Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

87.949 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 17:48
Vielleicht waren die Anrufzeiten aber auch das Alibi. Schlafen ist da nichts ungewöhnliches.

@pfiffi: Die Thesen und Erklärungen habe ich allgemein geschrieben, ich wollte den Punkt an sich diskutieren.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 17:49
Zitat von OR1OR1 schrieb:Die Thesen und Erklärungen habe ich allgemein geschrieben, ich wollte den Punkt an sich diskutieren.
Bei "Du Idiot" und dann auflegen hättest Du ja auch recht gehabt!


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 17:51
Zitat von OR1OR1 schrieb:Als ihr Bruder sie zwei Minuten später anrief wich sie allen Fragen aus.
Und auch der sagte: Es war Frauke. Haben wir schon mal drei, die sich geirrt haben müssten. Der Täter muss ne verdammt gute Stimmenimitatorin an der hand gehabt haben. (Hatte heute nachmittag den Bruder ganz vergessen...) Und eine, die dann auch noch Anrufe entgegen nimmt.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 17:55
Zwei WOrte waren als Bsp. vielleicht unglücklich gewählt. In der Regel braucht man in etwa 1 Minute. Extremsituationen verlängern die Zeiten-

Pfiffi: Es geht nicht um Imitation. genauso wie Menschen existieren, die ähnlich aussehen (Und damit meine ich nicht 500 Bill Kaulitz Fans in Berlin auf irgendeinem Bavro-event)
gibt es ähniche Stimmen/STimmlagen. Ich persönlich zum Beispiel habe schon ab und zu die Situation gehabt, dass ich beim Telefonat dachte, der klingt wie der oder der. Waren dann aber völlig andere Personen.

Ich sag nicht, dass ich das ausgerechnet in diesem Fall für wahrscheinlich halte, aber ich hätte so ein Tätervorgehen auch nicht für wahrscheinlich gehalten.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 17:59
@OR1
Zitat von OR1OR1 schrieb:Vielleicht war er in ihrem Handytelefonbuch als Christos vermerkt?
Halte ich in diesem Fall für unwahrscheinlich. Ich halte einen
Kosenamen oder einfach nur Chris oder Chrissy für möglicher.

Und wenn der Täter Chris sein sollte, würde er den Hinweis auf diese Sonderbarkeit geben?
Von sich aus? Wozu?
Zitat von OR1OR1 schrieb:Die Pin in so einer Situation zu erpressen dürfte ein leichtes sein. (Jedes Kartoffelschälmesser, jeder Schraubenzieher an die Kehle gehalten hilft dabei.)
Du willst also sagen, dass Frauke zu jemanden ins Auto gestiegen ist um warum auch immer rum zu fahren, anstatt nach hause zu kommen.
Dann ist die Situation eskaliert aus welchen Gründen auch immer und der Täter hat BEVOR er Frauke entgültig GETÖTET hat in dieser eskalierenden Situation noch schnell den Geistesblitz gehabt nach zu sehen ob ihr Handy noch an ist und sich durch eine WEITERE Bedrohung mit einem Messer erst ein mal die Pin erpresst, weil er da schon auf die Idee gekommen ist DIE NOCH NICHT begangene TAT zu VERTUSCHEN????

Also nur damit wir das klar gestellt haben, bitte erkläre mir ob ich das richtig verstanden habe?

@OR1
Zitat von OR1OR1 schrieb: ...Als sie Christos aus den Dören die SMS geschrieben hat stand darin: "Geht mir gut, komme bald macht dir keine Sorgen etc." ...
In der SMS hat Frauke nichts von gut gehen und mach dir keine Sorgen erwähnt.

Sie schrieb wortwörtlich das hier :

Anrufe 1 UM

Der Bruder dagegen hat ihr, meiner Meinung nach , erst die Möglichkeit für ein Ausweichen gegeben, da er ETWAS GEFRAGT hat.
Sprich : vor oder während der SMS hat niemand Fragen stellen können, denen Frauke hätte
ausweichen müssen.

Er fragte folgende Dinge :


Frauke Chris Freitag Rueckruf Bruder

Sprich, auf die Frage nach dem WO sie ist und WANN sie nach Hause kommt HAT FRAUKE ja geantwortet.
Nur auf die Frage : WAS MACHST DU ? ist Frauke ausgewichen mit ihrer Antwort.

@OR1
Zitat von OR1OR1 schrieb:...Ich bin wie viele andere auch der Meinung, die Annahme des Telefonats sei Zufall gewesen in Bezug auf den Bruder und entweder das Handy war nur noch zufälig an weil auf den Rückruf von Christos gewartet wurde oder aber auch weil auf ihrem Handy ständig neue Kontaktversuche ihrer Freunde stattfanden.

Wer weiß vielleicht waren ja jeden Abend bald 20 oder 30 neue Nachrichten i Handy. Tagsüber war das handy ja aus. Und sobald er es anstellte, wurden die Nachrichten ja automatisch an das Handy gesendet...
Würde alles nicht plausibel erklären warum das Handy an diesem Abend an die 5 Min an war.
Ein Rückruf von Chris zu erwarten, nach dem man ihm bereits eine SMS mit allen Dingen die man zu sagen hatte gesendet hat?
Wozu ?
Um wieder Fragen ausweichen zu müssen, wenn sie mit Chris redet?
Und der Täter hätte das Handy auch einfach aus machen können.
Auch während das Handy noch klingelte, davon hat ihn nichts abgehalten.

Wozu sollte Frauke das Handy überhaupt in der Hand gehabt haben um einen SMS zu tippen?
Hätte der Täter genau so gut selbst machen können.

Und wenn Frauke nicht mehr am Leben gewesen ist, wozu dann überhaupt dran gehen, wenn man da Handy nach dem absenden der SMS am Freitag sofort hätte ausschalten können so wie immer?




@Doverex
...Wir müssen uns da schon an die Fakten ein bisserl halten, und die lauten,
dass EINMAL kurz der Bruder, EINMAL kurz die Schwester mit Frauke sprach am Tele....

... Ich denke, die Schwester hätte auch schon früher mit Frauke sprechen wollen, wenn sie dabei gewesen wäre....

...Daher von grossem Interesse, wer hatte diese Idee, dass die Schwester beim Telefonat am Dienstag dabei war? Von ihr oder von Chris? ...
1.
Ich habe nicht davon gesprochen, dass KAREN ÖFTER mit Frauke telefoniert hat als uns bekannt ist
Ich habe lediglich den FAKT FESTGEHALTEN, dass Karen in der Woche von Fraukes verschwinden öfters bei Chris in der Wohnung war.
Ob sie dann auch mit gewartet hat oder nicht so lange bleiben konnte bis Frauke anrief, stand in meiner Aussage nicht zur Frage.

2. HAT FRAUKE EXPLIZIT nach KAREN gefragt und sie ans TELEFON HOLEN LASSEN im XY Beitrag.
Das solltest du nicht verdrehen, sondern genau so wieder geben.

3. Sagt Frauke in dem Beitrag nicht SIE MÖCHTE auflegen, sondern SIE MUSS JETZT AUFLEGEN.
Womit sich ganz einfach erklären würde, warum sie Chris noch mal sprechen wollte.
Mit Chris HAT SIE JA BIS DATO noch gar nicht gesprochen, das sie ja direkt nach seinem Rangehen nach Karen verlangt hat.
Sprich Frauke wollte auch noch mit Chris sprechen BEVOR SIE auflegen MUSS.
Sehr verständlich wie ich finde.

Außerdem finde ich pickst du seit einigen Beiträgen immer wieder Fakten raus für dich, wogegen dann andere für dich einfach nicht mehr gelten.
Wie z. B. den Fakt, dass Herr Östermann sich die Zeit genommen hat IN EINEM TV BEITRAG klar zu stellen das Chris verdächtigt wurde und nach den Untersuchungen 100% ausgeschlossen werden kann.

Weiterhin hat dies hier
Zitat von DoverexDoverex schrieb:...Da wir keinen Zeugen haben, dass jemand Frauke auf dem Heimweg in ein fremdes Auto steigen hat sehen, gibt es keinen wahren Beleg dafür, dass Frauke nie daheim ankam....
nichts zu bedeuten, als das du JEDEN Verdächtigen kannst, der zeitliche und räumliche Nähe zu Frauke hatte.
Und das dürfen an dem Abend alleine schon an unbekannten Menschen an die 500 Stück gewesen sein, da wir jeden verdächtigen müssen, der eine Nähe von 100 m zu Frauke hatte in dieser Nacht.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 18:01
@OR1 Im Prinzip sind Deine gedanken ja auch richtig, nur müssten sich hier drei Personen, die Frauke sehr nahe waren, geirrt haben - in einer Situation, in der sie Frauke am telefon auch erwarteten. Unstreitig ist von Fraukes handy auf Chris handy telefoniert worden (bzw umgekehrt), untreitig haben 3 Personen entsprechendes bestätigt. Für Verdächtigungen gegen Chris ist hier einfach kein Platz mehr. Und wie ich solche haltlosen Ausstreuungen menschlich finde, das sage ich lieber nicht laut...


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 18:08
@pfiffi
@OR1
@Doverex
@AngRa

@pfiffi
Zitat von pfiffipfiffi schrieb:@OR1 Im Prinzip sind Deine gedanken ja auch richtig, nur müssten sich hier drei Personen, die Frauke sehr nahe waren, geirrt haben - in einer Situation, in der sie Frauke am telefon auch erwarteten.
Ich kann mir vorstellen, dass Chris sich auch Fangfragen hätte ausdenken können, wenn er sich so unsicher gewesen wäre, OB es wirklich Frauke war am Telefon.
So etwas wie : Du weißt, dass wir auf die Hochzeit von Franz , Josef, Melanie ect. gehen am Mittwoch, bist du bis dahin zurück?

Oder : Melanie hat nach dir gefragt ich soll dir schöne Grüße bestellen und das sie sich sorgen macht.
Oder ähnliches.

Sprich einfach eine Info einbauen die falsch ist um zu sehen, ob wirklich Frauke spricht oder nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 18:13
@OR1

hier eine kleine Erinnerung, ob man mir glaubt, ist mir jetzt egal, es war so:

Nachdem unser erstes Kind geboren wurde, musste ich ja nun alle Verwandten anrufen.

Anruf bei meiner Schwiegermutter:
"Hallo Eva!"
"Hallo Torsten (=Ex-Freund meiner Frau ;-) ) na, was rufst Du denn an?"
"Torsten? ich bins, pfiffi, mensch! Du bist soeben Oma geworden!"

Ich darf sie heute noch nicht daran erinnern ;-)

Also, das stimmt natürlich, was Du sagst.

Kleine Einschränkungen:
a) ich habe wirklich nur "Hallo Eva" gesagt
b) ich habe sie auf Arbeit angerufen und in einer Lagerhalle mit entsprechendem Backgroundgeräusch erwischt...
c) mich kannte sie erst knapp eineinhalb Jahre, und wir haben uns nun auch nicht täglich gesehen/gesprochen. Torstens und meine Stimmen sind relativ ähnlich.

Also, dass sich da gleich drei sehr nahestehende geirrt haben, glaub ich nicht so recht


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 18:47
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:nichts zu bedeuten, als das du JEDEN Verdächtigen kannst, der zeitliche und räumliche Nähe zu Frauke hatte.
Und das dürfen an dem Abend alleine schon an unbekannten Menschen an die 500 Stück gewesen sein, da wir jeden verdächtigen müssen, der eine Nähe von 100 m zu Frauke hatte in dieser Nacht.
Ich denke schon, dass es was zu bedeuten hat mit dem Umstand verbunden, wenn Frauke schon in der Nacht zum 21 Juni ums Leben kam.
Weil wohl alle unbekannten Menschen, an die 500 Stück die als Täter in Betracht kommen würden,wohl keine Veranlassung gesehen hätten, einen Anruf zu tätigen, damit Fraukes Todeszeitpunkt vorgetäuscht verschoben wird.

Es gibt eben den Fakt & Beweis nicht, dass Frauke am 27.Juni noch lebte.
Weder ist Fraukes Handyeinlogdaten ein Fakt dafür, dass Frauke noch lebte zu diesem Zeitpunkt, noch gibt es einen klaren Beweis, dass Frauke es selbst am Tele war.
Von der Leiche wissen wir auch nichts, dass hieraus ein Beweis gezogen werden konnte, dass Frauke am 27. noch lebte.

Bruder und Schwester von Frauke, kann ich mir nicht vorstellen, dass beide zu 100% darauf schwören würden, dass es Frauke am Telefon war. Mir fehlt hier jede Aussage von den Beiden, in etwa "Ja, es war ganz sicher Frauke am Telefon". Hab ich noch niergends wo gelesen so eine eindeutige Aussage von den Beiden. Also wird nur spekuliert darüber, ob sie glaubten zu 100% , Frauke als Frauke erkannt zu haben am Tele. Eine 100%er Beweis wäre eh nur eine Bandaufnahme und Stimmenanalyse.
Zitat von MalinkaMalinka schrieb: HAT FRAUKE EXPLIZIT nach KAREN gefragt und sie ans TELEFON HOLEN LASSEN im XY Beitrag.
Das solltest du nicht verdrehen, sondern genau so wieder geben.
Ich habe genau das wiedergegeben wie es erst unlängst gepostet wurde, nachdem du von XY Redaktion die Antwort bekommen hast


ALso ich habe Antwort von der XY Redaktion bekommen im Bezug auf die Gesprochenen Sätze in den Telefonaten.

Sehr geehrte Frau Schmidt,

vielen Dank für Ihre E-Mail, die wir mit Interesse gelesen haben.

Zu Ihrer Frage: In unserem Film über den Mordfall an Frauke Liebs hatten wir seinerzeit die original nachgesprochenen Sätze des Telefonats zwischen Frauke und ihrem Mitbewohner verwendet - so, wie sie laut Polizei in den Zeugenaussagen vermerkt sind.

Wir hoffen, Sie halten "Aktenzeichen XY...ungelöst" auch weiterhin die Treue - und verbleiben

mit freundlichen Grüßen aus München

das XY-Team

1. Anruf
Also. " Hallo Christos,ich wollte Euch nur sagen dass es mir gut geht! Sag Mama,Papa und den anderen bescheid." ----> Täterziel,beruhigung des Umfelds und Polizei!?

Der letzte Anruf.

Schwester:" Wie geht es dir?"
Frauke:" Bitte frag mich nicht!"
Schwester: "Bist du müde? Du klingst so."
Frauke:" Ja...bitte sag allen,dass ich sie ganz doll liebe!"
Schwester:" Wann kommst du denn nach Hause?"
Frauke:" Das weiss ich jetzt noch nicht,ich möcht jetzt auflegen.Bitte gib mir noch mal Chris."
Chris:" Jetzt sag doch mal wo du bist!"
Frauke:" Das kann ich nicht."
Chris:" Wirst du festgehalten?"
Frauke:"Ja,Nein,Nein.
Chris:" Wer ist bei dir?"
Frauke:" Das kann ich dir nicht sagen."
Chris:"Hast du nen anderen Typen kennengelernt?"
Frauke:" Du weisst doch dass ich wegen nem Typen nicht eine Woche wegbleib. Du kennst mich doch." Ich muss jetzt schluss machen."
Chris:" Wann meldest du dich wieder?"
Frauke:" Das weiss ich nicht."
Chris:" Ruf halt jeden Tag an"
Frauke:" Ja mach ich,tschau.Bis bald."


Beitrag von acer66 (Seite 933)


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 18:56
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Und wenn der Täter Chris sein sollte, würde er den Hinweis auf diese Sonderbarkeit geben?
Von sich aus? Wozu?
Ich halte Chris nicht für den Täter. Den Fakt Chris sei Täter oder Täterkreismitglied habe ich darum extra ausgeschlossen.
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Du willst also sagen, dass Frauke zu jemanden ins Auto gestiegen ist um warum auch immer rum zu fahren, anstatt nach hause zu kommen.
Dann ist die Situation eskaliert aus welchen Gründen auch immer und der Täter hat BEVOR er Frauke entgültig GETÖTET hat in dieser eskalierenden Situation noch schnell den Geistesblitz gehabt nach zu sehen ob ihr Handy noch an ist und sich durch eine WEITERE Bedrohung mit einem Messer erst ein mal die Pin erpresst, weil er da schon auf die Idee gekommen ist DIE NOCH NICHT begangene TAT zu VERTUSCHEN????

Also nur damit wir das klar gestellt haben, bitte erkläre mir ob ich das richtig verstanden habe?
Ob sie abgefangen oder verschleppt wurde, sich auf ein erstes Kennenlernsehen mi jemandem aus einem Chat getroffen oder zufällig auf dem Liboriberg einen Freund/Bekannten getroffen hat weiß ich nicht. Es spielt hierfür aber auch keine Rolle, also für diese Theorie:

Theoriefakt: Frauke ist in der Gewalt des Täters, wie auch immer sie dahin gelangt ist
Theoriefakt: Frauke fühlt sich bedroht und erzählt Täter von wartendem Chris, der sich ohne baldiges
Nachhausekommen Sorgen machen und nach ihr suchen würde:
Theoriefakt: Täter kriegt Panik und überlegt wie er das verhindern kann. Zudem weiß er nicht, ob er mit
Frauke gesehen worden war egal ob bei freiwilligem oder unfreiwilligem Mitkommen.

Täter kommt daraufhin auf die Idee eine SMS zu schicken und zwingt sie die PIN herauszugeben und bedrängt sie dafür.
In ihrer Angst gibt Frauke die Pin heraus.
Vielleicht hatte er sie da schon misshandelt, sie verschleppt oder die Situation war aus anderen Gründen schon eskaliert, so dass er ihr schon etwas angetan hatte, was für ihn rechtliche Folgen haben würde wenn es herauskäme.
Vielleicht war sie aber auch einfach verletzt nach einem Autounfall und der Täter hatte sie in den Kofferraum oder auf den Rücksitz gepackt und zwang sie nach nächtlicher Fahrt und der Information
von ihr Chris würde warten , die Pin herauszurücken.
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Würde alles nicht plausibel erklären warum das Handy an diesem Abend an die 5 Min an war.
Ein Rückruf von Chris zu erwarten, nach dem man ihm bereits eine SMS mit allen Dingen die man zu sagen hatte gesendet hat?
Wozu ?
Ich glaube es war an weil er auf Informationen aus war über den aktuellen STand der Suche nach FRauke. Das Handy dürfte voller SMS-Nachrichten gewesen sein von Familie, Freunden und Bekannten.
Es wurden sicherlich Nachrichten und Anruflisten kontroliert.
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Wozu sollte Frauke das Handy überhaupt in der Hand gehabt haben um einen SMS zu tippen?
Hätte der Täter genau so gut selbst machen können.
Hat/hätte sie es getan/tun müssen?
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Und wenn Frauke nicht mehr am Leben gewesen ist, wozu dann überhaupt dran gehen, wenn man da Handy nach dem absenden der SMS am Freitag sofort hätte ausschalten können so wie immer?
Informationen /Überblick über aktuelle Suche nach Frauke. Suche nach Hinweisen auf Täterrückschluß.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 18:59
Zitat von pfiffipfiffi schrieb:hier eine kleine Erinnerung, ob man mir glaubt, ist mir jetzt egal, es war so:

Nachdem unser erstes Kind geboren wurde, musste ich ja nun alle Verwandten anrufen.

Anruf bei meiner Schwiegermutter:
"Hallo Eva!"
"Hallo Torsten (=Ex-Freund meiner Frau ;-) ) na, was rufst Du denn an?"
"Torsten? ich bins, pfiffi, mensch! Du bist soeben Oma geworden!"

Ich darf sie heute noch nicht daran erinnern ;-)

Also, das stimmt natürlich, was Du sagst.

Kleine Einschränkungen:
a) ich habe wirklich nur "Hallo Eva" gesagt
b) ich habe sie auf Arbeit angerufen und in einer Lagerhalle mit entsprechendem Backgroundgeräusch erwischt...
c) mich kannte sie erst knapp eineinhalb Jahre, und wir haben uns nun auch nicht täglich gesehen/gesprochen. Torstens und meine Stimmen sind relativ ähnlich.

Also, dass sich da gleich drei sehr nahestehende geirrt haben, glaub ich nicht so recht
Ich fänd es auch strange und kann es mir nicht so richtig vorstellen aber es wäre ja möglich. Wir haben keine Spurenauswertung der Polizei , gar nichts.
WIr können nur spekulieren. Und Theorie für Theorie durchgehen und Pros und Contras abwägen.
Selbst beim Tatsächlich ABlauf des Ganzen nach einer Theorie dürfte es in der Theorie jede Menge Contras geben.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:02
@OR1
Zitat von OR1OR1 schrieb:" Um den Tatzeitpunkt zu verschieben. Und die Anrufe, die hat sie dann nicht mehr selbst angerufen. "
Na wenigstens sagt/meint ein Kriminalist und Justiziar auch, die Anrufe dienten nur dazu, um den Tatzeitpunkt zu verschieben. Dann ist es von Grund aus nicht mal so verkehrt, die Leichenablage mal nach ganz vorne hinzuverschieben.

Auch wenn du das nicht geschrieben hättest @OR1 , hätte ich noch länger diese Theorie verfolgt.
Sie kommt mir auf den Bezug der Anrufe nämlich sehr logisch vor!


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:09
Hehe,was treibt ihr denn heute?? Ich bin ja dafür,dass man jede Theorie mal durchspielt. Mach auch bei den meisten mit. Nur bei dieser mein lieber @Doverex ;) ,halt ich mich raus. Ich kann damit nix anfangen. Denn schon der Inhalt der Gespräche,widerspricht doch der Theorie an sich, findest du nicht?

Ansonsten nicht streiten Leute,nicht dass wegen so unnötiger streiterei der Thread dran glauben muss ;).


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:12
Hier eine Geschichte von mir, ob man mir glaubt, ist mir jetzt egal, es war so:

Meine Großmutter hat ihren ältesten Bruder immer besucht (täglich), er wurde blind
und hat viel geraucht und getrunken. Klar, wenn man im Alter blind wird, ist es schwer.

Auf alle Fälle rufte er auch dann schon mal an, wenn ihm die zigaretten oder der Wein ausgeht.

Ich habe meine Großmutter angerufen, weder unter den Namen des Bruders sondern NUR seine Stimme nachgemacht.
Text!

ich: "Hallo Gusti"
Oma: "Was ist denn Karl"?
ich: "Du, mir ist was passiert, ist mir jetzt peinlich"
Oma: "Ja was denn Koarl"?
ich: "Ich habe mich angeschissen...."
Oma: "Ohh nein karl" (laut)
ich: "Leider bin ich nun schon reingestiegen auch, ich hab es ja nicht gesehen.."
Dann musste ich so lachen...konnte mich nicht mehr halten.

Ist zwar schon lange her, war noch sehr jung, aber meine Oma hat gar nichts bemerkt das es nicht ihr Bruder war.

Meine Oma hat danach noch sehr lange gelebt, war damals wederr schwerhörig noch so irgendwie schlecht beinander.

Ende der Durchsage!


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:15
@acer
Hier streitet doch keiner. Ich finde die Diskussion verläuft doch sehr sachlich.

Jede Theorie hat Für und Wider. Und wenn ich eine Theorie poste, ist es doch gerade wovon die Diskussion lebt, wenn diese dann auseinander genommen wird und Malinka oder irgendwer anderes erklärt, das sei alles Quatsch weil...


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:19
Zitat von acer66acer66 schrieb:Nur bei dieser mein lieber @Doverex ;) ,halt ich mich raus. Ich kann damit nix anfangen. Denn schon der Inhalt der Gespräche,widerspricht doch der Theorie an sich, findest du nicht?
@acer66
Das ist kein Problem, wenn dir was nicht passt wirst du es schon deutlich äussern ;-)
Wir sind es ja gewohnt, "reinzubrüllen", oder? *grins*
Aber mit Stil ;-) "Gema gema"!


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:20
Achso wenn ich von "er" schreibe, meine ich damit den Täter. Dies schließt beim Disktutieren hier auch Frauen mit ein.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:21
@Doverex
Zitat von DoverexDoverex schrieb:....Weder ist Fraukes Handyeinlogdaten ein Fakt dafür, dass Frauke noch lebte zu diesem Zeitpunkt, noch gibt es einen klaren Beweis, dass Frauke es selbst am Tele war....
Fakt ist für mich in der Sache, dass ich das ganze auch umdrehen kann und fragen :
Wo sind die Beweise, DASS ES NICHT Frauke war.
Das einzige was wirklich dafür sprechen würde währe die auffällig andere Verhalten von Frauke am Telefon.


@Doverex
Zitat von DoverexDoverex schrieb:....Bruder und Schwester von Frauke, kann ich mir nicht vorstellen, dass beide zu 100% darauf schwören würden, dass es Frauke am Telefon war.

Mir fehlt hier jede Aussage von den Beiden, in etwa "Ja, es war ganz sicher Frauke am Telefon". Hab ich noch niergends wo gelesen so eine eindeutige Aussage von den Beiden. Also wird nur spekuliert darüber, ob sie glaubten zu 100% , Frauke als Frauke erkannt zu haben am Tele. Eine 100%er Beweis wäre eh nur eine Bandaufnahme und Stimmenanalyse.
Du hast von Chris oder der Schwester aber auch nicht explizit gehört, dass es NICHT Frauke gewesen ist. Wie du bereits sagst.
Im Gegenzug dazu finde ich die Aussagen :


- klang benommen
- irgendwie nicht richtig da
- sprach eigentlich eher lebhaft und da war sie einfach nur traurig und müde


absolut nicht aussagekräftig für eine fremde Frauke am Telefon.

@OR1
malinka schrieb:
Und wenn der Täter Chris sein sollte, würde er den Hinweis auf diese Sonderbarkeit geben?
Von sich aus? Wozu?

Ich halte Chris nicht für den Täter. Den Fakt Chris sei Täter oder Täterkreismitglied habe ich darum extra ausgeschlossen.
Das war wohl undeutlich von mir : ich gehe hier nicht davon aus, dass du Chris für den Täter hältst.
Ich habe mich das ( an @all gerichtet ) einfach gefragt nach deinem Post.

@OR1
...Vielleicht war sie aber auch einfach verletzt nach einem Autounfall und der Täter hatte sie in den Kofferraum oder auf den Rücksitz gepackt und zwang sie nach nächtlicher Fahrt und der Information
von ihr Chris würde warten , die Pin herauszurücken....

....Ich glaube es war an weil er auf Informationen aus war über den aktuellen STand der Suche nach FRauke. Das Handy dürfte voller SMS-Nachrichten gewesen sein von Familie, Freunden und Bekannten.
Es wurden sicherlich Nachrichten und Anruflisten kontroliert.....
.
Ich halte die Presse nach wie vor für die beste Quelle was den Stand der Dinge angeht.
Die Flyer Aktion wurde sicherlich nicht direkt am Donnerstag oder Freitag gestartet.
malinka schrieb:
Und wenn Frauke nicht mehr am Leben gewesen ist, wozu dann überhaupt dran gehen, wenn man da Handy nach dem absenden der SMS am Freitag sofort hätte ausschalten können so wie immer?

Informationen /Überblick über aktuelle Suche nach Frauke. Suche nach Hinweisen auf Täterrückschluß
Was sollte in den Nachrichten den drin stehen?
Wir/ Ich suche(n) dich und machen uns Sorgen?
Wo bist du? Die Polizei sucht dich?
Melde dich ?

Das die Polizei Frauke sucht weiß der Täter ja spätestens ab Donnerstag morgen.
Und selbst wenn es ein Täter war der Frauke kannte, was sollten die Leute den schon wissen nach zwei Tagen?
Das Frauke nach dem Pub los ging nach Hause, das kaum Geld bei ihr hatte, dass der Akku beim Verlassen des Pubs leer war, dass Chris eine SMS bekommen hat und von wo, DAS ALLES wusste der Täter ab Donnerstag morgen aus der Presse.
Deshalb so denke ich hat er überhaupt mit den Anrufen reagiert.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:22
Ich bin übrigens in keiner Theorie richtig gut angekommen bis jetzt.
Ich zweifel aber auch einfach gerne alles unlogische im Bezug von einer Theorie auf alle anderen an.
Ich denke mann muss das eine weile machen, damit der Ball immer Runder wird.

Jedem fällt immer noch was auf oder ein. Davon lebt dat janze´ hier ! :D


melden

Mord an Frauke Liebs

13.11.2013 um 19:23
@OR1
@Doverex

Ich denke ihr versteht mich schon richtig oder ;)


melden