Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Charlotte Böhringer

24.713 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, München, 2006 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Charlotte Böhringer

Mordfall Charlotte Böhringer

29.11.2020 um 17:22
Ach, was ich euch noch empfehlen kann: Das Hörbuch (gratis bei Spotify) "9 1/2 perfekte Morde" von Alexander Stevens.
Ganz am Ende wird der Fall behandelt.

Der Autor geht darauf ein, dass die Erbmasse ca. 50 Millionen Euro beträgt. Bence wird von seinem Bruder die Hälfte erhalten.
Der Autor verfolgt den Gedankengang, dass BT das ganze Vorhaben, inklusive Haftstrafe, einkalkuliert hat.

Er erhält nach 20 Jahren absitzen den Millionenbetrag. Hätte er die Tante nicht umgebracht und wäre der Studienabbruch ans Licht gekommen, dann wäre er leer ausgegangen.

Wenn er aus dem Gefängnis entlassen wird, wird er weiterhin behaupten, unschuldig zu sein und ein angenehmes Leben führen können.
Was meint ihr zu dem Ansatz?


3x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

29.11.2020 um 17:30
Zitat von annichenannichen schrieb:Was meint ihr zu dem Ansatz?
Hm, halte das für ziemlich weit hergeholt. Wenn er aus dem Gefängnis rauskommt ist er erstmal mittellos. Aufgrund der Erbunwürdigkeit hat er nix bekommen. Er muss schön lieb zu seinem Bruder sein, um ein gutes Leben führen zu kommen.
Armes Würmchen der BT - zuerst musste er gegenüber der Tante immer nett sein, zukünftig muss er gegenüber dem Bruder lieb und nett sein.
Irgendwie ist der grosse Bruder der "Gewinner" aus der ganzen Tragödie. Damals hatte die Tante die Macht und jetzt hat MT die Macht, BT schmort im Knast und kann sich nicht sicher sein ob er jemals ans grosse Geld rankommt.

Mir ist allerdings nicht klar, inweit die Mutter der Brüder (als Schwester der toten Charlotte), geerbt hat.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

29.11.2020 um 17:44
Zitat von KölnerKölner schrieb:Mir ist allerdings nicht klar, inweit die Mutter der Brüder (als Schwester der toten Charlotte), geerbt hat.
Die Schwester hat gar nichts geerbt. CB hatte ein Testament gemacht und die Brüder als Erben eingesetzt. Einen Pflichtteil für Geschwister gibt es nicht, so dass CBs gesamtes Vermögen ungeschmälert an die Brüder als Erben fiel. Da aber BT hinsichtlich seines Erbteils bekanntlich erbunwürdig ist, ging letztlich alles an den einzigen verbleibenden Erben, also Mate Toth.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

29.11.2020 um 17:53
Zitat von AndanteAndante schrieb:Die Schwester hat gar nichts geerbt. CB hatte ein Testament gemacht und die Brüder als Erben eingesetzt. Einen Pflichtteil für Geschwister gibt es nicht, so dass CBs gesamtes Vermögen ungeschmälert an die Brüder als Erben fiel. Da aber BT hinsichtlich seines Erbteils bekanntlich erbunwürdig ist, ging letztlich alles an den einzigen verbleibenden Erben, also Mate Toth.
Na also, dann muss Bence schön lieb zu Mate sein sonnst wars das mit Leben in Saus und Braus.
Er kann nur beten das seine Eltern noch leben, wenn er aus dem Gefängnis kommt. Die Eltern würden bestimmt versuchen zu verhindern, das Mate seinem kleinen Bruder nix abgibt.
Sollte Mate jedoch dem Bence die kalte Schulter zeigen und ihm sagen " Pass auf kleiner Bruder, ich hab nach aussen hin immer allen gesagt das ich dich für unschuldig halte, aber mich kannste nicht verarschen..... . Insofern werde ich dem Mörder unserer Tante sicherlich kein Geld schenken"

Oh weia - möchte mir garnicht ausmalen was dann los wäre.......


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

29.11.2020 um 17:56
Aber Mate hat doch in einem Interview gesagt, dass Bence das Geld zusteht!

Er hat den Prozess, dass das Geld nicht an den Steuerzahler, sondern an ihn ausgezahlt wird angestoßen, damit Bence seinen Erbteil bekommen wird.
Denn er hat ja seine Tante nicht umgebracht, wie wir alle wissen. Haha.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

29.11.2020 um 18:10
Zitat von annichenannichen schrieb:Aber Mate hat doch in einem Interview gesagt, dass Bence das Geld zusteht!
Jaja, der eine Bruder hat schon viel Blödsinn gesagt, vielleicht ist Mate genauso gestrickt.

Möchte mir garnicht ausmalen was passiert wenn Mate sich nicht an seine "Versprechungen" hält. Immerhin würde sein Vermögen halbiert und vermutlich müsste Bence auch noch kräftig Schenkungssteuer bezahlen.

Wäre doch ein tolles Argument " Ach Brüderchen, wenn ich Dir etwas schenke oder überschreibe dann musst Du viel Steuern zahlen. Das wollen wir doch beide nicht. Du darfst gerne für 12,50 €/h im Kassenhäuschen der Tankstelle sitzen - so wie früher"

Sorry, irgendwie amüsiert mich der Gedanke doch sehr


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

29.11.2020 um 18:59
Zitat von annichenannichen schrieb:Wenn er aus dem Gefängnis entlassen wird, wird er weiterhin behaupten, unschuldig zu sein und ein angenehmes Leben führen können.
Was meint ihr zu dem Ansatz?
Ich halte die Annahme für einigermaßen absurd, weil Bence überhaupt nicht vorhersehen konnte, ob sein Bruder tatsächlich zu ihm halten würde. Und dass jemand von Anfang an einkalkuliert 20 Jahre ins Gefängnis zu wandern für eine Belohnung derer er sich keineswegs sicher sein kann, ist eine ziemlich abwegige Hypothese. Um das rund zu bekommen, hätte der Autor eine Absprache zwischen beiden Brüdern vor der Tat unterstellen müssen - aber so weit wollte er dann wohl doch nicht gehen.

Allem Anschein nach hat Bence zwar durchaus eingeplant in Verdacht zu geraten, aber darauf spekuliert, dass die Kombination aus gut erfundenen Geschichten und fehlenden Beweisen ausreichen würde um freigesprochen zu werden. Das sehe ich insbesondere durch die elaborierten Stories belegt, die er offenbar vorbereitet hatte.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

29.11.2020 um 19:50
Zitat von KölnerKölner schrieb:Na also, dann muss Bence schön lieb zu Mate sein sonnst wars das mit Leben in Saus und Braus.
Er kann nur beten das seine Eltern noch leben, wenn er aus dem Gefängnis kommt. Die Eltern würden bestimmt versuchen zu verhindern, das Mate seinem kleinen Bruder nix abgibt.
Die Toths halten anscheinend zusammen. Die Versuche, zugunsten von BT ein Wiederaufnahmeverfahren zu erreichen, mit damit verbundenen erheblichen Anwalts-, Gutachter- und Publicity-Kosten, sind mit Sicherheit nicht gerade billig. SO hat sich CB den Umgang mit ihrem Erbe kaum vorgestellt, na ja....


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

29.11.2020 um 20:04
Zitat von falstafffalstaff schrieb:Ich halte die Annahme für einigermaßen absurd, weil Bence überhaupt nicht vorhersehen konnte, ob sein Bruder tatsächlich zu ihm halten würde. Und dass jemand von Anfang an einkalkuliert 20 Jahre ins Gefängnis zu wandern für eine Belohnung derer er sich keineswegs sicher sein kann, ist eine ziemlich abwegige Hypothese.
Sehr richtig! Zumal Bence sich damit ja, selbst wenn er mit einer kürzeren Strafe gerechnet hätte, sein Leben ziemlich versauen würde: Wenn er als gescheiterter Jurastudent aus dem Knast kommt, mit dem Namen und dem Gesicht, wohlbekannt durch die Presse, wovon sollte er leben? Umso mehr würde er sich dem guten Willen seines Bruder ausliefern, weil er ja ohne das Erbe allenfalls zum Mindestlohn irgendwo Regale einräumen könnte und dabei noch von den Kollegen als Ex-Knacki, der seine Tante (!!!) umgebracht hat, gemobbt würde.

Ein viel zu großes Risiko.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

29.11.2020 um 20:07
Zitat von AndanteAndante schrieb:Die Toths halten anscheinend zusammen.
Naja, das mag sein. Die Eltern glauben vermutlich auch an die Unschuld ihres Sohnes, wie das mit dem Bruder aussieht kann man nur spekulieren.

Interessant finde ich auch die Tatsache das von der Familie 250.000 € Belohnung ausgesetzt wurden, für denjenigen der Tips zur Ergreifung des Täters liefert.
Also ganz ehrlich, wenn ich 50 Mio geerbt hätte und ich wäre davon überzeugt das mein Bruder unschuldig im Gefängnis sitzt, dann würde ich vermutlich 5 oder gar 10 Mio Belohnung aussetzen. Je höher die Belohnung ist umso grösser die Wahrscheinlichkeit das ein evtl. Mitwisser umfällt und auspackt.
Bei einem Vermögen von rd. 50 Mio € ist eine Belohnung von 250.000 € gradezu lächerlich.


2x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

29.11.2020 um 20:11
Zitat von KölnerKölner schrieb:Bei einem Vermögen von rd. 50 Mio € ist eine Belohnung von 250.000 € gradezu lächerlich.
Es sollte aber auch nicht so viel sein, dass es die Schmeißfliegen anlockt, die dann Geschichten konstruieren und vielleicht unschuldige Leute denunzieren.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

29.11.2020 um 20:19
Zitat von BundesferkelBundesferkel schrieb:Es sollte aber auch nicht so viel sein, dass es die Schmeißfliegen anlockt, die dann Geschichten konstruieren und vielleicht unschuldige Leute denunzieren.
Schmeißfliegen kommen auch bei 250.000 € angeflogen..........


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

29.11.2020 um 20:40
Zitat von akonischaakonischa schrieb:Warum versucht sein Anwalt Indizien wie z.B. die Geldscheine oder das fehlende Alibi damit zu entkräften, dass BT, wenn er den Mord verübt hätte, nicht solche Fehler gemacht hätte.
Vor allem hätte mich von Hr. Witting ja mal interessiert, wie denn ein "kluger" Bence die Tötung seiner Tante besser hätte bewerkstelligen können, um nicht verknackt zu werden.


2x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

29.11.2020 um 20:45
Zitat von muscariamuscaria schrieb:Vor allem hätte mich von Hr. Witting ja mal interessiert, wie denn ein "kluger" Bence die Tötung seiner Tante besser hätte bewerkstelligen können, um nicht verknackt zu werden.
Naja, einige der Indizien hätte es nicht gegeben wenn BT cleverer agiert hätte. Beispielsweise die Zeitungen die man bei BT gefunden hat, die 500 € Scheine, er hätte sich auch sicherlich ein besseres "Alibi" besorgen können.....


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

29.11.2020 um 20:53
Zitat von muscariamuscaria schrieb:Vor allem hätte mich von Hr. Witting ja mal interessiert, wie denn ein "kluger" Bence die Tötung seiner Tante besser hätte bewerkstelligen können, um nicht verknackt zu werden.
Weil die Erben von umgebrachten Millionären automatisch in Verdacht geraten, weil ein fehlendes Alibi diesen Verdacht massiv bekräftigt und weil ein Täter kein Alibi haben kann, fällt mir persönlich nur eine Variante ein: Das Engagement eines Auftragskillers. Damit hätte er sich aber wiederum andere Risiken eingefangen - und dann findet man solche Fachmänner ja auch nicht so ohne weiteres in den Gelben Seiten.

Ansonsten hat sich Bence den Umständen entsprechend eigentlich ganz gut geschlagen, wenn man mal von einigen Leichtsinnsfehlern absieht. Ich gehe nach wie vor davon aus dass einer seiner größten Fehler die Annahme war dass es zur Entlastung ausreichen würde, einfach ein paar unwiderlegbare Stories zu erzählen. Die Anzahl dieser Geschichten sowie deren geradezu überkonstruierte Unwiderlegbarkeit, wurden ironischerweise letztendlich sogar zu einem eigenen Indiz.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

29.11.2020 um 22:21
Sicher, rein theoretisch könnte Mate seinem Bruder sämtliche finanzielle Unterstützung versagen, kommt dieser aus dem Gefängnis raus. Aber warum sollte er? Die Folge wäre doch, dass er gewaltig an gesellschaftlicher Reputation verlieren würde.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

29.11.2020 um 22:53
Mich würde interessieren wie sich die Anhänger von Toth dazu positionieren, dass ja ein Alternativtäter CB umgebracht haben muss. Wer soll das den dann gewesen sein?


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

29.11.2020 um 22:57
@Swagger
die positionieren sich nur insofern, als dass es Bence nicht war.
Ein Alternativtäter wurde noch nie thematisiert.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

29.11.2020 um 23:11
Zitat von emzemz schrieb:Aber warum sollte er? Die Folge wäre doch, dass er gewaltig an gesellschaftlicher Reputation verlieren würde.
Die gesellschaftliche Reputation wird aber auch nicht mehr so großartig sein, wenn er seinem Bruder die Hälfte des Vermögens abtritt. Dann wird man ihm vorwerfen: "Schämst Du Dich nicht, das Geld Deiner Tante ihrem Mörder hinzuwerfen?" Natürlich wird er dann wieder vehement behaupten, dass sein Bruder doch unschuldig sei, aber seinen Ruf rettet das auch nicht, weil die Öffentlichkeit BT doch eher als den Mörder denn als das arme Justizopfer sieht.

Insofern kann er tun was er will, verlieren wird er irgendwie immer.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

30.11.2020 um 00:31
Zitat von annichenannichen schrieb:Wenn er aus dem Gefängnis entlassen wird, wird er weiterhin behaupten, unschuldig zu sein und ein angenehmes Leben führen können.
Was meint ihr zu dem Ansatz?
Ufff, das ist zwar ziemlich viel Geld, aber dafür über 20 Jahre im Gefängnis sitzen und sein ganzes Leben zerstören? Kann mir kaum vorstellen, dass es ihm das wert gewesen wäre. Fände das wenn dann logischer, dass er fest damit gerechnet hätte, damit davonzukommen, was ja sein kann.

Weiß eigentlich hier jemand, wann er frühestens rauskommen wird, also in welchem Jahr?


melden