weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.02.2014 um 11:46
pfiffi schrieb:Anbei bemerkt: ich gehe schon davon aus - einfach intuitiv, ich kann das nicht belegemn -, dass nicht wenige versehentlich-shootings zu früh, zu schnell, zu wenig geprüft zu den Unfall-Akten gelegt werden.
Wenn ich das recht verstanden habe, haben die Ermittler in den USA aber häufig gar keine andere Möglichkeit, denn aufgrund der Gesetzgebung in einigen Staaten ist es dort ja erlaubt, Einbrecher zu erschießen. Man muss dann nur noch glaubhaft machen, dass man einen solchen wahrgenommen hat.
Comtesse schrieb:Ich frage mich halt auch, wofür man einen teuren Sicherheitsdienst bezahlt, um in so einer Anlage wohnen zu können, wenn man den dann nicht nutzt in Momenten wie diesen, und statt den Sicherheitsdienst zu rufen (der laut Erfahrung anderer Anwohner dort im Notfall binnen 1 min. vor Ort sein kann) lieber selbst sich in (unnötige) Gefahr begibt.
Wozu geht man auf die Jagd, wenn man sein Fleich doch beim Metzger kaufen kann ... aber davon abgesehen: wäre wirklich ein Eindringling in der Toilette gewesen, hätte die Minute zu lang sein können, da es keine Tür zum Schlafzimmer gibt.

Als ich mir den Grundriss angesehen habe, habe ich sofort auch gedacht: das ist keine gute Wohnung für jemanden, der Angst vor Eindringlingen hat: zuviele offene Bereiche.


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.02.2014 um 11:48
aberdeen schrieb:Wenn ich das recht verstanden habe, haben die Ermittler in den USA aber häufig gar keine andere Möglichkeit, denn aufgrund der Gesetzgebung in einigen Staaten ist es dort ja erlaubt, Einbrecher zu erschießen.
Es ist dort aber nicht erlaubt, Ehefrauen zu erschießen. ;-) ich meinte: Die Akten werden da für meinen Geschmack zu schnell zugeklappt. Ist jetzt aber ne Intuition.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.02.2014 um 11:48
aberdeen schrieb:Als ich mir den Grundriss angesehen habe, habe ich sofort auch gedacht: das ist keine gute Wohnung für jemanden, der Angst vor Eindringlingen hat: zuviele offene Bereiche.
Ja, darum nennt sich das auch gated community und hat Sicherheitspersonal ;)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.02.2014 um 11:50
aberdeen schrieb:Wozu geht man auf die Jagd, wenn man sein Fleich doch beim Metzger kaufen kann ...
Finde ich nicht vergleichbar. Wenn ich Angst habe, begebe ich mich nicht unnötig in Gefahr. Das wäre dann eher vergleichbar damit, als würde ein Vegetarier auf die Jagd gehen. ;)
aberdeen schrieb: aber davon abgesehen: wäre wirklich ein Eindringling in der Toilette gewesen, hätte die Minute zu lang sein können, da es keine Tür zum Schlafzimmer gibt.
Die Sicherheitsleute hätten denselben Weg nehmen können wie der Einbrecher oder ihn an der Flucht hindern, während man selbst im Schlafzimmer mit gezogener Waffe im Bett seine Liebste beschützt und auf die Badezimmertür zielt, falls da einer rauskommt. Hätte er dabei dann versehentlich einen Sicherheitsmann erschossen im Glauben, es ist ein Einbrecher, würde ich ihm seine Story sofort abnehmen.


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.02.2014 um 11:54
pfiffi schrieb:Es ist dort aber nicht erlaubt, Ehefrauen zu erschießen. ;-)
Das Land der freien und tapferen ...
Comtesse schrieb:Finde ich nicht vergleichbar. Wenn ich Angst habe, begebe ich mich nicht unnötig in Gefahr. Das wäre dann eher vergleichbar damit, als würde ein Vegetarier auf die Jagd gehen. ;)
Das mit der "Angst" darf man hier m. E. auch nicht so verstehen, dass der gleich vor Angst schlotterte. Es geht dabei eher um den Adrenalin-Kick. Etwas einfach ausgedrückt: wie "machos" nun mal so sind.... Das ist dann durchaus vergleichbar mit einer Jagd.

Das Problem ist dann nur die Stunde der Wahrheit: Was ist, wenn da wirklich einer steht? Und ich glaube, diese Form der Selbstüberschätzung, dass man glaubt, ohne dafür wirklich ausgebildet zu sein, eine solche Extremsituation wirklich gut handeln zu können, liegt möglicherweise diesem und vielen anderen Unfällen zugrunde.

Der Vegetarier hat ja das Problem, dass das Pflücken von Blumen kein Adrenalin erzeugt, denn die Blumen schießen ja nicht zurück ^^
Comtesse schrieb:Die Sicherheitsleute hätten denselben Weg nehmen können wie der Einbrecher oder ihn an der Flucht hindern, während man selbst im Schlafzimmer mit gezogener Waffe im Bett seine Liebste beschützt und auf die Badezimmertür zielt,
So hätte ich es wahrscheinlich auch gemacht. Aber ich bin auch kein Olympiasieger ...


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.02.2014 um 11:58
aberdeen schrieb:Das mit der "Angst" darf man hier m. E. auch nicht so verstehen, dass der gleich vor Angst schlotterte.
Dann lies dir mal seine EV durch, da beschreibt er eine unbeschreibliche Panik, die er fühlte, Hilflosigkeit, Angst, das liest sich schon so, dass er vor Angst gar keinen klaren Gedanken fassen konnte. Dagegen wirkt sein Verhalten aber enorm kontrolliert. Der Vergleich mit der Jagd trifft das schon ziemlich gut, aber da hat normalerweise der mit der Waffe in der Hand meist weniger zu befürchten als der am anderen Ende der Knarre. ;)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.02.2014 um 11:59
Comtesse schrieb:Dann lies dir mal seine EV durch, da beschreibt er eine unbeschreibliche Panik, die er fühlte, Hilflosigkeit, Angst, das liest sich schon so, dass er vor Angst gar keinen klaren Gedanken fassen konnte.
Ebend. Passt alles hinten und vorne nicht.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.02.2014 um 12:02
aberdeen schrieb:So hätte ich es wahrscheinlich auch gemacht. Aber ich bin auch kein Olympiasieger ...
Ich war mal mit einem Profisportler zusammen. Diese Typen haben vor nichts mehr Angst als vor Verletzungen, denn ihr Körper ist ihr Kapital. Normalerweise scheuen gerade solche Menschen jedes Verletzungsrisiko und gehen auch Schlägereien und körperlichen Konfrontationen tunlichst aus dem Weg, wenn es sich vermeiden lässt. Ich stelle mir vor, dass das bei einem Menschen, der noch dazu trotz Behinderung zum Spitzensportler wurde, noch extremer ist (Körperkult etc.). Von daher nehme ich ihm auch nicht ab, dass er Angst um sich selbst hatte, als er in das Bad ging, ja, ich nehme ihm nicht mal ab, dass er dort irgendeine Gefahr für seine eigene Unversehrtheit vermutet hat. Denn als Profisportler hätte er sich und sein teuerstes Gut (nein, nicht Reeva, sondern seinen eigenen Körper) niemals der unnötigen (!) Gefahr ausgesetzt, verletzt zu werden und somit seine Einkommensquelle zu riskieren. Von daher ist GERADE bei einem Olympiasieger dieses Verhalten bei drohender Gefahr einfach unglaublich.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.02.2014 um 12:06
@diegraefin Danke, interessanter neuer Aspekt.


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.02.2014 um 12:10
Comtesse schrieb:Dann lies dir mal seine EV durch, da beschreibt er eine unbeschreibliche Panik, die er fühlte, Hilflosigkeit, Angst, das liest sich schon so, dass er vor Angst gar keinen klaren Gedanken fassen konnte.
Ja, das passt doch. Nicht für den Moment der Jagd, aber für den Augenblick der Wahrheit: da ist ja wirklich jemand im Bad. Scheiße!
Comtesse schrieb:Der Vergleich mit der Jagd trifft das schon ziemlich gut, aber da hat normalerweise der mit der Waffe in der Hand meist weniger zu befürchten als der am anderen Ende der Knarre. ;)
Ja, aus meiner Sicht bauen die Jäger auch sehr ungerechtfertigt einen Mythos auf :D
Comtesse schrieb:Ich war mal mit einem Profisportler zusammen. Diese Typen haben vor nichts mehr Angst als vor Verletzungen, denn ihr Körper ist ihr Kapital.
Das passt mir aber gut ins Konzept. Trotz Deiner Einwände, dass
Comtesse schrieb:Von daher ist GERADE bei einem Olympiasieger dieses Verhalten bei drohender Gefahr einfach unglaublich.
denn dieses Argument setzt ja voraus, dass Olympiasieger sicher immer rational verhalten müssten. Ich google jetzt mal nicht "Spitzensportler" und "Schlägereien". Zumindestens bei Fussballspielern würde ich da wahrscheinlich sehr schnell fündig.

Aber das:
Comtesse schrieb:Denn als Profisportler hätte er sich und sein teuerstes Gut (nein, nicht Reeva, sondern seinen eigenen Körper)
finde ich einen sehr guten Ansatz! Wahrscheinlich knirscht es bei uns deswegen auch so, weil wir eben genau diese Perspektive NICHT haben. Überdehnen würde ich das Argument aber auch nicht, denn es unterlaufen sogar Polizisten in extremen Situationen Verwechslungsfehler. Was ist denn dann damit? Wie kann man das dann erklären?

Und Apropos Fussball: wären Menschen rein rational und könnten ihre Fähigkeiten jederzeit und unter allen Umständen immer abrufen, fänden Elfmeterschießen nie ein Ende.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.02.2014 um 12:12
Also der für mich unglaublichste und unplausibelste Part ist einfach der, dass er vorgibt, Geräusche gehört und an Einbrecher gedacht zu haben und seine Freundin nicht VOR der Konfrontation mit diesem im Bad geweckt haben will - was völlig irrsinnig ist und keinen Sinn ergibt.

So panisch vor Angst und dann die Freundin nicht sofort wecken? Geräusche aus dem Bad gehört, was 7m weit weg liegt - da auf Stümpfen hin, um...?

Auch einem Olympiasieger spreche ich zu, in solchen Momenten nicht an eigene Unversehrtheit zu denken, Geld in Gedanken zu haben, was durch Verletzungen flöten gehen könnte - aber den Schutz seiner Freundin - das sollte im Fokus liegen, ob Olympiaheld oder nicht - und das passt nicht in die Geschichte - sein Verhalten.


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.02.2014 um 12:14
Auch einem Olympiasieger spreche ich zu, in solchen Momenten nicht an eigenen Unversehrtheit zu denken, Geld in Gedanken zu haben, was durch Verletzungen flöten gehen könnte - aber den Schutz seiner Freundin - das sollte im Fokus liegen, ob Olympiaheld oder nicht - und das passt nicht in die Geschichte - sein Verhalten.
Ach, diese Art zu denken, geht denen doch "in Fleisch und Blut" über. Da hat @diegraefin einen wichtigen Punkt angesprochen finde ich. So etwas geht doch automatisiert und in Sekundenbruchteilen. Das könnte OP auf Anhieb selbst wahrscheinlich nicht mal mehr sagen, da es für ihn überdies auch selbstverständlich ist, so zu denken.


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.02.2014 um 12:16
In irgendeinem Text zur Selbstverteidigung (von einem Waffenverband, vielleicht sogar der NRA, ich weiß es nicht mehr), meine ich sogar gelesen zu haben, mal soll das Licht eben gerade nicht anschalten, was dies dem Einbrecher mehr nützt, als einem selbst. Da man die eigene Wohnung ja besser kennt. Ich mach mich mal auf die Suche, ob ich da noch was finde ...


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.02.2014 um 12:23
@aberdeen

Passt das denn zu den bekannten Geschichten, der Handgreiflichkeiten wegen Eifersucht, dem Ballern mit Knarre im Restaurant - da hätte er sich ja auch selbst verletzen können, oder vom Kontrahenten verletzt werden können.

Keine Ahnung, was bei Oscar in Fleisch und Blut übergegangen ist.

Die Einbrecherstory, samt Angst und dem daraus resultierenden angeblichen Verhalten in der Nacht - drückt auch ein wenig auf die Mitleid- und Verständnisschiene...da wird das handicap gezielt eingesetzt...rationaler, als man denken mag ;)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.02.2014 um 12:25
Man muss auch bedenken, wenn die Einbrecherstory stimmt, dass OP nicht wissen konnte, ob der Einbrecher allein ist oder mit mehreren und ob der/die auch bewaffnet sind. Würde man wirklich unnötigerweise riskieren, dass man selbst zusammengeschlagen, erschlagen, angeschossen oder gar ERschossen wird, wenn es viel einfacher wäre, den Sicherheitsdienst zu rufen und sich im Dunkeln in einer sicheren Ecke des Zimmers mucksmäuschenstill zurückzuziehen und auf alles zu schießen, was auch immer durch die Tür ins Zimmer kommt?!

Wie @aberdeen schon sagt, der Schutz der eigenen Unversehrtheit geht bei Spitzensportlern (und ein solcher war OP von kleinauf) in Fleisch und Blut über, und OP hätte ja gewusst, wenn ihn selbst eine Kugel z.B. im Bein erwischt, wäre das evtl. sogar das absolute Karriere-Aus - wie wahrscheinlich ist es, dass er dieses Risiko trotzdem eingegangen wäre OHNE Notlage?! Der Sicherheitsdienst in so einer Anlage ist einem ja als Anwohner allgegenwärtig - die sitzen n der Pforte, drehen da ihre Runden, man sieht sie ständig. Würde man wirklich vor lauter Panik vergessen, sie zu rufen?! Vergessen, was man ein Leben lang eingeimpft bekam - dass eine Verletzung des eigenes Körpers etwas ist, was man keinesfalls riskieren darf? Vergessen, die Freundin zu wecken, damit sie sich in Sicherheit bringen kann?! Ist mir ein bisschen zu viel Kopflosigkeit für jemanden, der kurz danach zielsicher und entschlossen 4 Schüsse auf einen Menschen abgefeuert hat.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.02.2014 um 12:27
Interested schrieb:Passt das denn zu den bekannten Geschichten, der Handgreiflichkeiten wegen Eifersucht, dem Ballern mit Knarre im Restaurant - da hätte er sich ja auch selbst verletzen können, oder vom Kontrahenten verletzt werden können.
Das waren alles Situationen, wo er dachte, er hat alles im Griff. Aber diese Einbrechersituation ist keine, wo man denken kann, man hat sie im Griff, denn man weiß nicht, was/wer einen erwartet, wenn man im Bad um die Ecke kommt... Es sei denn, man weiß sehr WOHL, was/wer einen da erwartet, dann macht es wieder Sinn! ;)


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.02.2014 um 12:27
Interested schrieb:So panisch vor Angst und dann die Freundin nicht sofort wecken? Geräusche aus dem Bad gehört, was 7m weit weg liegt - da auf Stümpfen hin, um...?
Sehr zu beachten, dass er erst noch um das Bett herum musste, um an seine Waffe zu kommen. Aber OP hat auch nie behauptet, dass er sich super vernünftig verhalten hat und d

Darum geht es daher letztlich auch nicht. Jedenfalls nicht beim Prozess. Es geht darum herauszufinden, welche Version sich möglichst widerspruchsfrei mit der Spurenlage in Einklang zu bringen ist.

Von meiner Perspektive her, würde ich Dir auch zustimmen. Ich würde meine Holde zwar nicht unbedingt wecken, aber schauen, ob sie da ist. Dann würde ich schauen, ob die Tochter im Bett ist und dann würde ich wahrscheinlich sehr vorsichtig in die Wohnung schleichen. Mit dem Telefon in der Hand und nicht mit einer Knarre oder einer Waffe. Viel zu gefährlich. Dann ab und die Polizei rufen.
Interested schrieb:Passt das denn zu den bekannten Geschichten, der Handgreiflichkeiten wegen Eifersucht, dem Ballern mit Knarre im Restaurant - da hätte er sich ja auch selbst verletzen können, oder vom Kontrahenten verletzt werden können.
Im Restaurant? Ich dachte, das wäre aus dem Auto heraus gewesen?
Aber eigentlich hat ja auch @diegraefin dieses Argument aufgebracht. Ich glaube aber, dass sie da recht hat, dass OP auf solche Situationen eine andere Perspektive einnimmt: wir würden uns erst um die Freundin sorgen, er sorgt sich um seinen Körper. Wo er auch sooooviel investiert hat, um dahin zu kommen, wo er jetzt ist. Und es allen gezeigt hat. Muss ich noch mal in Ruhe drüber nachdenken.
Comtesse schrieb:Vergessen, was man ein Leben lang eingeimpft bekam - dass eine Verletzung des eigenes Körpers etwas ist, was man keinesfalls riskieren darf?
Ich unterstelle OP fieserweise, dass er das nicht vergessen hat, sondern es "geil" fand, auf die Jagd gehen zu können.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.02.2014 um 12:30
aberdeen schrieb:Ich unterstelle OP fieserweise, dass er das nicht vergessen hat, sondern es "geil" fand, auf die Jagd gehen zu können.
Dann kann er sich aber in keiner Weise so "vulnerable" und "in panic" befunden haben wie die EV Glauben machen möchte. Dann war es höchstens ein kleiner Schreck und sofort herrschte wieder der Verstand und ein Überlegenheitsgefühl muss dann ja auch da gewesen sein, und das ohne Prothesen, ein Hammer-Ego muss der Mann haben.


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.02.2014 um 12:31
Comtesse schrieb:Ist mir ein bisschen zu viel Kopflosigkeit für jemanden, der kurz danach zielsicher und entschlossen 4 Schüsse auf einen Menschen abgefeuert hat.
Das wird sich erst noch zeigen, ob das zielsicher war. Unter Umständen war es einfacher schwieriger - im statistischen Sinne - daneben zu schießen. Aber die Gutachten werden das zeigen.
Das waren alles Situationen, wo er dachte, er hat alles im Griff. Aber diese Einbrechersituation ist keine, wo man denken kann, man hat sie im Griff, denn man weiß nicht, was einen erwartet, wenn man im Bad um die Ecke kommt... Es sei denn, man weiß sehr WOHL, was einen da erwartet, dann macht es wieder Sinn! ;)
Ja, gutes Argument. Muss ich mal durchdenken. Ich gehe mit der Version von OP mit, solange sich herausstellt, dass er nicht viel Zeit im Bad verbracht hat. Ansonsten neige ich Dir zu.


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

26.02.2014 um 12:31
@diegraefin

Ja für mich ist es auch abolut unverständlich, warum er sie nicht zuerst geweckt hat, sich versteckt hat und wie ich mehrmals schrieb, nicht hätte wissen können, wieviele Einbrecher es überhaupt sind ;) und wo sie sich befinden - er war ja angeblich auf dem Balkon und hörte danach erst Geräusche - also hätte in der Zwischenzeit schon längst einer der Einbrecher woanders sein können...

OP hat eine narzisstische Störung bedingt durch sein Handicap und da sind viele Minderwertigkeitskomplexe im Spiel - es kann ein banaler Streit gewesen sein, der dem voranging. Jeder reagiert da anders. Den Überraschungsbesuch in der Nacht zum Valentinstag, das frühe Zu-Bett-Gehen - dann die Eskalation - alles nicht sehr schlüssig. Ich habe wirklich meine Zweifel...falls das noch nicht klar wurde ;)


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Jack the Ripper124 Beiträge
Anzeigen ausblenden