Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

22.02.2015 um 14:22
@CarlosP
CarlosP schrieb:Aber was meine Wenigkeit angeht, bin ich nicht besonders optimistisch. Die Tendenzen gehen mMn eher in eine andere Richtung.
Ich verweise trotzdem nochmals auf den Unterschied zwischen Basis und Klerus. Nimm als Referenz die Katholische Kirche. Der momentane Papst scheint ein Glücksfall, aber davor? Sakramente für Wiederverheiratete? Frauen als Pastoren? Eheschliessung von gleichgeschlechtlichen Paaren? Laien-Prestertum? - Alles Fehlanzeige. Trotzdem ist der profane Katholik bei vielen dieser Themen nicht einmal ansatzweise so verstockt wie die geistigen Anführer der Kirche. Veränderungen, gerade in Glaubensgemeinschaften, resp. der offiziellen Doktrin, die finden über die Generationen hinweg statt, nicht von heute und morgen.


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

22.02.2015 um 15:55
Mr.Niceguy. schrieb:Nö wir kennen uns nicht , aber ich mag des ned so wenn man ganze zeit gründe sucht.
Das sowas heutzutage nicht in ordnung ist (also das mit dem buch) stimmt schon, aber warum suchen islamisten immer nach gründen und dies und das passt ned usw ?

Wir tuns doch auch ned und ich find das kacke wenn man hier alles verändern will , wir wollen auch noch bissi was von unseren land haben verstehste ?
Wenn wir in eure länder kommen würden dann ja du weisst schon...

Und ich muss es immer wieder sagen weil einfach immer überreagiert wird von euch , ich bin kein rassist , weil das würd mir sicherlich vorgeworfen werden.

Wie soll je schluss sein mit der hetze gegen den islam , wenn ihr nie ruhe gebt und nie friedlich leben könnt ? Warum ? Wenn ihr nie aufhört damit dann werden die menschen hier auch immer mehr gegen euch sein.

Aktive nazis gehören schon verfolgt und so manch andere sachen , aber kleinigkeiten mein gott das könnt ihr ignorieren und ned immer so nen aufstand machen.
Okay? Also du, woher willst du denn die Information haben, dass ich Muslim bin? Und woher die Information, dass ich sonst irgendein Ausländer aus irgendwoher bin. Ich bin niemals nach Deutschland eingewandert, also kann ich auch nix anfangen mit "wenn wir in eure länder kommen würden..." und mit "ihr".

Ich hab ohne Bewertung den Beitrag über die Textzeilen des Kinderbuchautors gebracht.

Aber dass es allgemein Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus gibt, da stimmst du mir zu, oder?

Und das war ja jetzt die Frage, inwiefern das auf die Zeilen des Kinderbuchautors zutrifft.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

22.02.2015 um 16:04
@kofi
kofi schrieb: Ich bin niemals nach Deutschland eingewandert,
okay, dann bist du eben mit dem boot über Hamburg...

:-))

aber so, wie du dich hier ins zeug legst für moslems und
den ganzen multikulti toleranzkram, könnte man denken, dass du
dieser religion huldigst oder aus einem dieser länder kommst.
ging mir ja vor paar wochen auch so - vieleicht erinnerst du dich.

ich finde man übertreibt es langsam mit dieser überempfindlichkeit.
der islam ist nun mal was fremdes hier zulande und wird es auch
immer bleiben.
für die meisten einheimischen jedenfalls.


melden
Mr.Niceguy.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

22.02.2015 um 16:10
@kofi

Sagte ich das du muslim bist ? ich meinte das generell .
Klar stimm ich dir da zu , was das für ne frage , is doch klar .


melden
Silvanus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

22.02.2015 um 16:12
Hetzt gegen destruktives Handeln, nicht gegen Stereotypen die es in Wirklichkeit garnicht gibt...


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.02.2015 um 23:47
Men support women's rights in Turkey... by wearing miniskirts
It's not unusual for men to join the fight for women's rights. But it is if they choose to wear miniskirts while they do it.

The brutal murder of a Turkish woman, Ozgecan Aslan, 20, who allegedly fought off a sexual assault before her body was burned and dumped in a riverbed, has sparked protests on the street and social media.

The Twitter hashtag #OzgecanAslan prompted thousands of tweets, with many women posting photos of themselves clad in black. And in recent days, #ozgecanicinminietekgiy, translated as "wear a miniskirt for Ozgecan," has begun circulating, often accompanied with a photo of a man wearing a short skirt.
150222162944 turkey men miniskirts exlar
Prominent Turkish lawyer and activist Hulya Gulbahar said the skirt protest is "very effective" and the first time women's rights have been so widely endorsed in Turkey.
http://edition.cnn.com/2015/02/22/europe/turkey-men-miniskirts/index.html

Voll cool. In your face Islamhasser.


melden
kusamak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.02.2015 um 09:25
aseria23 schrieb:Voll cool. In your face Islamhasser.
Wenn die Jungs, sagen wir mal statt in Istanbul in Kastamonu so demonstrieren würden, wage ich mal zu behaupten kämen die keine 100 m weit.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.02.2015 um 10:21
@kusamak
Stell die Türkei nicht schlechter hin als sie ist. Kommst du von Kastamonu? Maximal würden die Leute nur blöd gucken und blöde Wörter ablassen von wegen "Schwul" oder so (weil Thema nicht verstanden). Ich denke nicht, dass die da gelyncht werden -.-


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.02.2015 um 10:29
Ich war letztes Jahr in Istanbul und mir kam es vor wie "The Gay Capital Of The World".
So viele Schwule wie dort habe ich noch nicht mal in San Fancisso gesehen (oder sie leben es dort nicht so offen aus).
Und obwohl man in Istanbul häufiger Burkaträgerinnen (also recht fundamentalistische Muslime) sieht, habe ich nicht 1 mal mitbekommen, dass da irgendwelche abfälligen Bemerkungen geäussert wurden.
Es wurde kein Aufhebens drum gemacht.
Das fand ich beeindruckend und hab das wohl auch schon mal hier im Forum geschrieben.
Wenn das so in Deutschland flächendeckend gehandhabet werden könnte, das fänd ich i. O..


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.02.2015 um 11:05
@Zyklotrop
Istanbul soll wirklich ganz anders sein.
Eine Familie die ich kenne ist von Wien nach Istanbul gezogen (berufsbedingt). Das sind halt sehr liberale Türken. Die Frau hat mir erzählt, dass sie in Short und Trägershirt durch die Siedlung gelaufen ist mit einer Freundin die genauso gekleidet war und dann kamen eben solche Burkaträgerinnen (sie nennt sie Ninjas) und haben sie sogar ganz freundlich gegrüßt. Sie meinte sie hätte gedacht, dass sie jetzt blöd angeredet werden wird^^
Und sie hat mir erzählt, dass in Istanbul die Leute sich wirklich fast "egal" sind. Keiner mischt sich in die Sache des anderen ein.
Ich denke es hat mit der Vielfalt der Leute zu tun.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.02.2015 um 11:38
@liaewen
@Zyklotrop

Großstädte sind generell liberaler. Ihr werdet in Berlin auch liberalere Menschen finden als in einem bayrischen Bergdorf und in New York ist die Mentalität auch anders als in der hinterletzten Redneck-Provinz, deren letztes Bergwerk seit 5 Jahren geschlossen ist.

Istanbul als Touristenmagnet und Vorzeigestadt kann es sich gar nicht leisten, eine krude Gebirgsmentalität zu repräsentieren, wie sieht es in den ländlichen Gegenden aus? Den tausenden Dörfern und Gemeinden, die nicht vom Tourismus profitieren? Sind die Leute da auch so locker und tolerant? Das funktioniert nicht mal in Deutschland, wo du als Atheist in der falschen Gemeinde geächtet wirst, kein Katholik zu sein.

http://www.welt.de/vermischtes/article115427763/Mehrheit-der-Tuerken-ist-fuer-Gewalt-gegen-Frauen.html

Eine Umfrage der Universität Kirikkale und der Organisation "Glückliche Kinder" bei 3500 türkischen Männern belegt, was in der Türkei ohnehin eine Binsenweisheit ist: Selbstverständlich finden die meisten türkischen Männer Gewalt gegen Ehefrauen völlig normal, sinnvoll und praktisch.

28 Prozent der Befragten hielten Gewalt gegen Ehefrauen für unerlässlich: Das müsse eben geschehen, um sie zu disziplinieren. 34 Prozent gaben sich gemäßigter und hielten Gewalt gegen Ehefreuen nur "gelegentlich" für "notwendig".

Zusammen sind das 62 Prozent, fast zwei Drittel der befragten Männer. Vielleicht liegt es daran, dass ohnehin jeder im Land weiß, dass Männer so denken. Aber nun wurden sie das erste Mal überhaupt zum Thema befragt.


18 Prozent der Männer bejahten die Grundansicht, dass "der Mann der Herrscher im Haus ist und Gewalt frei anwenden kann, wenn nötig."

37,9 Prozent der Befragten stimmten zu, dass Gewalt gerechtfertigt sei, um Prinzipien wie Ehre, Anstand und Disziplin durchzusetzen.

Die Ehrenmord-Forscherin Hülya Özaktürk fand durch Befragung zahlreicher Frauenmörder heraus, dass diese ihre Taten als den Geboten der Religion entsprechend betrachten. Das dürfte auch für "normale" häusliche Gewalt gelten.

In der als sehr religiös und konservativ geltenden zentralanatolischen Stadt Konya beispielsweise gibt es laut Medienberichten heute 400 Prozent mehr Sexualverbrechen als bei Antritt der islamisch geprägten Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan vor zehn Jahren.

Die Kirikkale Uni: http://www.kku.edu.tr/english/


melden
HeurekaAHOI
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.02.2015 um 11:44
GilbMLRS schrieb:Ihr werdet in Berlin auch liberalere Menschen finden als in einem bayrischen Bergdorf
Kann ich so bestätigen. Komme selber aus einem kleinen Dorf. ( Allerdings nicht Bayern :D )


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.02.2015 um 13:08
@Alienpenis

Was soll ich dazu schreiben? Multikulti oder multikulturelle Gesellschaft ist an sich was feines. Allein schon an der Essensvielfalt gemessen. Türkisches, pakistanisches oder asiatisches essen, darauf möchte der ein oder andere im Alltag einfach nicht mehr verzichten.

Bei mir in der Region abends in einem bekannten Heidelberger Lokal geführt von Migranten mit vielen migrantischen Besuchern. Und das beste, auch vielen deutschen Besuchern. Eine Band irgendwo was weiß ich woher legt auf, eine deutsch aussehende Frau tanzt, hat Spaß und neben und vor ihr die Paare aus schwarz-weißen Partnerschaften, Menschen, die überall herkommen. Alle haben Spaß, tanzen, lachen. Die Musik ist echt gut, sogar Kinder sind dabei, deutsche Kinder und lernen auch irgendwo Gemeinsamkeit ohne Hindernisse kennen.

An solchen Abenden merkt man wirklich, was eigentlich "multikulturelles Leben" ist. Deutsche, Migranten und Migrantenkinder gemeinsam zum Beispiel auf der Tanzfläche. Haben Spaß und verstehen sich gut. Ich fand das mehr als beeindruckend, das ist auch so ne Situation, da springt gerade ein linkes Herz in alle Höhen.

Über was du jetzt schreiben willst, hat glaube ich wenig mit echtem "multikulti" zu tun. Ist zum Teil einfach das deutsche Verständnis von "multikulti". Aber es ist halt immernoch so, dass man sich deutsche Leute nix sagen lassen wollen. Auch deutsche linke nicht. Input ist ja da, viele Migranten und Migrantenkinder sagen deutschen Politikern, linken usw. wie man "multikulti" zielführender gestalten könnte. Aber ob Politik, Polizei, Justiz...Deutsche wollen alles selber regeln und sich nix sagen lassen, alles besser wissen und weisen quasi jeden Input zurück.

Wenn sich hunderte Kurden auf einem Festival in Mannheim treffen, warum sich vorher nicht den Input durch Kurden einholen, was für Klientel mutmaßlich da involviert ist? Neee, Deutsche haben sowas nicht nötig, am Ende 80 verletzte Polizisten durch Krawalle, unnötig.

"Multikulti" ist definitiv mehr zuhören und verstehen und zusammenarbeiten bei Informationsmangel gegenüber anderen Kulturen und Mentalitäten. Auch beim Thema Islam und Muslime. Vor allem halt mal abschätzen lernen, was für einen Einfluss das Leben im Libanon auf den jeweiligen Libanesen in Deutschland hat. Oder eben, wie das Leben im Libanon auch als einem islamischen Staat gelebt wird. Ich bin mir sicher, dann können deutsche Behörden recht schnell filtern, wer wann Probleme machen wird und warum. Und die, die sich wirklich ordentlich integrieren und einfach "normal" ihr Leben leben, in Ruhe lassen. So "gestaltet" man auch.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.02.2015 um 13:12
@GilbMLRS
Das stimmt schon. Man merkt es auch im "katholischen Österreich" oft, wenn man im Land unterwegs ist und nicht mit Grüß Gott sondern Guten Tag grüßt. Ist meinem Schatz schon passiert^^ Aber das ist durchaus normal denke ich.

Das mit der Gewalt ist natürlich ein Thema. Hier wurden lediglich 3500 Männer befragt. Und im Artikel steht auch welcher Teil der Türkei mehr betroffen scheint. Nämlich im südöstlichen Teil mit vielen zugewanderten Kurden. Gewalt an Frauen ist nicht nur in der Türkei ein Thema. Sogar im "zivilisierten" Deutschland sind es 25% der Frauen. Das ist jetzt auch nicht wirklich wenig. Da sieht man, dass die Gewalt an Frauen oder auch Kindern nicht immer ein südländisches Problem ist.
http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/gleichstellung,did=73010.html


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.02.2015 um 13:46
@GilbMLRS
Nur um zu verdeutlichen, dass Gewalt an Frauen nicht ausschließlich etwas mit Religion bzw. Islam zu tun hat, hier ein paar weitere Artikel. Auch wenn manche sehr alt sind ändert es nichts an der Tatsache, dass Gewalt an Frauen auf der ganzen Welt weiterhin besteht und nicht wirklich nennenswert abnimmt. Kannst aber gerne weiterhin darauf rumreiten, dass die Türkei oder der Islam Gewalt an Frauen rechtfertigt.
Über die EU
http://fra.europa.eu/de/press-release/2014/gewalt-gegen-frauen-sie-passiert-taglich-und-allen-kontexten
Weltweit
http://www.unric.org/de/pressemitteilungen/4860
http://www.unric.org/de/pressemitteilungen/26167-gewalt-gegen-frauen-die-fakten
Frauen weltweit sind betroffen - wenn auch in sehr unterschiedlichem Ausmaß. Laut Amnesty International (AI) ergaben Befragungen, die zwischen 2002 und 2007 für den "Penguin Atlas of Women in the World" durchgeführt wurden, dass je nach Land zwischen 11 und 80 Prozent der Frauen eigenen Angaben zufolge physische Gewalt durch den Partner erlebt haben. Der niedrigste Prozentsatz stammt aus den Niederlanden, der höchste aus Pakistan. Es folgen Russland und Bolivien mit je 70 Prozent. Indien rangiert demnach bei 42 Prozent, Deutschland bei 20 Prozent. Laut AI ermittelte eine Studie, die 2004 im Auftrag der Bundesregierung auf Grundlage von 10.000 Interviews durchgeführt wurde, jedoch einen Wert von 25 Prozent.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/gewalt-gegen-frauen-vergleich-der-situation-in-verschiedenen-laendern-a-876618.htm...


melden
kusamak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.02.2015 um 16:44
@liaewen
liaewen schrieb:Stell die Türkei nicht schlechter hin als sie ist. Kommst du von Kastamonu?

Tu ich doch überhaupt nicht und nein, ich komme nicht aus Kastamonu.
Ich wollte nur damit ausdrücken, dass Istanbul eine weltoffene und westlich orientierte Statdt ist. In den Bergen weiter östlich sieht die Türkei anders aus. Kastamonu ist insofern ein gutes Beispiel, wenn du dir das letzte Wahlergebnis anschaust.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.02.2015 um 16:57
@kusamak
Natürlich, da gebe ich dir auch recht. Manche Städte, gerade in Richtung Osten sind leider noch viel zu "traditionell" wenn man das so nennen darf. Und wie auch in der Statistik von Gilb steht, dass es eher die südöstlichen Bereiche sind. Und die sieht man in der Türkei und die sieht man auch hier in Deutschland/Österreich. Man könnte manche Kriminelle in Deutschland vl. sogar grob in diese Gegenden einordnen. Türke ist eben nicht gleich Türke. Aus der Gegend wo meine Eltern her sind, ist es extrem westlich. Innerhalb der Türkei gibt es von Ost nach West auch schon intern viel Zugezogene vor allem in Städte wie Istanbul. Manche gehen in den Westen, manche nach Europa. Die leben tw. auch in ärmsten Verhältnissen.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.02.2015 um 17:08
Armut, Bildungsmangel, religiöser Fanatismus, das Hängen an (dubiosen) Traditionen ist mit Sicherheit nicht türkeispezifisch. Das findet sich überall - in Nordfriesland wie in den USA, in China wie in Bayern.


melden
kusamak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.02.2015 um 19:19
@Doors
Doors schrieb:Armut, Bildungsmangel, religiöser Fanatismus, das Hängen an (dubiosen) Traditionen ist mit Sicherheit nicht türkeispezifisch. Das findet sich überall - in Nordfriesland wie in den USA, in China wie in Bayern
Einspruch: Der Unterschied zwischen Land- und Stadtbewohnern ist in D,A,CH nicht signifikant anders.
In der Türkei und China jedoch extrem.


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.02.2015 um 21:40
@Mr.Niceguy.

Also vielleicht nochmal was nebenbei. Ich bin tatsächlich in der migrantischen community groß geworden, weil mein Vater einfach aus dem Ausland ist. Mein Vater ist wie viele andere Migranten zum einen ein old school Migrant und zum anderen doch schon eher konservativ. Old school in dem Aspekt, dass die (neuen) Migranten von heute durchaus eine andere Generation sind. Mit neuen Einstellungen und Verhaltensweisen. Liegt unter anderem an neuer Technik, Medialisierung und Globalisierung, also dass man weltweit an jedem Ort der Erde informiert sein kann Heutige Migranten können noch in der Heimat nachlesen im Internet, wie die deutsche Rechtslage in Sachen Asylrecht aussieht, wie die momentane Stimmung in D ist oder wie es mit Krankenversorgung und Sozialleistungen aussieht. Per Skype können sie dann Kontakt zu Leuten halten, die schon in D sind und auch genau evtl. die Städte anstreben, wo schon bekannte andere sind.

Die Generation meines Vaters hat das anders erlebt. Ist demensprechend auch mehr auf Zack (gewesen). Wenn ich heute meinen Vater nach "Integration" frage...seine Generation versteht nix zum Thema "Integrationshelfer" oder so. Was noch interessant ist, er als auch viele seiner Kollegen sind wie geschrieben eher konservativ, und gehen wie selbstverständlich davon aus, dass Deutschland ihr Gastland ist. Sie sind die Denke gewohnt, dass es sozusagen Spielregeln in ihrem Land gibt und dass die Deutschen ganz natürlich das für ihr Land auch beanspruchen.

Ich hab ihm vor Kurzem die deutsche Flagge gezeigt mit Halbmond und Stern drauf und er war nicht begeistert, er würde nie wollen, dass Flaggenelemente aus seinem Heimatland in die deutsche Flagge integriert werden. Und findet, dass man das in D auch nicht zulassen sollte.

Zu deinem einen Punkt dann "Ihr sollt euch doch mal anpassen": Die Muslime aus dem Ausland wissen genauso selber, wie es in ihren Ländern abgeht. Bei Ankunft gehen sie höchstwahrscheinlich alle erstmal davon aus, dass D in etwa solche Spielregeln bei Ausländern und Ausland wie das eigene Land hat. Es ist eine Frage des Lernprozesses, wie es dann tatsächlich in D ist. Oder wie geschrieben, vielleicht ist das echt ne Generationenfrage.Heute kann man im Internet usw. weltweit verfogen, wieviel Moscheen in D stehen oder alles nachlesen zu Thema Gleichstellung des Islams mit dem Christentum. Da haste dann Leute, die kommen mit bestimmten Ansprüchen und Denken schon nach D.

Wenn D natürlich den Eindruck vermittelt, anders als in Libanon oder so alle Rechte ohne Pflichten kostenlos zu verteilen...dann wird das einfach mitgenommen. Willst du Protest? Die deutsche Mehrheitsgesellschaft stellt ja immer noch selber die Rahmenbedingungen fest. Als Ausländer oder Migrantenkind sagt man nicht einfach nein, sondern denkt, okayyyyyyyyy.


melden
404 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Krebs ist heilbar !!!83 Beiträge