Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 11:48
Zitat von z3001xz3001x schrieb:Diese Information der Drachenhaus-Einbuchung gegen 5:00 von Tanja Handys ist jedenfalls interessant
MMn sind solche genauen Ortungen nicht möglich.
Man kann nur sagen, an welchem Funkmast der Kontakt bestand.

Vor einiger Zeit hat mal ein Einheimischer geschrieben, dass sich witzigerweise sein Handy da oben nicht am Funkmast der FH eingebucht hat.
Das könnte daran liegen, dass der Funkmast nach Südost strahlt.

Ich hatte dazu schon mal dieses Bild gepostet:
t9b65d8 cz0q52e11tgf4i7hj


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 11:58
@z3001x
Nur mal angenommen, die Einbuchung hätte sich dort orten lassen und die Sichtung wäre belastbar, d.h. es wäre Tanja gewesen, welche gesehen wurde. Was heißt das für uns ? Wir haben einen Unbekannten, der zuletzt bei T.G. war. Und sie hatten möglicherweise Streit. Also Mord/fahrlässige Tötung gem. meiner Einordnung. Und der unbekannte wäre weiter unbekannt. Z.B. XY (LTiR), Spitzbart oder jemand ganz anderes. Bedeutet: Wir könnten immerhin die Theorien eingrenzen. Wir könnten.... Wäre da nicht der Haken, dass beide Zeugen Tanja nicht kannten und die Ortung unbestätigt ist. Also alles wieder nach dem Motto: Kann sein, muss aber nicht.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 12:05
@stefan33
Das Bild hattest Du schon einige Male gepostet, sind das aber nicht die heutigen Funkzellen, anno 2015?
Seit 2007 hat sich viel getan. Nicht nur Smartphones und LTE gab's noch nicht. Auch die Basistationen wurden leistungsfähiger, zahlreicher, aber oft kleiner in der Ausdehnung.
Die Zelle auf der FH gab es mWn noch gar nicht. Die beiden BTs die die FH erreichtenh waren mWn beide auf der anderen Moselseite.

Siehe rote Punkte in dieser Grafik:
app
Außerdem http://www.findet-tanjagraeff.de/o2-netzabdeckung-in-trier/ (Archiv-Version vom 15.05.2015)
Zitat von stefan33stefan33 schrieb:MMn sind solche genauen Ortungen nicht möglich.
MMn doch, erstens gibt es dazu eine Aussage von Soulier bzgl "Vermessungen", die ein genauere Lokalisierung ihrer Position um 4.13 ermöglichten.
Außerdem speichern Mobilfunkanbieter auch Daten wie Signalstärken und zeitliche Verzögerungen, aus denen sich Abstände zu Basistationen errechnen lassen, insbesondere, wenn das Handy mit 2 BS kommuniziert. Nennt sich TA und RSSI im Fachjargon. Wird zur Planung neuer Zellen benötigt.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 12:09
@Slaterator
Zitat von SlateratorSlaterator schrieb: Wäre da nicht der Haken, dass beide Zeugen Tanja nicht kannten und die Ortung unbestätigt ist. Also alles wieder nach dem Motto: Kann sein, muss aber nicht.
Ja genau für uns: Kann, Muss nicht, KMN sozusagen ;) Für uns ändert sich nicht viel.
Das Fachpersonal weiß aber beides. Also ob sone Einbuchung aufgezeichnet wurde und bei der Rosengarten-Streit-Aussage, wer das gesagt hat. Nuja.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 12:16
@z3001x
Blöd für uns. Doch ! Eine Kleinigkeit gibt´s noch. Du schriebst gerade Soulier hätte die Position T.G.´s um 04:13 Uhr "vermessen". Das würde bedeuten nach dem zweiten und letzten Telefongespräch. Richtig ? Bezieht sich dann die Aussage, T.G. hätte sich zu diesem Zeitpunkt am Ausgang des Sommerfestes befunden, auf diese "Vermessung" ?? Dann wäre si nämlich für mein Dafürhalten gesichert. Bislang hatte ich die Aussage immer einem Zeugen zugeordnet, der T.G. nur beobachtet haben will, wie sie dort am Telefon stritt. Dieser Security. Und das wäre demnach ja keine gesicherte Aussage gewesen. Hab ich da was verpeilt oder falsch verstanden ?


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 12:20
@Slaterator
Ja genau, dass sie um 4.13 auf dem FH-Gelände war, ergibt sich aus dieser Positions-Auswertung der letzten (offiziellen) Einbuchung. Die Aussage der Security am östlichen Nebenausgang über die verärgerte, rötlichblonde, zierliche, telefonierende Frau um diese Uhrzeit, die Tanja gewesen sein kann, ergänzt die Info sozusagen. Aber die technischen Daten sind natürlich zuverlässiger.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 12:23
Heute im Volksfreund

http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/trier/Heute-in-der-Trierer-Zeitung-Natuerlich-spueren-wir-den-Druck;art754,4226303

Der letzte Abschnitt
Letztlich habe es vier Tage gedauert, bis die relativ übersichtliche Fläche dort freigeschlagen worden sei.
Eine Erkenntnis haben die Trie rer Ermittler daraus immerhin schon gewonnen: Tanjas Leichnam kann an dieser unzugänglichen Stelle nicht abgelegt worden sein.
Noch immer am Verteidigen, dieser Soulier: sie ist abgestürzt, weil wir dort nicht suchen konnten. Er hat ja auch vor Jahren gesagt, Tanja sei sicher nicht mehr im Bereich Trier.


2x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 12:24
@z3001x
Ah so Ok. Dann hatte ich das ja fast richtig im Kopf. Aber die Ortung soll nur das FH-Gelände betroffen haben. Keine präzisere Angabe. Dann deckt sich das ja mit meiner Kenntnis... Danke !


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 12:29
Zitat von SlateratorSlaterator schrieb:Aber die Ortung soll nur das FH-Gelände betroffen haben. Keine präzisere Angabe. Dann deckt sich das ja mit meiner Kenntnis... Danke !
Soulier sagte, soweit ich mich erinnere, nicht wo auf dem FH-Gelände Tanjas Standort eingegrenzt wurde, aber sagte dass er eingegrenzt wurde. Also schon mehr als irgendwo auf dem FH-Gelände.
Ich erinnere mich am mindestens zwei Stellen, wo er sich dazu äußert einmal XY 2011 und dann noch ein Interview in irgendeiner Regionalzeitung. Was genau er sagte müsste man noch mal rauswühlen...


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 12:31
@Noella
Zitat von NoellaNoella schrieb:Möglichkeit D: X folgt, aber in einiger Entfernung. Er findet Tanja jedoch nicht, weil sie gestolpert und abgestürzt ist, was er aber nicht wissen kann. Erst aus der Zeitung erfährt er, dass sie vermisst wird, meldet sich allerdings nicht, weil er Angst hat, mit ihrem Verschwinden in Zusammenhang gebracht zu werden.

Möglichkeit E: X fährt nach Hause, Tanja, die erleichtert ist, den lästigen Typen los zu sein, trifft auf Y.
Das sind alles Möglichkeiten.

Ich denke, es wird sich niemals mehr klären.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 12:32
Hier bietet der Volksfreund eine Karte mit den Örtlichkeiten der Zeugenaussagen

http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/trier/Heute-in-der-Trierer-Zeitung-Karte-Was-ueber-den-Abend-von-Tanja-Graeffs-Verschwinden-bekannt-ist-eine-Spurensuche;art754,4226122

Ich kann leider nur einen Screenshot kopieren
4j7daj9v


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 12:34
@silenca
Zitat von silencasilenca schrieb:Noch immer am Verteidigen, dieser Soulier: sie ist abgestürzt, weil wir dort nicht suchen konnten.
Es spricht aber mehr dafür, dass sie stürzte, als dafür das sie abgelegt wurde. Ist jetzt meine Meinung. Und die Kripo hat nie etwas anderes behauptet. Ich nehme an, sie verfügen noch über weitere Hinweise darauf bzw. siehe mein Post von heute morgen früh.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 12:34
Volksfreund von heute:
Zitat von silencasilenca schrieb:Eine Erkenntnis haben die Trierer Ermittler daraus immerhin schon gewonnen: Tanjas Leichnam kann an dieser unzugänglichen Stelle nicht abgelegt worden sein.
Das ist mal eine konkrete Aussage zum Theme Ablage von unten!


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 12:39
@LeClerc
Zitat von LeClercLeClerc schrieb:Das ist mal eine konkrete Aussage zum Theme Ablage von unten!
Nein. Es ist Verteidigung des Nichtfindens der Leiche.
Ein Förster hat einen Leserbrief geschrieben, wurde letzte Nacht hier im Strang kopiert. ER ist anderer Meinung.
Und wenn auch mehr dafür sprechen sollte, dass sie stürzte, als dafür das sie abgelegt wurde, so ist noch nichts bewiesen.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 12:47
Das war doch schon die Aussage bei der PK...


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 12:52
@silenca
Zitat von silencasilenca schrieb:Nein. Es ist Verteidigung des Nichtfindens der Leiche.
Dass man die Leiche nicht fand, lag eben auch am Fundort. Ich kann die Polizei verstehen, wenn sie sagt, dieses und jenes ist zu aufwändig/zu unwahrscheinlich. Die Kräfte sind begrenzt.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 12:53
Volksfreund von heute:


Eine Erkenntnis haben die Trierer Ermittler daraus immerhin schon gewonnen: Tanjas Leichnam kann an dieser unzugänglichen Stelle nicht abgelegt worden sein.

Das ist mal eine konkrete Aussage zum Theme Ablage von unten!
Die Arbeiter dort haben sich von unten bis an den Felsen vorgearbeitet und festgestellt, dass man ohne schweres Gerät nicht bis oben durchkommt. Das bezweifelt ja auch niemand. Nur kein Arbeiter hat den umgekehrten Weg vom Felsen aus 2m nach unten probiert. Mehr hats vom Gartengrundstück am Haus 74 nicht gebraucht.

@sgt.pepper
Auf der PK hieß es noch vermutlich...


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 12:55
@LeClerc
Ja klar, management by helicopter ist viel interessanter. Wozu hat man denn auch all diese Möglichkeiten wie Drohnen und Personal zum Abseilen, wenn nicht um spektakuläre Filmchen zu drehen.
Aber das ist jetzt Vergangenheit. Es geht jetzt, wie ihr alle sagt, um die Klärung des Falles. Nur sollte man dann bei den Fakten bleiben, und ohne gerichtsmedizinische Resultate sind die rar.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 12:58
@silenca

Man muss sich ja mal die Frage stellen, wo ein oder mehrere Täter die Tat verübt haben sollen, dass sie auf die Idee kamen, die sterblichen Überreste ausgerechnet hinter dem Haus Bonner 74 zu verbringen, wo sich doch im Umkreis von 1 Km gefühlt 100 bessere Ablageplätze finden lassen müssten. Dazu noch durch Dickicht, "Schluchten" und zu allem Übel auch noch kurz hinter dem Gebäude, was eine frühzeitige Entdeckung sehr wahrscheinlich macht. Wenn ihnen die frühzeitige Entdeckung egal war, hätten sie das Opfer auch einfach in den Fluss werfen können.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 13:00
Zitat von silencasilenca schrieb:Wozu hat man denn auch all diese Möglichkeiten wie Drohnen und Personal zum Abseilen, wenn nicht um spektakuläre Filmchen zu drehen.
^^lol, genauso seh ich's auch. Red Rock Rangers powered by Volksfreund, freischwebend über der Brombeer-Hölle.
Abbe nütze nix, isse passiert.


melden