Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Herkunft der Fremdwörter in der deutschen Sprache

28 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geschichte, Medizin, Kultur ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Herkunft der Fremdwörter in der deutschen Sprache

13.05.2013 um 11:08
Zitat von rockandrollrockandroll schrieb:nd das geschah schlicht hauptsächlich durch die verbreitung der bibel.
nein tat es nicht, überall in germanien war das latein vorher schon gebräuchlich, und das altgriechisch unter gelehrten in der ganzen welt. die germanen haben auch vor der ausbreitung des christentums regenhandel mit den römern betrieben, bzw waren römische bürger.
Zitat von rockandrollrockandroll schrieb:mit der sprache verstand man dann auch logischerweise erst die anderen texte.. usw. usf.
die meisten konnten ehh nicht lesen, und bei gelehrten ist das altgriechisch seit 2300 jahren pflicht, also lange vor dem christentum.

also zurück mit dir in die sonntagsschule und weiter leuten beim geschichstfälschen zuhören


1x zitiertmelden

Die Herkunft der Fremdwörter in der deutschen Sprache

13.05.2013 um 11:08
von indien über persien bis nach nordafrika.
vlt liegt das auch daran dass das ales mal griechenland war?
und DAS war sicher niemals griechenland, aber egal. dich stört ja eh nur, dass irgendwas religiöses hier aufgeführt wurde, und du unbedingt deine antipahtie zum ausdruck brigen wilsst, gell. na macht nix, es ist wie es ist


1x zitiertmelden

Die Herkunft der Fremdwörter in der deutschen Sprache

13.05.2013 um 11:15
Zitat von rockandrollrockandroll schrieb:und DAS war sicher niemals griechenland, aber egal.
hast du nie bildung erfahren? alexander der große hat von ägypten bis indien alles erobert, glaubst du alexandria heißt so weil sie bock hatten? nö, die wurde von alexander gegründet, genauso wie diverse andere städte, z.b. in afghanistan, in pakistan...
noch nie was von alexander dem großen und seinen nachfolgern den Diadochen gehört?
oder vom hellenismus?


1x zitiertmelden

Die Herkunft der Fremdwörter in der deutschen Sprache

13.05.2013 um 11:18
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:nein tat es nicht, überall in germanien war das latein vorher schon gebräuchlich, und das altgriechisch unter gelehrten in der ganzen welt. die germanen haben auch vor der ausbreitung des christentums regenhandel mit den römern betrieben, bzw waren römische bürger.
na und?
karl der grosse wurde im frühen mittelalter der erbe der römischen krone, ganz europa war da durch die völkerwanderung völlig zerschlagen und ausser rand und band. das einzige was da noch aus der antike an gelehrten schriftren überig blieb war im maurischen besitz -cordoba und nordafrika- und in mitteleuropa war die bibel das einzige leiteinische schrifstück, was über generationen weiter gegeben wurde. so erst konnta man in der renessance die wissenschaftlichen schriften entziffern. über das frühe mittelalter hinaus hat sich kaum irgendwas an altgriechischem bzw. lateinischem wissen + sprachgebrauch hierzulande verfestigt. das altgriechische kam überhaupt erst wieder durch die araber und perser wieder nach europa, weil die wie du schon sagtest diese alten schriften mit respekt behandelten, trotzdem wurden sie ebenso über das orthodoxe christentum nach russland und südeuropa weiter geleitet, bzw. haben sich als abbruchstücke von byzanz erhalten
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:also zurück mit dir in die sonntagsschule und weiter leuten beim geschichstfälschen zuhören
ey, bist du besoffen oder was. laber mich nicht voll, mann. das sind geschichtliche tatsachen, und soll hier kein religeplenkel werden. also mach den kopp zu, mench


melden

Die Herkunft der Fremdwörter in der deutschen Sprache

13.05.2013 um 11:22
@25h.nox
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:hast du nie bildung erfahren? alexander der große hat von ägypten bis indien alles erobert, glaubst du alexandria heißt so weil sie bock hatten? nö, die wurde von alexander gegründet, genauso wie diverse andere städte, z.b. in afghanistan, in pakistan...
noch nie was von alexander dem großen und seinen nachfolgern den Diadochen gehört?
oder vom hellenismus?
alex war ein makedone, und bevor es zu einer staatseinheit werden konnte, haben es seine erben unter sich aufgeteilt. griechisch ist was anderes. der hellenismus wurde zwar weiter in den regionen gepflegt, aber war eher eine randerscheinung. alles was alex einführen wollte, wurde politisch verworfen, und die landeskulturen nahmen wieder überhand. in ägypten gab es danach wieder pharaonen in indien die macharagias, und hast keinen plan


melden

Die Herkunft der Fremdwörter in der deutschen Sprache

13.05.2013 um 12:51
@rockandroll
Ich stimme dir zu, dass sich ohne die Bibel das lateinische nicht durch das Frühe Mittelalter hindurch gehalten hätte.
Was das Algriechische angeht, würde ich aber dessen Einfluss auch nach Alexanders Tod nicht unterschätzen. Die Muttersprache von Kleopatra etwa war Griechisch und das fast 300 Jahre nach der Eroberung Ägyptens durch Alexander. Wenn mich nicht alles täuscht, war Griechisch während der Herrschaft der Ptolomäer auch Amtssprache.


melden

Die Herkunft der Fremdwörter in der deutschen Sprache

13.05.2013 um 12:57
@tris
wie gesagt. das erbe alexanders wurde schon irgendwo gepflegt, war aber eher eine randerscheinung, und ich glaub eher unter den adeligen ein vorzeige ding, um ihren tronanspruch zu representieren. in den landessprachen selbst wird sich gerade heute kaum was davon erhalten haben, wenn man mal nach pakistan oder eben ägypten, tunesien algerien guckt. die sprechen einen ziemlich verwässerten arabischen dialekt, mit berber-einflüssen und osmanischen einschlag. vom lateinischen wird da nicht viel drinne sein, und über das altgriechische steckt höchstens noch im türkischen oder eben neugriechischen drinne, aber sonst weiss ich nicht


melden

Die Herkunft der Fremdwörter in der deutschen Sprache

13.05.2013 um 13:01
@rockandroll
Stimmt auch wieder, im Laufe der Zeit hat sich recht viel verwässert.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?
Menschen, 70 Beiträge, am 01.12.2019 von Goldboy
Finchen am 06.12.2015, Seite: 1 2 3 4
70
am 01.12.2019 »
Menschen: Fähre "Norman Atlantic" in Brand geraten
Menschen, 7 Beiträge, am 30.12.2014 von Intern
Intern am 29.12.2014
7
am 30.12.2014 »
von Intern
Menschen: Welche Kultur welches Volk ist älter Türkisch oder Deutsch?
Menschen, 127 Beiträge, am 26.09.2012 von Malthael
lahiri am 05.09.2012, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
127
am 26.09.2012 »
Menschen: Schafft Gesellschaft Realität oder Realität Gesellschaft?
Menschen, 15 Beiträge, am 23.07.2012 von killimini
aseria23 am 22.07.2012
15
am 23.07.2012 »
Menschen: Liebe - wer erobert wen und wer sollte wen erobern?
Menschen, 106 Beiträge, am 12.04.2012 von Billy73
Dr.Precht am 08.10.2011, Seite: 1 2 3 4 5 6
106
am 12.04.2012 »