weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

04.03.2013 um 19:49
http://www.sueddeutsche.de/panorama/oscar-pistorius-vor-gericht-auf-keinen-fall-war-es-notwehr-1.1604819


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

04.03.2013 um 20:05
http://ewn.mobi/news/Local/pistorius-and-steenkamp-phones-reveal-no-motive/22287?nocache=13623793485134425453c7d
'Pistorius and Steenkamp phones reveal no motive'
Barry Bateman | Today, 07:40
PRETORIA - Eyewitness News understands that the cellphone records of handsets seized at murder accused Oscar Pistorius' home have not helped the police establish what exactly happened there two weeks ago.
The cellphone records showed the last activity on the handsets was at about 8pm on 13 February, the night before the Paralympian shot dead his girlfriend Reeva Steenkamp.
Cellphone data also shows no record of rugby player Francois Hougaard – Steenkamp’s former boyfriend - calling or sending a text message to any of the phones.
It was widely speculated that a text message from him might have sparked an argument between Pistorius and Steenkamp before the shooting, after neighbours claimed to have heard screaming before shots were fired in the athlete's Pretoria home.
Police seized three iPhones, one of them belonging to Steenkamp.
Pistorius only used one of his two phones to call for help after shooting her, it emerged during proceedings for his bail application.
The police have appointed a senior investigator to handle this high-profile case, after former lead detective Hilton Botha was pulled off the case.
It emerged he was himself facing attempted murder charges over a 2011 shooting.
Gauteng detective Mike van Aardt will on Monday begin his investigation and will be assisted by several other officers.
Van Aardt will look into cellphone records and secure statements from witnesses, while waiting for the forensic evidence to be finalised.
He will report to Lieutenant General Vinesh Moonoo, who took over Botha.
Police sources say a month should be enough time to collect the required information and to assess whether all the pieces fit a single narrative.
The Blade Runner is out on R1 million bail and his premeditated murder case returns to court on 4 June.
Pistorius claims he shot Steenkamp thinking she was an intruder locked in his bathroom.
(Edited by Katleho Mogase)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

04.03.2013 um 20:19
http://news.howzit.msn.com/police-not-commenting-on-pistorius-case-1

Police refused to comment on Monday on the investigation into the murder of model and law graduate Reeva Steenkamp, allegedly by her paralympian boyfriend Oscar Pistorius.

"The investigative team is working really hard on evidence from all aspects of the case," Brigadier Phuti Setati said.

"Police and investigators would like to be given space to conduct a thorough investigation."

Setati said he could not comment on an Eye Witness News report that there was no evidence that rugby player Francois Hougaard sent Steenkamp a text message that night, which some media have reported enraged Pistorius.

Eye Witness News also reported that the three cellphones found at Pistorius's house were last used at 8pm the night before the shooting, and that one of them was used again the next morning to call paramedics.

The Hawks reportedly subpoenaed the cellular networks to obtain the cellphone records.

Pistorius was granted bail of R1 million last month with a number of conditions attached. His next court appearance is on June 4.

Steenkamp was cremated in a private ceremony in Port Elizabeth on February 19.

-------------------------------------------------


Beitrag von .lucy., Seite 145

So ähnlich hatten wir das schon


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

04.03.2013 um 20:53
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:genau, denn warum sollte man sich hier nicht daran halten, dass jemand unschuldig ist, bis dessen Schuld bewiesen wurde
Grundsätzlich stimme ich dir zu. Aber: Wer ist denn nun verantwortlich für das Ableben der Geliebten? Da darf man wohl schon ein bisschen über die Umstände spekulieren, da diese notabene sehr konstruiert rüber kommen. Und in diesem speziellen Fall gilt die Unschuldsvermutung? War da noch ein Dritter involviert?? Ich denke, schuldig ist er so oder so. ;)
Tussinelda schrieb:hier denkt man sich, unabhängig von dem was tatsächlich bekannt ist, lieber irgendwelche Szenarien aus, um, egal wie, die Schuld zu belegen. Was aber anhand der momentanen Informationslage überhaupt nicht möglich ist
Stopp! Die Schuld belegen und Gedanken anstellen sind immer noch 2 Paar Schuhe. Dass wir hier am anderen Ende der Welt nur Zweiteres können und eine dürftige Informationslage haben, sollte ebenfalls klar sein.
Tussinelda schrieb:Es ist eine schier skandalöse Erklärung für das Todes-Drama, das die ganze Welt beschäftigt.
Ein Pastor aus Südafrika, Oscar Bougardt, behauptet tatsächlich, dass das Schicksal von Oscar Pistorius vorherbestimmt war, weil er "verflucht" war.
Seine Begründung: Pistorius habe sich öffentlich gegen die Diskriminierung von Homosexuellen ausgesprochen.
Absolut. Wenn sich die Religiösen mit irgendeiner abstrusen Weltanschauung auch noch einmischen, dann wirds so richtig deftig. Und das Schlimmste: Viele hören diesen Idioten noch zu und glauben den Brösel... *doing*
Tussinelda schrieb:das entscheiden nicht wir, sondern die Beweise und der Richter
Genau. Da hat ja auch niemand etwas dagegen.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

04.03.2013 um 21:11
Exklusiv: Familie des Topsportlers Oscar Pistorius ist überzeugt: “Unser Oscar ist unschuldig!”

Nachdem Oscar Pistorius auf Kaution aus der Untersuchungshaft entlassen wurde und der internationale Medientrubel vorerst sein Ende gefunden hat, ist die Familie des unter Mordverdacht stehenden Johannesburgers von einer Sache fest überzeugt: “Unser Oscar ist unschuldig!“

Wie “SÜDAFRIKA – Land der Kontraste” aus dem Familienkreis exklusiv erfahren konnte, erhalte Oscar Pistorius die Unterstützung aller Angehörigen. “Die Familie hält stärker zusammen als je zuvor“, heißt es von einem Familienmitglied.

Die Pistorius-Familie habe sich darauf verständigt, keinen Kontakt zur Presse zu unterhalten. Man wolle Oscar mit einem möglichen Statement nicht schaden, so der Konsens. Berichtet wird von unzähligen Versuchen der südafrikanischen Presse, weitere Informationen aus dem privaten Umfeld des “Blade Runners” in Erfahrung zu bringen. Doch bleiben die meisten Kontaktaufnahmen erfolglos. Auch Freunde der Familie haben sich der Verschwiegenheit verpflichtet.


Am 4. Juni 2013 soll das Gerichtsverfahren gegen Oscar Pistorius in Pretoria anfangen. Bis dato sei die Familie entschlossen, so eine weitere Information aus dem Familienumfeld, so gut wie möglich ihren Oscar für den Prozess stark zu machen. Auf das Opfer Reeva Steenkamp wollte man aus dem Pistorius-Familienkreis allerdings nicht eingehen.

http://2010sdafrika.wordpress.com/2013/03/04/oscar-pistorius-und-der-familienhalt/


melden
surenas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

04.03.2013 um 21:23
@whatsgoinon " Hier drin führen sich ja genügend Leute wie die Neutralität in Person auf und versuchen ihre Fachkompetenz zu unterstreichen (natürlich moralkeulenschwingend) ".
@whatsgoinon
Soweit ich hier die Regeln richtig gelesen habe, darf hier jeder mitdiskutieren...sogar dann, wenn er
" juristische Kenntnisse " hat. Ahnung vom Thema zu haben ist kein Grund, dass man hier nicht mitreden darf. Zumindest, soweit mir das bekannt ist. Die Verteidigung rechts-staatlicher Grundsätze ist notwendig und keineswegs " moral-keule-schwingend ".


melden
KönigIsakim
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

04.03.2013 um 21:29
surenas schrieb:Soweit ich hier die Regeln richtig gelesen habe, darf hier jeder mitdiskutieren...sogar dann, wenn er
" juristische Kenntnisse " hat
ja, jeder kann sehr gerne mitdiskutieren.

Und juristische Kenntnisse sind einfach wunderbar angebracht in diesem Thread ( ohne ist natürlich auch ok ;) )


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

04.03.2013 um 21:34
surenas schrieb:Soweit ich hier die Regeln richtig gelesen habe, darf hier jeder mitdiskutieren...sogar dann, wenn er
" juristische Kenntnisse " hat. Ahnung vom Thema zu haben ist kein Grund, dass man hier nicht mitreden darf. Zumindest, soweit mir das bekannt ist. Die Verteidigung rechts-staatlicher Grundsätze ist notwendig und keineswegs " moral-keule-schwingend ".
Du hast hier wohl ein paar Dinge falsch verstanden. Rechtsstaatliche Grundsätze werden nicht angezweifelt. Dass du hier eine Querverbindung zu meiner erwähnten Moralkeule machst, ist mir schleierhaft. Ebenfalls will ich hier keinen aus der Diskussion ausschliessen. So eine Behauptung reisst den Kontext arg auseinander. Naja... Egal!


melden
surenas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

04.03.2013 um 21:37
LarsWienand Zitat

" @shirleyholmes...dein beitrag beweist deine einseitige und parteiische parteilichkeit - mich wundert, warum ausgerechnet du bei anderen postern einen angeblich nicht angemessenen ton anmahnst, wo doch einige deiner eigenen posts in diesem fred durch ihren teilweise aggressiven, beleidigenden und unsachlichen ton unangenehm auffallen

wenn du dir schon die rolle des oberlehrers anmaßt, der andere user ermahnt und zurecht weist, solltest du dich zunächst mal selbst an deine belehrenden worte halten

zusätzlich solltest du als selbst ernannte anstands-wächterin wenigstens ein mindestmaß an objetivität und neutralität beweisen- als der user @ fortylicks dem user @ surenas " schwachsinn " vorgeworfen hat, hat fortylicks zwar damit bewiesen, dass er die juristisch absolut zutreffenden beiträge von @ surenas entweder nicht verstanden hat oder nicht zu widerlegen imstande war

statt diesen unsachlichen schwachsinns- beitrag von fortylicks zu monieren - damit hat der ganze streit hier im fred nämlich angefangen- hast du diesem argument-und sinnfreien beitrag sogar noch applaudiert und nur die berechtigte reaktion von surenas kritisiert- man könnte deine gespielte empörung fast schon heuchlerisch und scheinheilig nennen

daß ausgerechnet du die frage stellst, ob jemand seine juristischen kenntnisse an der uni erlangt hat, ist angesichts deiner fehlenden juristisch sachlichen und fachlichen kompetenz , welche du in diversen grotesk falschen beiträge eindrucksvoll unter beweis gestellt hast, gelinde gesagt ein schlechter witz

wenn bei einem zweifel bestehen, ob er überhaupt juristische kenntnisse erworben hat, bist du es und keinesfalls @ surenas- speziell deine posts sind vom juristischen inhalt her mitunter auf einem erschreckend mangelhaften niveau und manifestieren lediglich deinen miserablem defizitären juristischen kenntnisstand

dir sind ganz offensichtlich elementarste strafrechtliche grundbegriffe wie vorsatz, fahrlässigkeit, putativnotwehr- unterfall eines strafbefreienden erlaubnis- bezw. verbots-tatbestandsirrtum - und putativnotwehrexzeß ganz einfach nicht bekannt- daher scheinst du erhebliche probleme zu haben, den juristischen inhalt mancher beiträge zu verstehen

gerade der von dir angeführte " indizienprozeß " beweist leider erneut deine strafrechtliche unkenntnis- speziell bei einem indizienprozeß muss der beschuldigte überführt und seine schuld zweifelsfrei bewiesen und nachgewiesen werden

gelingt der anklage das nicht, ist der beschuldigte in dubio pro reo frei zusprechen- das gilt weltweit und ebenso wie putativnotwehr auch in süd-afrika, dessen gesetzgebung auf dem angel-sächsischen recht der ehemaligen englischen kolonialmacht her rührt

hier wurde schon mehrfach völlig zurecht darauf hingewiesen, daß es strafrechtlich alleine darum geht, ob pistorius der vorsatz nachgewiesen und ihm seine behauptete putativnotwehr widerlegt werden kann- das ist der anklage bislang nicht gelungen-

natürlich kann hier jeder seine meinung posten und ist nicht jeder studierter jurist oder mindestens der jurisprudenz kundig- warum aber ausgerechnet gegen die, die zumindest juristisch zutreffend posten, am vehementesten polemisiert wird, erschließt sich mir nicht wirklich ". Zitat Ende
@ LarsWienand

Danke für diesen kompetenten Bericht und 100 % Zustimmunmg von mir.

In diesem thread sind genügend user, die ständig ihre NICHT- Fachkompetenz unterstreichen und die Beachtung rechtstaatlicher Grundsätze wie in dubio pro reo als " moralkeule-schwingend " bezeichnen. Für die sind juristische Kenntnisse geradezu ein Makel. Dabei macht es eben nicht
" moralkeule-schwingend ", sondern ganz schlicht juristisch einen entscheidenden Unterschied , ob OP auf seine Freundin Reeva bewusst und gewollt und damit vorsätzlich schiessen wollte und diese dann erschiesst ( vorsätzliche Tötung ) oder auf einen Einbrecher schiessen wollte, aber versehentlich und damit nur fahrlässig seine Freundin trifft ( fahrlässige Tötung und eventuell sogar putativer Notwehr-exzess und damit möglicher Freispruch ).

Abgesehen davon, dass hier manche eine unzulässige selektive Faktenauswahl nur zu Ungunsten von OP vornehmen, reicht für eine Anklage wegen vorsätzlicher Tötung bezw. Mord es eben nicht, die eV. des Angeklagten als " ungereimt und unwahrscheinlich " zu zerpflücken, sondern dem Beschuldigten muss TötungsVorsatz zweifelsfrei nachgewiesen zu werden. Und zwar mit Beweisen, nicht mit unbewiesenen Annahmen, Behauptungen, Indizien und Vermutungen. Einigen hier scheint das unbekannt zu sein. Aber wie gesagt, für manche reicht als Beweis für die Schuld schon aus, dass Pistorius jung, reich und prominent ist und sich " Winkeladvokaten " leisten kann.

Und für manche hier ist er bereits deswegen schuldig, weil er es gewagt hat, eine Waffe gegen einen vermuteten bewaffneten einbrechenden Aggressor zu verwenden und sich entschlossen gegen Angriffe auf Eigentum und Leben zu verteidigen und sich zu wehren, statt sich ängstlich zu ducken und zu kuschen. Manche wissen auch ganz genau, was " normal und rational " ist, angesichts eines vermuteten bewaffneten Räübers und potentiellen Mörders im eigenen Haus.

Ich wiederhole es nochmals: Der fach-kompetente Richter Desmond Nair kritisierte Staatsanwaltschaft und Polizei sehr deutlich und vehement. " Es gebe keine eindeutigen Beweise, dass Pistorius seine Freundin Reeva Steenkamp vorsätzlich getötet habe. Die Staatsanwaltschaft hat nicht überzeugend genug für den vorsätzlichen Mord argumentiert."

Der zunächst angebliche " eindeutige und wasserdichte " Fall ist mehr als undicht. Es sei denn die Anklage legt endlich Beweise vor...andernfalls gibts fahrlässige Tötung gerechtfertigt durch putative Notwehr und einen....Freispruch.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

04.03.2013 um 21:39
surenas schrieb: Grundsätze wie in dubio pro reo als " moralkeule-schwingend " bezeichnen. Für die sind juristische Kenntnisse geradezu ein Makel. Dabei macht es eben nicht
" moralkeule-schwingend "
:D Ich geb's auf!


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

04.03.2013 um 21:45
surenas schrieb:Aber wie gesagt, für manche reicht als Beweis für die Schuld schon aus, dass Pistorius jung, reich und prominent ist und sich " Winkeladvokaten " leisten kann.
Meine Güte, verlieren wir uns jetzt im Populismus?
surenas schrieb:weil er es gewagt hat, eine Waffe gegen einen vermuteten bewaffneten einbrechenden Aggressor zu verwenden und sich entschlossen gegen Angriffe auf Eigentum und Leben zu verteidigen und sich zu wehren
Mutmassung!


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

04.03.2013 um 21:47
Wenn Zeugen da sind, die ganz sicher sind, dass bis 2 Uhr nachts gestritten wurde und Licht brannte, ist für mich bewiesen, dass Pistorius wußte, auf wen er schoß


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

04.03.2013 um 21:49
Wenn Reeva Schädelverletzungen hatte, die nachweislich vom Basketballschläger stammten, ist für mich ganz klar bewiesen, dass Pistorius wußte, auf wen er schoss


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

04.03.2013 um 21:51
Nur auf pistorius aussage, es war dunkel und ich dachte Reeva liegt im Bett, geb ich keinen Pfifferling


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

04.03.2013 um 22:07
@surenas
surenas schrieb:Und für manche hier ist er bereits deswegen schuldig, weil er es gewagt hat, eine Waffe gegen einen vermuteten bewaffneten einbrechenden Aggressor zu verwenden und sich entschlossen gegen Angriffe auf Eigentum und Leben zu verteidigen und sich zu wehren, statt sich ängstlich zu ducken und zu kuschen. Manche wissen auch ganz genau, was " normal und rational " ist, angesichts eines vermuteten bewaffneten Räübers und potentiellen Mörders im eigenen Haus.
Für mich ist jemand zumindest fahrlässig, wenn er einen mutmasslich bewaffneten mutmasslichenEinbrecher durch eine geschlossene Tür erschiesst, wenn er die Möglichkeit hatte, das Haus zu verlassen. (Ganz ehrlich beeindruckt mich seine Aussage, er habe sich im abgeschlossenen Schlafzimmer mit dem Einbrecher eingeschlossen gefühlt, überhaupt nicht. Er ist auch ohne Prothesen gross und schnell genug, um aus dem Zimmer zu verschwinden und hinter sich wieder abzuschliessen.) Fahrlässig ist auch jemand, der eine Waffe besitzt, aber keine ausreichende Ausbildung hat. Sonst hätte er gelernt, dass er sich erst hätte vergewissern müssen, wo seine Freundin ist, ob sie wach ist, ob sie die Polizei rufen kann, oder ob sie mit dem Einbrecher als Geisel im Bad ist u.s.w.. Auch hat er sich vor der Klotür direkt ins mutmassliche Schussfeld des mutmasslichen Einbrechers begeben, der genauso gut durch die Tür auf Pistorius hätte feuern können.
Es ist kein "ängstliches Ducken und Kuschen", sich an der Waffe zumindest vernünftig ausbilden zu lassen und anstatt einen Toten zu riskieren, nach Möglichkeit der Konfrontation aus dem Weg zu gehen. Immerhin gab es einen Wachdienst, den er hätte alarmieren können um die Einbrecher zu stellen.
Sein Verhalten war zumindest fahrlässig bis unverantwortlich. Es hat ein unschuldiges Opfer gekostet - daran ist Pistorius in jedem Fall schuldig.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

04.03.2013 um 22:10
@FF

Dem gibt es eigentlich nichts hinzuzufügen. Schöner Beitrag!


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

04.03.2013 um 22:14
surenas schrieb:Dabei macht es eben nicht
" moralkeule-schwingend ", sondern ganz schlicht juristisch einen entscheidenden Unterschied , ob OP auf seine Freundin Reeva bewusst und gewollt und damit vorsätzlich schiessen wollte und diese dann erschiesst ( vorsätzliche Tötung ) oder auf einen Einbrecher schiessen wollte, aber versehentlich und damit nur fahrlässig seine Freundin trifft ( fahrlässige Tötung und eventuell sogar putativer Notwehr-exzess und damit möglicher Freispruch ).
Sehe ich auch so, guter Beitrag...


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

04.03.2013 um 22:17
.lucy. schrieb:Wenn Zeugen da sind, die ganz sicher sind, dass bis 2 Uhr nachts gestritten wurde und Licht brannte, ist für mich bewiesen, dass Pistorius wußte, auf wen er schoß
Hat man denn diese Zeugen schon gehört? Haben die vor Gericht ausgesagt?
.lucy. schrieb:Wenn Reeva Schädelverletzungen hatte, die nachweislich vom Basketballschläger stammten, ist für mich ganz klar bewiesen, dass Pistorius wußte, auf wen er schoss
Ist denn dann auch schon was genaues bekannt oder waren das auch so Meldungen die nicht bestätigt wurden?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

04.03.2013 um 22:18
@CosmicQueen
CosmicQueen schrieb: Hat man denn diese Zeugen schon gehört? Haben die vor Gericht ausgesagt?
Es gab doch noch garkeine Gerichtsverhandlung


melden
Anzeige
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

04.03.2013 um 22:21
@.lucy.
Also sind diese Aussagen von den Zeugen nicht bestätigt worden und man weiß nicht ob die überhaupt stimmen.


melden
172 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge
Anzeigen ausblenden