weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

19.05.2014 um 19:50
@aberdeen
aberdeen schrieb:Wenn der leichtfertig und leichtsinnig im Umgang mit Waffen ist, hat der natürlich auch ein höheres Risiko "aus Versehen", seine Freundin zu erschießen ... zumal wenn er sich bedroht fühlt... oder angeblich bedroht fühlt.
Es ist sicherlich ein Unterschied, ob sich jemand bedroht fühlt oder wirklich bedroht wird.
Hier fällt Notwehr schon mal weg.
Denn die Konfrontation mit der vermeintlichen Gefahr hat er gesucht.
Also fällt auch Angst weg.

Dann könnte ja jeder Spinner einen anderen einfach so abknallen.

Sein "putative self defense" hat er sich schon mal vermasselt, wenn er dann andererseits wieder behauptet, dass er gar nicht schiessen wollte und der Schuss sich accidentally löste.


melden
Anzeige
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

19.05.2014 um 19:52
@Interested
Tja, ich gestehe freimütig, dass ich aufgehört habe den Fall zu verfolgen, als ich das mit der speziellen Munition gelesen hatte. Da stand für mich fest, dass OP - zumindest in diesem Punkt - nicht ganz dicht sein kann, wenn ich das mal so schreiben darf.

Der gehört also, meiner Meinung nach, erst einmal weggesperrt und zwar völlig unabhängig von der Frage, ob OP wirklich an einen Einbrecher geglaubt hat oder nicht. OP wußte, was er da für Munition in seiner Wumme hatte und was diese anrichtet. Damit geht man auch nicht auf einen Einbrecher los...

Was das andere angeht: es ist eben die Aufgabe der Verteidigung die Position und die Perspektive des Angeklagten möglichst gut zu vertreten. Da blieb im vorliegenden Fall aber nicht viel, da ja klar war, dass OP geschossen hat. Demzufolge konnte die Verteidigung gar keine andere Strategie einschlagen.

Der Vorsatz ist auf der anderen Seite m. E. auch nicht bewiesen. Macht aber nix, denn OP gehört auf jeden Fall eingesperrt. Und zwar lange.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

19.05.2014 um 19:52
Und sollte die Hundegeschichte stimmen, dann wäre es sehr rücksichtslos - auch wenn es dem Tier schnellen Frieden gebracht hat, sich nicht erst an den Besitzer zu wenden....Wobei ich die Story eher so als Angeber - Macho-Bla bla einstufe, ohne Wahrheitsgehalt.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

19.05.2014 um 19:54
@aberdeen
aberdeen schrieb:OP wußte, was er da für Munition in seiner Wumme hatte und was diese anrichtet. Damit geht man auch nicht auf einen Einbrecher los...
Vollkommen deiner Meinung!


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

19.05.2014 um 19:55
@aberdeen

Da gehe ich mit Dir konform und sollte es am Ende die Psychiatrie sein, so wird es Gründe dafür geben, warum er dort hingehört.

Wie gesagt, bei der Munition und dem 4maligen Schießen auf diesen beengten Raum, sehe ich eine klare Tötungsabsicht, egal wer drin gewesen wäre und da unterscheide ich auch nicht. Ich finde es nicht schlimmer, weil es Reeva war - ich kannte und kenne diese Menschen alle nicht. Für mich zählt nur das Menschenleben an sich. Jep - dafür gehört er lange eingesperrt! D'accord!


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

19.05.2014 um 19:55
Ja, oder es fehlen dann Details, die OP vielleicht doch nicht so haltherzig erscheinen liessen... ich glaub's aber auch nicht so ohne weiteres, obwohl der Guardian eher eine seriöse Zeitung ist.

@KlaraFall
Das hat sich jetzt überschnitten. Ich denke, die Positionen liegen letztlch nicht weit auseinander, jedoch vermag das
KlaraFall schrieb:Denn die Konfrontation mit der vermeintlichen Gefahr hat er gesucht.
Also fällt auch Angst weg.
nicht zu überzeugen. Natürlich kann sich auch jemand mit einer starken Angst in eine bedrohliche Situation begeben. Steht so übrigens auch in den einschlägigen und verbindlichen Katalogen zu Angststörungen - für Amerika das DSM und die Welt das ICD-10 (WHO).


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

19.05.2014 um 19:56
Interested schrieb:Da gehe ich mit Dir konform und sollte es am Ende die Psychiatrie sein, so wird es Gründe dafür geben, warum er dort hingehört.
Hoffentlich nicht. Der gehört nicht in die Psychiatrie. Wir wollen die ganzen Kriminellen nicht; die sollen mal hübsch ins Gefängnis^^


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

19.05.2014 um 19:57
@aberdeen
aberdeen schrieb:Natürlich kann sich auch jemand mit einer starken Angst in eine bedrohliche Situation begeben.
Das ist richtig, doch hat er sich direkt in die Schusslinie begeben, seine Deckung aufgegeben und somit sein Leben riskiert.
Das passt nicht.


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

19.05.2014 um 19:59
KlaraFall schrieb:Das ist richtig, doch hat er sich direkt in die Schusslinie begeben, seine Deckung aufgegeben und somit sein Leben riskiert.
Das passt nicht.
Wieso passt das nicht zu jemanden, der, aus welchen Gründen auch immer, vollgepumpt mit Adrenalin ist und nicht über eine Ausbildung zur Bewältigung entsprechender Situationen verfügt?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

19.05.2014 um 20:01
aberdeen schrieb:Hoffentlich nicht. Der gehört nicht in die Psychiatrie. Wir wollen die ganzen Kriminellen nicht; die sollen mal hübsch ins Gefängnis^^
Gefällt mir. Also denkst Du nicht, dass er ne kleine Macke hat, die die Tat entschuldigt^^

Also nicht krank, sondern kriminell. Jedenfalls, was diese Tat anbelangt, da halte ich ihn auch für schuldig im Sinne der Anklage und dafür gehört er auch ins Gefängnis.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

19.05.2014 um 20:02
@aberdeen
aberdeen schrieb:Wieso passt das nicht zu jemanden, der, aus welchen Gründen auch immer, vollgepumpt mit Adrenalin ist und nicht über eine Ausbildung zur Bewältigung entsprechender Situationen verfügt?
Zum einen, weil er ja über eine solche Ausbildung verfügte, wie der Waffenexperte im Zeugenstand aussagte.
Dann hätte er, nebst der Waffe, sich auch innerhalb einer Sekunde seine Prothesen anziehen können um nicht noch verletzlicher zu sein.


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

19.05.2014 um 20:07
Interested schrieb:Gefällt mir. Also denkst Du nicht, dass er ne kleine Macke hat, die die Tat entschuldigt^^
Das kann ich natürlich nicht abschließend beurteilen, da ich den OP ja gar nicht kenne. Wenn ich das aber richtig mitbekommen habe, ist das schon sehr lächerlich ausgerechnet eine GAD hier ins Spiel bringen zu wollen. Da ist die Verteidigung eindeutig über das Ziel hinausgeschossen, was normalerweise eher ein Anfängerfehler ist.... Das Gericht kann in diesem Fall gar nicht anders, als klar zu reagieren.

Man sollte m. E. auch die Kategorien nicht vermischen: nicht jedes abweichende oder zunächst unverständliche Handeln bedeutet auch gleich, dass jemand unter einer psychischen Störung leidet...
KlaraFall schrieb:Zum einen, weil er ja über eine solche Ausbildung verfügte, wie der Waffenexperte im Zeugenstand aussagte.
Hm?? Ich schätze, dass man da schon eine mehrjährige Ausbildung und auch Erfahrung braucht, um in solch bedrohlichen Situationen angemessen zu reagieren.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

19.05.2014 um 20:11
@aberdeen

Die Reaktion des Gerichtes kann ich klar nachvollziehen, steht auch so in den Gesetzen. Und da er und jeder andere ein Anrecht auf fairen Prozess hat, ist diese Maßnahme unabdingbar.

Ziemlich zum Ende des Prozesses mit GAD kommen, dabei schon 3 mögliche Versionen geliefert, die Ausweglosigkeit erkannt und einen auf vermindert Schuldfähig machen wollen, verstehe ich aus Rouxs Warte. Er wird ihm gesagt haben, die Geschichte ist so gut wie gelaufen - auch aufgrund Ozzy Kreuzverhör, den 'Experten' opinion statements, Nachtat -Zeugen...Also für mich schon nachvollziehbar, warum Roux das einbrachte. Besser weniger Strafe aufgrund verminderter Schuldfähigkeit, als das volle Paket. So wird entschieden worden sein. Frei, kommt er ja eh nicht.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

19.05.2014 um 20:11
@aberdeen
aberdeen schrieb:Hm?? Ich schätze, dass man da schon eine mehrjährige Ausbildung und auch Erfahrung braucht, um in solch bedrohlichen Situationen angemessen zu reagieren.
Angeblich soll er ja schon öfters in bedrohlichen Situationen gewesen sein....was ich ihm zwar nicht glaube, besonders nicht den Vorfall auf dem Highway.
Und dazu, wie er in einem Einbruchsfall vorgehen würde, wurde er beim Erwerb seiner Waffen intensiv befragt und hatte alle Fragen korrekt beantwortet.
Vorherige Vorfälle hatten auch gezeigt, z. B. im Fall Samantha Taylor, dass er sehr wohl erst nach der Partnerin Ausschau gehalten und diese geweckt hat.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

19.05.2014 um 20:15
Die Idee von @sterntaucher, bezüglich des einseitigen Streit den v.d.M hörte gefiel mir ganz gut. Aber irgendwie störte mich doch noch was.
Ein Video von @KlaraFall brachte mich auf eine Idee.

Der gehörte Streit fällt so etwa in die gleiche Zeit wie Reeva's spätes essen.
Ich hab Google mal heiß laufen lassen.
Für mich stellt sich das folgendermaßen da.
Wenn man zur Haustür (die ja hier auch schon diskutiert wurde) reinkommt, befindet sich gerade zu die Treppe nach oben und rechts das Wohnzimmer /Lounge. Darüber im ersten Stock Schlaf- und Badezimmer.
Links von der Haustür die Küche, vielleicht auch das Esszimmer. Darüber habe ich nichts gefunden, erscheint aber irgendwie logisch das Esszimmer und Küche nah bei einander liegen.

Das würde bedeuten, das die Küche zur gleichen Seite liegt wie v.d.M. Schlafzimmer.
Reeva ist also in der Küche und macht was zu essen, vielleicht ist das Fenster offen. Der Streit geht derweil weiter. OP befindet sich im Wohnzimmer, auf der anderen Seite des Hauses!
So kann es doch sein das man seine antworten nicht hört, sondern nur die Stimme von Reeva, in der Küche mit vielleicht offenen Fenster (kochen, kaputte Klimaanlage).
Die Unterbrechung können von "Streitpausen" kommen, oder daher das Reeva aus der Küche rüber ins Wohnzimmer ging.

Sind natürlich nur Spekulationen. Und wenn das schon mal einer hier erwähnt hat, habe ich mich jetzt blamiert :D


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

19.05.2014 um 20:17
@KlaraFall
Na ja, aber das schult doch wohl nicht hinreichend, oder?
Interested schrieb: Besser weniger Strafe aufgrund verminderter Schuldfähigkeit, als das volle Paket. So wird entschieden worden sein. Frei, kommt er ja eh nicht.
Ja, ich bin zu der gleichen Einschätzung gekommen @Interested, dass die Verteidigung damit quasi die weiße Fahne hochgezogen hat.

Mit GAD auf verminderte Schuldfähigkeit oder Schuldunfähigkeit wird aber eher schwer^^


Ich ergänze aber mal vorsichtshalber, dass ich von der Vorsatz-Version der Staatsanwaltschaft keineswegs überzeugt worden bin.... Nur für's "Protokoll"...


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

19.05.2014 um 20:19
@aberdeen



Mit GAD auf verminderte Schuldfähigkeit oder Schuldunfähigkeit wird aber eher schwer^^


Um so besser - ist ja eh nur vorgschoben ;)


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

19.05.2014 um 20:19
@Infinitas
Infinitas schrieb:Das würde bedeuten, das die Küche zur gleichen Seite liegt wie v.d.M. Schlafzimmer.
Reeva ist also in der Küche und macht was zu essen, vielleicht ist das Fenster offen. Der Streit geht derweil weiter. OP befindet sich im Wohnzimmer, auf der anderen Seite des Hauses!
So kann es doch sein das man seine antworten nicht hört, sondern nur die Stimme von Reeva, in der Küche mit vielleicht offenen Fenster (kochen, kaputte Klimaanlage).
Die Unterbrechung können von "Streitpausen" kommen, oder daher das Reeva aus der Küche rüber ins Wohnzimmer ging.
Ja, davon geht auch die Anklage aus, denn das Haus der Merwe ist, wie du schon sagst, opposite dieses Küchenfensters.
Der zu dieser Zeit gehörte Streit muss also dann stattgefunden haben, als Reeva ihre letzte Mahlzeit bereitete.
Dabei muss Oscar selbst nicht daneben gestanden haben....und wurde deswegen auch von der Merwe nicht gehört.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

19.05.2014 um 20:22
@aberdeen
aberdeen schrieb:Na ja, aber das schult doch wohl nicht hinreichend, oder?
Von etwas überrascht zu werden, ist immer eine Situation, die man nicht abschätzen kann.
Ändert aber nichts daran, dass ich dann erst recht nicht einfach auf ein Geräusch in dieser Form reagiere.
Würden nicht einmal, die meisten Menschen machen, die keine Waffe oder dergleichen Erfahrungen besitzen.


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

19.05.2014 um 20:23
@Infinitas
@KlaraFall
Was für mich auch nochmals verdeutlicht, warum O.P. zwingend nichts von einem späteren Essen wissen will, weil genau da liegt die Streitzeit... er glaubt er fährt besser, da geschlafen zu haben und zu hoffen, dass sich Ärzte finden, die der Zeit, wo Reeva zuletzt gegessen haben muss, widersprechen. Haben sie zwar, aber glaubwürdig bzw. eher überzeugend hat die Dame es nicht widerlegen können.

Ach so und blamieren kann man sich hier nicht, wenn man Meinungen schreibt, die evtl. auf den weit über 2000 Seiten schon mal da waren, das wiederholt sich dann irgendwann mal.


melden
255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden