Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.05.2015 um 02:21
@y-ray
Ok Seydewitz ist aber nur Autor des TV und dieses Artikels der vermutlich ohnehin kaum gelesen wurde und nicht den Inhalt anderer Artikel oder Aussagen wieder spiegelt und erst Recht nicht wurde diese Aussage von der Polizei oder den Ermittlern getätigt.
Die Aussage dieser war absolut gegenteilig, muss man auch noch einmal betonen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.05.2015 um 02:23
@Yong

Homburg-Spur
Zeuge machte seine Beobachtung am Samstag 09.06.2007 um 23:50 Uhr.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.05.2015 um 02:24
@lauratreves
Du kommst doch aus Trier und hast neben Allmy sicher auch noch "normale", soziale Kontakte... Sprich mit denen, das reicht.

@phosphor
Angenommen, Spitzbart ist Tatzeuge oder Täter, er kann ja nur an einem Ort gleichzeitig sein. Die Umstände Tanjas Todes sind noch gar nicht geklärt, aber mal weiter angenommen, sie ist am roten Felsen, hinter dem Haus Bonner-74 umgekommen, oder am Zurlaubener Ufer, und zwar am Morgen des 7.6., und sie hat geschrien.
Das Auto "Spitzbarts" soll am Moselufer gestanden haben.

Was auch immer der Theologie-Student da gehört hat, beide "Tatorte" sind möglich, von beiden Orten könnten die Schreie gekommen sein und durchaus an der Zurmainer Straße "angekommen" sein.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.05.2015 um 02:25
-Am 27.01.15 erhob der pensionierte Kriminalbeamte des Polizeipräsidiums Trier und ehemaliges Mitglied der im Fall ermittelnden Soko Vorwürfe gegen Polizei und
Staatsanwaltschaft
-Rodungsarbeiten im Januar an der Fundstelle
-Buffy Forum gelöscht, laut seiner Aussage nicht von ihm selbst! (Abstand circa 3 Wochen vor dem Fund)
-RTL besucht Frau Gräff für ein Interview (2 Wochen vor dem Fund)
-Online Petition auf dem Weg zum Anwalt (5 Tage vor dem Fund)

Der Artikel von heute ist auch plausibel und super zusammengetragen. Viele neue Details sind nun (endlich) an die Öffentlichkeit gekommen. Sollte es stimmen, wie es in diesem Artikel recherchiert wurde und davon gehe ich aus, dann hat dieser "Spitzbart" tatsächlich falsche Angaben gemacht. Das ist nicht von der Hand zu weisen und folgerichtig verdächtig.

Ich glaube, dass war nach 8 Jahren kein Zufallsfund! Da muss es eine heiße Spur geben. Ich hoffe, dass die Polizei den Fall bald aufklären kann. Ich habe das Gefühl, es dauert nicht mehr lange.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.05.2015 um 02:25
@phosphor
Ich habe es so interpretiert, dass der Artikel nicht fragt, von welcher Station der Kabinenbahn sie kommen (Stadt vs. FH-Seite) sondern aus Richtung der Station an der Zurmainer kamen, von der ja schräg gegenüber der Fundort liegt bzw. in direkter Richtung, abhängig davon, wo sich die Mansardenwohnung befand. Hatte dazu heute morgen ein Bild gepostet, es kann sich genau mit der Linie der Felsen (=parallele Spur) kreuzen, deswegen umso mehr Unverständnis, dass man da nicht konkret gesucht hat. Durch diese beiden Ansätze GAB es einen konkreten Ort. Der exakte Fundort WAR ein neuralgischer Punkt. Die Hunde habene die Spur auf der Stadtseite der Kabinenbahn verloren. http://tools.tmvgonline.de/statistik/relink/?to=449d2a6d84e785e959c6d7f40757a6e4 (Archiv-Version vom 09.09.2018)
(Parkplatz der Kabinenbahn am Moselufer)!


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.05.2015 um 02:25
@lupenrein
Dann hatte er vielleicht Langeweile und Lust auf ein wenig Boulevard-Statistik... Ähem... Sorry...

Ich hätte mir gewünscht, dass er in St. Arnual recherchiert, wenn er schon davon ausgeht, dass Tom tot sein könnte.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.05.2015 um 02:32
@Zeus0815
Ich habe die traurige Geschichte von Anfang an verfolgt und immer stumm mitgelesen, nicht flächendeckend natürlich. Aber heute ist mir ein bisschen der Kragen geplatzt, weil ich hier vieles wertvoll finde, den Eindruck habe, dass Zusammenhänge vielleicht schneller erkannt werden als in einer bürokratisch verdichteten SoKo, die sich erstmal neu finden muss. Deswegen habe ich lediglich gefragt, ob jemand eine Idee hat, wie es weitergehen soll, falls sich nichts ergibt in nächster Zeit. Was ist daran verwerflich?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.05.2015 um 02:37
Ich glaube, das hier manche, dass was hier bewirkt werden kann masslos ueberschaetzen.

Es wird auch in diesem Fall Einzelheiten geben, die fuer den normalo hier nie abzufragen sind und aus Halbwahrheiten und Vermutungen wird selten bis nie ein Schuh. Wenn hier nicht die totale Verschwoerung im Gange ist, glaube ich nach wie vor nicht, dass die ermittelnden Beamten so dumm und unfaehig sind wir hier in vielen Beitraegen geauessert. Ganz sicher wurden auch da die unmoeglichesten Szenarien besprochen und erdacht. Als Beamter kann ich aber sicher nicht mit wildesten Spekulationen auf die Menschheit losgehen...

Weiterhin muss man die Spirale jetzt mal weiter denken. Es heisst doch nicht, nur weil das nie kommuniziert wurde, dass es nie einen Tatverdaechtigen gab. Machen wir uns nix vor, die die hier nun am meisten toenen und zig Theorien parat haben sind doch die ersten, die die Seiten wechseln wenn ein wahrscheinlicher Taeter gefunden waere.

Es kann durchaus sein (wenngleich ich das nicht abschaetzen kann) das man irgendwann bei den Ermittlungen falsch abgebogen ist, man letztlich den Wald vor Baeumen nicht mehr sah und -natuerlich moeglich- Fehler gemacht wurden. Ich glaube aber nicht, dass dies irgendein Beamter mit Absicht macht und ich glaube weiterhin, dass wenn man nur die kleinste Chance sieht das hier noch was geht, dann wird man Himmel und Hoelle in Bewegung setzen damit man zu belastbaren Ergebnissen kommt.

Schnellschuesse gleich welcher Art, kann und wird man sich aber nicht erlauben. Daher finde ich auch positiv, dass sich Kaes dieser Sache gewidmet hat. Wer den -Fall Ulmen- studiert hat und ein bisschen ueber den Mann gelesen hat, weiss das der nicht nach Trier faehrt um zwei Artikel zu schreiben. Nicht falsch verstehen, dass ist kein Heilsbringer, aber doch ein positives Zeichen. Im Fall Ulmen, der als ausermittelt und die Akten vernichtet wurden hat Kaes uebrigens nicht gegen die Beamten gehetzt, sondern er hat Fragen gestellt und das an ganz vielen stellen und damit neues Feuer entfacht, bis es am Ende so seine Worte - eine Frage der Ehre der Ermittler war diesen Fall doch noch zu klaeren. Ein anderes Stilmittel war natuerlich diese Fragen die gestellt wurden auch zu veroeffentlichen und damit nochmal zusaetzlichen Druck aufzubauen.

Die Strategie sieht jetzt aehnlich aus, ob es den gleichen Erfolg bringt ist natuerlich ungewiss, aber ein bisschen Hoffnung bringt es schon, finde ich wenigstens.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.05.2015 um 02:38
@lauratreves
Im Moment sieht es aber doch ganz gut aus, ich habe mir seit Monaten diesen frischen Wind gewünscht und auf Böhm und Deschunty gesetzt, das ganze ist jetzt nochmal ins Rollen gekommen die heutigen Artikel waren in Form und Anzahl Volltreffer, ich bin optimistisch gestimmt das Frau Graeff endlich Antworten auf offene Fragen bekommt, wenn nebenbei noch der Lanz abgesetzt wird umso besser.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.05.2015 um 02:40
@lauratreves
Zitat von lauratreveslauratreves schrieb:Hatte dazu heute morgen ein Bild gepostet, es kann sich genau mit der Linie der Felsen (=parallele Spur) kreuzen, deswegen umso mehr Unverständnis, dass man da nicht konkret gesucht hat. Durch diese beiden Ansätze GAB es einen konkreten Ort. Der exakte Fundort WAR ein neuralgischer Punkt. Die Hunde habene die Spur auf der Stadtseite der Kabinenbahn verloren.
Wenn das so offensichtlich ist, weshalb hast Du das nicht schon vor langer Zeit der Polizei mitgeteilt? Der Schrei ist doch seit 2007 bekannt.

Haben die Hunde tatsächlich die Spur an der Talstation und nicht an der Bergstation der Kabinenbahn verloren? Ist das nicht hier im Forum kontrovers diskutiert worden? Wenn Du einen Beleg hättest, wäre ich Dir dankbar.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.05.2015 um 02:43
@Perli123
Danke für die Info! Die kannte ich noch nicht! Sehr interessant! Anscheinend ist man zu bestimmten Zeiten also auch über den Stuckradweg zum Drachenhaus (und damit dann ja wohl auch zum Parkplatz der oberen Kabinenbahnstation) gekommmen - und vermutlich nicht nur über den Weg aus Richtung Biewer, sofern der in dieser Nacht befahrbar war?

@y-ray
Ja, das mit dem Abstellplatz des Autos an der Mosel hat er bei seiner zweiten Vernehmung so angegeben - aber bewiesen ist das damit sicherlich noch nicht. Ich halte eigentlich die untere Station als Tatort aufgrund ihrer Entfernung zum Fundort für weniger wahrscheinlich als vielmehr die obere!?

@lauratreves
Ah, ich glaub, das Bild hab ich gesehen! Da hab ich mich dann allerdings schon gefragt, ob die Distanz vom vermeintlichen Absturzort zur Kabinenbahnstation am anderen Ufer nicht zu weit ist, um dort noch was hören zu können. Da stellt sich für mich auch einfach die Frage, warum TG freiwillig in diese Richtung gelaufen sein sollte, die für sie auf dem Weg ins Nirgendwo lag. Jemandem vom Nebeneingang des Festivals zum verlassenen Gelände der oberen Kabinenbahnstation zu lotsen (auf den letzten Metern eventuell auch zu schleppen) ist sicherlich einfacher - zumal sowohl ein Fußweg zum Moselufer, als auch der Parkplatz in der Nähe liegen. Da hätte man entweder anbieten können, jemanden in die Stadt zu fahren oder eben auch nur zu Fuß zu begleiten - und die Person wäre wohl arglos mitgekommen...


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.05.2015 um 02:45
Ja, das stimmt! :) Und wenn sich binnen der nächsten Wochen nichts ergibt hoffe ich auf die Initiative eines Forums wie diesem. Denn 8 Jahre Hobby-Detektiv spielen bringt vielleicht dem Einzelnen was, aber bringt die Sache nicht voran. Das war ja nur die Frage. Gut, wenn die Bereitschaft, laut zu werden, da ist! Den ganzen Spekulationen sollten Taten folgen. Ich wäre auf jeden Fall dabei. Wie auch immer. Ich warte auf das GO von den "alten Hasen" in dem Laden hier.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.05.2015 um 02:50
@brennan
Du weißt wohl nicht zufälligerweise, an welcher Stelle das hier mit den beiden Kabinenbahnstationen kontrovers diskutiert wurde, oder? Das würde ich wirklich gerne mal lesen, dürfte nur so ohne Anhaltspunkt etwas schwer zu finden sein, fürchte ich... ;)


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.05.2015 um 02:51
Der Schrei kam wohl von der Station am östlichen Moselufer und dort waren auch die Hunde (s. Artikel). Von der Kabinenbahnstation an diesem Ufer sind es Luftlinie wirklich nur ca. 250 m bis zur Fundstelle (schräg über die Mosel). Ich hab keine Ahnung, wo die Ankunftsstation auf der anderen Seite liegt. Aber wenn der Schrei von da gekommen wäre, hätte das im Zusammenhang mit der Zurmainer Straße noch weniger Sinn ergeben.

Fakt ist: Wenn von de Kabinenbahnstation die Rede war, ging es immer um die auf der Stadtseite. :)


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.05.2015 um 02:54
@sgt.pepper
Nichts anderes wird doch hier erwartet oder erhofft, man darf nicht vergessen das es seit den ersten Suchmeldungen praktisch gar nichts seitens der Polizei gab oder kam, das dieses ein bißchen wenig ist bei der Manpower, dem Aufwand und den Geldern die ausgegeben wurden kann man doch nicht von der Hand weisen, wenn dann noch bekannt wird das es ganz andere Erkenntnisse gab die nie den Weg nach außen gefunden haben und ohne D und B vermutlich auch nie bekannt geworden wären.
Wir würden immer noch nach den Gebüschlern oder dem Peugeot suchen.
Zur Erinnerung, der Fall war eigentlich auf Eis, die SOKO und die Ermittlungsbehörde aufgelöst, wäre Frau Graeff nicht mit Ihren letzten Kräften und mit Hilfe Ihres Anwalts immer wieder an die Öffentlichkeit gegangen, würde es außer einigen Trieren und hier im Forum niemanden mehr interessieren.

Von daher kann man nur den Hut vor Frau Graeffs Einsatz ziehen.

8 Jahre kein Phantombild obwohl Begleiter bekannt waren, ein Fund durch Zufall, eine Staatskanzlei die in eine TV Sendung eingreift und bis heute noch nicht einmal ein Bild von der vermissten Person auf der sie mit der korrekten Frisur am Tag des Verschwindens und mit der Kleidung an diesem Tag abgebildet wurde....und das alles bei offiziell Null konkreten Spuren oder Hinweisen, ich wiederhole mich aber das muss man nicht erklären oder entschuldigen können.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.05.2015 um 02:56
@brennan

Häh?! Jetzt muss ich doch schmunzeln. Die Polizei weiß doch selber, an welcher Station sie die Hunde eingesetzt hat. Hier nochmal wie o. g. der/einer von vielen Link(s) dazu: http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/rheinlandpfalz/rheinlandpfalz/Heute-im-Trierischen-Volksfreund-Mutter-der-vor-sieben-Jahren-verschwundenen-Studentin-Tanja-Graeff-Geben-Sie-meiner-Tochter-ihre-Wuerde-zurueck;art806,4075986
Steht ja auch im heutigen Artikel.... Von der Bergstation war NIE die Rede.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.05.2015 um 02:57
war der falsche Link, sry


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.05.2015 um 02:58
@lauratreves
Diesen Artikel gibt es nur für angemeldete Leser



melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.05.2015 um 02:59
@lauratreves
Die Bergstation auf der anderen Seite lag der unteren Station genau gegenüber. Von unten aus gesehen links neben dem Weisshaus Restaurant, das heute noch steht. Und auch nicht weit entfernt vom Rosengarten...


melden