Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.06.2013 um 20:02
CosmicQueen schrieb:Als er wieder rein kommt, stellt er den Fan ab, macht die Bakontür zu und zieht die Vorhänge zu...
Hätte er nicht in DEM Moment, als er wieder reinkam und die Türen noch offen waren (denn er musste ja erst den Ventilenti abstellen, um die Hände freizuhaben, die Türen und Vorhänge zuzumachen), SEHEN müssen, dass das Bett leer ist und Reeva nicht auf der dem Balkon zugewandten Seite mehr lag? Zumal er sich ja auf den Stümpfen bewegte und somit quasi in Augenhöhe mit ihr hätte sein müssen.


melden
Anzeige
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.06.2013 um 20:05
@diegraefin
Wenn es dunkel ist, sieht man sowas ja wohl auf anhieb nicht sofort, erst Recht nicht wenn das Bettzeugs verknuddelt ist und manchmal so wirkt als ob da noch jemand drunter liegt.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.06.2013 um 20:09
Comtesse schrieb:Den Helden spielen wollen ohne Beine, obwohl die Prothesen am Bett standen? Wer würde das tun?
Das kann dir nur jemand beatworten, der auch Protesen trägt, ansonsten ist das für den "normalen Menschen" eher nicht nachvollziehbar, aber OP hatte ja auch keine "normalen Lebensumstände"


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.06.2013 um 20:13
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:es wird ihm aber murder schedule 6 vorgeworfen, was bedeutet, dass er geplant und absichtlich Reeva getötet haben soll.......nicht irgendwen, sondern sie......
Danke, stimmt.

Na dann wird er vermutlich aus der Sache rauskommen. Denn ich denke das könnte wirklich schwierig werden ihm das einwandfrei zu beweisen. Vor allem nach den stümperhaften/übereifrigen Anfangsermittlungen.

Kommt halt dann evtl. noch drauf an, was die Experten zu den Einschusslöchern und den Telefonverbindungen herausfinden.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.06.2013 um 20:17
CosmicQueen schrieb: Und dann kann man nicht hergehen und das als absichtiliche Tötung seiner Freundin deklarieren.
Wenn aber vieles darauf hindeutet, muss man dem aber nachgehen. Das ist nun mal kein DNA 0815 Fall, müssen Gerichte und Ermittler eben mal arbeiten.
CosmicQueen schrieb:Ich denke das ist auch unterschiedlich, der eine macht das Licht an der andere wieder ruft und macht nicht das Licht an, um nicht sofort entdeckt zu werden.
Dann würde aber niemand , vor allem nicht mit der körperlichen Einschränkung die OP hat, rufen während er zum Bad robbt.
In so einem Fall ist das Verhalten eben zu untersuchen und zu hinterfragen. Und hier hat man doch Erfahrungswerte.

Ob man das dann beweisen kann ist etwas anderes.
CosmicQueen schrieb:Wie gesagt, man weiß nicht wo genau er stand als er schoss, er war sich also mit einer Pistole so sicher das er eben auf die Gefahr zu lief.
Nein, ich meinte nicht als er im Bad war, sondern als er Richtung Bad sich bewegt hat. Darum ging es in dem von dir zitierten Teil.
Tussinelda schrieb:Du vergisst aber, dass die Ermittler den tatort verunreinigt haben, Patronen (hülsen) übersehen haben, dass OP sich bewegt hat, dass er Reeva aus der toilette zog/trug, da kann man nicht mehr daon ausgehen, dass die Hülsen da liegen, wo sie lägen, wenn sich nichts mehr im Bad gerührt hätte.....
Das wäre eine Erklärung wenn die Hülsen weiter weg liegen würden, so wie die eine. Denn nachdem er schoss, bewegte er Reeva ja in die andere Richtung.

Aber wo er stand wenn er schoss, wird sich zeigen wenn man die Wege der Kugeln untersucht hat. Dann wird er auch erklären müssen, was ich oben zu diesem Punkt gefragt habe.

Was hat er mit den Schüssen bezwecken wollen? Warum war es ihm wichtiger die Person zu töten, als sich selbst nicht in Gefahr zu bringen?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.06.2013 um 20:18
@zeiler21
das ist es ja, deshalb hätten sie die Anklage so gar nicht lauten lassen sollen.....hat ja sogar die Verteidigung gesagt.....


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.06.2013 um 20:19
@insideman
ich glaube Letzteres können nur Personen beantworten, die eben erst schiessen, dann fragen und sich eben tatsächlich der Gefahr stellen, weil sie ja bewaffnet sind.....ich denke er dachte auch, er könne, auf Stümpfen, nicht schnell genug fliehen, also so stelle ich es mir vor


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.06.2013 um 20:20
Warum bricht jemand in ein Haus ein ?
Um sich dann voll Angst im Bad zu verstecken ?

Der einfachste Weg wäre es gewesen Reeva zu wecken und durch die nahe Tür das Schlafzimmer zu verlassen


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.06.2013 um 20:23
@.lucy.
man handelt eben nicht immer logisch oder so, wie andere es sich vorstellen, das kommt durchaus vor.....er hielt es wohl für richtig, vielleicht hat er auch einfach im Affekt so gehandelt.....


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.06.2013 um 20:24
Tussinelda schrieb:ich glaube Letzteres können nur Personen beantworten, die eben erst schiessen, dann fragen und sich eben tatsächlich der Gefahr stellen, weil sie ja bewaffnet sind
Aber das Licht traut er sich nicht anzumachen?

Mal ist er so ängstlich dass man alles nachvollziehen kann, dann ist er wieder so mutig ?
Tussinelda schrieb:ch denke er dachte auch, er könne, auf Stümpfen, nicht schnell genug fliehen, also so stelle ich es mir vor
Gerade aus diesem Grund kommt es doch eher komisch vor, dass er dann nicht aus der Deckung schoss, sondern bis vor die Tür robbte, in diesen Paar Sekunden war er noch anfälliger falls jemand rausgestürmt wäre.

Dass die Polizei seine abenteuerliche Geschichte nicht nur mit logischeren Alternativen widerlegen kann ist klar, aber dafür gibt es ja Ermittler.

Nur ob das dann die USA - Autopsie Spezialisten sind, muss man auch erst abwarten.
Tussinelda schrieb:man handelt eben nicht immer logisch oder so, wie andere es sich vorstellen, das kommt durchaus vor.....er hielt es wohl für richtig, vielleicht hat er auch einfach im Affekt so gehandelt.....
Nun logisch würde ich ersetzen durch naheliegend. Und das ist dann wieder an jede Situation angepasst, also dieser Ausdruck.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.06.2013 um 20:30
@insideman
ich kann es Dir nicht sagen, ich halte es nur nicht für richtig, von vorneherein und unumstößlich davon auszugehen, dass es absichtlich und geplant war, nur weil man es sich möglicherweise nicht anders vorstellen kann, so wie der Ermittler Botha zum Beispiel....wenn schon nur davon ausgegangen wird, dass es nur murder schedule 6 sein kann, dann kann man ja auch eher schlampig mit dem Tatort umgehen......was scheisse ist, wenn OP lügt und genauso scheisse ist, wenn er die Wahrheit sagt


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.06.2013 um 20:36
Tussinelda schrieb:ich kann es Dir nicht sagen, ich halte es nur nicht für richtig, von vorneherein und unumstößlich davon auszugehen, dass es absichtlich und geplant war, nur weil man es sich möglicherweise nicht anders vorstellen kann,
Man kann nie irgendwas ausschließen, man kann sich nur selbst eine Meinung bilden.

Das tue ich nicht indem ich mir irgendwelche Gerüchte in Klatschseiten durchlese und mich dann dadurch beeinflussen lasse.

Entweder direkt indem ich dann die Meinung des Blattes vertrete, oder indirekt indem ich ihn dagegen verteidige.

Es gibt einen Ablauf und den versuche ich gedanklich nachzustellen. Dinge die dann ungewöhnlich sind fallen auf. Je mehr dieser Dinge es gibt, desto eher hält man die Geschichte für unwahr.

Dadurch gibt es auch Unstimmigkeiten. Wenn es für jemanden völlig "naheliegend" ist, dann wird der auch keinen Grund haben die Version anzuzweifeln.

Ich habe denke ich detailliert erklärt, warum ich die Geschichte so nicht glauben kann.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.06.2013 um 20:48
insideman schrieb:Wenn aber vieles darauf hindeutet, muss man dem aber nachgehen. Das ist nun mal kein DNA 0815 Fall, müssen Gerichte und Ermittler eben mal arbeiten.
Es spricht aber eher dafür das es so war wie OP es geschildert hat, egal was andere da nun als unglaubwürdig sehen, die Faktenlage spricht zur Zeit noch für OP.
insideman schrieb:In so einem Fall ist das Verhalten eben zu untersuchen und zu hinterfragen. Und hier hat man doch Erfahrungswerte.
Es wird wohl sehr schwer sein Erfahrungswerte mit der gleichen Situation heranzuziehen, denn so viele Protesträger die das gleich in ähnlicher Situation durchlebt haben, wird es wohl nicht geben.
insideman schrieb:Nein, ich meinte nicht als er im Bad war, sondern als er Richtung Bad sich bewegt hat. Darum ging es in dem von dir zitierten Teil.
Ja, deshalb ja auch die Erwähnung der Pistole mit der er sich wohl sicher gefühlt hat.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.06.2013 um 21:12
CosmicQueen schrieb:Es spricht aber eher dafür das es so war wie OP es geschildert hat, egal was andere da nun als unglaubwürdig sehen, die Faktenlage spricht zur Zeit noch für OP.
Moment, nur weil etwas dafür spricht, bedeutet das nicht ob man es beweisen kann. Für mich ist die Version von OP nicht glaubwürdig.

Dass es eben nicht so war. Das kannst du anders sehen, das kann der Ermittler wieder anders sehen, und wenn man nichts beweisen kann, dann ist das ein Problem.

Wie es war, ist nicht immer das was man beweisen kann.

Das ganze wird nun mal ein Indizienprozess, der am Ende immer noch 2 Lager hinterlässt.
CosmicQueen schrieb:Es wird wohl sehr schwer sein Erfahrungswerte mit der gleichen Situation heranzuziehen, denn so viele Protesträger die das gleich in ähnlicher Situation durchlebt haben, wird es wohl nicht geben.
Ich glaub man darf das nicht in den Mittelpunkt stellen, da ist Sache der Verteidigung die das sicher tun wird.

Sein Verhalten an dem Abend war keineswegs ängstlich. Er ging aktiv Richtung Gefahr, er machte sich offensiv bemerkbar.

Da spricht nicht für ein ängstliches Verhalten. Er blieb nicht in Deckung, er ging ganz bis vor die WC Tür ( Stand jetzt)

Also würde ich dieses Vorgehen mir ohne bekannten Täter vorstellen müssen, würde ich dann einen Navy Seal oder einen ohne Beine dahinter vermuten?

Nein, seine Handlungen waren nicht von einer Angst geprägt. Lediglich dass er eine Frau hinter verschlossenen Türen mit 4 Schüssen getötet hat, wird immer mit Angst erklärt.
CosmicQueen schrieb:Ja, deshalb ja auch die Erwähnung der Pistole mit der er sich wohl sicher gefühlt hat.
Wie kann man sich ---halt stop---- graphische Darstellung:

e4fbed t95e3c9 t911842 aplanofoscard4qyl

Irgendwo im schwarzen Bereich ( viel wo anders kann es nicht gewesen sein als er ihr und ihnen zurief, war er doch auf dem Weg ins Bad) fühlte er sich sicher , obwohl der rote Punkt der Einbrecher hätte sein können, der plötzlich ums Eck schießen hätte können?
In diesem Bereich gibt er seine Position dem Einbrecher zu erkennen ??

Vor der verschlossenen! WC Tür ist er wieder so in Panik, dass er sofort 4 mal schießt. Er hätte auch bereit zum Schuss warten können, bis der Verschluss der Türe sich auch nur irgendwie bewegt.

Offenbar hatte er ja keine Angst dass jemand aus der WC Tür schießen könnte.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.06.2013 um 21:37
Er wusste ja noch nicht mal wieviel Einbrecher es sind .
Wieso ging er nur von einem Einbrecher aus ?

Wenn er so von Einbrechern überzeugt war, hätte er selbst noch zum Handy greifen können.
Polizei anrufen, statt Reeva schlafen zu lassen.
Wie laut muss man rufen um sicher zu sein einen Partner zu wecken ?


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.06.2013 um 21:37
insideman schrieb:Das ganze wird nun mal ein Indizienprozess, der am Ende immer noch 2 Lager hinterlässt.
Richtig, und für mich ist OP's Version erst mal glaubwürdig weil bis jetzt nichts anderes bewiesen wurde.
Die andere Frage lautet nämlich auch, das es bis jetzt kein Mordmotiv gibt und man versucht jetzt OP's Persönlichkeit zu analysieren um beweisen zu könne, dass er ein Mensch ist der sehr schnell aggressiv wird und deshalb auch in der Lage ist seine Freundin brutal zu killen. Nur sind hier wieder widersprüchliche Aussagen gemacht worden und Reeva scheint auch nicht eine Person zu sein, die mit so einen Menschen zusammenleben wollte. Kurzum, gab es im Vorfeld Anhaltspunkte die darauf schließen können, das OP ein potentieller Mörder sein könnte? Gab es vorher irgendeinen Disput das OP dazu veranlassen konnte derart aggressiv zu reagieren?

Deine Darstellungen sind nachvollziehbar und logisch, aber handelt man immer logisch? In einer Paniksituation? Ich denke nicht. In nachheinein kann man immer sagen, man hätte so oder so handeln müssen/können, aber viele tun dies trotzdem nicht, weil sie sich von ihren Emotionen leiten lassen.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.06.2013 um 21:48
CosmicQueen schrieb:Richtig, und für mich ist OP's Version erst mal glaubwürdig weil bis jetzt nichts anderes bewiesen wurde.
Also ich mach das nicht von Beweisen abhängig sondern schau mir das mal an was angeblich passiert ist und ob das für mich plausibel klingt.
CosmicQueen schrieb:Die andere Frage lautet nämlich auch, das es bis jetzt kein Mordmotiv gibt und man versucht jetzt OP's Persönlichkeit zu analysieren um beweisen zu könne, dass er ein Mensch ist der sehr schnell aggressiv wird und deshalb auch in der Lage ist seine Freundin brutal zu killen.
Da wären wir wieder bei den Klatschseiten. Ich denke für die Ermittler wird nur das zählen was sie von Menschen in der Umgebung zu hören bekommen, nicht was Zeitungen schreiben.

Und hier wissen wir eher nicht, was denn nun mal vorgefallen sein soll und was nicht.
CosmicQueen schrieb: Nur sind hier wieder widersprüchliche Aussagen gemacht worden und Reeva scheint auch nicht eine Person zu sein, die mit so einen Menschen zusammenleben wollte.
Also sie wäre nicht die erste Frau die sich Dinge gefallen lässt wo anderen den Kopf schütteln. Ich kenne sie nicht, und nur wegen ihrem Engagement kann ich sowas nicht beurteilen.
CosmicQueen schrieb:Kurzum, gab es im Vorfeld Anhaltspunkte die darauf schließen können, das OP ein potentieller Mörder sein könnte? Gab es vorher irgendeinen Disput das OP dazu veranlassen konnte derart aggressiv zu reagieren?
Darüber können wir kaum diskutieren. Dann posten wir nur irgendwelche Berichte wo drinsteht sie hatte einen anderen, du dann wieder sie liebte ihn wie in einem Liebesmärchen. ich würde wieder was finden wo OP als aggressiv beschrieben wird, du würdest was finden wo drinsteht dass er keiner Fliege was tun könnte....usw usv.
CosmicQueen schrieb:Deine Darstellungen sind nachvollziehbar und logisch, aber handelt man immer logisch?
Logisch möchte ich durch naheliegend ersetzen. Logisch ist, wenn man eine Stresssituation beurteilt immer etwas fragwürdig, aber naheliegend ist da schon besser.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.06.2013 um 22:02
@insideman
Naheliegend muss aber nicht immer bedeuten das dieses auch so war, denn man sollte schon die ganze Situation im ganzen berücksichtigen und nicht von seiner Warte aus Dinge als naheliegend ansehen.

Ich beurteile das Ganze zur Zeit, also all das was zur Zeit vorliegt für uns und da bleib ich dabei, das es sehr wohl möglich ist das OP die Wahrheit spricht.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.06.2013 um 22:04
CosmicQueen schrieb:Ich beurteile das Ganze zur Zeit, also all das was zur Zeit vorliegt für uns und da bleib ich dabei, das es sehr wohl möglich ist das OP die Wahrheit spricht.
Warum soll es nicht möglich sein. Ich halte es für mich so nicht für wahrscheinlich.
CosmicQueen schrieb:denn man sollte schon die ganze Situation im ganzen berücksichtigen und nicht von seiner Warte aus Dinge als naheliegend ansehen.
Was ist die ganze Situation?


melden
Anzeige
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.06.2013 um 22:15
insideman schrieb:Ich halte es für mich so nicht für wahrscheinlich.
Ja, das sehen einige so, aber da habe ich eben eine andere Denkweise. Und ich halte es für möglich das es genau so war, denn bis jetzt spricht eben nichts gegen diesen Sachverhalt.
insideman schrieb:Was ist die ganze Situation?
OP's Behinderung, das Umfeld, keine Vorfälle die auf so eine Tat schließen können die ihm vorgeworfen werden. Es deutet eben nichts darauf hin, das OP seine Freundin mit Absicht getötet haben soll...


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden