Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Charlotte Böhringer

24.702 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, München, 2006 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Charlotte Böhringer

Mordfall Charlotte Böhringer

17.06.2021 um 15:09
Vielleicht wurde sie mit einem Schürhaken erschlagen, wäre wohl das naheliegendste.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.06.2021 um 15:10
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:Da liefert jemand eine plausible, realistische und nachvollziehbare Erklärung für eine dann doch eher skurril anmutende Spurenlage und Du findest das "abenteurlich?"
Nein. Realistisch wäre Verpackungsmitarbeiter Werner H. Von Firma A hat wider der Vorschriften mal wieder seine Hygienehandschuhe ausgelassen. Daher würde während der Schicht die Produktionsserie xy kontaminiert. Nach Aussagen von Werner H. Macht er das immer so, wenn er Freitags auch die Maschine reinigen muss weil....Ein nachträglich ermitteltes DNA Profil bestätigt dass....


Aber so ist es Spekulation bis Fiktion.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.06.2021 um 15:11
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:Aber so ist es Spekulation bis Fiktion.
Spekulation bis Fiktion sind alle Vermutungen über den unbekannten Doppelmörder.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.06.2021 um 15:17
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:Spekulation bis Fiktion sind alle Vermutungen über den unbekannten Doppelmörder.
Das ist auch größtenteils richtig weil alles Annahmen, Meinungen, unbelegbare Vermutungen.

Ich bleibe dabei. DNA ist ein schlecht bestelltes Feld in dem Verfahren.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.06.2021 um 15:22
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:Auffallend ist dass die Stauchung aus Richtung Treppe vorliegt. Das könnte darauf hindeuten dass die Gewalt beim Verlassen und nicht nach Eintritt geschah.
Das Foto ist von der Treppe aus aufgenommen.
Die Stauchung erfolgte aus Richtung Eingangstür.
CB wollte das Treppenhaus verlassen.
Vor der Tür stand, als sie diese öffnete, BT
BT drängte sie zurück.
Zitat von SolzimerSolzimer schrieb:Vielleicht wurde sie mit einem Schürhaken erschlagen, wäre wohl das naheliegendste.
Einen Grund, warum das naheliegend wäre, hast du auch?


2x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.06.2021 um 15:31
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:Ich bleibe dabei. DNA ist ein schlecht bestelltes Feld in dem Verfahren.
Umso verwunderlicher, dass Du die DNA von BT am Testament und an CB und ihre DNA an seinen 500ern einfach so vom Tisch wischt.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.06.2021 um 15:42
Als Tatwerkzeug kann was aus dem Auto entnommen worden sein - ein Radkreuz z.B.. Es stand ja in unmittelbarer Nähe zur Tatwohnung auf dem 4. Parkdeck. Getragen haben könnte man einen einfachen Maleroverall, der nach der Tat klein zusammengerollt auch im Auto verstaut worden sein könnte und auf einer der anschließenden Fahrten irgendwo entsorgt worden sein. Dann hätte man keine Kleidung beschmutzt, das Werkzeug/Mordwaffe entsorgt und keine Spuren hinterlassen. So ein Hexenwerk ist es nun auch nicht - und wie man sieht, hat es ja auch geklappt.


2x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.06.2021 um 15:46
Zitat von emzemz schrieb:Das Foto ist von der Treppe aus aufgenommen.
Bitte um einen Beleg.
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:Umso verwunderlicher, dass Du die DNA von BT am Testament und an CB und ihre DNA an seinen 500ern einfach so vom Tisch wischt.
Nein tue ich nicht. Aber alle drei Elemente von einem Ziehsohn sind nicht zwangsläufig tatrelevante DNA Spuren.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.06.2021 um 15:49
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:Aber alle drei Elemente von einem Ziehsohn sind nicht zwangsläufig tatrelevante DNA Spuren.
Tatrelevanter als eine Spur an einem Wasserglas und an einer Kommode allemal.

Zumal trotzdem die Frage erlaubt sein muss: Was hat er an ihrem Testament zu schaffen, wieso hat er 500er mit ihrer DNA und ihrem Blut und warum ist seine DNA auf ihren Klamotten?


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.06.2021 um 15:52
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:Tatrelevanter als eine Spur an einem Wasserglas und an einer Kommode allemal.
Na eben nicht. Weil bereits einer anderen Tat zugeordnet!


2x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.06.2021 um 16:01
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:Na eben nicht. Weil bereits einer anderen Tat zugeordnet!
Streng genommen einer Schraube zugeordnet, die bei einer anderen Tat auftauchte. Hier wird immer so getan, als überführe die DNA an einer (!) Schraube einen Mörder und ziehen daraus dann den Schluss, da wäre ein Mörder bei CB gewesen. Das ist aber bei Lichte betrachtet kompletter Bullshit.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.06.2021 um 16:03
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:Streng genommen einer Schraube zugeordnet, die bei einer anderen Tat auftauchte. Hier wird immer so getan, als überführe die DNA an einer (!) Schraube einen Mörder und ziehen daraus dann den Schluss, da wäre ein Mörder bei CB gewesen. Das ist aber bei Lichte betrachtet kompletter Bullshit.
Nein die Schraube nicht. Aber die DNA Spur an einem Tatmittel an dem es keine anderen Spuren gab. Es geht nicht um die Überführung sondern um eine bis dato mangelhafte Erklärung.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.06.2021 um 16:07
Zitat von InterestedInterested schrieb:Als Tatwerkzeug kann was aus dem Auto entnommen worden sein - ein Radkreuz z.B.. Es stand ja in unmittelbarer Nähe zur Tatwohnung auf dem 4. Parkdeck. Getragen haben könnte man einen einfachen Maleroverall, der nach der Tat klein zusammengerollt auch im Auto verstaut worden sein könnte und auf einer der anschließenden Fahrten irgendwo entsorgt worden sein. Dann hätte man keine Kleidung beschmutzt, das Werkzeug/Mordwaffe entsorgt und keine Spuren hinterlassen. So ein Hexenwerk ist es nun auch nicht - und wie man sieht, hat es ja auch geklappt.
Das setzt aber vorraus, dass der Mord geplant war. Warum sollte ein Mörder bei einem geplanten Mord eine derart blutige mordmethode wählen, die nicht nur extrem blutig ist, sondern auch kräftezehrend und abstoßend und das Risiko von vielen spuren beinhaltet und dazu kommt dann noch der Zeitdruck. Bei einem geplanten Mord würde ich jedenfalls etwas wählen, was 100% sicher ist, Alibi zb oder Spurenlage und ich würde eine tötungsart wählen, die einfacher ist. Und genügend Zeit würde ich auch noch einplanen, wenn ich denn etwas suche.
Oder ist es in dem Sinne gemeint, dass die beiden erst gestritten haben, er rausgeworfen wurde, zum Auto oder sonstwohin ging, ein Werkzeug nahm und nochmal zurück ging, womit die Tante nicht rechnete? Das könnte natürlich auch sein, da sein wagen nur wenige Meter entfernt stand.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.06.2021 um 16:23
Zitat von emzemz schrieb:Das Foto ist von der Treppe aus aufgenommen.
Die Stauchung erfolgte aus Richtung Eingangstür.
CB wollte das Treppenhaus verlassen.
Vor der Tür stand, als sie diese öffnete, BT
BT drängte sie zurück.
Du hast sicherlich inzwischen bemerkt, dass deine Behauptung falsch ist. Die Treppe ist links vom Spiegel. Man schaut durch die Tür grade auf den Spiegel.
Was ist mit deinen ganzen folgernden für dich "passenden" aber konstruierten Ableitungen?!

Vergleiche ab 09:22min

Youtube: Ich war es nicht! Zwei Urteile und viele Zweifel (37 Grad ZDF 26.04.2016)
Ich war es nicht! Zwei Urteile und viele Zweifel (37 Grad ZDF 26.04.2016)



1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.06.2021 um 16:36
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:Was ist mit deinen ganzen folgernden für dich "passenden" aber konstruierten Ableitungen?!
Da hast du tatsächlich Recht, das Tischchen befindet sich gegenüber vom Eingang.
Dennoch hat das Gericht festgestellt und das im Urteil auch dargestellt, dass BT die Tat begangen hat, als er das Treppenhaus betrat. Selbst einem Petermann ist es nicht gelungen, diesen Tatablauf zu erschüttern.


2x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.06.2021 um 16:43
Zitat von emzemz schrieb:Selbst einem Petermann ist es nicht gelungen, diesen Tatablauf zu erschüttern.
.

Es geht nicht darum durch was das Urteil erschüttert wird, sondern was logischerweise der Tatablauf war.

Dass der Oberstaatsanwalt an seinem 93 Verhandlungstag in eine Kamera sagt, er wüsste nicht, ob das Gericht ihm folgt macht ihn mir gleich mal sympathisch.
Umgekehrt machen sich ja hier die "Experten" lustig, wie man noch Zweifel haben kann nachdem man die Verhandlungstage in einer verkürzten Schrift mit Fazit lesen kann 😵‍💫.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.06.2021 um 16:57
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:Na eben nicht. Weil bereits einer anderen Tat zugeordnet!
Welcher Tat denn? Weder von der Strafkammer, die den Fall CB/BT hatte, noch von der Strafkammer, die den Fall Ursula Herrmann /Werner Mazurek hatte, ist die entsprechende Spur dem jeweiligen Fall zugeordnet worden.

BEIDE Strafkammern sind davon ausgegangen, dass diese Spur für BEIDE Fälle eine Trugspur ist, wie man unschwer in BEIDEN Urteilen nachlesen kann. Da es sich um eine Verunreinigung handelte, ist es ja auch klar, dass sie für KEINEN der Fälle eine Bedeutung hat.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.06.2021 um 17:17
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:Nein die Schraube nicht. Aber die DNA Spur an einem Tatmittel an dem es keine anderen Spuren gab. Es geht nicht um die Überführung sondern um eine bis dato mangelhafte Erklärung
War es nicht im Allmy-Paralleluniversum nach allmyinternen Recherchen eine Schleudersitztransportkistenfirma, die die Kiste herstellte?
Zitat von julina32julina32 schrieb am 15.01.2021:Ok, damit unterstreichst du, warum die Recherchebemühungen in Richtung Schleudersitz oder Ausland ihre Berechtigung haben.
Dann wäre es also DNA von einem damaligen Schleudersitztransportkistenfirmenmitarbeiter. Wäre der verdächtig? Was ist deiner Meinung nach jetzt zu tun und wohin wird uns das führen?


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.06.2021 um 17:28
Zitat von InterestedInterested schrieb:Als Tatwerkzeug kann was aus dem Auto entnommen worden sein - ein Radkreuz z.B.. Es stand ja in unmittelbarer Nähe zur Tatwohnung auf dem 4. Parkdeck. Getragen haben könnte man einen einfachen Maleroverall, der nach der Tat klein zusammengerollt auch im Auto verstaut worden sein könnte und auf einer der anschließenden Fahrten irgendwo entsorgt worden sein. Dann hätte man keine Kleidung beschmutzt, das Werkzeug/Mordwaffe entsorgt und keine Spuren hinterlassen. So ein Hexenwerk ist es nun auch nicht - und wie man sieht, hat es ja auch geklappt.
Oder daher, wo BT den Hochdruckreiniger herhat und hat dann am Dienstag die Tatwaffe dort wieder zurückgelegt und schon war sie weg.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.06.2021 um 17:34
Zitat von AndanteAndante schrieb:BEIDE Strafkammern sind davon ausgegangen, dass diese Spur für BEIDE Fälle eine Trugspur ist, wie man unschwer in BEIDEN Urteilen nachlesen kann. Da es sich um eine Verunreinigung handelte, ist es ja auch klar, dass sie für KEINEN der Fälle eine Bedeutung hat.
Dem könnte ich auch total folgen. Wenn es jeweils eine Verunreinigung (Teilprofil) für sich wäre und nicht in einem ungeklärten identischen Profil geendet hätte.
Zitat von PalioPalio schrieb:Dann wäre es also DNA von einem damaligen Schleudersitztransportkistenfirmenmitarbeiter.
Hm. Schleudersitz???


1x zitiertmelden