Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

88.068 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:24
@Malinka

Vielleicht findest du das, weil ich mir einbilde, irgendwo gelesen/gehört zu haben, dass Frauke eigentlich nicht so geredet hat...normal... wie es am Tele war. Hat das die Mutter gesagt, die hat aber nie mit Frauke am Tele geredet.

Weißt du da was?


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:27
@Malinka

Wir werden wohl nie ne ganz Runde Theorie finden. Wir puzzlen zwar ordentlich und richtig gut,aber uns fehlen von vornerein ein paar Teile.

Dennoch,wird hier äusserst gute Arbeit geleistet von allen. Respekt.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:36
Mich hat schon wieder was gewundert heute. Ich bin beim Mittagessen zum ersten Mal auf die Leichenbilder am Fundort gestoßen.

Ich hab meine Zweifel, dass er sie gleich bei ihrem Tod an der Fundstelle abgelegt hat.

Das hat folgende Ursachen:
In diesem Pferdeforum steht irgendwo, dass die Eltern eines Schreibers da häufiger mit dem Familienhund hinfahren und laufen.

Es war Sommer und es war warm, dann kam der Frühherbst. Da werden noch mehr Leute unterwegs gewesen sein.Auch mit ihren Hunden, zum Pilzesammeln etc.

Was mich wundert: Hunde haben in der Regel einen sehr guten Geruchssinn und riechen eine Leiche über große Entfernungen. Auch im Wald. Wie kommt es dass da niemandem was aufgefallen ist?

Der Unterkiefer lag ein Stück weg vom Schädel. Bei Tierfraß/-verschleppung hätte das DIng doch noch heruntergekommener ausgesehen als auf den Bildern. bzw. wäre noch weiter entfernt gewesen vom Schädel.

Der Wald dürfte von Leuten auch auf Grund der EInfahrten von Spaziergängern und Urlaubern ganz gut besucht gewesen sein.
Zumindest irgendein Rentnerdackel hätte doch was riechen müssen?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:48
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:

- klang benommen
- irgendwie nicht richtig da
- sprach eigentlich eher lebhaft und da war sie einfach nur traurig und müde
Aber eigentlich kann man dann schon sagen, es war eine Tonlage bei den Worten mit dabei, die man so von Frauke nicht kennt/kannte. Vielleicht wenn sie krank war - so ähnlich?

Aber ich denke, wenn ich das lese oben die 3 Punkte, von den beiden Geschwistern wird keiner von Beiden die Hände ins Feuer legen, dass es Frauke war!
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Wo sind die Beweise, DASS ES NICHT Frauke war.
Gute Frage, auch hier ist es ja kein Fakt, dass es NICHT Frauke war.

Ich habe aber von Anfang an, als ich mich hier anmeldete, die Theorie durchgekaut, mit Beruhigung/Beunruhigung. Das ist noch ein grösseres Durcheinander, darum reduzierte ich es jetzt mal allein auf Lebenszeichen geben verbunden mit den Anrufen. Da bin ich mir ziemlich sicher, dass dies nicht so falsch ist. Das dies "Lebenszeichen geben" im Vordergrund und voll Wichtigkeit stand für den Täter.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:51
@Doverex
Zitat von DoverexDoverex schrieb:@Malinka

....Vielleicht findest du das, weil ich mir einbilde, irgendwo gelesen/gehört zu haben, dass Frauke eigentlich nicht so geredet hat...normal... wie es am Tele war. Hat das die Mutter gesagt, die hat aber nie mit Frauke am Tele geredet.

Weißt du da was?....
Ich gehe immer von den Aussagen aus, die Menschen gemacht haben, die auch mit ihr gesprochen haben.
Das wird dich eventuell nicht zufrieden stellen ( :D ) aber es sind Chris und Karen.

Das Interview mit Chris Aussage :
...Zuerst rechnete er mit dem Schlimmsten, als Frauke sich am 22. Juni dann meldete, hatte er die Gewissheit: "Sie lebt!" Vier weitere Telefon- und SMS-Kontakte folgten, alle aus dem Raum Paderborn, wie die Polizei ermittelte ?“ am 23., 24., 25. und 27. Juni. "Einmal wurde ich nicht schlau aus Frauke, sie hat mich abgewürgt und wirkte wie auf Droge", erzählt Chris.
Dann wieder klang sie klar und er war 100-prozentig überzeugt, dass sie ihrer Ankündigung, nach Hause zu kommen, folgen würde. Bis heute kam sie nicht.



melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:52
@Doverex
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Vielleicht findest du das, weil ich mir einbilde, irgendwo gelesen/gehört zu haben, dass Frauke eigentlich nicht so geredet hat...normal... wie es am Tele war. Hat das die Mutter gesagt, die hat aber nie mit Frauke am Tele geredet.
Das war Fraukes Schwester im xy Beitrag (und zwar sie selbst, kein Schauspieler). Sie sagte wörtlich: "Sie spricht sonst eigentlich eher schnell und lebhaft und da war sie einfach nur traurig und müde – als ob sie Beruhigungsmittel oder so gekriegt hätte."
Das kann natürlich leicht der außergewöhnlichen Belastungssituation geschuldet sein. Es könnte aber auch ein dezenter Hinweis sein, dass am anderen Ende gar nicht Frauke war.

Was ich an der Theorie des frühen Todeszeitpunkts und der vorgetäuschten Anrufe ansprechend finde, dass sie auf einen Schlag mehrere Umstände erklären würde:

Motiv für die Anrufe (Alibi und Verschleierung des Todeszeitpunkts);
warum der Täter das Risiko auf sich nahm, mit Frauke herumzufahren: tat er nämlich gar nicht;
warum Frauke in denselben Kleidern gefunden wurde, in denen sie verschwunden ist;
warum nie ein Versteck gefunden wurde


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:53
@Malinka

No, im Interview von Chris steht das nicht drin was ich meinte und im Kopf habe.
Aber trotzdem DANKE dafür!!!


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:53
Zitat von OR1OR1 schrieb:Was mich wundert: Hunde haben in der Regel einen sehr guten Geruchssinn und riechen eine Leiche über große Entfernungen. Auch im Wald. Wie kommt es dass da niemandem was aufgefallen ist?
@OR1
Auch wenn man es nicht immer versteht, aber so etwas gibt es.
Nicht weit entfernt von mir starb ein älterer Mann eines natürlichen Todes. Der Leichnam wurde erst 1 Jahr später in einem Gebüsch an einer Hundewiese gefunden. An dieser führt ein stark frequentierter Rad und Fußweg unter und oberhalb von diesem Gebüsch entlang. Keinem viel Geruchsmässig etwas auf. Keinem Hund, keinem Spaziergänger, keinen Radfahrer. Auch ich bin diesen Weg fast täglich zur Arbeit gefahren.
Obwohl man es nicht für möglich hält, aber das kann wirklich unentdeckt bleiben.
Auch diese Leiche war beim auffinden stark skelettiert.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:55
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Auch wenn man es nicht immer versteht, aber so etwas gibt es.
Nicht weit entfernt von mir starb ein älterer Mann eines natürlichen Todes. Der Leichnam wurde erst 1 Jahr später in einem Gebüsch an einer Hundewiese gefunden. An dieser führt ein stark frequentierter Rad und Fußweg unter und oberhalb von diesem Gebüsch entlang. Keinem viel Geruchsmässig etwas auf. Keinem Hund, keinem Spaziergänger, keinen Radfahrer. Auch ich bin diesen Weg fast täglich zur Arbeit gefahren.
Obwohl man es nicht für möglich hält, aber das kann wirklich unentdeckt bleiben.
Auch diese Leiche war beim auffinden stark skelettiert.
Oha.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:57
@Sven1213
Sven1213 schrieb:
Auch wenn man es nicht immer versteht, aber so etwas gibt es.
Nicht weit entfernt von mir starb ein älterer Mann eines natürlichen Todes. Der Leichnam wurde erst 1 Jahr später in einem Gebüsch an einer Hundewiese gefunden. An dieser führt ein stark frequentierter Rad und Fußweg unter und oberhalb von diesem Gebüsch entlang. Keinem viel Geruchsmässig etwas auf. Keinem Hund, keinem Spaziergänger, keinen Radfahrer. Auch ich bin diesen Weg fast täglich zur Arbeit gefahren.
Obwohl man es nicht für möglich hält, aber das kann wirklich unentdeckt bleiben.
Auch diese Leiche war beim auffinden stark skelettiert.
Ich kann mir gut vorstellen, dass der Hund eines Jägers da eher anschlägt als ein Haushund.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:58
@OR1
Und dieser Mann ist im Sommer dort zu Tode gekommen. Es fiel keinem 1 Jahr lang auf. Hätte mir das jemand erzählt, ich hätte es nicht geglaubt. Leider war es so.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:58
Zitat von nephilimfieldnephilimfield schrieb:Motiv für die Anrufe (Alibi und Verschleierung des Todeszeitpunkts);
warum der Täter das Risiko auf sich nahm, mit Frauke herumzufahren: tat er nämlich gar nicht;
warum Frauke in denselben Kleidern gefunden wurde, in denen sie verschwunden ist;
warum nie ein Versteck gefunden wurde
Ja das hat was, es würde eigentlich sich sehr annähern an dem, wie Mörder es meist immer machen, wenn sie selbst dem Opfer nahe stehen....die Leiche erst mal los werden - verschwinden lassen.
Nur die Anrufe wären etwas, was so sehr seltsam ist und verwirrte. Und natürlich der Umstand, dass bei Leichenfund wohl der genauere Todeszeitpunkt nicht mehr festgestellt werden konnte. Spielte dem Täter in die Karten.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:58
@Malinka
Das glaube ich auch.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:59
@Sven1213

Darf ich noch die Jahreszeit erfahren, in der der Mann verstorben sein soll?
Oder die Jahreszeit als er gefunden wurde ( würde ein jahr zürück rechnen an dieser stelle dann ) ?


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 20:02
@Malinka
Das bekomme ich nicht wirklich mehr 100 % auf die Kette. Ich meine das es am Ende des Sommers war. Das geschah vor genau 5 Jahren (weil ich dort noch 10 Kilometer mit dem Fahrrad zur Arbeit fuhr, jetzt nicht mehr-faul)


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 20:06
@Sven1213

Ich habe nur überlegt wegen der Witterung könnte es eventuell bei den " Haushunden " zu Problemen gekommen sein etwas genaues zu riechen.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 20:09
@Malinka
Das mit den Hunden habe ich bis heute nicht verstanden. Das ist eine große Wiese, wo dutzende Hundehalter am Tag ihre Hunde ausführen. Der Weg an dem Gebüsch entlang, wo diese und Radfahrer, Spaziergänger entlang gehen liegt maximal 20 Meter entfernt.( wenn überhaupt so weit!)


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 20:11
@Sven1213

Ist er natürlichen Todes gestorben?


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 20:11
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Nur die Anrufe wären etwas, was so sehr seltsam ist und verwirrte.
Tun sie das? Wen?
- Uns (im Nachhhinein)
- die Poizei (im Nachhinein)
- Freunde, Familie, Bevökerung (im Nachhinein)


Gerade die Anrufe waren eine klare und deutliche Botschaft: Frauke lebt, sie kommt nach Hause, sie erklärt dann alles.


Nehmen wir mal an, es hätte die ANrufe nicht gegeben:

FRauke wäre weg.
Die Polizei hätte spätestens nach 48 Stunden (ist doch die Frist oder) mit der Suche begonnen
Ohne Lebenszeichen wären Personen und Alibis wahrscheinlich gleich geprüft worden.
Eine Großsuche in der gesamten Region hätte beginnen können.
Täter wußte entweder nicht von ihrem großen Umfeld ( war sich unsicher was auf ihn zukommen würde , ob er schnell in den Kreis der Verdächtigen kommen würde) oder er wußte es und hatte vor den Reaktionen Panik.
Täter brauchte noch ein Alibi, denn er war ja der letzte, der mit ihr zusammen war.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 20:15
@Malinka
Laut Polizei schon. Der Mann war über 80 Jahre und wie ich es verstanden habe, vermute ich dass er grob gesagt, beim Wasser lassen gestorben ist und dann etwas die Böschung hinunter gerutscht ist und im Dickicht liegen blieb.
Aber das ist nur meine Interpretation, weil ich mir es nicht erklären könnte, wie er sonst dort hin gekommen sein sollte.
Ich selbst habe nur die Örtlichkeit, beziehungweise die Reifenspuren der Polizei gesehen.


melden