weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

17.04.2013 um 06:11
Anneliese Burgess, who is acting as a spokesperson for the Pistorius family, told South African media that Pistorius has, indeed, spent time with those close to Steenkamp in the past weeks to share memories of his slain girlfriend. ”For Oscar, the process is incredibly overwhelming as he struggles not only to deal with manner in which he lost his girlfriend, but also his role in it,” Burgess said.

http://www2.macleans.ca/2013/04/11/oscar-pistorius-releases-statement-lashes-out-a-social-media-users/


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

17.04.2013 um 08:35
Interessanter Zeitgenosse der Herr Pistorius.Panische Angst vor Einbrechern, aber ich lese nirgends etwas von einer Alarmanlage, wie sie eigentlich in so ein Haus gehört.Dafür die Knarre und den Baseballschläger beim Bett.Ist ja wie im wilden Westen.
Im ernst, selbst wenn es nicht Mord war, sondern "nur" eine Tötung, so ist er hart zu bestrafen.Hat er auf imaginäre Einbrecher geschossen, so ist dies inakzeptable Selbstjustiz, welche es zu unterbinden gilt.Hat er im Jähzorn auf die Freundin geschossen (was ich glaube) ,so ist dies, gerade bei einem Mann mit seiner Geschichte und Handicap, sackschwach.Man müsste sich dann nämlich fragen, woher er denn das Selbstbewusstsein für seine Karriere genommen hat, wenn es nicht mal dafür ausreicht, eine hübsche Freundin zu haben, ohne zum Eifersuchtszampano zu werden.
Obwohl es nicht ganz selbstverständlich ist, als Doppelamputierter eine wirkliche Schönheit seine Freundin zu nennen, sollte doch gerade dieser Erfolg in anspornen,wenn es dick kommt, auch bei einer anderen Schönheit landen zu können.
Wurde eigentlich ein psychologisches Gutachten von Pistorius erstellt ? Wenn nicht, wäre es meines Erachtens unbedingt anzufertigen.Es würde Aufschluss darüber geben,ob er eher zum kaltblütigen Mord, der Tötung im (Eifersuchts-) Affekt, oder zur einbrecherphobischen und dummen Selbstjustiz neigt.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

17.04.2013 um 08:48
@mitdenker
Pistorious hatte schon mehre Freundinnen, u.A. eine 5jährige Beziehung mit einer Frau die auch sehr attraktiv ist. Diese konnte aber nur positives über Pistorious berichten und von Aggressivität keine Spur. Von daher glaube ich nicht an ein Eifersuchtsszenario.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

17.04.2013 um 09:07
@CosmicQueen
Hatte er diese Beziehung vor seinem Bekanntwerden ?
Menschen ändern sich manchmal, wenn sie plötzlich grossen Erfolg haben und im Rampenlicht stehen.Das steigt dann gerne mal zu Kopf und macht ein wenig grössenwahnsinnig.Dann darf einen auch die Freundin nicht verarschen oder gar betrügen, man ist ja jetzt wer und sowas geht gar nicht.
Es ist auch möglich, dass er zwar einige Freundinnen hatte, aber keine die grosse Liebe war, das Mordopfer hingegen schon, weshalb er dann emotionaler reagierte.
Das er allerdings schlau genug ist, Weltruhm zu erlangen, aber dann so vollhorstig ist auf sein Sch...haus zu ballern wegen Einbrechern, will mir einfach nicht in den Schädel.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

17.04.2013 um 09:29
@mitdenker
Weiß ich nicht ob die Beziehung davor oder schon während seines Bekanntwerdens war. Aber ich glaube kaum das jemand dann urplötzlich eifersüchtiger wird, weil man bekannter ist. Es ist doch gerade das Gegenteil, wenn jemand erfolgreich ist, dann hat derjenige ja auch meist mehr Chancen beim anderen Geschlecht und hat quasi mehr Auswahl.

Er schein auch allgemein ein etwas draufgängerischer Typ zu sein, das mit dem Bootsunfall, weil er allgemein den Speed liebt etc. zeigt mir eher einen Typen der ohne viel nachzudenken handelt, deshalb auch die unüberlegten Schüsse durch die Klotür..


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

20.04.2013 um 08:35
na mal sehen, was im Juni passiert....

Sein Prozess wird sich nach Ansicht eines renommierten südafrikanischen Rechtsexperten sowieso verzögern und nicht wie geplant am 4. Juni beginnen. „Der Termin ist unrealistisch“, betonte Prof. Stephen Tuson von der Universität Witwatersrand am Samstag in Johannesburg. Die Erfahrung lehre, dass in einem solch komplizierten Fall eine lange Reihe von forensischen Untersuchungen und andere Ermittlungen notwendig seien, sagte der Jurist.......

„Politischer Druck“ auf das Gericht
An dem für den 4. Juni angesetzten Termin werden Jurist Tuson zufolge vermutlich Anklagebehörde und Verteidigung darlegen, wie weit sie mit ihren Ermittlungen wären. Wahrscheinlich sei, dass angesichts des notwendigen Aufwands in diesem Fall für die Untersuchungen des Mordopfers, der Blutspuren, Fingerabdrücke und Schussbahnen am Tatort sowie der Telefon-, Handy- und SMS-Protokolle zumindest eine Seite um Aufschub bitten werde. Dann würde der Richter einen neuen Termin festlegen, der wohl kaum vor August liegen dürfte.
Denkbar sei es aber, dass es wegen des spektakulären Falls „politischen Druck“ auf das Gericht gäbe, den Prozess möglichst bald zu beginnen. „In anderen Mordfällen dauert es in Südafrika bis zum Prozessbeginn auch mal ein Jahr oder länger“, sagte Tuson. „Möglich ist auch, dass eine Seite mit einer Prozessverschiebung einen strategischen Vorteil sucht.“ Jemand könnte darauf spekulieren, „dass ein Zeuge stirbt oder die Erinnerung der Zeugen mit der Zeit leidet“.
der ganze Artikel:
http://www.focus.de/panorama/welt/tid-30592/der-termin-ist-unrealistisch-oscar-pistorius-vergnuegt-sich-schon-wieder-auf...


melden
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

20.04.2013 um 22:55
@mitdenker
mitdenker schrieb:Hat er auf imaginäre Einbrecher geschossen, so ist dies inakzeptable Selbstjustiz,
Zumindest nicht in Amerika.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

21.04.2013 um 02:39
@Bernddasbrot
Vom Gesetz her ist es dort wohl erlaubt, vom Standpunkt der Ethik her, müsste es auch dort verboten sein.


melden
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

21.04.2013 um 02:48
@mitdenker
Ich weiß daß das jetzt wieder nicht ankommt, aber... welche Rechte hat jemand der Nachts unbefugt in Deine Wohnung einsteigt und Dich beklauen oder schlimmeres will?
Gute Nacht!


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

21.04.2013 um 04:24
@Bernddasbrot
Nun, der wilde Westen gehört ins Kino...Es ist absolut unverhältnismässig, einen Einbrecher gleich mit dem Tod oder einer schweren Verletzung zu bestrafen.Abgesehen davon hat eh nur der Staat zu bestrafen, und zwar immer im Sinne der Verhältnismässig -und Gerechtigkeit.
Es macht mir langsam Sorgen, dass immer mehr Menschen die Selbstjustiz und härteste, das Ziel verfehlende, Strafen befürworten.Alles arme Materialisten, welche noch Meter weiter als der Urmensch sind ...


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

21.04.2013 um 06:52
@mitdenker
natürlich ist das völlig unverhältnismäßig, gleich mit der Knarre unterm Kissen quasi bereit zu liegen, das streitet hier ja niemand ab, aber in Südafrika, obwohl die Selbstverteidigungsgesetze deutlich strenger sind als in den USA, ist das wohl normal, da ist ja auch die Kriminalitätsrate hysterisch hoch. Man fühlt sich eben nicht sicher, man vertraut wohl nicht darauf, dass einen der Staat ausreichend schützen kann, dementsprechend wird da geschossen, der Umgang mit Waffen und der Besitz von Waffen ist da ganz anders, als bei uns, da Südafrikaner, ähnlich wie die Amerikaner, sich ständig gefährdet fühlen und dann eben lieber auf die eigene Bewaffnung vertrauen, als auf alles andere. Verstehen kann ich das auch nicht, es ist aber wohl in Südafrika, wie auch den USA quasi "normal". Nur in S.A. kann man sich nicht so leicht mit Selbstverteidigung "rausreden".


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

21.04.2013 um 10:18
Schon ne Menge Verallgemeinerungen, oder?

Die "hysterisch" hohe Kriminalitätsrate gibt es doch nur in bestimmten Gebieten, in denen sich Weiße im Dunkeln wohl nicht mehr sehen lassen, außer sie wollen ihre Ehefrau umbringen lassen wie im Fall Dewani.

Wer zu den oberen Zehntausend gehört und in einem hermetisch abgeriegelten Wohngebiet wohnt, scheint sich offenbar so sicher zu fühlen, dass er nicht einmal die Haustür abschließt und die Fenster offenlässt.

Der Verweis auf die angeblich katastrophale Sicherheitslage in SA und die Notwendigkeit sich jederzeit mit Waffengewalt zu schützen, kam nicht von ungefähr nachträglich vom Vater Pistorius. Ist sicher hilfreich im Prozess aber widerspricht dem lockeren Umgang seines Sohns mit dem Haustürschlüssel ergo der Realität.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

21.04.2013 um 10:53
@shirleyholmes
die generelle Kriminalitätsrate in S.A. ist sehr hoch, das ist Fakt. Das die Menschen sich dort bewaffnen ist Fakt. Das es extrem viele Schusswaffenbesitzer gibt ist auch Fakt. S.A. ist sehr gefährlich, das ist unabhängig von O.P. so......
http://www.kapstadt.de/reiseinformationen/suedafrika/kriminalitaet/kriminalitaetsstatistik

Kriminalität [Bearbeiten]


Hinweis auf gefährliche Hijacking-Stelle auf der Autobahn N4 bei Witbank
Die Kriminalität ist trotz ständiger Bemühungen der Regierung und der Polizei nach wie vor ein sehr großes Problem. Von Mai 2008 bis Mai 2009 wurden rund 2,1 Millionen Gewaltstraftaten in Südafrika registriert.[62] Die Zahl ist zwar rückläufig, jedoch hat Südafrika weiterhin unter den Ländern, in denen zuverlässige Polizeistatistiken existieren, die höchste Verbrechensrate.[63]
In den zwölf Jahren zwischen dem Ende der Apartheid 1994 und 2006 wurden Südafrikas Polizei zufolge mehr als 420.000 Menschen getötet und mehr als 650.000 Vergewaltigungen (55.000 Vergewaltigungen 2007) angezeigt; die Dunkelziffer liegt Schätzungen zufolge bis zu zwanzigfach höher. Bei einer in den Provinzen Eastern Cape und Kwazulu-Natal durchgeführten Studie gaben 27,6 % aller befragten Männer an, schon mindestens einmal eine Frau vergewaltigt zu haben, die Hälfte davon gab mehrere Vergewaltigungen zu. Umgerechnet auf die Bevölkerungszahl kann somit mit vielen Millionen Vergewaltigungen in den letzten Jahrzehnten gerechnet werden.[64] Statistisch muss jede zweite Südafrikanerin damit rechnen, einmal in ihrem Leben vergewaltigt zu werden. Damit ist es für eine Frau wahrscheinlicher, vergewaltigt zu werden, als lesen zu lernen.[65] Eine Besonderheit stellen die sogenannten Corrective rapes dar, bei denen lesbische Frauen durch Männer mit dem vorgeblichen Ziel, die sexuelle Orientierung des Opfers zu ändern, vergewaltigt werden. Zwischen 1994 und 2001 wurden bei mehr als 5500 Überfällen auf zumeist abgelegene Farmen über 1100 Weiße ermordet.[66]
In der Bevölkerung hat sich inzwischen ein Gefühl der Gleichgültigkeit breit gemacht. Nur noch besonders brutale Morde und Vergewaltigungen oder Verbrechen an Prominenten sorgen für einen kurzen Aufschrei von Empörung und Entsetzen. Gleichzeitig versucht die Politik das Problem kleinzureden: Staatspräsident Jacob Zuma erklärte, die Medien erzeugten nur den Eindruck einer hohen Kriminalität, der ehemalige Präsident Thabo Mbeki sprach von einem „Wahrnehmungsproblem“.[63]
Das Land verzeichnet einerseits deutliche Fortschritte (Rückgang der Zahl der Morde um 8,5 %,[67] der Körperverletzungen um 31,4 %,[68] der Raubüberfälle um 38,0 %[69]), andererseits aber einen Anstieg der Sexualverbrechen um 8,2 %[70] und der Drogendelikte gar um 86,9 %[71] im Zeitraum von 2003 bis 2009. Das aus New York bekannte Zero-Tolerance-Konzept soll dabei geholfen haben, in einigen Bereichen niedrigere Zahlen zu erreichen. Damit wird das 2004 gesteckte Ziel der Regierung, die Zahl schwerer Verbrechen jedes Jahr um 7 bis 10 % zu senken, in einigen Bereichen erreicht werden, in anderen aber nicht.
Nach wie vor stellen vor allem die hohen Mord- und Vergewaltigungsraten eine große Bedrohung für die Bevölkerung dar. Das führt inzwischen dazu, dass gerade wohlhabende Südafrikaner aller Hautfarben in Compounds genannte Vororte ziehen. Solche Wohnviertel haben eine eigene Infrastruktur mit Geschäften, Schulen etc., sind rundum mit hohen Zäunen abgesperrt und werden rund um die Uhr von privaten Sicherheitsdiensten bewacht. Auch Elektrozäune sind sehr häufig.[72] Diese Maßnahmen bieten einen gewissen Schutz vor Überfällen und ermöglichen ein Leben in relativer Sicherheit.[66]
Die Ursachen für die enorm hohe Kriminalität sind vielfältig: Seit Jahrhunderten herrscht in Südafrika eine Gesellschaft, die Gewalt nicht nur akzeptiert, sondern sogar befürwortet und als normales Zeichen von Männlichkeit betrachtet. Hinzu kommt das System der Apartheid, das die traditionellen Gesellschaften der Schwarzen zerstört hat und heute zu zerrütteten Familien und häuslicher Gewalt führt, die an die Kinder weitergegeben wird.[73][74]
Ebenso bedeutsam sind wirtschaftliche Gründe: Nach wie vor ist die Masse der Bevölkerung sehr arm und die Arbeitslosigkeit ist, vor allem in der jungen, schwarzen Bevölkerung, hoch. Langeweile und Perspektivlosigkeit entladen sich dabei oft in Gewalt. Dazu kommt die große soziale Ungleichheit mit ihren extremen Gegensätzen zwischen armen (meist schwarzen) und reichen Bürgern in den Städten Südafrikas, die zu hoher Kriminalität führt. Während sich reiche Südafrikaner dagegen schützen können, trifft das auf die zahlreichen illegalen Einwanderer aus ärmeren afrikanischen Staaten nicht zu, so dass vor allem diese, von armen Südafrikanern als unliebsame Konkurrenten auf dem Arbeitsmarkt gesehen, besonders häufig Opfer von Übergriffen und Pogromen werden.[75]
Ineffizienz und Korruption bei Polizei und Justiz sind ebenfalls ein großes Problem: Viele Straftäter werden trotz Anzeige nicht zur Rechenschaft gezogen, häufig werden Gerichtsverfahren (vor allem bei Vergewaltigungsfällen) aus Mangel an Beweisen eingestellt.[64]
wiki


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

21.04.2013 um 11:43
Wer sich verwundbar und als potenzielles Opfer von Überfällen und Einbrechern sieht, lässt seine Haustür nicht unverschlossen und nachts die Fenster offen.

Also hat er sich in seinem Haus nicht unsicher gefühlt.

Da kannst du noch so viele Statistiken zitieren und Verallgemeinerungen anführen...


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

21.04.2013 um 11:48
@shirleyholmes
ich sagte doch, es geht nicht um O.P. an sich, sondern um die grundsätzliche Einstellung zu Waffen zum Beispiel, die in einem Land wie S.A. eben anders ist, weil es dort eben auch gefährlicher ist.....habe ich ja in meinem post von 6.52 schön erklärt, aber das ist Dir ja egal, hauptsache dagegen......wenig objektiv aber auch das überrascht ja nicht


melden
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

21.04.2013 um 21:58
@mitdenker
Klar, schlafen wir gleich bei offener Tür. Ich finde es auch unverschämt, welche Steine die Gesellschaft ehrlichen Einbrechern in den Weg legt. Und dann noch die Stigmatisierung.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

22.04.2013 um 17:08
shirleyholmes schrieb:Der Verweis auf die angeblich katastrophale Sicherheitslage in SA und die Notwendigkeit sich jederzeit mit Waffengewalt zu schützen, kam nicht von ungefähr nachträglich vom Vater Pistorius. Ist sicher hilfreich im Prozess aber widerspricht dem lockeren Umgang seines Sohns mit dem Haustürschlüssel ergo der Realität.
Wie Tussinelda schon erklärt hat, ist in SA allgemein die Kriminalität sehr hoch, deshalb auch der Wahn sich mit Waffen ausrüsten zu müssen. Und wenn man in so einem Land lebt und sich deshalb in ein extra abgeschirmten Bereich aufhält, heißt das noch lange nicht das man wirklich zu 100% sicher sein kann. Und wenn man das im Kopf hat, dann ist man eben einerseits nachlässig mit Fenster und Türen, weil man ist ja im abgesicherten Bereich, aber andererseits ist man sich ständig bewusst, dass etwas passieren könnte, denn auch sichere Anlagen sind nicht zu 100% sicher. Ich glaube kaum das Pistourius eine Waffe unter seinem Bett hatte, weil er dachte damit seine Freundin mal abknallen zu können. Ich denke Pistourius war extrem verunsichert was das betrifft...für uns ist das eben schwer nachzuvollziehen, weil wir hier wesentlich sicherer leben.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2013 um 22:58
WARUM hat er dann die Haustür nicht abgeschlossen und die Fenster offengelassen?

Das ist der Punkt der eindeutig gegen die Paranoia spricht und auch mit noch so vielen verallgemeinernden Wiederholungen der ach so schlimmen Sicherheitslage in SA nicht erklärt wird.


melden
Robert80
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2013 um 23:01
@shirleyholmes
Lass Dich doch nicht von den beiden auf die Palme bringen. OP hatte keine Angst, sonst geht man doch kaum auf die Terrasse und das mitten in der Nacht....

OP hat noch in der Tatnacht mit Familie und Anwalt telefoniert und die haben auf jeden Fall einen Oskar für das Beste Drehbuch verdient. Denn in Hollywood kommt es ja auch nicht auf Logik an.....


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

24.04.2013 um 06:31
@shirleyholmes
häh? Seit wann war denn die Haustür nicht abgeschlossen?


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden