Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

unbelievable
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 21:55
OK - zur Verteidigungsstrategie "leere Blase"

- dass Reevas Blase leer war, ergab die Autopsie und das ist nicht anzuzweifeln.

Medizinisch zu widerlegen ist jedoch die Behauptung der Verteidigung, die Blase wäre leer gewesen, weil Reeva - als OP auf dem Balkon war - auf die Toilette geschlichen ist, um zu pieseln.

Begründung:

1. Der menschliche Körper produziert pro Minute durchschnittlich ca. 1 ml Urin. Ein toter Körper produziert KEINEN Urin mehr.

2. WICHTIG !
Hier noch mal die Zusammenfassung der Aktionen von OP (ev) ab den Schüssen auf die Toilettentür:

- nachdem OP 4 x geschossen hatte, ist er zunächst zurück ins Schlafzimmer, es "dämmerte" ihm, dass es Reeva in der Toilette war, er machte Licht an, um seine Prothesen anzuziehen, mit denen er versucht haben will, die ToiTür einzutreten. Klappte nicht.

- deshalb wieder zurück ins Schlafzimmer, Balkontür, Gardinen + Jalousien auf, raus auf Balkon und um Hilfe gerufen

- wieder zurück ins Schlafzimmer, und Kricketschläger geholt. Damit versucht Tür aufzuschlagen, Schlüssel "gefunden", aufgesperrt, Reeva gefunden

- dann hat er telefoniert (mit Stander)

- damit der auch ins Haus konnte, lief OP die Treppe runter und öffnete die Haustür

- dann wieder Treppe hoch und Reeva aus dem Toilettenraum raus ins Bad gezogen

- dann mit Reeva auf dem Arm die Treppe wieder runter, wobei sie erst unten *in seinen Armen starb*. Während des Transportes hat sie nach Aussage eV OP noch gelebt


3. Wenn man den oben genannten Ablauf zeitlich umsetzt, dann müsste Reeva ca. 30 Minuten NACH den Schüssen noch gelebt haben. Sie starb ja erst unten in der Eingangshalle.

- In diesen 30 Minuten hätte ihr Körper - selbst wenn sie VOR den Schüssen gepieselt hätte - also ca. 30 ml NEUEN Urin produziert.

- Da die Blase jedoch bei Autopsie komplett leer war, bedeutet das, dass Reeva NICHT erst 30 Minuten nachdem sie gepieselt hat (in der Eingangshalle) gestorben sein KANN.

- Reeva MUSS demnach bereits unmittelbar nach bzw. infolge der Schüsse verstorben und somit bereits längst tot gewesen sein, als OP sie aus dem Toilettenraum rausgezerrt hat und erst recht als er sie die Treppe runterschleppte.


4. Bleibt die Frage: WARUM war sie in der Toilette?
M.M.n. weil sie sich dort vor OP und seinen Angriffen verstecken wollte.

Auch hierauf gibt es eindeutige Hinweise, die ALLE in der Kautionsverhandlung zur Sprache kamen.

Auf Wunsch erläutere ich diese später + gesondert:)


melden
Anzeige
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 21:55
@.lucy.
Das musst du doch am besten wissen. Morgens um 3 Uhr nochwas...


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 21:55
Extra für CQ

1) Wenn der Geräusch, was OP vom Balkon hörte, Wasserfliessen war und er trotzdem 4 Mal geschossen hat, dann muss er als unbeantwortlich behandelt werden.

2) Sollten sie nicht schlafen und stattdessen streiten, hätte sie etliche Gelegenheiten die Blase zu entleeren.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 21:56
@CosmicQueen
CosmicQueen schrieb: du reißt wieder alles aus dem Kontext, das sind Antworten gewesen für die Theorie das im Klo ein vermeindlicher Einbrecher war.
Es war aber nur Reeva.

Es würde mich interessieren welche Geräusche man auf der Toilette macht, dass man für einen Einbrecher gehalten werden kann ?

Toilettenspülung-
Hände waschen ?


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 22:00
unbelievable schrieb:- In diesen 30 Minuten hätte ihr Körper - selbst wenn sie VOR den Schüssen gepieselt hätte - also ca. 30 ml NEUEN Urin produziert.
Woher nimmst du denn diesen Berechnungen??


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 22:00
@Cosmic Queen schrieb:
CosmicQueen schrieb: Wieso ist das ein Widerspruch??? Ich habe auch schon oft genug gedacht, neben mir schläft mein Partner wenn die Decke so komisch hochgeknuddelt war, sodass es aussah (Schatten im dunklen) das jemand darunter liegt, aber dem war dann nicht so. Und genauso kann es Pistorius gegangen sein. Er war auf dem Balkon hat da den Ventilator reingeholt...und wer weiß wo der stand, denn der Balkon ist ja nicht klein.....in der Zwischenzeit ist Reeva aufgewacht und auf's Klo gewackelt, dann kommt OP wieder ins Zimmer....sieht den Schatten von der Decke und denkt Reeva schläft drunter und hört dann Geräusche im Bad und bekommt Panik.
Der Widerspruch lieg zwischen Denken und nachfolgendem aktiven Handeln.
Pistorius hat in seiner Einlassung offensichtlich versucht, seine Tatversion als 'rational' darzustellen.
Die von ihm angebotenen 'Erklärunge' sind aber derart weit hergeholt, dass sich der Verdacht aufdrängt, es könne sich hier um einen Verschleierungsversuch einer Wahrheit handeln: eines Wutausbruchs, infolge dessen bei OP eine Sicherung durchbrannte, mit tödlichem Ausgang für Reeva.

(Falls es sich herausstellt, dass das Opfer tatsächlich massive Schädelverletzungen durch den Cricketschläger aufweist, dürfen OPs Tatversion ohnehin in sich zusammenfallen).


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 22:00
@unbelievable
unbelievable schrieb:Auf Wunsch erläutere ich diese später + gesondert:)
Ich bitte dich drum, deine Erklärungen sind immer sehr schlüssig. ;-)
Du beobachtest sehr akribisch.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 22:01
Welche Geräusche?
Handy ist auf den Boden gefallen. Z.B. Sie liess es liegen und ging in die Toilette.

Die 2 unbenutzte Handys im Bad auf Boden ist eine weitere, ungereihmte Geschichte.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 22:01
@.lucy.
Klodeckel der runter fällt, klappern der Halterung des Toilettenpapiers....etc. Es gibt viele Geräsuche die man so im Klo machen kann.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 22:03
Ich kann dem Szenario von
@unbelievable gut folgen, denn ich denke auch, dass RS die Toilette aus
Schutzgründen aufsuchte.

Es war ja ganz zu Anfang in der Berichterstattung davon die Rede, dass der
erste Schuss im Schlafzimmer erfolgt sein könnte, der RS durch die Shorts
in die Hüfte traf. Dann hat sie sich wahrscheinlich in das Badezimmer geschleppt
und ist dort evtl. zusammengesackt. Darum könnte der erste Schuss von Pistorius
sie in den Kopf getroffen haben und tödlich gewesen sein. So vermelden es einige
Blätter. Und das ist für mich die logischste Erklärung......
Auch spräche für diese Theorie, dass Nachbarn einen einzelnen Schuss, dann
Ruhe und dann weitere Schüsse gehört haben wollen.


melden
unbelievable
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 22:03
@CosmicQueen
Woher nimmst du denn diesen Berechnungen?? xt
Es sind Zeitschätzungen - deshalb davor die Angabe "ca.".

Addiere selbst die aufgezählten Aktionen von OP - vergiss dabei aber bitte nicht den längsten Zeitfaktor = das Herauszerren (mit verletzter Schulter) aus der Toilette ins Bad.

Die Angaben zur Urinproduktion des menschlichen Körpers weiß ich einfach. Sie sind aber auch ganz leicht im www nachzulesen.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 22:06
@KlaraFall
wenn Du schon von der Anhörung berichtest, dann bitte auch das ganze Kreuzverhör und nicht nur den Teil von Nel und Botha, denn das ist ja selektive Berichterstattung, nicht wahr?

@unbelievable
wir können die Kautionsverhandlung gerne durchgehen, besonders als Botha zugab, dass nichts, was vorgefunden wurde der Version von O.P. widerspricht, also leg los, aber bitte keine unhaltbaren Schätzungen, sondern nur das, was tatsächlich gesagt wurde


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 22:07
unbelievable schrieb:Die Angaben zur Urinproduktion des menschlichen Körpers weiß ich einfach. Sie sind aber auch ganz leicht im www nachzulesen.
Da hätte ich aber schon gerne mal einen Link, denn einfach Behauptungen hier reinstellen, geht nicht, dass muss man schon noch nachvollziehen können.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 22:08
@Tussinelda

Botha im Kreuzverhör:
(übersetzt)

Roux sagt, dass das Übersee-Konto nicht von Oscar sei. "Es ist ein Gemeinschaftskonto und dass er davon kein Geld abheben kann. Investigator Botha räumt ein, dass das möglich sein könnte.

Roux sagt Oscar besitzt kein Haus in Italien. Botha gesteht, dass er davon nur gehört hätte, hat aber keine Beweise dafür.

Roux, sagt die Munition gehöre Oscar Vater und wurde gelagert. Botha gesteht, dass er nichts unternommen hätte um den Besitzer der Munition ausfindig zu machen. Auch die Polizei hätte nicht mehr die Munition, sondern sie an die Verteidigung zurückgegeben.

Roux behauptet, die von einem Zeugen gehörten Schreie wären nicht die einer Frau, sondern von Oscar. "Ich habe es Ihnen als eine Tatsache genannt , dass es kein Schreien von einer weiblichen, sondern Schreie von (Herr Pistorius) waren." "Botha konnte nur sagen:" Es waren Schreie."

Roux bekommt Botha dazu, dass er zugeben muss , dass er möglicherweise den Tatort kontaminiert hätte. "Sie waren im Haus mit ungeschützten Schuhen. Das sollte nicht passieren. "Botha räumt ein, dass es nicht sollte.

Roux behauptet: ".. [Oscar] schläft normalerweise auf der rechten Seite des Bettes Aber er hatte ein Schulter Problem, so dass er am Abend auf der linken Seite geschlafen hat " Oscar hatte einen medizinischen Patch auf seiner Schulter. Botha sagt, er habe ihn nicht untersucht um das zu sehen.

Roux wirft große Zweifel an der Qualität der polizeilichen Ermittlungen auf. "Sie versäumten das Auffinden eines verbrauchten Kugel Geschoss oder einer Kartusche in der Toilettenschüssel." Roux: "Unser Forensik-Experte ging vorsichtig durch die Toilette am Nachmittag der Schießerei, als wir Zugang bekamen. Eine verbrauchte Kugel Projektil wurde in der Toilettenschüssel gefunden, die nicht durch Ihre Beamten entdeckt wurde." Botha stimmt zu.

Roux bekommt Botha dazu zugeben zu müssen, dass er keine Fakten zu seiner Theorie besitzt, dass Oscar seine Prothesen vor dem Schießen angelegt hatte.

­

Botha gesteht, dass er bei der Bildung seiner Meinung keine forensischen oder Sachverständigengutachten hatte. "Ballistik hat mir nichts gesagt. Forensik hat mir nichts gesagt. Ich stehe hier, ohne Sachverständigengutachten."

­

Zu dem Vorfall im Restaurant, wo Staatsanwälte behaupteten Oscar hätte eine Waffe entladen: Botha räumt ein, dass Oscar zum Zeitpunkt als die Waffe entladen wurde, sie unter dem Tisch gehalten hatte. ( So konnten keine Zeugen sehen, ob er absichtlich abgedrückt hat.)

Zu den Vorwürfen von einer durch Oscar angegriffenen Frau : Er hat einen anhängigen Rechtsstreit gegen sie und die Polizei wegen bösartiger Verfolgung und unrechtmäßiger Festnahme. Botha war der leitende Ermittler in diesem Vorfall. (Bedeutet dies eine mögliche Voreingenommenheit?)

Auf Anweisung des Staatsanwalts versuchte Botha seine Schätzung bezüglich des Nachbarn, der aus 600 Meter (2000 Fuß) entfernt Schreie gehört haben will in vielleicht 300 Meter zu ändern. Der Staatsanwalt sagt: "Ich will Sie nicht blamieren, doch möchte ich Sie fragen, wie Sie messen? Sind Sie über die Entfernung zu den Liften sicher ? "Er sagt Botha, dass er Ruhe bewahren und sich konzentrieren soll.


Original und sehr interessanter Artikel hier:
Oscar Pistorius: Day 2 Wrap-Up and Bail Prediction
http://www.talkleft.com/story/2013/2/20/172254/424


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 22:09
@unbelievable

Donnerwetter

Ich glaub es Dir auch ohne Link ;)

Das war für mich sehr logisch


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 22:10
@unbelievable

"- Da die Blase jedoch bei Autopsie komplett leer war, bedeutet das, dass Reeva NICHT erst 30 Minuten nachdem sie gepieselt hat (in der Eingangshalle) gestorben sein KANN."

Andererseits soll sie aber unmittelbar vor dem Sterben doch gepinkelt haben!
Wie kam das zustande?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 22:12
@Ahnungslose
indem keine 30 min vergangen sind bis zu ihrem Tod vielleicht, denn dies ist eine Schätzung von @unbelievable ;)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 22:13
@KlaraFall
da fehlt was......und zwar so einiges.....


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 22:14
@Tussinelda
vielleicht ist es ja keine Schätzung sondern eine untermauerte Tatsache,
davon ausgehend, dass wir wissen, dass die Blase des Opfers leer war.......


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 22:15
@Ahnungslose
Ahnungslose schrieb: Die 2 unbenutzte Handys im Bad auf Boden ist eine weitere, ungereihmte Geschichte.
Ich denke Reeva hatte es so eilig in die Toilette zu kommen , dass sie nicht mehr mehr Zeit hatte sich nach den Handys zu bücken.
Vielleicht war sie auch am Ellbogen schon angeschossen, dass sie vor schmerz die Handys hat fallen lassen


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden