Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Preppers Thread

4.847 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltuntergang, Apokalypse, Bunker, Survival, Preppers, Vorrat, Bug Out Bag
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Preppers Thread

Der Preppers Thread

01.04.2019 um 21:00
PrivateEye schrieb am 29.03.2019:Kommt ja immer darauf an, wo man nun hockt. Und wieviele Sprengköpfe es pro Rakete nun regnet.
Nicht wirklich, wie erwähnt ist der Wirkbereich der Sofortstrahlung immer weit unter Druckwelle. Hitzwelle anzusetzen. Neutronenwaffen bilden da eine Ausnahme, die haben es aber nie auf den Strategsichen LEvel geschafft und waren als Taktische Waffe für das Gefechtsfeld konzipiert.

Sprenköpfe pro Rakete kann man ja eingrenezn bei den Gängigen Typen. Das bisherige Maximum lag bei 10 MIRV Köpfen a 400 KT.
PrivateEye schrieb am 29.03.2019:Genau. Mächtiger, böser Badaboom! ;)
Eigentlich nicht, sondern Taktische GEfechtsfeldwaffe im 1 KT Bereich. Irgendwie nicht mächtig und schon in ihre Konzeption Problembehaftet gewesen weswegen sie auch nie im großen Stil eingeführt wurde als Panzerabwehrwaffe.
PrivateEye schrieb am 29.03.2019:Also in der Schweiz wurde dabei an die Zivilbevölkerung gedacht. Alle Häuser hatten ein Bünkerchen mit Vorräten zu haben etc. Müsste auch heute noch gelten, glaube ich.
Ja, wie gesagt die Schweizer liesen sich nicht verarschen von der Propaganda. Vor allem die Friedensbewegungen etc sind ja Anhänge von Atomwaffe alle Tot, alles Verstrahlt, Alles Dunkel...
PrivateEye schrieb am 29.03.2019:Primär wären natürlich militärische Anlagen und Regierungssitze und gewisse Infrastrukturen die Hauptziele. Aber das reicht ja auch erst einmal, oder? Und eine Rakete alleine wäre es sicher nicht gewesen.
SEit den 50er sind EInzelschläge nicht anzusezten. Aber es sollte klar sein wo der Unterschied liegt wenn die Raketen recht auf Punktziele ausgerichtet werden als mit dem Ziel möglichst viele Zivile Opfer zu verursachen auch wenn sich das Überschneidet.
PrivateEye schrieb am 29.03.2019:Aber auch die Kriegsführung hat sich weiter entwickelt. Flächenkämpfe gibts doch kaum noch. Meistens kommen kleine, hochspezialisierte Einheiten zum Einsatz. Und eventuelle Gegner, naja, verhalten sich auch nicht immer konform bzw habendoch teils auch kaum noch Kombattantenstatus und halten sich eh an nix... Statt Schlachtfeldern ist Häuserkampf angesagt.
Du musst immer Unterscheiden welche Kriegsführung du meinst. Strategische Atomwaffen waren nicht für das Gefechtsfeld gedacht sondern im großen Stil schnell die INfrastruktur dauerhaft zu zerstören oder Möglichst viele Zivile Opfer zu verusachen um eine Kapitulation zu erwirken.

Und nein bestimmte Kriegeszenarien tauchen nicht dauerhaft auf, das heißt aber nicht das sie Passe sind. Es ist falsch immer nur den LEtzten Krieg zu betrachten. Ja einen großen zwischenstaatlichen Krieg gab es nicht mehr seit längerem, das ändert aber nix an seiner Führung. Kleine Hochspezialisiierte Einheiten kommen da eben nicht zum Einsatz wenn wir über alles andere als den ollen Irregulären Fein betrachten. Wenn du eine Vorstellung davon haben willst schau die dir Kämpfe in der Ukraine an und Skalier sie hoch, oder IRaqui freedom oder Deserst Storm..
PrivateEye schrieb am 29.03.2019:Und eventuelle Gegner, naja, verhalten sich auch nicht immer konform bzw habendoch teils auch kaum noch Kombattantenstatus und halten sich eh an nix... Statt Schlachtfeldern ist Häuserkampf angesagt.
Was hat das mit dem Strategischen Einsatz von BIowaffen zu tun? Und wenn die Urbanisierung zunimmt ist auch klar das in Städten gekämpft wird. Das ist aber auch nicht wirklich was neues.
PrivateEye schrieb am 29.03.2019:Siehe oben, andere Strategien als auch Bedrohungslagen. Grippeviren sind immer gut, auch die vom Huhn oder Schwein. Wahlweise süßsauer oder mit ohne Curry. Antrax, Milzbrand & Co gibts auch noch. Wie gesagt, verabschiede dich vom klassischen Schlachtfeld und Richtlinien ala Hager und Genfer Konvention.
Mit Grippe Viren wirst du ein Land nicht Strategsich Schwächen können, noch Vergeltung ausschließen können. Ich rede auch gar nicht vom klassischen Schlachtfelden ich sehe nur keinerlei Vorteil für eine Reguläre Armee B Waffen einzusetzen wenn sie Atomwaffen haben. Denn die Vergeltung wird im zweifel Atomar erfolgen. Die USA waren so clever ABC Waffen gleich zu behandeln, sprich sie behalten sich vor C Waffen Angriff Nuklear zu beantworten. Also wenn du glaubst du kannst mit B Waffen ein Land aus der Kriegsführung raushalten braucht es andere Formen von Viren und die Ausbringung muss auch richtig Funktionieren. Aber dann ist das eh ein Offener Akt. Dank der Inkubationzeit gewinnt man nix.
PrivateEye schrieb am 29.03.2019:Eine Militärbasis ausbomben ist eine Sache, gehts halt zum Ausweichsquartier. Aber eine ganze Stadt oder Städte verseuchen? Muss ja auch nicht voll letal sein. Je mehr Kranke es gibt umso mehr müssen versorgt und gepflegt werden. Ressourcenbindung der fies-humanen Art.
Wie gesagt wie wilst du das machen ohne das es einer Merkt. Wenn man auf Biowaffen eingestellt ist, ist ihre Wirkung recht schnell bescheiden.
PrivateEye schrieb am 29.03.2019:Gibts genug reales. Und bei den vielen Impfgegner wunderts mich eh, das wir schon so lange keine wirklich harten Grippe oder Typhusepidemien mehr hatten. Von Pandemien ganz zu schweigen.
Wie gesagt für das Reale gibt es eben schon Abwehrmittel. Genauso wie du eine moderne Armee auch mit Chlrogas nicht beeindrucken kannst.
PrivateEye schrieb am 29.03.2019:Vorbereitung ist die halbe Miete!
Ist immer schon so gewesen.
PrivateEye schrieb am 29.03.2019:Lieber stehend sterben als kniend kriechen und Bretter nageln oder so! :D Die Vorwarnzeiten waren sicher fantastisch.
Wenn man natürlich unterstellt das mir nix dir nix aus heiterem Himmel der Iwan die Atomwaffen wirft ist das klar..
PrivateEye schrieb am 29.03.2019:Natürlich hatten die Sinn, wir flachsen doch nur ein bisssl. ;) Aber: Es wurden halt leider auch oft falsche Erwartungen geweckt und vermittelt. Quasi eine Mischung aus Urban Legends und Hoaxes. Und das noch vor dem Internet. ;)
Umgekehrt war das wohl viel Wirksamer, hat viel Geld gespart und den Iwan hat sich einen gelacht wenn die Ostermaschierer im in die Hand gespielt haben. Was uns wieder zu den Schweizern führt.
PrivateEye schrieb am 29.03.2019:Das Bild gabs woanders auch, wenn es tröstet.
Weiß nicht ob der andere Seite so angewiesen war solche Myhten zu nähren.


melden
Anzeige

Der Preppers Thread

01.04.2019 um 21:39
@Fedaykin
:Y:

Nun, wir haben definitiv herausgefunden, das die Schweizer im Vorteil sind. Und das nicht nur, weil sie ihr Sturmgewehr zu Hause haben dürfen. ;)

So oder so, es gibt eine Menge wenn und aber. Hoffen wir lieber, das niemand so blöd ist, mal irgendwelche Knöpfe zu drücken. Das könnte einem ja echt das Wochenende versauen... O_O


melden

Der Preppers Thread

06.04.2019 um 01:38
Fedaykin schrieb am 27.03.2019:Snayder schrieb:
Der Milzbranderreger war lange Zeit in der Erforschung.
Rizin als Aerosol versprüht, als Bspl. für ein Pflanzengift, kam in Kriegsgeschehen zum Glück nicht zum Einsatz.

Ja, aber wenn du Rizin als Aerosol versprühen willst, musst du schon mal direkt zum Einsatzort. Das ganze mit Ballistischen Raketen zu Betreiben ist so eine Sache.

Du bewegst dich da eher im Bereich C Waffen.

Milzbrand mit ICBMS zu verteilen wird schon schwieriger. Und Gerät etc bleibt sogar noch Intakt.

B Waffen sind eigentlich nur dann Interessant wenn man sie "Heimlich" einsetzen kann ohne das der Verursacher bekannt wäre.

Snayder schrieb:
In Ostdeutschland war vor 1989 das Verhalten bei einem Atomschlag Teil der Schulausbildung, ab der 8.Klasse wurde das Fach Zivilverteidigung unterrichtet, welches auch pro Schuljahr eine Woche praktischen Unterricht beinhaltete. Z.B. ABC-Ausrüstung anlegen, beherschen, etc. pp.

Tja, der Osten war da wohl auch realistischer.
@Fedaykin
Ich will ganz sicher nicht Rizin als Aerosol versprühen, gerade im Kontext zu dem Fakt, daß Rizin unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fällt, muss ich Deinen Text deutlich von mir weisen! @Fedaykin schrieb: "Ja, aber wenn du Rizin als Aerosol versprühen willst"
SO NICHT! Vorsicht mein Gutster!
Ich habe Rizin als Beispiel für ein Pflanzengift angeführt, welches auch in der militärischen Forschung für ABC-Waffen war bzw. ist. Mehr nicht. (sic!)
Kenntnisse zur Erforschung und Anwendung des Milzbranderregers als Bio-Waffe sind ebenfalls Jedem ganz einfach über das Internet zugänglich.


melden

Der Preppers Thread

06.04.2019 um 01:47
PrivateEye schrieb am 29.03.2019:as Bild gabs woanders auch, wenn es tröstet.

Snayder schrieb:
In Ostdeutschland war vor 1989 das Verhalten bei einem Atomschlag Teil der Schulausbildung, ab der 8.Klasse wurde das Fach Zivilverteidigung unterrichtet, welches auch pro Schuljahr eine Woche praktischen Unterricht beinhaltete. Z.B. ABC-Ausrüstung anlegen, beherschen

Nicht zu vergessen die politische Bildung dabei, die mindestens ebenso benotet wurde wie das fachgerechte Anlegen der Schnuffi!

Btw, viele behaupten auch, das dies extrem geprägt habe und unter anderem den Gasmaskenfetisch großflächig verbreitet habe! Vor allem bei den Mädels! O_O
@PrivateEye
Erstmal den Beitrag ideologisch abwerten, um den eigenen Standpunkt zu stärken?
Bei der Stasi gelernt? :troll:
Allerdings kann ich noch heute auf die Skills, die ich während meiner Zivilverteidigungsausbildung gelernt habe, abrufen, die mir in sehr vielen Lebenslagen weitergeholfen haben.
Und auf Quetschluft stehe ich, allerdings aus anderen Gründen.


melden

Der Preppers Thread

06.04.2019 um 09:07
Snayder schrieb:O NICHT! Vorsicht mein Gutster!
Ich habe Rizin als Beispiel für ein Pflanzengift angeführt, welches auch in der militärischen Forschung für ABC-Waffen war bzw. ist. Mehr nicht. (sic!)
Mag sein, aber hier ging es ja um die Hypothese das Biowaffen wirksamer und Gefährlicher wären als die Atomwaffen.

Ich wies auf die Probleme hin warum B WAffen eben kein Äquivalent zur A WAffe sind und wo die Probleme liegen.

Noch gibt es einen Stephen King Supervirus, der sich A) Ganz schnell ausbreitet und b) auch noch die Leute in Kürzester Zeit immobilisiert.
Snayder schrieb:Kenntnisse zur Erforschung und Anwendung des Milzbranderregers als Bio-Waffe sind ebenfalls Jedem ganz einfach über das Internet zugänglich.
Ist klar, deswegen habe ich die B Waffen auch gestrichen. Mit Milzbrand wirst du ausser Terror nicht viel reißen
Snayder schrieb:Allerdings kann ich noch heute auf die Skills, die ich während meiner Zivilverteidigungsausbildung gelernt habe, abrufen, die mir in sehr vielen Lebenslagen weitergeholfen haben.
Da stimme ich ja zu, man macht sich darüber lustig, aber im Prinzip ist da schon eigentlich was sinnvolles dabei.


melden

Der Preppers Thread

07.04.2019 um 20:06
Snayder schrieb:Erstmal den Beitrag ideologisch abwerten, um den eigenen Standpunkt zu stärken?
Getroffener Hund bellt? :ask: Oder habe ich einfach wieder meine Ironie-Taggs vergessen? ;)
Snayder schrieb:Und auf Quetschluft stehe ich, allerdings aus anderen Gründen.
SoSo... :note: Erklärung? ;)
Fedaykin schrieb:Allerdings kann ich noch heute auf die Skills, die ich während meiner Zivilverteidigungsausbildung gelernt habe, abrufen, die mir in sehr vielen Lebenslagen weitergeholfen haben.

Da stimme ich ja zu, man macht sich darüber lustig, aber im Prinzip ist da schon eigentlich was sinnvolles dabei.
Nun, solche Sachen wie Erste Hilfe etc sind NIE verkehrt, definitiv nicht. Nur kommt es hier, wie eben auch bei vielen anderen Dingen, auf regelmäßige Übung an.

LG
Eye


melden

Der Preppers Thread

07.04.2019 um 20:50
@PrivateEye
Ach, das war ironisch gemeint? Na dann ist ja alles gut, ne?

@PrivateEye schrieb:
"Nicht zu vergessen die politische Bildung dabei, die mindestens ebenso benotet wurde wie das fachgerechte Anlegen der Schnuffi!
Btw, viele behaupten auch, das dies extrem geprägt habe und unter anderem den Gasmaskenfetisch großflächig verbreitet habe! Vor allem bei den Mädels! O_O" (sic!)
PrivateEye schrieb:Snayder schrieb:
Erstmal den Beitrag ideologisch abwerten, um den eigenen Standpunkt zu stärken?

Getroffener Hund bellt? :ask: Oder habe ich einfach wieder meine Ironie-Taggs vergessen? ;)
Gefällt Dir meine Analyse Deiner Gesprächsführung nicht? Ich habe natürlich auch nur mal herumgewitzelt.


melden

Der Preppers Thread

07.04.2019 um 22:49
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Mag sein, aber hier ging es ja um die Hypothese das Biowaffen wirksamer und Gefährlicher wären als die Atomwaffen.

Ich wies auf die Probleme hin warum B WAffen eben kein Äquivalent zur A WAffe sind und wo die Probleme liegen.
Der Focus liegt also bei Massenvernichtungswaffen.
OK! Allerdings hatte ich persönlich herausgelesen, dass es darum geht, wie man sich als Zivilperson darauf vorbereiten könnte.
Auf A, B, C Waffen. Und hatte Beispiele aus dem B und C Bereich kurz angerissen.
Um ein Staatssystem lahm zu legen und Chaos zu verbreiten reicht es doch, die Stromversorgung zu hacken und damit zu beenden. Keinen Strom mehr zu haben, heißt, alle Systeme der Daseinsführsorge auszuschalten. Es fällt also zuerst die Beleuchtung und das Telekommunikationsnetz aus. Genau der Zeitpunkt, den Kriminelle nutzen werden, um in den urbanen Zentren Anarchie zu verbreiten. Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung fallen aus, das Gesundheitssysstem (Kliniken haben einen begrenzten Dieselvorrat für die Notstromversorung) fällt aus und schon ist der gemeine Stadtbewohner, nicht mehr in der Lage seinen Alltag zu meistern. Möglicherweise greifen dann anarchische Kräfte und schon gibt es unregierbare Zonen. Gerade die urbanisierten Gebiete in Mitteleuropa scheinen dafür besonders anfällig. Lebensmittelproduktion -transport und -verteilung werden nur noch eingeschränkt möglich sein, genau so lange, wie die Katastrophenkräfte noch arbeiten können. Wie lange können diese, die Situation kontrollieren, das ist hier die Frage.

Wie realistisch ist eigentlich der Einsatz einer EMP-Waffe?TP geteilt von heise online


melden

Der Preppers Thread

07.04.2019 um 22:55
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Mag sein, aber hier ging es ja um die Hypothese das Biowaffen wirksamer und Gefährlicher wären als die Atomwaffen.
Bio- und C-Waffen können, an strategisch wichtigen Punkten eingesetzt, sehr wirksam sein, in einer Großstadt in das Wasserversorgungssystem eingebracht, eine Waffe, die Massen erreichen kann. Natürlich von der Dimension her, nicht mit dem Atomschlag z.B. in Nagasaki oder Hiroshima zu vergleichen.


melden

Der Preppers Thread

14.04.2019 um 17:42
Snayder schrieb am 07.04.2019:Ach, das war ironisch gemeint? Na dann ist ja alles gut, ne?
Ist es doch auch, es sei denn, du möchtest aus einer nicht vorhandenen Mücke unbedingt einen Elefanten machen. ;)
Snayder schrieb am 07.04.2019:Gefällt Dir meine Analyse Deiner Gesprächsführung nicht? Ich habe natürlich auch nur mal herumgewitzelt.
Ich fand sie durchaus zum schmunzeln. :D


melden

Der Preppers Thread

14.04.2019 um 19:38
Snayder schrieb am 07.04.2019:Bio- und C-Waffen können, an strategisch wichtigen Punkten eingesetzt, sehr wirksam sein, in einer Großstadt in das Wasserversorgungssystem eingebracht, eine Waffe, die Massen erreichen kann. Natürlich von der Dimension her, nicht mit dem Atomschlag z.B. in Nagasaki oder Hiroshima zu vergleichen.
Nicht Wirksam im Militärischen Sinn, noch Wirksam die Gesellschaft nachhaltig an der KRiegsführung zu hindern.

Vor allem nur Wirksam wenn es "Heimlich" geschieht, wenn man Weiß das man mit B Waffen angegriffen wurde ist das schon die halbe miete.


melden

Der Preppers Thread

17.04.2019 um 20:43
@Niederbayern88
@Fedaykin
@Snayder
@Negev
@Bone02943
@Dr.Murks
@H.W.Flieh
@Doors
@alibert
@DesertPunk


Allen ein frohes Osterfest! ;) Bis denne!


melden

Der Preppers Thread

heute um 01:40
PrivateEye schrieb am 17.04.2019:@Niederbayern88
@Fedaykin
@Snayder
@Negev
@Bone02943
@Dr.Murks
@H.W.Flieh
@Doors
@alibert
@DesertPunk


Allen ein frohes Osterfest! ;) Bis denne!
Das wünsche ich auch allen, mit Feuereiern in der Hinterhand;)


melden

Der Preppers Thread

heute um 03:43
Snayder schrieb:PrivateEye schrieb am 17.04.2019:
@Niederbayern88
@Fedaykin
@Snayder
@Negev
@Bone02943
@Dr.Murks
@H.W.Flieh
@Doors
@alibert
@DesertPunk


Allen ein frohes Osterfest! ;) Bis denne!
Jo. Und verlauft euch nicht beim Ostereier suchen! ^^


melden
Anzeige

Der Preppers Thread

heute um 10:43
Danke und euch auch allen ein schönes Osterfest. :)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Angst 96 Beiträge