weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

24.06.2013 um 20:48
Comtesse schrieb: Vielleicht ist das Teil auch beschädigt worden in der Nacht und es gibt deshalb Probleme, die nur der Spezialist lösen kann?!
Und diese Einsicht hat man dann nach 4 Monaten? Also wenn ich jetzt dieser Chefermittler wäre, dann wäre mir das ja mal oberpeinlich, wenn ich so wichtige Informationen wie die Handydaten, nicht einsehen könnte und dann auch noch so lange damit warte um Hilfe zu holen. Das wirft ja nun wirklich kein gutes Licht auf die Ermittler.
Ich denke eher hier wurde wieder gezielt Stimmung gegen O.P gemacht, so nach dem Motto, wir, die Ermittler haben es so schwer, weil O.P "angeblich" den Code vergessen hat und er bestimmt etwas zu verheimlichen hat.
Fakt ist, die Anklage wird es sehr schwer haben gegen die Verteidigung, denn die Faktenlage spricht eher für O.P und deshalb stellt man das jetzt so hin, als ob es sooooooo schwierig ist, diese Daten vom Handy zu bekommen. Einfach lachhaft...


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.06.2013 um 08:13
@CosmicQueen
ich bin mir gar nicht sicher, ob der Ermittler das a9 überhaupt gesagt hat und b) erst jetzt gesagt hat, sollte er es gesagt haben, man wartet doch nicht so lange damit, angeblich super wichtige Daten zu bekommen.......


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.06.2013 um 09:11
Hi,
1. natürlich ist die Hervorhebung als augenzwinkern zu betrachten.
sprich die Mail glaubt OP nicht, dass er das vergessen hat.

2. Dass das 4 Monate dauern kann, kann ich mir dennoch plausibel vorstellen.
Es läuft die Kommunikation wohl eh nur noch über die Anwälte.
Und wenn da eine Anfrage kommt, dann kann man die schon 3-4 * 'vergessen'.

3. Den Experten aus den USA könnte ich mir zumindest so erklären, dass die Kripo dort auf Nummer sicher gehen will. Es nützt ja nix wenn Almy-User d.b.cooper einen tollen Trick im INet gelesen hat, von der SA-Kripo gebeten wird, ihn anwendet, Zugang zum Handy bekommt aber leider alle Daten dabei gelöscht wurden.
Dabei dürfte es nicht um die, mindestens 4-stellige, PIN handeln.
Die bekommt man mit Zusammen mit dem Provider und der PIN2 'geknackt'.
Sollte man die PIN2 verloren haben braucht man die PUK vom Provider.
sollte auch die weg sein, dann hat man keine Chance mehr diese SIM-Karte zu verwenden.

Das heißt aber noch lange nicht, dass das Telefon auch ausgetauscht werden muss!
Man legt eine neue SIM-Karte ein und hat wieder Zugang.
Ergo müsste es sich hier um das Passwort handeln, welche das Telefon sperrt oder den Bildschirm.
Die Bildschirmsperre allerdings sollte man kennen.
Oder ist das SIM-Karten Verfahren im Ausland anders?


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.06.2013 um 11:50
@Tussinelda
Ja ich mir ja auch nicht. Mein Beitrag gilt ja auch nur, wenn es denn überhaupt stimmen würde.
d.b.cooper schrieb:Dabei dürfte es nicht um die, mindestens 4-stellige, PIN handeln.
Aber in der Mail ist die Sprache von dieser 4-stelligen Pin, die O.P ja angeblich vergessen haben soll.
Und der Prozess ist ja verschoben worden, sollten da nicht schon zum größten Teil wichtige Ermittlungen erledigt sein?
http://www.sueddeutsche.de/panorama/sportler-unter-mordverdacht-prozess-gegen-oscar-pistorius-wird-vertagt-1.1687759


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.06.2013 um 12:01
Da es wie beschrieben kaum Sinn macht, gerade diese Pin zu 'vergessen',
ist es vielleicht auch schlau sich nicht auf diesen einzigen 'Bericht' zu verlassen.

So weit ich weiß, sollten Ermittlungen zu Prozeßbegin abgeschlossen sein.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.06.2013 um 18:46
Begründet wurde die Verschiebung mit notwendigen weiteren Ermittlungen.
Vielleicht sind ja die fehlenden Handydaten u.a. ein Grund warum der Prozess verschoben wurde


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.06.2013 um 19:15
Also kein - nennen wir es mal seriöses Blatt - greift das Thema auf und wenn (falls man den Focus so bezeichnen möchte, will ja niemandem auf die Füsse treten), dann immer nur in Berufung auf Mail On Sunday/Daily Mail oder Bild.....Apple selbst äussert sich wohl auch nicht......


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.06.2013 um 19:51
zeiler21 schrieb:Vielleicht sind ja die fehlenden Handydaten u.a. ein Grund warum der Prozess verschoben wurde
Ja klar, dazu brauchte man dann auch ganze 4 Monate. Ich denke das ist mal wieder Sensationspresse à la Yello Press, die erfinden ja gerne mal irgendwelche Storys um ihre Seiten zu füllen.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.06.2013 um 09:22
O.P. wird das Training wieder aufnehmen, allerdings nicht, um an Wettkämpfen teilzunehmen und auch nur in geringem Maße

http://oscarpistorius.com/oscar-to-return-to-low-key-track-routine/


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.06.2013 um 09:09
angeblich verklagen jetzt Reevas Eltern O.P., weil sie auf das Geld angewiesen sind, sie ohne Reevas Zuwendungen nicht ausreichend finanziell gesichert sind......

......
She was, too, a dutiful daughter who, having found wealth and success, intended to indulge her impoverished parents and secure their financial future.
But then Reeva died, aged 29, terrified and alone, in the bathroom of boyfriend Oscar Pistorius’ luxurious Pretoria gated home after the Paralympian shot her four times through the locked door.
Her death ended any hopes her family harboured that she could save them from financial ruin.
Their subsequent decision to sue millionaire Pistorius for compensation has led to an outcry in their native South Africa, where the grieving couple have been accused of seeking ‘blood money’ for the life of their daughter.
Critics say Reeva would surely be ‘ashamed of her parents for the way they are crying out for money from her killer’.
Now, in their first newspaper interview, June and husband Barry tell how their financial ruin has forced them to sue Pistorius.
How the loss of their daughter has left them broken and bereft.
And how bitterly they regret not noticing warning signs that all was not well in her life.......


Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-2351564/Oscar-killed-golden-girl-Reeva-pay-blood-money-Barry-June-Steenkamp-spea...
Follow us: @MailOnline on Twitter | DailyMail on Facebook


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.06.2013 um 09:14
@Tussinelda
Zivirechtliche Forderungen sind doch in solchen Prozessen normal . wenn die Tochter den Eltern Unterhalt zahlte ,ist es doch nur logisch ,dass Pistorius diesen materiellen Schaden zu verantworten hat.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.06.2013 um 09:16
@Luminarah
ja, das weiß ich, habe ja auch nichts gegenteiliges geschrieben, ich schreibe nur "angeblich", weil es die Daily Mail ist, da bin ich vorsichtig.....


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.06.2013 um 10:30
Man kann es auch Schmerzensgeld nennen, das den Eltern zusteht, Trauer schmerzt! Solche Klagen sind nur in Deutschland nicht erlaubt, denn da darf nur der Schmerzensgeld fordern, der auch der Geschädigte (= das Opfer der Tat) ist. Wenn der bei der Tat gestorben ist, kann auch keiner mehr klagen. In den USA und anderen Ländern ist es aber völlig normal, dass Hinterbliebene den Todesverursacher auf Schmerzensgeld verklagen, egal ob es ein Unfall oder Totschlag/Mord war - nur geschieht dies nicht so oft, weil bei den meisten Verursachern nicht viel zu holen ist. Was in diesem Fall ja anders ist. Warum sollten sie daher auf dieses Recht verzichten?

Dass die Ermittlungen 4 Monate brauchen, um das mit dem Handy zu regeln, finde ich auch nicht merkwürdig, wir sprechen hier von Südafrika, nicht von Deutschland oder den USA, das war doch eh schon von Anfang an klar, dass die da nur sehr schleppend ermitteln, sonst hätte man doch nicht schon 4 Monate vorher über den angesetzten Gerichtstermin zutreffend sagen können, dass der utopisch ist. Da mahlen die Mühlen halt sehr viel langsamer als bei uns. In dem Sinne ist das mit den 4 Monaten bei dem Handy daher m.E. auch nicht unglaubwürdig.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.06.2013 um 10:40
@diegraefin
das die Ermittlungen 4 Monate brauchen wundert mich nicht, dass man nach 4 Monaten angeblich erst darauf kommt, einen Spezialisten zu benötigen, der einen Code knackt, den jeder knacken kann, schon......

es gibt auch hier die Möglichkeit, zu klagen, allerdings ist es schwierig, wegen dem Unmittelbarkeitsgrundsatz......aber es ist möglich


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.06.2013 um 11:30
@Tussinelda

Ich habe nur mal bei einem Fall gelesen, dass die Klage von Eltern eines ermordeten Kindes auf Schmerzensgeld abgewiesen wurde, weil man nachträglich nicht nachweisen kann, wie sehr das Kind vor seinem Tod hat leiden müssen und somit auch die Höhe des Schmerzensgeldes nicht ermittelbar sei, da man das Kind dazu ja nicht mehr befragen kann. Im Fall Jakob Metzler wurde das sehr traurig deutlich, dass ein Kindermörder zwar erfolgreich die Polizei auf Schmerzensgeld wegen Androhung von Gewalt verklagen kann (damit er sagt, wo das Kind ist, wohlgemerkt war es nur die ANDROHUNG, es wurde ihm tatsächlich jedoch kein Haar gekrümmt), er habe durch diese Drohungen angeblich seelischen Schaden durch Angstzustände erlitten - und andersherum können die Eltern des Jungen, den er getötet hat, ihn aber NICHT auf Schmerzensgeld für ihren erlittenen Verlust verklagen. Das ist schon ziemlich traurig, dass solche Ungerechtigkeiten hierzulande rechtlich in Ordnung sind! Was ist denn schlimmer? Der Tod eines Kindes und das damit verbundene Leid seiner Eltern, oder dass ein Kindermörder sich mal eben für 5 Minuten ins Höschen gemacht hat, bevor er endlich ausspuckte, wo der Junge ist, den man damals noch hoffte, lebend zu finden?

Naja, das ist aber OT und nicht OP. ;)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.06.2013 um 11:33
@diegraefin
häh? Wenn geht es doch um den Schmerz der Hinterbliebenen, nicht um den Schmerz des Opfers, bei solchen Klagen, oder verstehe ich das falsch?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.06.2013 um 11:45
@Tussinelda
Da der Anspruch auf Schmerzensgeld vererbbar ist, vermute ich (ohne den genannten Fall zu kennen), dass die Eltern als Erben ihres Kindes geklagt haben.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.06.2013 um 11:48
@Tussinelda

Das ist es ja, man kann als Hinterbliebener nicht auf Schmerzensgeld für den EIGENEN Schmerz (Trauer) klagen, nur das tatsächliche Opfer kann Schmerzensgeld fordern. Wie Sklikerklaker schreibt, kann man den Anspruch auf Schmerzensgeld vom Opfer erben, wenn dieses seinen Anspruch nicht mehr geltend machen kann, aber da ist es dann meist schwer nachweisbar, zu ermitteln, wieviel derjenige vor seinem Tod noch leiden musste, weshalb solche Klagen regelmäßig abgewiesen werden. That's good old Germany.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.06.2013 um 11:48
@SKlikerklaker
wie jetzt? Ich verstehe es wirklich im Moment nicht....es geht doch darum, dass Hinterbliebene auch zu leiden haben, durch zum Beispiel finanzielle Aspekte, psychische Leiden, den Schmerz der Trauer, was auch immer, oder nicht?


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.06.2013 um 11:50
Tussinelda schrieb:wie jetzt? Ich verstehe es wirklich im Moment nicht....es geht doch darum, dass Hinterbliebene auch zu leiden haben, durch zum Beispiel finanzielle Aspekte, psychische Leiden, den Schmerz der Trauer, was auch immer, oder nicht?
Wie gesagt, da besteht in Deutschland kein Rechtsanspruch, den Hinterbliebene selbst hätten. Nur für Dinge, die sie selbst physisch oder materiell erleiden mussten. Trauer allein reicht z.B. nicht, da müsste man dann schon nachweislich eine dauerhafte Schädigung/Depression dadurch erlitten haben oder sowas. Habe mich wie gesagt im Fall Metzler mit diesem Thema beschäftigt und es ist echt so, traurig, aber wahr.


melden
301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge
Anzeigen ausblenden