Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.386 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Ungeklärt, Feuer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

16.09.2017 um 10:00
Das ist die Regenrinne des Weges. Weiter zur bildmitte erkennt man auch 2 Gully Deckel dazu.

soll nicht heissen das es nicht an einem See \Gewässer entstand.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

16.09.2017 um 11:58
@latte3
@krimifan.

Ich habe jetzt die Ganze Bildergalerie durch geklikt habe aber das Bild wovon ihr spricht nicht gefunden. Wo finde ich dies?


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

16.09.2017 um 12:03
Seite 334. Das Womofoto auf dem Parkplatz.

Links unten im Eck, wo das Datum etc. steht wirft etwas einen Schatten. Ich sehe darin eine Art Mast/ Fahnenmast ggf. eines Bootes.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

16.09.2017 um 18:59
das Foto auf Seite 334 ist zu sehr aufgehellt.

hier sieht man die Regenrinne durchgehend.

Screenshot 2017-05-31-07-13-57Original anzeigen (0,6 MB)


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

16.09.2017 um 19:44
In der Kontrast ärmeren und dunkleren Einstellung ist in der Tat ein durchgehender Verlauf erkennbar. Somit revidiere ich.

Auch in diesem Foto ist die Mehrfachbelichtung im hinteren Bereich zu erkennen.

Dort wo die kleinen grünen Punkte sind, erkennt man die Doppelbelichtung, die uns zu dem Foto der Veranstaltung führt.

Ergo wurden diese Aufnahmen unmittelbar in Folge getätigt.

6b3606c602 Screenshot 20170531071357 LIOriginal anzeigen (1,9 MB)


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

16.09.2017 um 20:55
Warum geben die Ermittler in dem Vox Beitrag Fotos frei, die uns latte3 zur Verfügung gestellt hat. Diese Fotos sind überhaupt noch das Letzte was in dem Fall des Doppelmordes an den Langendonks übrig geblieben ist.

Die Ermittler geben die Bilder frei, sagen jedoch nichts dazu.
Die Fotos sind wie gesagt beschädigt und doppelt bzw. mehrfachbelichtet.

Je nachdem welche Bildbearbeitungsprogramme man wählt kommen für mich hier immer mehr Details ans Tageslicht.
Ich kann mir wirklich nicht erklären, warum man seitens der Ermittler hier nicht stehenden Fußes alles was man hat ins WWW stellt.

Da passiert nach 20 Jahren nichts mehr auch ermittlungstechnisch.

Was in den 20 Jahren jedoch passiert ist, ist der Fortschritt in der EDV.

Wenn wirklich ein Interesse auch auf Ermittlerseite an der Wahrheitsfindung besteht, dann gebt die Originalbilder aus dem herausgerissen Film hier frei.

Hier kann man dann möglicherweise doch noch was finden.

Mein Latein ist gegenwärtig auch kurz vor dem Ende.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

16.09.2017 um 21:19
@latte3

Besten Dank für den Bildernachtrag. Habe jetzt den Faden wieder gefunden. Ja klar es könnt eine Regenrinne sein. Dachte einst mal an eine Markierungslinie. Oder an eine Markierung mit Steinen. Als Abgrenzung zu den Parkplatzfeldern.

@krimifan.
Zitat von krimifan.krimifan. schrieb:Links unten im Eck, wo das Datum etc. steht wirft etwas einen Schatten. Ich sehe darin eine Art Mast/ Fahnenmast ggf. eines Bootes.
Das würde ich auch so interpretieren. Wovon mir noch was aufgefallen ist. Bei den jetzt eingestellten Bildern könnte auch ein Schattenwurf der Bäume zur oberen Fahrbahnmitte hin ausgemacht werden.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

16.09.2017 um 22:20
Es ist kein Schattenwurf, es sind Spiegelungen.

Auch bei einem hohen Kontrast und hoher Ausleuchtung hört der Schatten nicht schlagartig auf.

Der Schatten wird gespiegelt und setzt sich Richtung Bildmitte linker Hand fort. Das macht auch Sinn, dann man erkennt im hinteren Bereich deutlich die von mir grün markierte Mehrfachspiegelung.

Somit kann wie auch Schlüsselbund erkannt hat der Schatten von einem Mast/ Fahnenmast kommen dem ein Boot durchaus zugeordnet werden kann.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

17.09.2017 um 19:42
Zitat von krimifan.krimifan. schrieb:Somit kann wie auch Schlüsselbund erkannt hat der Schatten von einem Mast/ Fahnenmast kommen dem ein Boot durchaus zugeordnet werden kann.
was ich noch erkennen will, ist die spitze eines Maibaumes, wie man sie in Oberbayern oft sieht.
einmal oben über der 7 und einmal über der klammer (])
Aber Mast eines Bootes... Eher nicht.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

17.09.2017 um 19:52
Sollte dieser Anfang Juni noch gestanden haben könnte der Schattenwurf durchaus auch einen Maibaum mit dem Kranz oben, der fixiert wird darstellen. Dieser Maibaum ist auch eine Art Mast und kollidiert somit nicht mit meinem Post, wenn gleich an einem Maibaum meist immer Symbole oder Figuren befestigt sind, nicht nur ein Kranz ganz oben.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

23.09.2017 um 18:21
Aus meiner Heimat haben sich mir zwei Fälle eingeprägt, einmal der Fall des Horst Arnold und dann der schon länger zurückliegende Fall Jutta Hoffmann.

Diese Fälle sind sicher in keinster Weise zu vergleichen, jedoch würde ich in beiden Fällen in Bezug auf die Ermittlungen ein Fragezeichen setzen.

Horst Arnolds Unschuld wurde nachgewiesen.

Warum schreibe ich das, mir ist nach all der Zeit nicht verständlich, dass man bei dieser Faktenlage, sprich das Phantombild und hier auch noch der Hinweis auf einen bayrisch/österreichischen Akzent eben diesen markanten Typen nicht schon längst ausfindig gemacht hat.

Der Fall war und ist präsent. Er ging rauf und runter... Zeitungen, Radio, Fernsehen, XY, Vox das Gesicht wurde Millionen Menschen zu sehen gegeben und kein Mensch will sich an den Typen mit den langen Haaren erinnern?

Hier wurde explizit versucht, ausgehend von dem alten Phantombild, den Typen gegenwärtig zu visualisieren.

Das Bild ist auch online.

Nur bin ich mir nicht sicher, ob der Fall hier von Ermittlerseite wirklich so akribisch aufgearbeitet wird, oder man halt alle Jahre wieder einen Impuls an die Öffentlichkeit gibt, dass da noch ein Licht brennt.

Leider hört man von Seiten der Offiziellen nichts mehr.

Es würde mir runter gehen wie Öl, wenn man da weiter am Ball bliebe, auch nach 20 Jahren.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

23.09.2017 um 21:45
der Kerl ist bis jetzt noch nicht identifiziert. Aber es kann jederzeit geschehen. So plötzlich er damals wahrscheinlich aus dem Wald trat, so plötzlich kann auch die Polizei bei ihm auf der Matte stehen...es gibt ja ab und zu erfolge nach Jahrzehnten.
das Ergebnis aus der letzten Fahndungsoffensive steht noch offen.sowas dauert.
da wird vielleicht nochmals irgendwas ans Licht kommen.
ein Anwohner des Fluchtweges in Nürnberg schrieb hier, der Täter hätte die Geldbörse wohl schlampig im Gebüsch entsorgt, auch den Film hat er nicht gänzlich zerstört.
Treppe. Hülsen und Tischbein am Tatort.
Eile und gestresst von der Tat, aber es verrät doch auch etwas über ihn.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

30.09.2017 um 14:04
Faktenlage:
Zitat von krimifan.krimifan. schrieb am 23.09.2017:sprich das Phantombild und hier auch noch der Hinweis auf einen bayrisch/österreichischen Akzent eben diesen markanten Typen nicht schon längst ausfindig gemacht hat.
Zitat von krimifan.krimifan. schrieb am 23.09.2017:Er ging rauf und runter... Zeitungen, Radio, Fernsehen, XY, Vox das Gesicht wurde Millionen Menschen zu sehen gegeben und kein Mensch will sich an den Typen mit den langen Haaren erinnern?
Zitat von latte3latte3 schrieb am 23.09.2017:der Täter hätte die Geldbörse wohl schlampig im Gebüsch entsorgt, auch den Film hat er nicht gänzlich zerstört.Treppe. Hülsen und Tischbein am Tatort.
Die Faktenlage beherbergt nicht nur oben genanntes. Dazu kommen haufenweise Inhalte welche der Fall zurück lässt. Was zu einer Erkennung des Täter führen müsste.

Da wird erst mal eine Person 20 Jahre lang gesucht die es gar nicht zugeben scheint. Kein neuer Ermittlungsansatz. Auch keine neu Fallanalyse. Naheliegend weshalb der Fall nicht gelöst ist.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

01.10.2017 um 21:09
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Die Faktenlage beherbergt nicht nur oben genanntes. Dazu kommen haufenweise Inhalte welche der Fall zurück lässt. Was zu einer Erkennung des Täter führen müsste. Da wird erst mal eine Person 20 Jahre lang gesucht die es gar nicht zugeben scheint. Kein neuer Ermittlungsansatz. Auch keine neu Fallanalyse. Naheliegend weshalb der Fall nicht gelöst ist.
Lo

Puuhh....
Kann man fast so sagen. Aber etwas hat sich ja doch getan zuletzt.
Das Phantombild wurde von der Fahndungs seite sowie der Polizei -fb site entfernt.
Was mag das nun bedeuten?


2x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

02.10.2017 um 01:54
Fruchtlose, aber ellenlange Diskussionen über irgendwelchen Pixelsalat kennen wir schon aus anderen Threads und werden wir hier nicht länger mitansehen: entweder es werden hier Bilder gezeigt, auf welchen alle user etwas erkennen können, oder der Pixelsalat bleibt draussen.

Gleiches gilt für angebliche Phantombilder, die anscheinend aus keinerlei offiziellen Quelle stammen und daher keinerlei Bezug zu diesem Fall haben.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

02.10.2017 um 20:27
@latte3
Zitat von latte3latte3 schrieb am 26.06.2017:ja, Polizei liest mit.
woher weißt Du das die Polizei mitliest?


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

02.10.2017 um 20:52
Auch in verschiedenen Internetforen diskutierten Hobbydetektive über den Mordfall. »Das verfolgt die Polizei natürlich auch«,
Das hättest du bei ausreichend Interesse an dem Fall sicher selbst gefunden.
https://www.berchtesgadener-anzeiger.de/startseite_artikel,-langendonkdoppelmord-jaehrt-sich-heute-zum-20-mal-_arid,337182.html


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

02.10.2017 um 22:52
Zitat von latte3latte3 schrieb:Das Phantombild wurde von der Fahndungs seite sowie der Polizei -fb site entfernt.Was mag das nun bedeuten?
Da es ja 20 Jahre lang nicht zum ziel geführt hat, werden sie die gleich Überlegung angestellt haben wie @AndySipowicz. Anbei es als Pixelsalad eingestuft, und entfernt haben.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

02.10.2017 um 23:40
Mal ne ganz andere Frage.
Also selbst wenn der Verdächtige vom Phantombild irgendwie gefunden wird.
Denkt ihr, dass es überhaupt möglich war genügend, aussagekräftige Beweise zu sammeln, welche für eine Anklage ausreichend wären.
Das der Verdächtige, vermutl. mit hoher krimineller Energie und nach so langer Zeit ein Geständnis ablegt, kann ich mir irgendwie nicht wirklich vorstellen.

  • Fingerabdrücke
  • DNA
  • Fasern ?
    etc.



melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

03.10.2017 um 18:32
Quelle des Phantombildes hatte ich bereits am 2.9.2017 hier genannt

" Ich werde wegen dem alten Blonden hier das Phantombild oft gefragt, wie ich an das Foto gekommen bin.
Ich hatte das hier schon gesagt. Ein Kollege von mir ist ein begabter Zeichner. Er kann schnell und genau Zusammenhänge visualisieren und ganz hervorragend umsetzen. Die Skizze von dem alten Blonden stammt von ihm. Er hatte nur das Phantombild und zeichnete binnen geringer Zeit den alten Blonden. Er sagte mir, dass die Gesichtszüge stimmen. Die Haare können zum Mittelscheitel oder auch aus der Stirn sein.

Gerade weil das Bild des alten Blonden sehr gut ist, sollte man es auch immer wieder posten.

Ich hoffe, dass die Mods hier ein Stück weit Verständnis haben."

Sollte jemand explizit den Namen des Schaffenden wissen wollen, kann er den gerne per PN bekommen.

Somit ist das Thema "Quelle" also Bezug und Name erörtert.

@sandymaus3

zu deiner Frage

die Kripo so wissen wir, hat auch Interesse an dem was die Hobbydetektive von sich geben und können das Gedankengut auch einordnen.

Die Nachweisbarkeit ist bei einem Verbrechen immer das Wichtigste. Man darf und sollte keinen Unschuldigen hinter Gitter bringen, daher muss es eben zweifelsfrei sein.

Sollte anhand des Phantombildes sich ein Mensch melden und sagen, ich glaub ich weiß da was, oder ich kenne da in Bezug einen der...

dann wird die Kripo diesem Hinweis sofort nachgehen, insofern die Ermittler das eben für wichtig erachten, jedoch stecken wir da nicht drin und können auch nur abwarten.

Gruß


1x zitiertmelden