weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

15.04.2013 um 14:59
@CleoWinter
oder einfach menschlich, als Erklärung? Welche Persönlichkeit braucht es denn, um falsche Rechtschreibung widerwärtig zu finden? Oder einen Menschen, den man nicht kennt, glauben charakterlich einstufen zu können? Oder vorverurteilen zu können?


melden
Anzeige
CleoWinter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

15.04.2013 um 15:00
@Tussinelda
Eine ganz tolle Persönlichkeit halt...so wie meine.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

15.04.2013 um 15:03
@CleoWinter
tja, da sieht man, wie unterschiedlich Persönlichkeiten und Charaktere wahrgenommen werden können......


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

15.04.2013 um 15:03
CleoWinter schrieb:Ich persönlich finde es widerwärtig, wenn man widerwärtig mit "e" schreibt. :)
Des Weiteren ist es völlig indiskutabel, sich so zu verhalten, wie der werte Herr das tut.
Oh ein Schreibfehler, wie dramatisch und widerwääärtig. Lässt das auch Schlüsse über den Charakter zu, wenn man meint, seinen Beitrag derart beginnen zu müssen? :)

Natürlich kannst du denken was du willst und dir ein Bild über eine Person machen, die du persönlich gar nicht kennst. Denn man macht sich selbstverständlich über Presseberichte ein
Bild von einer Person und gibt dann sein Urteil ab. Jeder so wie er mag.

Ich persönlich halte nicht viel von diversen Pressemitteilungen, die aufgebauscht werden, nur damit man die Auflage steigern kann.
Wer hat da wohl der Presse gesteckt, dass OP "feiern" war und dafür Geld kassiert?
Eine Frau, die nicht genannt werden will, sieht an einer Begrüßung was anstößiges und daraus wird dannn ein saufender, flirtender OP gemacht, denn er feiert Partys, lautet da die
Überschrift, obwohl er sich nur mit Freunden getroffen hat. Der Mann darf tatsächlich nichts mehr machen, denn egal was er macht, es wird ihm negativ ausgelegt, weil er ist ja ein Monster und hat absichtlich seine Freundin getötet. Dieses Urteil hat man schon gefällt, obwohl ein Gerichtsurteil noch nicht gesprochen wurde.

Im übrigen hat OP diese Behauptung ernergisch bestritten, aber das zählt ja nicht. :)


Oscar Pistorius 'strenuously' denies 'downing drinks and flirting'
Oscar Pistorius, the Paralympic athlete accused of murdering his girlfriend, has "strenuously and vigorously" denied a report that he was "partying it up" in a Johannesburg restaurant last weekend, downing drinks and flirting with women.
Oscar Pistorius 'strenuously' denies 'downing drinks and flirting'
Oscar Pistorius at his pre-trial hearing earlier this year Photo: AFP
Aislinn Laing


Pistorius' uncle Arnold, with whom he is living while on bail awaiting trial, dismissed as “sensationalist” the report in South Africa’s Sunday Times that quoted several witnesses as seeing a “relaxed-looking and talkative” Oscar at the Kitchen Bar in northern Johannesburg last Saturday.

He said that it had been his first outing with friends since the fatal shooting of Reeva Steenkamp and, given the public reaction, was likely to be his last.

The paper said many of the restaurant’s guests were shocked to see Mr Pistorius, 26, walk into the private area at around 9pm, accompanied by a male friend and several bodyguards.

"He was drinking shooters and he was flirtatious. He didn't seem like someone [who had] lost the love of his life," one unnamed woman was quoted as saying.

"He's the last person we expected to see," another guest reportedly said.

"I can't believe he showed his face in public, carrying on as if nothing's happened." The same witness claimed Pistorius flirted with several women. "He was greeting a couple and then gave the woman a little pat on her backside. It was just so inappropriate," the guest told the paper.

Pistorius was arrested on St Valentine's Day, hours after shooting Miss Steenkamp, 29, dead at his home near Pretoria. He told police he had believed she was a burglar; prosecutors say he killed her deliberately after a row.

Last month, his lawyers won an appeal against several of his bail conditions including that he could not drink alcohol or travel abroad.

This week, his family said in a statement that there was "not a moment in the day" that Mr Pistorius did not mourn for Miss Steenkamp.

A family friend told the Sunday Times recently that the world-famous athlete was "cooped up at the home of his uncle, Arnold, watching a bit of television and reading the Bible".

Anneliese Burgess, the Pistorius family spokesman, rejected suggestions Mr Pistorius acted inappropriately, saying he “strenuously and vigorously denies any inappropriate behaviour towards any people or women present, or 'partying it up' with shooters".

Arnold Pistorius said it had been the first time Oscar had been out with friends since the murder, but given the reaction, they had advised him not to do so again.

"These reports are a rude reminder that Oscar’s every move is under intense scrutiny by the media and, as a family, we have advised him to find other ways of coping with his sense of isolation," he said.


http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/oscar-pistorius/9993294/Oscar-Pistorius-strenuously-denies-downing-drinks-and-...


melden
CleoWinter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

15.04.2013 um 15:08
Oh man, ihr zwei O.P.-Verfechterinnen merkt überhaupt nicht, wie und wann man einen Witz macht. Ich finde euer Verhalten einfach befremdlich, das ist alles.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

15.04.2013 um 15:17
CosmicQueen schrieb:Denn man macht sich selbstverständlich über Presseberichte ein
Bild von einer Person und gibt dann sein Urteil ab.
Absolut. Dass es dann am anderen Ende der Welt ein bisschen "komisch" ankommt ist klar. Durchaus denkbar, dass er einfach nur ausgegangen ist. Der Rest "Aufbausche" der medialen Art. Gerade aber auch aus Sicht von OP müsste er solches doch Tunlichst vermeiden, da er ja um die Unerbittlichkeit der Medien bescheid wissen müsste. Und so hart es klingen mag: ja, er hat kein Privatleben mehr bis der Prozess vorüber ist.
CosmicQueen schrieb:Ich persönlich halte nicht viel von diversen Pressemitteilungen, die aufgebauscht werden
Stimmt schon. :)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

15.04.2013 um 15:21
Also falls das mit "Party machen" stimmt, finde ich es extrem geschmacklos. Da fehlen einem die Worte. Man verlangt nicht von ihm sich daheim einzusperren und nichts mehr zu tun, aber Feiern gehen in so einer schwierigen Zeit, finde ich doch etwas fragwürdig. Wenn meine Freundin nicht mehr leben würde, wäre an sowas gar nicht zu denken. Geliebt hat er Reeva ja anscheinend "sehr"

Furchtbar.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

15.04.2013 um 15:27
Tussinelda schrieb:@shirleyholmes
nur das der Artikel, bezüglich des Trainings, das er abbrach, VORHER war, aber das wird hier ja auch vernachlässigt.......
Der Artikel mag vor dem anderen gewesen sein, aber definitiv NICHT vor seiner Sauftour, die sicher einiges Aufsehen erregt hat.

Man sollte sich auch einmal vor Augen halten, dass tausend andere in seiner Situation im Knast auf den Prozess warten und dass seine Auflagen vorher solche Touren auch unmöglich gemacht hätten.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

15.04.2013 um 16:31
@shirleyholmes
leider falsch, über sein Training wurde schon am 4.4. berichtet, da hatte er vorher (am 3.? oder 2.? trainiert, oder es versucht), am 5.4. gab die Familie ein statement dazu ab, letztes Wochenende soll er gefeiert haben, war dann wohl der 6. oder 7., wenn man mal nachrechnet......aber hier wird ja nichts so genau genommen, Hauptsache "schuldig" und "scheiss Charakter"

die Auflagen konnten aber nicht aufrecht erhalten werden....sie wurden nämlich teilweise gar nicht schriftlich festgehalten ;)


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

15.04.2013 um 16:37
@whatsgoinon
Ich kann Dir nur zustimmen.

Die Lust am Trinken und sich zu amüsieren scheint zumindest wieder da zu sein.

Ist doch auch gut für ihn.was soll er sich um die Angelegenheit nich gross kümmern ,Reeva ist eh tot ,da muss man praktisch denken ,er will ja auch nicht als Mönch enden und den Rest erledigen seine Anwälte und sein PR Team in SA und hier bei Allmy:)

Sei rs ihm gegönnt,dass ihn die Sache nicht zu lang vom Feiern ablenkt.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

15.04.2013 um 16:39
@Luminarah
nur reicht sein PR Team hier nicht aus, die urteilfällenden allwissenden Richter sind in der Überzahl ;)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

15.04.2013 um 17:03
Ganz klar, clever ist der Typ nicht, ansonsten hätte er sich den Abend verkniffen. Er kann ja trauern wie er will und wenn er den Schmerz in viel Caipi ersäuft, aber die Aussendarstellung ist dann natürlich hinüber. Für was hat der eigentlich Imageberater, wenn dann solche Böcke geschossen werden?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

15.04.2013 um 17:24
Was nützen die besten Imageberater, wenn es so grundlegend an Charakter mangelt? Rücksichtslosigkeit und fehlende Empathie scheint bei den Pistorius ja ein Familiending zu sein.
Offenbar ist der Mann für tiefere Gefühle unfähig, sonst käme es ihm nicht mal in den Sinn in Bars aufzutauchen, schon aus Rücksicht auf die Trauerfamile.


melden
Robert80
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

15.04.2013 um 17:25
@univerzal
Stimmt, clever ist er nicht. Sonst wäre der 14.02. ganz anders abgelaufen. Die Beiträge von @insideman fassen die ganze Sache wunderbar zusammen und zeigen schön die ungereimtheiten auf!


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

15.04.2013 um 17:28
wenn es so grundlegend an Charakter mangelt?

Ist das nicht der Grund, warum es überhaupt Imageberater und PR-Leute gibt? :D @Mauberzaus

@Robert80
Jep, leider kann man dem nur schwer folgen, weil hier überwiegend die Seiten mit Belanglosigkeiten gefüllt werden.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

15.04.2013 um 20:13
@Tussinelda
Du magst recht haben mit der zeitlichen Abfolge trotzdem wird in den Artikeln, die von seiner PR Beraterin NACH der Sauftour an die Presse gegeben wurden, neben den üblichen Dementis auch wieder die selben unglaubwürdigen Phrasen gedroschen. Auch das Bibellesen hab ich schon wieder irgendwo gesehen, zusammen mit "er trauert noch immer", "in jedem Moment denkt er an Reeva", "er ist traumatisiert" und "isoliert".

Ich verstehe ja, wenn man darauf pocht, dass jemand als unschuldig zu gelten hat, bis zu einer Verurteilung, aber man kann es auch übertreiben. Ich kenne niemand, der diesen Ausflug mit "shots" und "popoklatschen" nicht geschmacklos findet und mit deinem Beharren, dass es das normalste der Welt wäre, machst du dich ziemlich unglaubwürdig.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

15.04.2013 um 22:46
Eine Unvoreingenommenheit und die Unschuldvermutung bis zu Urteilsverkündung erwarte ich vom Gericht. Auch die Medien sollten nur Tatsachen berichten und keine Stimmung verbreiten.
Aber hier auf Allmystery, in einem teilprivaten Thread dürfen meinem Rechtsverständnis nach Menschen schon ihre Meinung zu diesem Fall äussern dürfen, solange das im Rahmen bleibt und man nicht versucht reine Meinungsmache zu betreiben.

Wenn ein Mensch eine Waffe besitzt, diese auch noch durch eine geschlossene Türe abfeuert, ohne zu wissen, wer sich wirklich dahinter befindet und die tatsächliche Bedrohung auch nicht kennt, der muss dafür auch die Verantwortung und die Folgen tragen. Und Folgen sind eben auch, dass Leute darüber sprechen, bevor es zu einer Verurteilung kommt.
Und wenn dieser sich kurze Zeit später in Restaurants und Bars zeigt, in die Menschen zum Amusement und zum Feiern gehen, dann setzt er damit eben auch Zeichen, vollkommen egal, ob nun tatsächlich gefeiert, getrunken oder Frauen angeflirtet hat.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2013 um 06:35
@shirleyholmes
ich beharre nicht darauf, dass es das Normalste der Welt wäre, ich weigere mich nur, in egal was er macht (und es ist hier ja offensichtlich egal) eine Bestätigung seiner Schuld, seines miesen Charakters, der beschissenen Persönlichkeit zu sehen. Ich kenne seine Gefühlslage nicht, ich kenne seine Persönlichkeit nicht, ich kenne seine Beweggründe nicht, DAS sage ich und ich würde es mir nicht anmaßen, diese beurteilen zu können und vorzugeben, wie man sich gefälligst angemessen und vor allem RICHTIG verhält. Also interpretiere nichts in meine Aussagen, was da nicht steht. Und ich "mag" auch nicht Recht haben, ich habe Recht, was man ganz schlicht an den Erscheinungsdaten der verschiedenen Artikel ablesen kann......dazu gehört kein besonderes Können, sondern schlicht objektives Betrachten der Fakten ;)


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2013 um 19:13
@shirleyholmes
Mit seinem Verhalten gibt er gewollt oder ungewollt eine Menge Informtion zu sich ,da stimme ich dir voll zu.
Egal , wie das wieder weichgespült werden soll ....


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

17.04.2013 um 06:09
http://www.guardian.co.uk/world/2013/apr/16/oscar-pistorius-police-mobile-phones-confiscated

Oscar Pistorius: South Africa police mobile phones confiscated
Officers who took photographs of Paralympic athlete after his arrest could face disciplinary action, says minister

Police in South Africa have been forced to surrender 49 mobile phones that they used to snatch photos of Paralympic star Oscar Pistorius after his arrest on suspicion of murder.

The intervention deals a fresh blow to the police's reputation and is indicative of the global media circus that surrounds Pistorius, with any picture of him a highly prized commodity.

Four official mobiles and 45 private phones were confiscated from officers on 20 February, six days after the athlete's arrest in connection with the killing of his girlfriend Reeva Steenkamp, South Africa's police minister said.

The phones were seized from officers at Boschkop police station in Pretoria after Pistorius was transferred between court and the station, Nathi Mthethwa wrote in a reply to parliament on Monday.

"This action was necessary after it came to light that photos were taken of a high-profile individual who had been arrested," Mthethwa wrote.

The phones could be used as evidence in possible disciplinary proceedings against the police officers, the minister added. He did not reveal how many officers had taken photos of Pistorius.

Pistorius, who is known as the Blade Runner, was initially held at Boschkop, a station near his home in suburban Pretoria, after being arrested on 14 February in connection with the fatal shooting of Steenkamp, a 29-year-old model. He was moved to another police station for his bail hearing at Pretoria magistrates court.

The case has already raised questions about the competence of the force. The former lead investigating officer, Hilton Botha, wilted under cross-examination in court during Pistorius's bail hearing and, it later emerged, he was himself facing seven charges of attempted murder. Botha was removed from the case and later resigned from the South African police.

He told South Africa's Star newspaper that he was stunned to hear that his former colleagues' phones had been seized. "I was involved in the case and my phone was never taken, and when I was there, no one's [from the detective team] phone was ever taken," he said.

Botha also told the Star that foreign media had offered 458,000 rand (£32,630) for a photograph of the toilet door that the athlete shot through when he killed Steenkamp. Officers were also offered between 5,000 and 10,000 a picture by South African media organisations, Botha added.

"If that happens [the leaking of photographs], both the state and the defence's cases could be destroyed," Botha told the Star. "I decided at that point that all pictures should be sent off to forensics immediately. That way we had no pictures and there could be no leak."

Despite the intense public interest in Pistorius, only one image of the double-amputee runner has emerged since he was freed on bail on 22 February. The photograph, also a mobile phone photo but taken by a school pupil, shows Pistorius wearing running gear and walking on his hi-tech running blades when he visited his practice track at Pretoria University last month.

Pistorius was granted bail of 1m rand on 22 February and has since had the conditions relaxed to allow him to compete overseas.

He has been living like a recluse at his uncle's home in Pretoria, but went out with friends for the first time on 6 April and was seen enjoying drinks at a restaurant in Johannesburg. A family spokesperson denied there had been any inappropriate behaviour.

Pistorius is due back in court for a hearing on 4 June.


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden