Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Göhrde-Morde

15.264 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Hamburg, Ungelöst, Doppelmord, 1989, Göhrde, Lüneburg, Lage, KUR, Winsen, Bad Bevensen + 15 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Die Göhrde-Morde
Röthen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

03.06.2016 um 19:38
@LuckyLuciano
Die aktuelle Reihe an MoPo-Artikeln erinnert stark an die Reihe vom 21. bis 28.05.1990.
Diese sind allerdings nix Anderes als ein zerfledderter Stern-Artikel vom 10.05.1990,
allerdings aus selber Feder ;-)
Geschichte wiederholt sich .. gab und gibt es ein behördliches Göhrde-leaks? :-)


melden
Anzeige
bowlchamps37
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

03.06.2016 um 20:40
@LuckyLuciano

Genau das ist das Wohngebiet, nur etwas nördlicher. Leider darf ich keine Adresse nennen. Sonst gibts nur "Streit" *zwinker*


melden

Die Göhrde-Morde

04.06.2016 um 09:21
@LuckyLuciano

Meine Wenigkeit schrieb:
EDGARallanPOE schrieb:Kleinkalibergeschosse verformen sich zu stark. Sie können in der Regel, keiner Waffe mehr zugeordnet werden.
darauf hast du geantwortet
LuckyLuciano schrieb:Doch, das können sie. Aber nur dann, wenn sie zu Vergleichszwecken vorliegen.
Ich hatte das anders auf dem Schirm, auch weil dieses Thema in einem anderen Thread vor Monaten vorkam.

Ich habe jetzt noch mal verfügbare Quellen im Internet nachgelesen und stimme mit dir überein.

Also vergessen wir meinen Beitrag von gestern und stufen deinen Beitrag als maßgeblich ein.







Neues Thema

Ich habe mir eben mal den Ford Probe vorgeknöpft.


Ein absoluter Exot auf Deutschen Straßen.


Der Ford Probe wurde zum Ende des Jahres 1988 auf dem nordamerikanischen Markt eingeführt. Eine offizielle Markteinführung in Deutschland hat es nie gegeben. Die nordamerikanische Serienfertigung, hätte einige Modifikationen benötigt, um die Zulassungskriterien in Deutschland zu erfüllen. Das hätte sich wohl für die Serienfertigung, für den deutschen Markt nicht gerechnet.

Gleichwohl wurde der Ford Probe aber von Kunden in Deutschland nachgefragt. Deshalb importierten Ford-Vertragshändler einige Fahrzeuge nach Deutschland und rüsteten sie um. "Einige" bedeutet wohl sicher im dreistelligen Bereich, vielleicht erreichte man auch vierstellige Verkaufszahlen. Aber wie schon oben geschrieben, war ein Ford Probe ein Anblick mit Seltenheitswert im deutschen Straßenverkehr.

Zudem wurde ausschließlich das Modell Ford Probe GT nach Deutschland importiert.

Auch die werkseitige Farbauswahl war sehr beschränkt. Weiß, Schwarz und Rot standen zur Auswahl, sowie 2 verschiedene Grauschattierungen als Metallicversion. Bedenken muss man natürlich, das Käufer mit dem nötigen Kleingeld, den Wagen nach Erwerb, noch in einer anderen Farbe umspritzen lassen.

Für einen Ford Probe bezahlte ein deutscher Kunde ca. 50.000 Deutsche Mark.

Der Ford Probe war damit ein klarer Fall für Auto-Enthusiasten.


Und jetzt wird es interessant......

Die ersten Modelle wurden erst ab Dezember 1990 nach Deutschland importiert. Erst ab diesem Zeitpunkt konnte also auch K.W.W. über ein solches Fahrzeug verfügen.

Das erlaubt natürlich einiges an Spekulationen. Wir lesen in einem Zeitungsbericht, dass Leichenspürhunde an dem ausgegrabenen Wagen anschlugen.

Sollte ein Leichentransport, diesem Anschlagen der Hunde zugrunde liegen, stellt sich natürlich die Frage wen er den da im Fahrzeug hatte.

Die Opfer der Göhrde-Taten scheiden vorneweg aus. Auch B.M. erscheint nahezu unwahrscheinlich, da ihr Verschwinden bereits über 1 Jahr und 4 Monate zurücklag, bezogen auf den Zeitpunkt zu welchem K.W.W. erstmalig über einen Ford Probe verfügen konnte.



Ich hoffe mit dieser kleinen Ausarbeitung meinen Fehler mit den Kleinkalibergeschossen ausputzen zu können.


Verlinkung zur YouTube-Übersicht

Suchbegriff

Ford Probe GT 2.2
https://www.youtube.com/results?search_query=ford+probe+gt+2.2

Dort könnt ihr euch einige Videos ansehen um euch ein Bild vom Wagen zu machen.


Quellen zu meinem obigen Beitrag:

Wikipedia: Ford_Probe

http://www.mobile.de/modellverzeichnis/ford/probe.html


melden

Die Göhrde-Morde

04.06.2016 um 11:02
@EDGARallanPOE

Damals bei der Markteinführung Anfang der 90er habe ich mich sehr für Autos interessiert und mein subjektives Empfinden war keineswegs, dass dass ein Exot war, sondern -für ein SportCoupe- sogar sehr zahlreich auf den Strassen zu finden war. Vielleicht hab ich das aber auch nur so empfunden, weil ich damals viel auf neueingeführte Fahrzeugtypen geachtet habe. Der Probe war ein vergleichsweise sehr günstiger Einstieg in diese Fahrzeugklasse.

Aber nur dreistellige Verkaufszahlen kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, so extrem daneben konnte mein Empfinden nicht gewesen sein, da dieses Modell damals wirklich einigermassen oft zu sehen war.


melden

Die Göhrde-Morde

04.06.2016 um 12:50
@Mc_Manus
Mc_Manus schrieb:Damals bei der Markteinführung Anfang der 90er habe ich mich sehr für Autos interessiert und mein subjektives Empfinden war keineswegs, dass dass ein Exot war, sondern -für ein SportCoupe- sogar sehr zahlreich auf den Strassen zu finden war.
Ich habe mir gerade in einem Auto-Forum Informationen besorgt.

Die Ford-Werke haben offiziell 2300 Wagen des Modelltyps GT nach Deutschland exportiert im Zeitraum Dezember/1990 bis November/1992. Dazu kommen noch ca. 700 Privatimporte.

Rechnet man die daraus resultierenden Zulassungen auf den gesamten Vertriebszeitraum um, kommt man von der Statistik her auf jeweils 1500 Zulassungen in den Jahren 1991 und 1992.

Diese Interpretation wird auch gestützt von realen Zulassungszahlen des Nachfolgemodells, nämlich der Ford Probe 2 in den Varianten 16v und 24v aus den Jahren 1993 bis 1997.

Auch diese Zahlen habe ich aus dem Auto-Forum.

1993: 221 Fahrzeuge

1994: 1401 FZ

1995: 445 FZ

1996: 635 FZ

1997: 364 FZ

Insgesamt dürften sich damit bei Produktionsende der Ford Probe Modellreihe im Jahr 1997 ca. 6000 Fahrzeuge im deutschen Straßenverkehr befunden haben.

Zum Vergleich

Laut Kraftfahrtbundesamt sind derzeit ca. 100000 Fahrzeuge aus der Modellpalette der Firma Porsche in Deutschland zugelassen.

Und wie oft sieht man verschiedene Porsche Fahrzeuge im Straßenbild ?

Das hängt mit Sicherheit auch davon ab, wo man wohnt. Ich wohne in einer mittleren deutschen Großstadt und habe seit Jahresbeginn über den Daumen gepeilt, um die 20 verschiedene Porschefahrer bewusst wahrgenommen.


Ich will da jetzt auch keinen Staatsakt draus machen. Aber irgendwie sagt mir mein Gefühl das der Ford Probe von K.W.W. wenn er damit im Bereich des Wendlandes unterwegs war, die Aufmerksamkeit die ihm zuteil wurde höchstens noch mit 1 bis 2 anderen Fahrern, die ebenfalls einen Ford Probe fuhren, teilen musste. Mit anderen Worten....er hätte eigentlich auch gleich seinen Namen ans Auto schreiben können. Er muss damit aufgefallen sein wie ein bunter Hund.


Anmerkung:

Quellen für meinen Beitrag liefere ich auf Anfrage per PN.

Ich möchte das Auto-Forum nicht in den Zusammenhang mit dem Göhrde-Mord bringen.


melden

Die Göhrde-Morde

04.06.2016 um 16:35
Hallo Niedersachsen,
Ja@sherlock74 hast recht!
Sind das Zufälle oder läuft echt noch einer 'rum??!!
Man kommt gar nicht mehr aus den Überlegungen raus!

Aber sollte es wirklich so sein, dass der Jenige, der bisher nicht dingfest gemacht werden konnte, immer noch tätig ist??
Auch Ina aus Gorleben bleibt vermisst!!


melden
sherlock74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

04.06.2016 um 16:39
Wann ist Ina K. eigentlich verschwunden? Weiss man den genauen Tag?


melden

Die Göhrde-Morde

04.06.2016 um 17:25
Ich glaube, es wurde hier noch nicht angesprochen:

Gestern kam ein Bericht bei Brisant (ARD) unter dem Thema "Lüneburger Polizei rollt Mordfälle neu auf: War ein Friedhofsgärtner ein Serienmörder?"

Hier wurde u.a. eine alte TV-Aufzeichnung über die Görde-Morde gezeigt und erwähnt, dass K.W.W. eher wieder aus dem Fokus für die Göhrde Morde gerückt ist - leider ohne wirkliche Begründungen zu nennen!

Leider finde ich gerade keine Aufzeichnung der Sendung im Netz. Vielleicht ist da jemand erfolgreicher bei der Suche?!


melden

Die Göhrde-Morde

04.06.2016 um 17:32
Gefunden!


http://www.mdr.de/brisant/index.html


Unten bei Videos auf dieser Seite - das Video "War ein Friedhofgärtner der Serienmörder" anklicken!
4:24 Minuten lang, ab circa 2:50 Minuten geht es explizit um die Göhrde Morde!


melden

Die Göhrde-Morde

05.06.2016 um 06:50
Dieser thread hat die Überschrift " Die Göhrde Morde." Das bedeutet nicht, dass jetzt hier alle ungeklärten Fälle Niedersachsens und darüber hinaus hier diskutiert werden sollten. Einen Zusammenhang mit den Göhrde Morden sollte man in Euren Beiträgen schon erkennen!


melden

Die Göhrde-Morde

05.06.2016 um 14:36
Da der Brisant Beitrag in der Mediathek nicht mehr direkt angezeigt wird (zumindest bei mir mit Firefox) hier der direkte Link zum Beitrag -> http://www.mdr.de/brisant/video-23614.html

Sonderlich viel neues bringt er nicht, ausser das der Sprecher davon spricht, dass alle Ermittlungen 1993 nach dem Suizid von Kurt-Werner W. sofort "abrupt" eingestellt wurden. Als Begründung wird in dem Beitrag von der Polizei Lüneburg darauf verwiesen, dass gegen Tote nicht ermittelt wird. Ich frage mich warum man dann nicht zumindest weiter ermittelt hat woher Kurt-W. W. die Maschinenpistolenteile bezogen hat, die bei seiner Festnahme in Heilbronn bei sich trug. Auch wäre es doch vielleicht interessant zu wissen, wer Kurt-Werner W. die Information mit der anstehenden Hausdurchsuchung gesteckt hat, und so die Flucht von ihm erst ermöglicht hat.

Ich könnte mir vorstellen, dass er zwischen Ende 1989 und Frühjahr 1993 deshalb aus den Fokus der Ermittlungen gerückt war, weil er vermutlich Alibis für die Tatzeiten vorweisen konnte die damals nicht zu erschüttern waren.


melden

Die Göhrde-Morde

06.06.2016 um 05:12
@Rorschach
Rorschach schrieb: Ich frage mich warum man dann nicht zumindest weiter ermittelt hat woher Kurt-W. W. die Maschinenpistolenteile bezogen hat, die bei seiner Festnahme in Heilbronn bei sich trug.
Dieser Punkt, den du da ansprichst, sollten wir auch noch mal näher beleuchten.

Meiner Meinung nach deutet eine Maschinenpistole die er sich wohl nach und nach in Teilen zulegen wollte, eher auf Verbrechen hin, bei denen ein Straftäter damit rechnen muss das ein Kontrahent bzw. Kontrahenten bei einem Aufeinandertreffen ebenfalls über Schusswaffen verfügen.

Mit dem Erwerb einer Maschinenpistole möchte man sich dann schon vorab eine größere Feuerkraft sichern, als Personen die nur eine Faustfeuerwaffe mit sich führen.

Edit

Auch muss man in Betracht ziehen, dass er noch mehr Waffen, beispielsweise in Erdbunkern versteckt hielt die noch heute unentdeckt vor sich hin rosten.


melden
bowlchamps37
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

06.06.2016 um 19:16
Warum wird gegen Tote nicht ermittelt. Immerhin könnte man dann einige Akten schliessen, wenn man was finden würde. Dass man einen Toten nicht mehr verurteilen kann (ausser ihn dafür verantwortlich zu machen) ist ja klar.

Aber man stelle sich vor, man ermittelte gegen KWW nicht mehr, weil tot und er ist es nun doch gewesen (angenommen). Dann würde die SOKO, die die Göhrde Morde untersucht, ja ziemlich nutzlos sein?

Oder hab ich da jetzt nen Denkfehler?


melden

Die Göhrde-Morde

06.06.2016 um 19:40
@bowlchamps37
Nein, Du hast/machst keinen Denkfehler.
Ich verstehe das allerdings auch nicht, wonach die Kripo geht,
mal so, mal so.
Tote kann man nicht mehr anklagen, das versteht sich von selbst,
aber man muß doch trotzdem recherchieren, welche Verbrechen dem
Verblichenen zuzuordnen sind.

Angehörige haben ein Recht auf Aufklärung (wissen wir von Prof. Püschel)!

Und ich denke mal, alle Anwohner der Göhrde auch, die sich seit 27 Jahren
nicht mehr in die Pilze trauen oder die Gastronomen, die vom Pleitegeier
heimgesucht wurden, weil vor lauter Angst keiner mehr kam.


melden

Die Göhrde-Morde

06.06.2016 um 21:11
http://www.landeszeitung.de/blog/aktuelles/334467-eine-dna-probe-koennte-den-goehrde-moerder-ueberfuehren

Die Polizei will nicht sagen, ob sie die Haare die im Auto gefunden wurden, mit der DNA von KWW abgleichen lässt.


melden

Die Göhrde-Morde

06.06.2016 um 21:27
@Lady_Amalthea
Das mit den Haaren ist doch ein Rumgeeiere, das geht schon seit Jahren so.
Mal sind sie bereits vernichtet, dann sind sie plötzlich doch noch vorhanden,
liegen in Innsbruck zur Auswertung, irgendwo las ich kürzlich, die Haare
sollen in der Schweiz untersucht werden.

Aber, und das ist die Härte, Asservate zu vernichten, nur weil der Mörder
sich mittlerweile das Leben genommen hat!

Das geht auf keine Kuhhaut (wie man so sagt) und macht mich fassungslos,
es sei denn, wir werden grenzenlos verar....


melden

Die Göhrde-Morde

06.06.2016 um 21:34
@spookytooth

Aber was sollte es bringen die Öffentlichkeit zu veralbern? Selbst wenn sie wirklich von einem Mittäter ausgehen, hat der jetzt eh Angst bekommen. Egal ob es die Waffen noch gibt, oder nicht.

Ich finde es richtig schlimm, dass erst jetzt ermittelt wird. Wenn ich mich in die Lage der Angehörigen der Göhrde Opfer und Birgit Meier versetzte, wird mir richtig schlecht! Die müssen sich sehr verarscht vor kommen.


melden

Die Göhrde-Morde

07.06.2016 um 00:04
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Verschwunden-Ungeloesten-Kriminalfaellen-auf-der-Spur,vermisst432.html

Ich bitte die Moderatoren um Verständnis, dass ich den Artikel hier unter Göhrde Morde
einstelle und nicht splitte in Bezug auf Ina K., Katrin K.


melden

Die Göhrde-Morde

07.06.2016 um 10:32
@bowlchamps37
bowlchamps37 schrieb:Warum wird gegen Tote nicht ermittelt. Immerhin könnte man dann einige Akten schliessen, wenn man was finden würde. Dass man einen Toten nicht mehr verurteilen kann (ausser ihn dafür verantwortlich zu machen) ist ja klar.

Aber man stelle sich vor, man ermittelte gegen KWW nicht mehr, weil tot und er ist es nun doch gewesen (angenommen). Dann würde die SOKO, die die Göhrde Morde untersucht, ja ziemlich nutzlos sein?

Oder hab ich da jetzt nen Denkfehler?
Ja, gewissermaßen schon.

Gegen einen verstorbenen Tatverdächtigen kann respektive wird im strafrechtlichen Sinne nicht weiter ermittelt, weil er strafrechtlich auch nicht mehr zur Verantwortung gezogen werden kann.

Die Ermittlungen im Hinblick auf die Tataufklärung enden deshalb jedoch keineswegs. Es zählt in der Bundesrepublik Deutschland zu den Pflichten der Staatsanwaltschaften und der polizeilichen Ermittlungsbehörden die Tatumstände, sofern möglich, lückenlos aufzuklären. Sofern ein Fall also als unaufgeklärt eingestuft und "vermeintlich" geschlossen zu den Akten gelegt wird, können die Ermittlungen jederzeit wieder aufgenommen werden, sofern sich Hinweise und Spuren ergeben, die möglicherweise zu einer Tataufklärung führen könnten.

Und da kommen die heutigen Möglichkeiten der DNA-Analyse ins Spiel. Im Fall B.M. wird man 1993 oder einige Zeit danach ggf. deshalb nicht weiter ermittelt haben, weil die Spuren und Hinweise abgearbeitet waren, die Erkenntnisse jedoch nicht ausreichten, um die Tat dem Tatverdächtigen zweifelsfrei zuzuordnen. Den geradezu revolutionären Entwicklungen der DNA-Analyse der vergangenen Jahre ist es jedoch zu verdanken, dass immer mehr unaufgeklärte Fälle (im gesamten Bundesgebiet) mit Hilfe der neuen wissenschaftlichen Möglichkeiten erneut überprüft werden.

Und aus diesem Grund haben sich Ermittlungsgruppen ergeben, die im September 2015 und Januar 2016 den Fall B.M. und auch die Göhrde-Fälle neu überprüften. Im Fall von B.M. scheint dies ja zumindest zu einer Verdichtung von Indizien geführt zu haben, die auf den Tatverdächtigen Kurt-W. W. hinweisen. Ohne das Auffinden des Leichnams von B.M. wird es jedoch schwierig sein, dies auch zu beweisen.

Im Fall der Göhrde-Morde verhält es sich somit sehr ähnlich. Die Vielzahl der Asservate bieten zahlreiche Möglichkeiten, DNA-Spuren zu finden, die man bisher nicht extrahieren konnte. Ich würde das erfolgreiche Auffinden von DNA-Material somit gar nicht auf die zwei Haare reduzieren, die man dem Täter zuschreibt. Beispielsweise könnten sich am Reisig, mit dem die Leichen bedeckt wurden, DNA-Spuren finden, die zum Erfolg führen, um nur ein Beispiel zu nennen.

Allerdings muss man auch bedenken, dass die Untersuchung der Vielzahl an Asservaten im Fall der Göhrde-Morde sicher mehrere Monate, ggf. sogar noch länger in Anspruch nehmen wird.

An "den großen Wurf", dass man am Ende durch die DNA-Analyse nach heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen dem Tatverdächtigen Kurt-W. W. alle Taten (siehe MOPO) zuschreiben kann, glaube ich nicht. Dass man jedoch verwertbares DNA-Material im Fall der Göhrde-Fälle finden wird, davon bin ich überzeugt. Aber auch dann hat man noch nicht zwingend einen Täter.


melden
Anzeige
Röthen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

07.06.2016 um 18:59
@LuckyLuciano
Äh, verstanden. Danke.
Und was mach ich nun mit meiner gedanklichen Asservatenkammer in ungefährer Form und Größe eines Schuhkartons? Du sprichst jetzt von dem Reisig. Was glaubst Du was wirklich noch als Asservat gelagert wird? Hoffnung habe ich, aber der Glaube sagt mir, da sei nicht mehr wirklich viel da. Ok, an einem Schmuckstück könnte vielleicht auch durch einen Kampf DNA sein. Trotzdem seh ich vor meinem geistigen Auge die Kühltasche, darin fachgerecht aber ungeordnet 'n bißchen Schmuck, das Tape, Fahrenbuch, die Box mit den zwei Fusseln, tja, und dann war's das. Erde, Äste, Kleidung, Geldbörsen o.ä., Fehlanzeige. Glaube ich. Und Du?


melden
309 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt