Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 09:56
@Bandini
Verstehe. Einen ähnlichen Weg habe ich ja auch mal eingeschlagen. Ich habe ersteinmal allgemeine Feststellung über das spätere Opfer angeführt, dann habe ich ein Schlagwort genommen. In meinem Fall "Suizid". Ich hatte mich dafür entschieden, weil dies neben einer möglichen Entführung durch Alians die am wenigsten Wahrscheinliche Theorie darstellt (Zumindest meiner Meinung nach). Dann habe ich das ganze chronologisch über die Zeugenaussagen aufgebaut und dann Widersprüche aufgezeigt. Zum Schluss dann ein Fazit. So in etwa.... Ist ja durchaus eine ähnliche Methode. Du kannst das ja auch mal am Beispiel der Suizidtheorie machen und hier posten. Dann kann man sich das genauer vorstellen. Außerdem ist die Suizidtheorie nicht so umfangreich und funktioniert daher schneller als Mord ode Unfall....


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 10:04
Leider wird aber nicht nur ein Ast übrig bleiben, da die Faktenlage zu dünn ist.
Das sehen wir ja hier im Forum.
Es gibt mind. 6 - 10 Äste.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 10:15
@stefan33
Guten Morgen !
Na ja, nicht wenn man nur die belastbaren Zeugenaussagen heranzieht. Dann wird es dramatisch weniger. Ausschliessen wird man eine Theorie ohnehin nicht können. Eben wegen jener dünnen Faktenlage. Da ist ja immer alles theoretisch möglich gewesen.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 10:17
Zitat von stefan33stefan33 schrieb:Leider wird aber nicht nur ein Ast übrig bleiben, da die Faktenlage zu dünn ist.
Richtig, das wird (bzw. "ist", nichts anderes machen wir hier, nur nicht so strukturiert) ein großer Entscheidungsbaum, dessen einzelnen Zweigen man teilweise noch ein "wahrscheinlich/unwahrscheinlich" zuordnen kann.
Abschneiden kann nur die Polizei, in dem sie raus geht und Polizeiarbeit macht: Zeugen befragen, Spuren nachgehen.
Nach so langer Zeit kann aber selbst die Polizei viele Zweige nicht mehr abschneiden sondern maximal vorläufig durchstreichen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 10:21
Zitat von SlateratorSlaterator schrieb:Na ja, nicht wenn man nur die belastbaren Zeugenaussagen heranzieht.
Wenn man nur die wirklich belastbaren Fakten heranzieht, dann sieht das Bild etwa so aus: Gegen drei Uhr "Lass Tanja in Ruhe", dann hat man erst mal wieder ein Loch von acht Jahren und dann wieder den Fund am 11.5. (vom Prinzip, will jetzt hier nicht in die Detaildiskussion starten)


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 10:26
Zitat von stanmarshstanmarsh schrieb:Wenn man nur die wirklich belastbaren Fakten heranzieht, dann sieht das Bild etwa so aus: Gegen drei Uhr "Lass Tanja in Ruhe", dann hat man erst mal wieder ein Loch von acht Jahren und dann wieder den Fund am 11.5. (vom Prinzip, will jetzt hier nicht in die Detaildiskussion starten)
MMn ist die Sichtung des Zeugen T. mit Freundinnen die letzte ernstzunehmende, die ganz sicher verifiziert ist.
Er sprach auch mit ihr.

Die des Zeugen H. zweifle ich weiterhin an.
Nach Angaben des H. verlor er Tanja nur wenige Sekunden aus den Augen.
Dann kam ein Szenario, dass für mich zuviele Fragen aufwirft.
Auch war er stark alkoholisiert, kannte Tanja erst ziemlich kurz und hat sie auch nicht
oft gesehen. Es wurde kaum interagiert was eine zweifelsfreie Identifikation für mich nicht
möglich macht.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 10:33
@stanmarsh
@Vanilleduft
Bevor wir jetzt alles wiederholen: Ja die zweite Sichtung und das letzte Telefongespräch. Dann war´s das. Dafür haben wir viele Info´s über T.G. selbst. Damit und den letzten Spuren kann man zumindest den Alleinunfall und suizidale Absichten als sehr unwahrscheinlich abstufen. Ist doch schon ein Anfang ! Bleibt ja nur noch:

Mord (Absturzort und Umgebung = Tatort)
Mord (Absturzort nicht tatort)
Unfall (Unterlassene Hilfeleistung)
Fahrlässige Tötung (Absturzort und Umgebung = Tatort)
Fahrlässige Tötung (Absturzort nicht tatort)

Hab ich was vergessen ?


2x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 10:39
@Slaterator
Zitat von SlateratorSlaterator schrieb:Ist doch schon ein Anfang ! Bleibt ja nur noch:
Und genau diese wird doch in den letzten Wochen immer wieder und wieder diskutiert, der Suizid war nie das große Thema hier. Mit den "verbleibenden fünf Ansätzen bleibt noch fast ein ganzer Wald an Möglichkeiten übrig, nicht nur ein einzelner Entscheidungsbaum.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 10:40
@Slaterator
Zitat von SlateratorSlaterator schrieb:Hab ich was vergessen ?
Ja, des fehlt das Begräbnis unten an der Fundstelle. Solange es keinen Bericht gibt über die gerichtsmedizinischen Untersuchungen, ist ein Absturz nicht sicher. Schließlich hat acht lange Jahre niemand daran gedacht, sie könnte dort auf dem sogenannten Trampelpfad abgestürzt sein mit dem offenbar völlig klaren Resultat, dass sie dort zu liegen kam, wo sie gefunden wurde.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 10:41
Und man hat keine, auch nur ansatzweise erkennbare Täter.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 10:52
@Slaterator Du musst noch vorsätzliche Tötung inkludieren (=Totschlag).


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 11:01
@claudiavierek
Ja kann man machen. Ich hatte das jetzt unter Mord einsortiert. Genauso wie Sexualdelikte mit Todesfolge


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 11:02
@Slaterator

Körperverletzung mit Todesfolge fehlt noch


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 11:02
@stefan33
Zitat von stefan33stefan33 schrieb:Und man hat keine, auch nur ansatzweise erkennbare Täter.
Zumindest niemanden der aufgrund der Beweislast verhaftet werden könnte.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 11:05
@Kreuzbergerin
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Körperverletzung mit Todesfolge fehlt noch
Korrekt, hatte ich gedanklich unter "fahrlässige Tötung" verpackt. Die Tatbestände sind ja sehr artverwandt. Ich habe mir so gedanklich die Einteilung "fahrlässig" = ohne konkrete Tötungsabsicht / Mord = Mit Tötungsabsicht und Unfall = mit beteilligung dritter ggf. als unterlassene Hilfeleistung.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 11:35
@GhostofCain schrieb:
Mehr noch: Nach Informationen von 16vor wählte sich Tanja Gräff um diese Zeit das letzte Mal in ihr Handynetz ein. Diese so genannte Netzeinbuchung soll später ziemlich genau im unmittelbaren Umfeld des Drachenhauses verortet worden sein. sn kann diese Information nicht bestätigen, erinnert sich aber daran, dass die junge Frau während des Streits ihr Handy in der Hand hielt.
Hier war die Stelle. Wieso wurde auf diesen Handykontakt so wenig eingegangen? Handelt es sich doch nur eine falsche Info?
@Vanilleduft schrieb:
Davon ist auszugehen!
Mehrfach war von den leitenden Ermittlern zu vernehmen, dass ab 04:13 Uhr
alles spekulativ wäre. Das wäre hinfällig, wenn es eine Handyeinbuchung gegeben hätte.
Diese Information der Drachenhaus-Einbuchung gegen 5:00 von Tanja Handys ist jedenfalls interessant unter dem Gesichtspunkt des Fundorts und der jetzigen angeblichen Favorisierung der "Steffi"-Zeugenaussage.

Die Polizei hatte den Bericht zu der 5Uhr-Einbuchung damals nicht dementiert, sondern keinen Kommentar dazu geben wollen.

Eine andere Erklärung wäre, dass man seitens der Polizei annahm, dass um diese Zeit bereits ein Verbrechen geschehen war (das sagte ich meine Soko-Chef B.Michels, dass man für die Zeit 4.15-4.45 von einem Verbrechen ausginge), und bei dieser Einbuchung - vorausgesetzt, es gab sie - davon ausging, dass das Handy dann schon im Besitz des Täters war, und diesen Umstand nicht publik machen wollte.
Wenn 100x mal wiederholt wird, dass die letzte gesicherte Information das Gesprächsende/Ausloggen ihrers LG-Phones um 4.13 war, heisst, dass völlig neutral betrachtet, dass das die Außendarstellung ist, in der aus Ermittler Sicht der Fall der Öffentlichkeit erscheinen soll. Dass dabei Ermittlungstaktik im Spiel ist und viele Erkenntnisse fehlen, sollte man nicht völlig außer Acht lassen.

Eine zusätzliche unbestätigte Info, die sich ziemlich passend in dieses Zeit-Raum-Diagramm einfügen würde, ist die Aussage, dass Tanja ab 4.20 mit einem Unbekannten im Rosengarten auf einer Bank sitzend gestritten haben soll
bzw eine andere, dass sich an dem Abend lange mit ihrem "Freund" gestritten hätte.
Natürlich sind diese Hinweise vage, nicht klar, ob hier Tanja gesehen wurde, und auch nicht wer die Zeugen überhaupt sind.

http://www.findet-tanjagraeff.de/tanja-graff-soll-sich-kurz-nach-0420-uhr-mit-einem-unbekannten-im-rosengarten-befunden-haben/ (Archiv-Version vom 15.01.2016)
http://www.findet-tanjagraeff.de/tanja-soll-sich-mit-ihrem-freund-den-abend-uber-gestritten-haben/ (Archiv-Version vom 15.01.2016)


2x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 11:37
@Bandini
Also wenn ich dich richtig verstehe, gehst du von der Astspitze zur Wurzel, ja?
Das würde bedeuten:

Schritt 1:
- Analyse der Auffindesituation
- Analyse des Zustandes der sterblichen Überreste
- Analyse des Zustandes der Kleidung
- Analyse der sonstigen persönlichen Gegenstände
- Analyse der sonstigen Fundgegenstände am Fundort
- Experteneinschätzung des Einflusses von Witterungsverhältnissen und der Umgebung
- Ergebnisse der pathologischen Untersuchung
- Auswertung der Handydaten
- Auswertung/Zuordnung von Fremdgegenständen

Schritt 2:
- Zusammenfassung der Fakten aus Schritt 1
- Festlegung auf die Umstände, die zum Tode führten (Suizid, Unfall, Verbrechen)
- Festlegung, ob T.G. alleine war
- Festlegung, ob Absturz oder Verbringung von unten
- Festlegung, der Zeugensichtungen, die nicht mehr relevant erscheinen
- Verfolgung der übrigen vorhandenen Zeugensichtungen
- Aufnahme neuer Zeugenaussagen

Schritt 3:
- Stetig weiteres Runterbrechen und verknüpfen aller Fakten, Ergebnisse & Rückschlüsse
- Klärung der Tat

So gesehen stehen wir bei Schritt 1 und müssen abwarten, welche Ergebnisse öffentlich gemacht werden. Ich geb schon mal nen Kaffee aus...


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.05.2015 um 11:40
@AveMaria
Brilliant zusammengefasst ! das ist nämlich der Haken an der Vorgehensweise. Ich nehme einen mit Zucker, ohne Milch. Danke !


melden