Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

89.250 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 15:10
@jesua81
Zitat von jesua81jesua81 schrieb:Und im Zirkelschluss komme ich daher auf den Schluss, dass der Täter Ahnung von Funkfrequenzen gehabt haben muss. Und deswegen glaube ich, er hat die Ortung von Fraukes Handy von vornherein miteinkalkuliert, weshalb er das Handy zwischen der Zeit ihres Verschwindens und der nächtlichen SMS aufgeladen hatte. Dass Fraukes Akku leer war, konnte er nicht einkalkulieren. Und deswegen kam die SMS auch verspätet.
Stimme ich dir voll und ganz zu, der Akku muss irgendwo aufgeladen worden sein.
Und das passierte nicht im Auto, ich kann mir einen solch wunderbaren weiteren Zufall zugunsten des Täters nicht vorstellen.

Und deshalb gehe ich davon aus, dass dies im Versteck geschehen ist.

Er brauchte Frauke nicht um eine SMS abzusenden.
Er hätte sie auch zwingen können ihm aufzuschreiben, wie sie gewöhnlich SMS beendet und damit gewusst haben wie er die SMS nach Frauke klingen lassen kann.

Das die SMS Bezug auf das Fußball Spiel nahm, muss zwangsläufig bedeuten, dass der Täter gewusst haben muss, dass die Frauke das Spiel gesehen hat. Oder im Pub war.

Er muss aber vorher auch gewusst haben wie das Spiel ausging und welche Bedeutung dieser Ausgang für die WM hatte.
Zitat von jesua81jesua81 schrieb: Aber um genau zu sein: Welchen Unterschied denn genau?
Die Möglichkeit für Fremde etwas zu bemerken oder etwas ungewöhnliches zu beobachten wäre größer.
Ich meine ein Gewerbegebiet oder eine Seitenstraße am Rand von Paderborn ( genau so wie der Auffindeort ) sind einsamer und die Wahrscheinlichkeit an einem solchen Ort aufzufallen ist kleiner.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 15:12
@Doverex
Zitat von DoverexDoverex schrieb: Dabei denkst du, es ist der Grund für die SMS. Hab ich das jetzt richtig verstanden?
Ein möglicher Grund, ja .


melden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 18:35
Hallo an alle! @Malinka
@Doverex
@Adell
@jesua81
@XYFan
@hallo-ho

Irgendwie fällt mirs schwer zu glauben der Täter war im Pub. Ich weiss nicht aber das is schon ein nicht kalkulierbares Risiko. Denn der Täter hätte nicht ahnen können inwiefern seine Aktionen beobachtet wurden. Sei es die Beobachtung,das mitlauschen oder das Frauke folgen.

Für mich ist eher wichtig,wer von Fraukes Bekannten oder Dunstkreis wusste dass sie Fussball schaut und sich demnächst auf den Heimweg macht. Soziale Netzwerke schliess ich aus,da das Handy nicht über solche Fuktionen verfügte. Also bleiben ihre SMS Kontakte während des Spiels,sowie ihre Mädels die vllt auch SMS Kontakte hatte. Durch Chris selbst könnten es auch noch Leute erfahren haben.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 18:43
Den maskierten fremden Sexualtäter von dem selbst Frauke nicht weiss,wer er ist kann man zu 99,9 % ausschliessen.
Wie schon geschildert,wäre es fast einmalig in der Kriminalgeschichte,dass solch ein Täter mit Frauke durch die Gegend fährt und sie anrufen lässt.Wenn niemand ihn kennt,braucht er nichrs befürchten,kann sich ganz ruhig verhalten und eine lange Zeit sein Opfer quälen,ohne das die Polizei weiss nach wem sie suchen muss.Es wurde auch kein Lösegeld gefordert,dazu kommen die Ortskenntnisse.Man kann solch einen Täter ausschliessen,da ich bei einigen lese,wenn Frauke nun gar nicht wusste,wer sie entführt hätte.
Nochmal als Ansatz,Frauke sah sich nicht in Lebensgefahr,.Die entscheidende Frage ist und bleibt,warum lies der Täter sie telefonieren? Es kann darauf nur 2 Antworten geben.Entweder war es keine Entführung,ein freiwilliges Wegbleiben von Frauke,was dann immer mehr und mehr gegen sie eskaliert ist,oder der allen bekannte Täter wollte Zeit gewinnen,hatte eventuell Angst das bei ihm auch gesucht wird und die Polizei vor der Tür steht,er hat zu diesem Zeitpunkt Frauke nicht mit dem Leben bedroht und ihr eventuell versprochen sie am nächsten Tag gehen zu lassen.In beiden Fälken gehe ich von entweder einer Affäre,Schwangerschaft,versprochene Trennung etc.aus.Bei einer ernsthaften Bedrohung,vollzogener Vergewaltigung etc,also wenn der Täter vor oder zwischen den Telefonaten schon schwerst straffälig geworden wäre,macht es Null Prozent Sinn für den Täter Frauke telefonieren zu lassen.Das wäre einmalig,dass jemand so ein vollkommen sinnloses Risiko,aus Tätersicht eingeht.


4x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 19:03
@acer66
Zitat von acer66acer66 schrieb: Für mich ist eher wichtig,wer von Fraukes Bekannten oder Dunstkreis wusste dass sie Fussball schaut und sich demnächst auf den Heimweg macht.
Wenn Frauke ihm diese Information aber im nachhinein gegeben hätte, so bräuchte er VORHER nicht wissen, wo sie und ob sie das Spiel gesehen hat.


Was denkt ihr dazu?

Die erste SMS bezieht sich eben auf dieses vorher angesehen Spiel. Um ein Uhr morgens eine so spezifische und gleichzeitig nichts aussagenden SMS zu senden finde ich übertrieben für jemanden der nur "später kommen" will.

Und vor allem, wenn sie das Handy aufladen konnte und freiwillig weg war, wieso nicht gleich den ersten 30 sec Anruf starten.

Wäre da eine SMS mit einer Info nicht viel besser gewesen?

@bura
Zitat von burabura schrieb:... Nochmal als Ansatz,Frauke sah sich nicht in Lebensgefahr, ...
Was denkst du warum Frauke dann nur 30 sec telefoniert hat?

Warum nur so kurz angebunden sein, wenn man frei sprechen könnte? Was meinst du ?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 19:08
Sie hat doch 5 Minuten beim letzten Telefonat gesprochen.Kurz angebunden,kann man so oder so sehen.Bei einer wirklichen Bedrohung fährt kein Täter mit seinem Opfer nachmittags durch die Gegend und lässt sie telefonieren.Gefesselt im Auto am hellichten Tag etc...würde ich ausschliessen.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 19:11
@Malinka
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:enn Frauke ihm diese Information aber im nachhinein gegeben hätte, so bräuchte er VORHER nicht wissen, wo sie und ob sie das Spiel gesehen hat.
Richtig klar. Dennoch seh ich den Täter nicht im Pub.
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Was denkt ihr dazu?

Die erste SMS bezieht sich eben auf dieses vorher angesehen Spiel. Um ein Uhr morgens eine so spezifische und gleichzeitig nichts aussagenden SMS zu senden finde ich übertrieben für jemanden der nur "später kommen" will.
Irgendwo im Thread hab ich aufgeschnappt,dass Chris und Frauke aus Spass gewettet haben gegen wen Deutschland spielt. Ich weiss aber nicht ob es dazu eine gesicherte Quelle gibt. Vllt kann da @zweiter weiterhelfen!? Somit würde die SMS zumindest mehr Sinn machen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 19:19
@bura
Zitat von burabura schrieb:Den maskierten fremden Sexualtäter von dem selbst Frauke nicht weiss,wer er ist kann man zu 99,9 % ausschliessen.
Wie schon geschildert,wäre es fast einmalig in der Kriminalgeschichte,dass solch ein Täter mit Frauke durch die Gegend fährt und sie anrufen lässt.Wenn niemand ihn kennt,braucht er nichrs befürchten,kann sich ganz ruhig verhalten und eine lange Zeit sein Opfer quälen,ohne das die Polizei weiss nach wem sie suchen muss.Es wurde auch kein Lösegeld gefordert,dazu kommen die Ortskenntnisse.Man kann solch einen Täter ausschliessen,da ich bei einigen lese,wenn Frauke nun gar nicht wusste,wer sie entführt hätte.
Nochmal als Ansatz,Frauke sah sich nicht in Lebensgefahr,.Die entscheidende Frage ist und bleibt,warum lies der Täter sie telefonieren? Es kann darauf nur 2 Antworten geben.Entweder war es keine Entführung,ein freiwilliges Wegbleiben von Frauke,was dann immer mehr und mehr gegen sie eskaliert ist,oder der allen bekannte Täter wollte Zeit gewinnen,hatte eventuell Angst das bei ihm auch gesucht wird und die Polizei vor der Tür steht,er hat zu diesem Zeitpunkt Frauke nicht mit dem Leben bedroht und ihr eventuell versprochen sie am nächsten Tag gehen zu lassen.In beiden Fälken gehe ich von entweder einer Affäre,Schwangerschaft,versprochene Trennung etc.aus.Bei einer ernsthaften Bedrohung,vollzogener Vergewaltigung etc,also wenn der Täter vor oder zwischen den Telefonaten schon schwerst straffälig geworden wäre,macht es Null Prozent Sinn für den Täter Frauke telefonieren zu lassen.Das wäre einmalig,dass jemand so ein vollkommen sinnloses Risiko,aus Tätersicht eingeht.
Soweit eigentlich nachvollziehbar. Hälst du für möglich dass an dem Abend vllt eine ungeplante Vergewaltigung stattfand,er deshalb Frauke nicht gehen lassen konnte und nicht mehr wusste was er mit ihr anfangen soll und daher auch diese Harakiri Telefoniererei und Rumfahrerei entstand? Ihm ging praktisch der Arsch auf Grundeis. Und aus lauter Verzweiflung quasi dann der Mord.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 19:23
@bura
Die anderen Gespräche waren aber recht kurz und eine konkrete Info konnte/wollte/durfte sie ja nicht geben.
Ich kann bei den ganzen Gegebenheiten nichts von Freiwilligkeit erkennen.
Zitat von burabura schrieb:also wenn der Täter vor oder zwischen den Telefonaten schon schwerst straffälig geworden wäre,macht es Null Prozent Sinn für den Täter Frauke telefonieren zu lassen.Das wäre einmalig,dass jemand so ein vollkommen sinnloses Risiko,aus Tätersicht eingeht.
Nö, das wäre gar nicht einmalig.

Der mutmaßliche Mörder von Tina Würth ist am hellichten Tag mit ihr durch die Stadt spaziert.

Ein US-amerikanischer Serienkiller (Name weiß ich nicht mehr, reich ich nach, wenns mir wieder einfällt) hat ein entlaufenes, vierzehnjähriges Oper, das bei einem Polizisten Zuflucht gesucht hatte, nachdem es aus der Wohnung geflüchtet war, dem Polizisten wieder "abgequatscht", mit nach Hause genommen und dort getötet.

Und das sind nur zwei Beispiele, die mir spontan einfallen.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 19:29
@hallo-ho

Der Entführer von Natascha Kampusch ist mit ihr (allerdings nach Jahren Gefangenschaft) sogar einkaufen und schifahren gegangen.

Ich bin aber auch eher bei bura und halte das Täterverhalten im Fall Frauke für unnötig riskant.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 19:31
@hallo-ho

Die ersten Anrufe gingen glaub ich so 30sec-1 Minute. Wozu dienten sie deiner Meinung nach? Gehen wir davon aus sie durfte einfach nicht länger.

Der Letzte Anruf ging 5 Minuten. Warum so deutlich länger? Und warum gibt es gerade bei den 5 Minuten so wenig Information? Wenn man mal bedenkt was ein 5 Minütiges Gespräch alles beeinhalten kann. Sie werden sich wohl nicht 3 Minuten angeschwiegen haben.


3x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 19:32
@nephilimfield
Mag alles sein, aber diese vermutete Freiwilligkeit halte ich für noch absurder als das Täterverhalten.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 19:41
Zitat von acer66acer66 schrieb:Der Letzte Anruf ging 5 Minuten. Warum so deutlich länger? Und warum gibt es gerade bei den 5 Minuten so wenig Information? Wenn man mal bedenkt was ein 5 Minütiges Gespräch alles beeinhalten kann. Sie werden sich wohl nicht 3 Minuten angeschwiegen haben.
Keine Ahnung, was die besprochen haben, ich war ja nicht dabei ;)
Es waren jedenfalls keine Infos dabei, warum FL fort war oder wo sie sich aufhielt oder wo man demnächst nach ihrer Leiche suchen sollte (sorry fürs Zynischwerden) oder warum sie freiwillig so benommen wirkte


melden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 19:44
@acer66....das wäre auch eine Möglichkeit.Ich würde eventuell auf eine Respektsperson tippen,vor der Frauke respekt hatte,Vorgesetzter,Arzt etc.Ich bleibe aber dabei,es gab keine unmittelbare Bedrohung auf Leben oder Tod für Frauke bei den Telefonaten.
@hallo-ho....Der Fall war bei dem US Serienkiller anders

http://knappy-head.com/Tags/konerak-sinthasomphone/


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 19:46
@hallo-ho

Sei ruhig zynsich wenn dir danach ist :D

Mal wirkte sie klar,mal wirkte sie benommen. Was war es beim letzten Gespräch? Hat sie deiner Meinung nach geahnt dass es das Letzte Gespräch sein wird? Wie auch Herr Östermann andeutete?


melden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 19:47
@bura
So spricht Wiki:
Später konnte eines seiner Opfer, der 14-Jährige Konerak Sinthasomphone, dessen Bruder bereits ein Jahr zuvor von Dahmer misshandelt wurde, fliehen. Dahmer hatte wegen der Misshandlung eine Haftstrafe verbüßt; dennoch konnte er die durch eine Nachbarin alarmierten Polizisten mit Hilfe von Polaroids davon überzeugen, dass der Vierzehnjährige sein Liebhaber sei und einfach nur zu viel getrunken hatte. Die Polizisten, von der Volljährigkeit des Jugendlichen überzeugt, zogen ab. Gleich darauf ermordete Dahmer den Minderjährigen in seiner Wohnung.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 19:49
@bura
Zitat von burabura schrieb:es gab keine unmittelbare Bedrohung auf Leben oder Tod für Frauke bei den Telefonaten.
Kannst du das etwas genauer erläutern? Steh grad aufm Schlauch glaub ich. :D


melden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 19:50
@acer66
Diese Länge ist ungewöhnlich, da es sehr viel länger war.

Ich kenne ja den Zuammenhang nicht.

Vlt. hat man ihr gesagt: Ist dein letztes Gespräch, mach was draus.
Vlt ist sie davon ausgegangen, dass es wieder nur paar Sekunden geht und der Täter hat ihr signalisiert, dass sie jetzt länger darf. Ob sie dann während des Gesprächs oder danach begriffen hat, dass das als Abschied gedacht war oder ihr umgekehrt suggeriert wurde, "So, heute durftest du länger telefonieren, morgen zehn Minuten, übermorgen darfst du nach Hause, alles wird gut." weiß ich nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 19:54
@hallo-ho

Ich weiss ja du dass nicht weisst. Versuch nur rauszufinden wie du darüber denkst.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 20:03
@acer66

Ich will nur Optionen aufzeigen. Da ich nicht eine für wahrscheinlicher halte als die andere, schreibe ich "weiß nicht" dazu. Aber vlt sollte ich einfach schreiben, dass ich keinen Favoriten habe, das wäre deutlicher, da hast du recht.

@all Euch allen einen schönen Abend. Muss los.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 20:06
@hallo-ho

Ok verstehe,danke für die Aufklärung. Dir auch einen schönen Abend.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 20:09
@acer66
Zitat von acer66acer66 schrieb:Irgendwo im Thread hab ich aufgeschnappt,dass Chris und Frauke aus Spass gewettet haben gegen wen Deutschland spielt. Ich weiss aber nicht ob es dazu eine gesicherte Quelle gibt. Vllt kann da @zweiter weiterhelfen!? Somit würde die SMS zumindest mehr Sinn machen.
ich weiß nicht ob es direkt eine wette war ..

aber ich hatte gehört, das chris und frauke den abend zuhause verbringen wollten
chris wollte etwas lernen und sie wollten nebenbei das spiel gucken .
weil er ja england fan war ,oder aufgrund seines studiums sich für england interessierte .
und deswegen hat die sms auch einen text der auf fußball bezogen ist und england .
und deswegen geht die polizei wohl auch davon aus, das diese sms von frauke kam.
eine quelle weiß ich nicht genau ,soweit ich mich erinnere wurde es im filmbeitrag erwähnt.

ich persönlich denke aber nicht das sie diese sms freiwillig sendete ,oder wenn doch ,dann unter einfluss von medikamenten .
denn ich finde den text nicht gerade passend zu der zeit .
und im nachhinein kann man auch davon ausgehen, das diese sms nicht freiwillig war ,weil der rest der nachrichten auch unter äußeren einfluss entstanden sind.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 20:19
@zweiter

Ah okay. Eine freiwilligkeit dieser SMS hängt halt einfach davon ab was zu dieser Zeit geschehen ist. Ist genauso gut möglich dass das "unfreiwillige" wegbleiben erst im Laufe der Nacht geschah.

Zumindest scheint es nicht ganz so aussergewöhnlich gewesen zu sein,dass Frauke mal länger Abends unterwegs war obwohl am nächsten Tag Schule ist.

Blöderweise kennen wir auch den typischen Schreibstyl Frauke´s nicht. Ich würd mal sagen ob die Erste SMS freiwillig war oder nicht ist für mich völlig offen. Alles was danach geschah,ist mir klar,war mehr oder weniger diktiert bzw vom Täter so gewollt.

Diese hdgdl,ist ja nachfolgend auch in keiner SMS mehr aufgetaucht. Die erste SMS klang noch eher fröhlich/freundlich. Die nachfolgenden kalt und nicht gerade liebreizend.^^


melden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 20:44
@acer66
wenn sie freiwillig in nieheim war ,dann kann es nur ein bekannter gewesen sein.
warum sollte sie sonst dort hingefahren sein ?


melden

Mord an Frauke Liebs

19.10.2013 um 20:46
@zweiter

Davon geh ich mittlerweile ja schwer von aus.


melden