Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

29.03.2017 um 10:34
Zitat von brennanbrennan schrieb am 19.03.2017:Da hier immer wieder die Ansicht vertreten wird, dass Herr Urban die Grenzen seines Fachgebiets überschritten hat:Neben der reinen Feststellung der Verletzungen an einem Toten durch den Gerichtsmediziner steht doch auch ganz selbstverständlich eine Erklärung, wie diese Verletzungen am ehesten entstanden sein können. Da ich mich aber damit nicht so gut auskenne, andere hier im Thread aber anscheinend über ein tiefes und umfassendes Wissen verfügen: Gibt es Bücher oder andere Veröffentlichungen aus denen hervorgeht, was ein GM genau zu tun hat und ob und wie er sich über die Ergebnisse seiner Arbeit äußern darf?
Ich bin beim Nachlesen des Threads auf deine Frage gestoßen. Obwohl ich noch gut 10 Seiten vor mir habe, beantworte ich sie auf die Gefahr hin, dass es schon jemand vor mir getan hat.

Ein Mediziner muss zahlreiche Weiterbildungen absolvieren, um als Facharzt für Rechtsmedizin anerkannt zu werden.

Die Rahmenbedingungen dieser Weiterbildungen obliegen den jeweiligen Landesärztekammern.


Als exemplarisches Beispiel, habe ich mir einmal die Weiterbildungsordnung der nordrheinischen Ärztinnen und Ärzte in der Fassung 2005/2008 heraus gesucht.

Und siehe da......

Herr Urban hat nach meinem Verständnis, zu keinem Zeitpunkt seines Vortrages auf der PK seine Kernkompetenzen als Rechtsmediziner überschritten.



Insbesondere erhalten Rechtsmediziner/innen eine punktuelle Schulung in folgenden Punkten:

•der Darstellung des Kausalzusammenhangs im Rahmen der Todesermittlung unter Auswertung der Ermittlungsakten und Untersuchungsergebnisse

•der Erstattung von schriftlichen und mündlichen Gutachten über Kausalzusammenhänge im Rahmen der Todesermittlung und zu forensisch-psychopathologischen Fragestellungen

•der Asservierung, Auswertung und Beurteilung von Spuren


Wem das noch nicht ausreicht, noch die zwei folgenden Punkte, die den Urban-Kritikern endgültig den Wind aus den Segeln nehmen sollten.

•Befunddokumentation und -beurteilung von Tat- und Fundorten

•Beurteilung von Spurenbildern und Spurenasservierung


Alle in Kursivschrift gehaltenen Zitate sind auf dieser Seite im Gesamtkontext nachlesbar.

Quelle:
https://www.aekno.de/page.asp?pageID=6204 (Archiv-Version vom 07.10.2017)


3x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

29.03.2017 um 11:46
Zitat von Dan59Dan59 schrieb am 16.03.2017:
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Ich bin beim Nachlesen des Threads auf deine Frage gestoßen. Obwohl ich noch gut 10 Seiten vor mir habe, beantworte ich sie auf die Gefahr hin, dass es schon jemand vor mir getan hat.
Dan59Ein Gerichtsmediziner stellt nicht nur die Verletzungen fest. Das könnte jeder Mediziner. Er hat auch Prognosen zu erstellen, WIE es möglicherweise zu diesen Verletzungen kam. Und das kann er aufgrund seiner Ausbildung und Erfahrung.
Hast Recht.
Der RM hat sich m.M. nach sogar vorsichtig geäußert. Alternativen zum möglichen geschilderten Sturzgeschehen spielen jedenfalls für meine Überlegungen fast keine Rolle.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

29.03.2017 um 11:56
@Dan59

Ja...bei einem Professor im 6.ten Lebensjahrzehnt sollte man von fundierter Berufserfahrung ausgehen.

Nachträglich möchte ich noch einmal betonen, dass die Weiterbildungsmaßnahmen auch nicht im "Vorbeigehen" in 2 Wochenendseminaren vermittelt werden, sondern sich über einen Zeitraum von 5 Jahren erstrecken.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

29.03.2017 um 12:36
Wen interessieren denn hier Fakten? Die VT dass TG abgestuerzt ist ist doch unlogisch! Sie war zu der Zeit in Homburg! :D


2x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

29.03.2017 um 12:49
Zitat von SwaggerSwagger schrieb:Wen interessieren denn hier Fakten? Die VT dass TG abgestuerzt ist ist doch unlogisch! Sie war zu der Zeit in Homburg! :D
Trierer Polizeichef wird am Freitag verabschiedet: Ohne Krimi in den Ruhestand

"...Wird Lothar Schömann nach dem schwierigsten Fall der vergangenen sieben Jahre gefragt, muss der 65-Jährige nicht lange überlegen: "Der Fall Tanja Gräff." Die junge Trierer Studentin war jahrlang spurlos verschwunden, bis die sterblichen Überreste vor zwei Jahren durch Zufall unweit der Stelle ihres Verschwindens entdeckt wurden..."

"...Die Vorwürfe haben uns zugesetzt, weil wir viel Arbeit investiert und uns sehr viele Fragen gestellt haben", sagt Schömann in der ihm eigenen, eher zurückhaltenden Art..."

http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/rheinlandpfalz/rheinlandpfalz/Rheinland-Pfalz-und-Nachbarn-Trierer-Polizeichef-wird-am-Freitag-verabschiedet-Ohne-Krimi-in-den-Ruhestand;art806,4616272


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

29.03.2017 um 23:10
Na ja, es gab halt genau zwei Ermittlungsversäumnisse, die vielleicht entscheident waren. Am Gefahrenschwerpunkt Roter Felsen wurde eben nicht "jeder Stein umgedreht" und der Zeuge "Spitzbart" wurde erst nach 4 Jahren ermittelt.
Wobei es sicher wenig Fälle gibt, wo keine Fehler gemacht werden.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.03.2017 um 06:51
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Wem das noch nicht ausreicht, noch die zwei folgenden Punkte, die den Urban-Kritikern endgültig den Wind aus den Segeln nehmen sollten.
Gehört auch  "Hellseherei" zu den Aufgaben eine Rechtsmediziners? Die Kritik an Urban macht sich doch daran fest, dass seine Hypothesen nicht ausreichend wissenschaftlich begründet sind. Übrigens: Jeder Mediziner erhält eine Ausbildung in Rechtsmedizin.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.03.2017 um 07:10
30.03.2017 - 06:38 Uhr
Trier (dpa/lrs) - Die Staatsanwaltschaft will die Prüfung der Akten zum Tod der Trierer Studentin Tanja Gräff vor der Sommerpause abschließen. «Wir sind noch in den letzten Zügen», sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Peter Fritzen in Trier der Deutschen Presse-Agentur. Nach der finalen Auswertung werde über den weiteren Fortgang des Verfahrens entschieden.

http://www.bild.de/regional/aktuelles/rheinland-pfalz-und-saarland/pruefung-der-graeffakten-abschluss-bis-zum-51072064.bild.html



melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.03.2017 um 07:40
@Leonberger

Im Gegensatz zu einem Gerichtsverfahren, wird ein Ermittlungsverfahren nicht öffentlich geführt.

Auf diesem Hintergrund, wurde uns in der PK mit Herrn Urban doch geradezu ein "abendfüllender" Einblick, in die Bemühungen der Ermittler gestattet , den ihrer Meinung nach plausibelsten Ablauf des Sturzes nachzuvollziehen.

Man hätte die Öffentlichkeit, auch mit deutlich weniger Details aus der PK entlassen können.

Zumindest was die PKs betrifft, die ich im Laufe der Jahre in anderen Fällen hier auf Allmy verfolgt habe, ist diese hier vorliegende PK in allen Belangen beispiellos.

Sicherlich kann sich hier jeder eine eigene Meinung bilden. Fundierte Kritik an den Ausführungen von Herrn Urban, aus berufenem Munde ist mir allerdings noch nicht zu Ohren gekommen.
Zitat von LeonbergerLeonberger schrieb: Die Kritik an Urban macht sich doch daran fest, dass seine Hypothesen nicht ausreichend wissenschaftlich begründet sind.
Ich würde das Wort "Die", durch das Wort "Meine" ersetzen wollen. Womit wir beim eigentlichen Problem wären. Bist du der Meinung das vollumfänglich beurteilen zu können ? Ich würde mir das nicht zutrauen...

@FadingScreams

Danke für die Info.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.03.2017 um 08:17
Zitat von meerminmeermin schrieb:Wir wissen heute, dass an der mutmasslichen Absturzstelle  damals 2007 im Verlauf der zweiten grossen Suchaktion nicht mit Hunden gesucht wurde, die Absturzstelle lag ausserhalb des vorgegebenen Suchradius von 500 Metern.

Wie sah es  mit der Kletteranlage aus? Bis heute konnte hier nicht  geklärt werden wo diese Anlage sich damals im Weisshauswald befand. Lag sie innerhalb des damals vorgegebenen Suchgebietes und kamen dort Leichenspürhunde zum Einsatz?

Immerhin wäre es vorstellbar, dass eine sitzen- bzw. stehengelassene Tanja sich an diesen Ort, der ihr sicher bekannt gewesen sein muss, zurückgezogen haben könnte. Da die Anlage dem Zweck diente Menschen in grosser Höhe  herumklettern  zu lassen, wäre ein Absturzgeschehen an dieser Location also zumindest auch vorstellbar.

Wurde hier mit Hunden gesucht, kamen Leichenspürhunde in dem Areal, in dem sich die Anlage 2007 befand zum Einsatz?

Eine ganz andere Frage, die  hier sicher beantwortet werden kann ist die, ob  sich eine Halskette bei den Habseligkeiten befand, die  man später am Absturzort vorfand. In den ersten Fahndungsaufrufen war stets die Rede von einer solchen Halskette mit Anhänger.
Zitat:
 
"...Die Polizei konnte Gräffs Leiche trotz zahlreicher Suchaktionen an jener völlig überwucherten Stelle jahrelang nicht finden. Hunde seien etwa 20 Meter an die Fundstelle herangekommen, hätten aber nicht angeschlagen, sagte Soulier. Hätte es einen Hinweis auf Gräff dort gegeben, hätte man das Gebiet natürlich gerodet..."

02.06.15: So will der Soko-Leiter den Fall Tanja Gräff aufklären


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.03.2017 um 08:24
Zitat von SwaggerSwagger schrieb:Wen interessieren denn hier Fakten? Die VT dass TG abgestuerzt ist ist doch unlogisch! Sie war zu der Zeit in Homburg! :D
Zitat von fangofango schrieb:Na ja, es gab halt genau zwei Ermittlungsversäumnisse, die vielleicht entscheident waren. Am Gefahrenschwerpunkt Roter Felsen wurde eben nicht "jeder Stein umgedreht" und der Zeuge "Spitzbart" wurde erst nach 4 Jahren ermittelt.
Wobei es sicher wenig Fälle gibt, wo keine Fehler gemacht werden.
Was ist z.B. mit der ominösen Homburgspur, wurde der zeitnah nachgegangen?


Zitat: "...Ein Zeuge berichtete, am 9. Juni 2007 – also zwei Tage nach dem Verschwinden – gegen Mitternacht in Homburg einen Mann beobachtet zu haben, der eine wimmernde Frau auf seinen Schultern zu einem weißen Peugeot Kombi trug.[7] Auch hier ergaben sich allerdings keine weiteren Anhaltspunkte. Eine Vorstellung des Falls in Aktenzeichen XY … ungelöst Spezial Wo ist mein Kind? am 30. März 2011 lieferte keine neuen Erkenntnisse..."
Wikipedia: Todesfall Tanja Gräff


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.03.2017 um 09:54
Werden eigentlich bei jedem Zeugen die jeweiligen persönlichen Vorstrafen/Vermerke, etc. z.B. aus dem Bundeszentralregister (BZR) herausgekramt und abgeheftet?

Zitat: "...und der saarländischen Polizei bestens bekannt ist: gefährliche Körperverletzung, Beleidigung, Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung..."


Wolfgang Kaes, 18.05.2015
Wikipedia: Führungszeugnis
https://www.gesetze-im-internet.de/bzrg/__41.html


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.03.2017 um 10:00
@Drosselpart
Zitat von DrosselpartDrosselpart schrieb:Zitat: "...und der saarländischen Polizei bestens bekannt ist: gefährliche Körperverletzung, Beleidigung, Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung..."
und deshalb hat dieser JEMAND ins Visier der Ermittler zu rücken?

Könnte es auch sein, dass sich ANDERE, bereits straffällig gewordene Personen, ebenfalls in der selben Funkzelle wie Tanja aufgehalten haben?

Könnte es nicht auch sein, dass andere, noch nicht auffällige Personen, mit Tanjas Verschwinden und ihrem Tod, etwas zu tun haben?

oder war es doch ein Unfall - ohne Begleitung?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.03.2017 um 10:23
@FadingScreams
es ist ja  sogar davon auszugehen, dass sich weitere Personen in der selben Funkzelle wie Tanja aufgehalten haben, und diese Personen werden auch überprüft worden sein. Wie genau das vonstatten ging  wissen wir nicht.

Mittlerweile weiss man , dass nach dem Auffinden Tanjas  weitere Personen überprüft wurden, eigentlich ja auch ein völlig normaler Vorgang. Das hier wurde beispielsweise gepostet und da geht es nicht um den "Spitzbart".


."..........und er hat mir danach erzählt, dass sie ihn zum fall tanja gräff befragt haben, weil sie alle leute nochmal durchchecken die damals auf der party waren und mehrfach ihr handy benutzt haben. selbst nach dem fund konnte man nicht ausschliessen dass es ein verbrechen war, aber auch keinen unfall.,"


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.03.2017 um 10:38
Zitat von meerminmeermin schrieb:Das hier wurde beispielsweise gepostet und da geht es nicht um den "Spitzbart".
sorry nur um es deutlich zu machen das:
Zitat von meerminmeermin schrieb:"..........und er hat mir danach erzählt, dass sie ihn zum fall tanja gräff befragt haben, weil sie alle leute nochmal durchchecken die damals auf der party waren und mehrfach ihr handy benutzt haben. selbst nach dem fund konnte man nicht ausschliessen dass es ein verbrechen war, aber auch keinen unfall.,"
bezieht sich nicht auf den SB?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.03.2017 um 10:59
@FadingScreams

Das ist ein Zitat aus diesem Forum, gepostet vor ein paar Tagen im Fall der vermissten Malina Klaar.

Studentin Malina K. (20) in Regensburg tot aufgefunden (Seite 132) (Beitrag von lauri34)


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.03.2017 um 11:03
@-Leela-
ja, das weiß ich.. und es lässt vermuten, dass umfangreicher ermittelt wurde, als mancher erwartet haben - sofern der gemeinte nicht wieder der SB wäre..


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.03.2017 um 11:14
@FadingScreams
nein, da geht es eindeutig um eine andere Person. Nach den Auffinden Tanjas wurden also weitere Ermittlungen hinsichtlich der gesammelten Handydaten, die die Auswertung 2007  ergeben hatte , getätigt.

Ich gehe davon aus, dass der junge Mann über den im posting berichtet wird sich nicht zu irgendeiner  Zeit irgendwo auf dem Festgelände aufgehalten hat,  sondern, dass es eine gewisse räumliche oder zeitliche Nähe zum Aufenthaltsort  Tanjas gab, ähnlich  wie bei den "Spitzbartdaten".

Es werden sicher eine ganze Reihe von diesbezüglichen Daten bei den Handyüberprüfungen gefunden worden sein. Es dürften also mehr als eine oder zwei Personen befragt worden sein.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.03.2017 um 12:47
Pressemeldung von heute morgen:

http://www.lessentiel.lu/de/news/grossregion/story/10746264


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

30.03.2017 um 13:26
@FadingScreams
@Dan59

Danke für die Info. Dann kann man wohl in den nächsten Monaten mit einer PK rechnen.


melden