Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

10.03.2013 um 07:33
.lucy. schrieb:Würde ein Vater das tun für seinen Sohn ? Für den Ruf der Familie ?
Schwierig zu beurteilen .
Die meisten Eltern würden für ihre Kinder so ziemlich alles tun, was hilft, dass deren Leben nicht für den Rest ihrer Tage versaut ist. Wenn mein Sohn ein gefeierter Nationalheld ist, auf den ich megastolz bin, und dann macht er so einen Mist, wo ich genau weiß, wenn DAS rauskommt, dann ist er erledigt für den Rest seiner Tage, und als Familie ist man SELBST dann ja auch gleich MIT erledigt, tja, ich denke, da wird wohl JEDER, der Kinder hat, zumindest mit dem Gedanken spielen, was man denn JETZT noch machen kann, um die Sache fürs Kind (und einen selber mit) besser aussehen zu lassen. Ich wage die Behauptung, dass sie sogar die Leiche verschwinden lassen hätten, wenn sie auch nur 1 Moment damit gerechnet hätten, dass sie damit durchkommen würden. Nur da hatte das gut bewachte Grundstück dann natürlich seinen "Nachteil". Es kommt zwar nichts Böses rein, aber auch nichts Böses RAUS, ohne dass es jemand merkt. Bin mir ziemlich sicher, dass Reeva ansonsten jetzt spurlos verschwunden wäre.


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

10.03.2013 um 07:40
@diegraefin
na das wage ich aber zu bezweifeln......natürlich macht man "alles" für sein Kind, aber einen Mord vertuschen? Ausserdem hätte dann wohl o.P. als ERSTES die Familie angerufen und nicht Stander, der ja nicht Familie ist und schon gar nicht Netcare.......jeder der eine Straftat vertuscht, macht sich selbst strafbar, das kann man also von niemand "Fremden" erwarten und auch nicht jede Familie wird automatisch dafür sorgen, dass ihr Kind, indem man falsch aussagt, Spuren verwischt, Leichen verschwinden lässt etc. unschuldig wirkt. Da muss man in dem ganzen Theater ja erst einmal verstehen, WAS überhaupt passiert ist, um strategisch vorzugehen, also ist jetzt quasi jeder kaltblütig oder zumindest handelt er total durchdacht, nachdem man den Schock der Nachricht innerhalb von Sekunden verdaut hat. Sehr unwahrscheinlich. Dagegen spricht auch die Behauptung, dass quasi eine "Menschenmenge" anwesend war, zumindest zeitweise, denn je mehr Menschen, desto mehr die Lügen müssen, vertuschen müssen......


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

10.03.2013 um 07:42
@diegraefin
Außerdem ist sein Leben versaut. Daran lässt sich nichts mehr ändern, selbst wenn er nicht des Mordes für schuldig gesprochen wird. Da kann auch die Familie nichts dran ändern


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

10.03.2013 um 07:49
Es gibt so viele Fälle, wo Familienmitglieder oder Freunde geholfen haben, eine Leiche verschwinden zu lassen oder einen Täter zu decken, da ist es doch völlig fern der Realität, einfach zu sagen, das macht keiner, es haben doch schon zig Leute getan. Jüngste Beispiele allein hierzulande sind Lolita Brieger und Maike Thiele. Und die Täter hatten bei Weitem nicht so viel zu verlieren wie ein OP.

Und was weiß ich, was diese Stander für einer ist? Weiß ich, ob der nicht auch krumme Dinger dreht oder ein skrupelloser Typ ist, der vielleicht sogar eher noch bereit wäre, sowas zu vertuschen als der Vater? Wenn ich in so einer Situation wäre und einen Typen kennen würde, der sich nicht scheut, gegen Bares sich die Hände schmutzig zu machen für mich, würde ich wohl auch erst DEN anrufen. Das nur als Beispiel, warum man auch jemand Fremdes anrufen würde, weiß natürlich nicht, wie Stander drauf ist, aber es wäre eine Erklärung dafür.Vielleicht hoffte OP auch, dass WENN es einer schafft, die Leiche ungesehen aus der Anlage zu kriegen, DER Typ das wäre... nur dass das wohl schlecht ging dank der Kameraüberwachung.
Tussinelda schrieb:Außerdem ist sein Leben versaut. Daran lässt sich nichts mehr ändern, selbst wenn er nicht des Mordes für schuldig gesprochen wird. Da kann auch die Familie nichts dran ändern
Aber das wäre es doch nicht, wenn sie in dieser Nacht einfach verschwunden wäre! Dann hätten wir jetzt einen Vermisstenfall und einen trauernden Freund, den alle Welt bemitleiden würde, weil der arme Kerls so vom Leben gebeutelt wird.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

10.03.2013 um 07:53
@diegraefin
die Leiche ist aber da und genauso, wie es bestimmt viele Familien gibt, die vertuschen, so gibt es viele, die machen das nicht. Auch nicht jeder "Freund", "Bekannte", Nachbar (der Arzt) würden automatisch helfen, wie gesagt, da müssten in diesem Fall viele Menschen an der "Vertuschung" beteiligt sein und das ist mehr als unwahrscheinlich.....also zu vernachlässigen, meiner Meinung nach


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

10.03.2013 um 07:58
@diegraefin
Comtesse schrieb: Nur da hatte das gut bewachte Grundstück dann natürlich seinen "Nachteil". Es kommt zwar nichts Böses rein, aber auch nichts Böses RAUS, ohne dass es jemand merkt. Bin mir ziemlich sicher, dass Reeva ansonsten jetzt spurlos verschwunden wäre.
da gibt es doch diesen Stader ?

Soll das nicht auch ein guter Freund sein ?

Manche wissen welche freunde einem nützlich sein können, wenn es mal Probleme gibt. ;)

Der wurde doch zuerst gerufen ?


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

10.03.2013 um 08:00
@Tussinelda
Es können ja nur REEVAS Schreie gewesen sein, die von Nachbarn samt nachfolgenden Schüssen gehört wurden, denn OPs angeblichen Hilferufen folgten ja keine Schüsse mehr.
Ob OP nun dazu die Balkontür öffnete und hinauslief um zu schreien, ist seine Behauptung, die nicht stimmen muss. Deshalb wissen wir nicht, ob Schreie grundsätzlich nur durch die geöffneten Fenster in Bad und Toilette gingen, sondern sie können sehr wohl auch von Reeva noch im Schlafzimmer abgegeben worden sein bevor sie flüchtete.
Tussinelda schrieb:also muss der "Streit" um 22 Uhr angefangen haben.....aber keiner der beiden telefonierte noch einmal oder schrieb eine SMS obwohl dann 5 (!!!!) Stunden lang gestritten wurde und das auch noch angeblich OHNE Unterbrechung. Keiner verlässt das Schlafzimmer, keiner verlässt das Haus, Reeva lässt sich nicht abholen von ihrem Gastvater, sie geht mit ihren Sachen noch nicht einmal ins andere Schlafzimmer. Erscheint mir sehr unwahrscheinlich
2 Stunden (!) vor der Tat wurde der Sicherheitsdienst bereits wegen eines lautstarken Streites informiert. Also war das NACH 22:00. Was auch nachvollziehbar ist, denn ein Streit muss sich erst einmal entwickeln um in einer solchen Heftigkeit eskalieren zu können. Da 2 Handys im Badezimmer gefunden wurden, kann man nicht davon ausgehen, dass der Versuch Hilfe zu rufen nicht unternommen werden sollte, aber sie vielleicht nur nicht mehr dazu kam.
Tussinelda schrieb:wenn es mehr Schüsse gewesen wären, dann hätte es Einschusslöcher geben müssen, Hülsen kann man verschwinden lassen, Einschusslöcher nicht und Bothas Aussage war NACHDEM der Tatort begangen worden war, NACHDEM alle Forensiker da waren und ich denke, nachdem die Forensik der Verteidigung noch eine übersehene Kugel gefunden hat, ist die Polizei bestimmt noch einmal gründlich durch den Tatort und Einschusslöcher verschwinden nicht, es ist von 4 Schüssen die Rede.
Über die Zahl der Schüsse mag ich nicht spekulieren, das hatte Botha jedenfalls nicht davon abgebracht dennoch zum dem Schluss zu kommen, dass schon vor dem Badezimmer geschossen wurde. Abwarten.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

10.03.2013 um 08:08
@KlarerFall

Ich denke mal, seine Schreie vom Balkon sind auch nur Teil der Geschichte, um zu erklären, warum a) die Balkontüren und Jalousien bei Einkunft der Polizei auf waren, obwohl er sie doch angeblich vorher noch geschlossen hatte (man kann ja nicht an alles denken) und dass b) die Schreie, die die Nachbarn hörten, angeblich SEINE Hilferufe waren, nicht die von Reeva (ein Zeuge müsste sich schon 100% sicher sein, dass er eine FRAU schreien hörte und keinen MANN, und auch die zeitliche Abfolge (Schüsse - Schreie - Schüsse oder umgekehrt) müsste der Zeuge schon GENAU erinnern, um ein Gericht davon zu überzeugen, dass es anders gewesen sein muss als in der eV angegeben). Von daher ist es natürlich sehr schlau, all diese scheinbaren Belanglosigkeiten mit in die Geschichte einfließen zu lassen.

Die haben sich bei JEDEM EINZELNEN WORT in der eV GARANTIERT auch was gedacht, davon ist auszugehen. Und wenn man die eV mit DIESEM Wissen genau durchliest, und sich fragt, WARUM dies und jenes erwähnt wird, drängt sich einem automatisch die eine oder andere mögliche Erklärung auf, die die Erwähnung für Pistorius' Darstellung unwichtig erscheinen lässt, eher wie eine Ausschmückung, aber für ein anderes Szenario von immenser Wichtigkeit wäre, um DESSEN Spuren harmlos zu erklären.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

10.03.2013 um 08:11
@diegraefin

Haargenauso sehe ich das auch.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

10.03.2013 um 08:18
Die Schwachpunkte bleiben noch die Tür und die forensischen Ergebnisse.
Von einer Verurteilung ist er bis jetzt noch meilenweit entfernt.

Und wenn die Anträge der Anwälte auf Kautionserleichterung durchkommen sollten, was ich zum jetzigen Zeitpunkt noch für unmöglich halte, dann wäre ein Weg zur Flucht schon vorbereitet.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

10.03.2013 um 08:18
Ich denke, die Balkontür war die ganze Zeit offen, keine Vorhänge zugezogen.
Aber Pistorius brauchte ja eine Erklärung, warum er dachte Reeva würde im Bett liegen und schlafen.Wegen der Dunkelheit hätte er nicht gesehen, dass sie nicht mehr dort lag

Licht , egal aus welcher Quelle würde seine Aussage unglaubhaft machen.

Deshalb auch die Behauptung, Reeva müßte im Dunkeln zur Toilette gegangen sein, als er auf dem Balkon war


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

10.03.2013 um 08:20
Ja @.lucy. und deshalb auch die Erklärung, dass sie Bettseiten gewechselt hätten als er ihr beim Holen der Waffe SO NAHE KAM UM SIE WARNEN zu können.
Die ganze e.V. stinkt zum Himmel!


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

10.03.2013 um 08:25
Pistorius verläßt sich drauf, dass die Sache mit den Nachbarn schnell erledigt ist.
Denen glaubt sowieso niemand.
Wer ist schon um diese Uhrzeit wach, wer erkennt schon Stimmen und kann Schüsse zählen ?

Ausserdem gab es schon öfter Streit, die müssen da was verwechseln ;)

Zur Not helfen ein paar Scheinchen nach oder ein Besuch vom Anwalt oder Pistorius Auftauchen


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

10.03.2013 um 08:29
@.lucy.
Wenn man eine verletzte Schulter hat, dann wechselt man nicht die Bettseite, sondern die Schlafposition.
Die Verteidigung und OP wissen ganz genau, dass die Nachbarn bei offenen Fenstern etwas gehört haben müssen und bauen vor um diese Zeugenaussagen zu diskreditieren.
Wie glaubhaft sollen seine Hilferufe sein, wenn er rational und kühl schon seine Anrufe getätigt hatte?
Sicher mit Scheinchen lassen sich so manche Nachbarn "trösten", deshalb soll ja jetzt auch der Kontakt zu ihnen wieder erlaubt werden.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

10.03.2013 um 08:32
Das Einzige, was mich stutzig macht ist die ausdrückliche Erwähnung, dass er zum Tatzeitpunkt seine Prothesen nicht trug. Es wäre äußerst dumm, das zu behaupten, wenn es nicht auch stimmt, denn gerade auch weil sie eben KEINE Möglichkeit hatten, die Tür zu inspizieren, müssen sie doch damit rechnen, dass ihnen diese Behauptung um die Ohren fliegtwenn sie unwahr ist, weil die Ballistiker ja 100% nachvollziehen können, aus welchem Winkel und welcher Höhe die Schüsse auf Tür und Reeva trafen. Wenn er die Schüsse mit Prothesen abgab, dann wäre das aus einem Winkel und einer Höhe, den/die er OHNE Prothesen gar nicht erreichen kann, und wenn er sich noch so verrenkt und streckt dabei.

Also gehe ich mal davon aus, dass er die Prothesen bei den Schüssen echt nicht trug, denn sonst hätte er in die eV doch sicher eine entsprechende Erklärung eingebaut, dass er die Prothesen zum Beispiel anzog, bevor er auf den Balkon ging um den Ventilator reinzuholen (darüber würde sich wohl keiner wundern)... Aber wenn er die Prothesen NICHT trug, müssen sie ja wirklich schon im Bett gelegen haben, ER zumindest...


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

10.03.2013 um 08:36
@diegraefin

Stimmt, es sei denn, er hat die Verteidigung zu diesem Punkt angelogen.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

10.03.2013 um 08:40
@KlarerFall

Ich denke, die Verteidigung wird ihm schon eingebläut haben, wie wichtig es ist, in diesem Punkt NICHT zu lügen, weil man ihm die Wahrheit eben ganz leicht nachweisen kann. Und sie hätten ja auch kein Problem, die Prothesen zu erklären - oder hätte jemand von uns erwartet, dass wenn er auf den Balkon gehen will, um einen (sicher nicht kleinen) Ventilator reinzuholen, er das ohne die Prothesen gemacht hätte? Also, mich hat eher gewundert, DASS er es OHNE tat.

Demnach denke ich, das wird wohl stimmen, dass er keine Prothesen an hatte. Wenn es so war, dann ist das DER Knackpunkt in der Geschichte, dann sind die Prothesen das, was die Handschuhe im OJ-Simpson-Fall waren - dann wird es der Anklage sehr schwer fallen, ein mögliches Szenario zu entwerfen, das glaubwürdiger wirkt als seins.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

10.03.2013 um 08:42
Er hat gewußt in welche Richtung er auf der Toilette zielen muss.
Reeva kauerte in der Ecke.

Würde man als stehender Mensch auf einen Einbrecher so tief zielen ?

Man muss bedenken, Pisterius kannte sich mit schießen aus

Es kommt ganz einfach auf die schusslöcher in der tür an.

Und dabei spielt die Prothese eine Rolle


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

10.03.2013 um 08:45
@diegraefin
Demnach denke ich, das wird wohl stimmen, dass er keine Prothesen an hatte. Wenn es so war, dann ist das DER Knackpunkt in der Geschichte, dann sind die Prothesen das, was die Handschuhe im OJ-Simpson-Fall waren - da wird es der Anklage sehr schwer fallen, ein mögliches Szenario zu entwerfen, das glaubwürdiger wirkt als seins.
Das schätzt du richtig ein, die Prothesen sind defintiv ein Schlüssel. Da bleibt der Anklage dann nicht mehr viel und damit würde die Tür als Beweis wertlos werden.
Spannend.
Auf jeden Fall lag er auf dem Bett und schaute fern, während sie ihre Yogaübungen machte. Es ist also durchaus glaubwürdig, dass er da keine Prothesen trug.


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

10.03.2013 um 08:56
KlaraFall schrieb:Das schätzt du richtig ein, die Prothesen sind defintiv ein Schlüssel. Da bleibt der Anklage dann nicht mehr viel und damit würde die Tür als Beweis wertlos werden.
Spannend.
Auf jeden Fall lag er auf dem Bett und schaute fern, während sie ihre Yogaübungen machte. Es ist also durchaus glaubwürdig, dass er da keine Prothesen trug.
Ja, ich frage mich nur, worüber sie dann gestritten haben könnten. Hatte er evtl. getrunken? Wollte vielleicht Sex, sie aber nicht, weil er eben getrunken hatte? Oder "konnte" er nicht? Beides Dinge, die Männer nicht gerade toll finden und da reicht dann nur ein falscher Blick oder ein falsches Wort und man steckt im schlimmsten Streit, weil sich der ganze sexuelle Frust dann irrational in Aggressionen entlädt... Die Schlafzimmertür soll ja abgeschlossen gewesen sein - vielleicht wollte sie ja gehen, aber er gab den Schlüssel nicht raus! Was hätte sie dann gemacht? Hätte sie vielleicht sich die Prothesen geschnappt und einen Austausch gegen die Schlüssel so versucht zu erwirken? Wäre ein naheliegender Gedanke in so einer Situation. DAS hätte er aber sicher nicht lustig gefunden. Kam dann ein Schlag oder Wurf mit dem Cricketschläger und traf sie am Kopf?

Naja, aber man sieht schon, dadurch entsteht eine Geschichte, die nicht weniger konstruiert und gebastelt klingt wie seine Einbrecherstory. Puh, das wird wirklich schwer in der Verhandlung, wenn sie nicht mehr haben. Man kann dann nur noch auf den Cricketschläger setzen, ob es da wirklich eine Schlag gab... Aber den werden sie ja auch versuchen wegzureden als Unfall beim Einschlagen der Tür.


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden