Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ich glaube an den Menschen

53 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Liebe, Mensch + 6 weitere

Ich glaube an den Menschen

27.11.2015 um 13:46
Zitat von DoorsDoors schrieb:Anders als diejenigen, die mit einem "Arm aber glücklich" auf den Lippen Hartz-IV-Bezüge kürzen wollen, halte ich eine solide materielle Grundlage, das heisst: Ökonomische Unabhängigkeit, eine gesicherte Ausbildung, eine gewährleistete Gesundheitsversorgung, auch allem evtl. anderslautenden Geschwalle von Esoterikern zum Gegensatz, für existentiell notwendig.
Sehr gut geschrieben... ich sehe es ganz genau so... das Ziel eines Menschen ist doch, in einer gesicherten Umgebung friedlich leben und dabei einigermaßen gut sich versorgen zu können, und nicht nur mit einem Job gerade so über die Runden zu kommen, sondern auch noch finanzielle Mittel zu haben, die es einem ermöglicht, seine Freizeit mit sinnvollem zu füllen.

Eigentlich das, was wir hier in Deutschland haben... ich kann mir während meiner Freizeit so ziemlich alles vorstellen, mir aber nicht alles dementsprechend leisten... aber das ist ja auch irgendwie klar... aber ich habe schon viele Möglichkeiten.

Und es gibt auch viele "arme" Menschen in Deutschland, die bestimmt nicht auf hohem Niveau jammern. Manche werden in gesicherter Armut leben.


melden

Ich glaube an den Menschen

27.11.2015 um 15:31
Ich hab mal einen Bericht über ein Ehepaar irgendwo in Asien gesehen, die ihr Leben lang nichts anderes tun, als 7 Tage die Woche jeden Tag 10 Stunden Salz von A nach B zu schleppen.

Die waren definitiv nicht glücklich! Die waren totunglücklich!!!!


melden

Ich glaube an den Menschen

27.11.2015 um 15:37
„Ihr seid das Salz der Erde“, sagte Jesus zu seinen Jüngern. Und wenn nicht das, dann sollt ihr es wenigstens schleppen.

Wer meint, Kinder, die in Coltan-Minen bis zum Tode schuften, Näherinnen, die für KIK-Klamotten ihr Leben riskieren, Tagelöhner, die um ihre Bezahlung beschissen werden, wären glücklicher als man selbst, der möge bitte mit ihnen tauschen.


1x zitiertmelden

Ich glaube an den Menschen

27.11.2015 um 15:43
PS Natürlich ohne Urlaub oder so anderen westlichen dekadenten Schrott.

Nö, glücklich sind nur die Armen, wenn sie in Ruhe ihr Dach reparieren können..


1x zitiertmelden

Ich glaube an den Menschen

27.11.2015 um 15:56
Zitat von DoorsDoors schrieb:Wer meint, Kinder, die in Coltan-Minen bis zum Tode schuften, Näherinnen, die für KIK-Klamotten ihr Leben riskieren, Tagelöhner, die um ihre Bezahlung beschissen werden, wären glücklicher als man selbst, der möge bitte mit ihnen tauschen.
Ich habe mal einen Bericht gesehen, in dem europäische Studenten eine Art Experiment durchführten uns sich in einer Großnäherei im asiatischem Raum beworben haben. Sie wollten mal einen Monat lang dort arbeiten...

...der erste gab nach drei Tagen auf, die anderen folgten so nach 2 Wochen... ein oder zwei der Studenten haben dann tatsächlich einen Monat lang durchgehalten, waren aber dann auch am Ende und superstolz darauf, es geschafft zu haben, während die Näherinnen vor Ort das ihr ganzes Leben lang machen.

...man hat die Unterkünfte gesehen, das waren Sardinenbüchsen für Menschen (alle Studenten haben es irgendwann nicht mehr ausgehalten und sind in ein Hotel gezogen, alleine, um endlich mal wieder warmes und sauberes Wasser unter einer Dusche haben zu können (lt. eigener Aussage)).

...die Verpflegung, ich will nicht darüber schreiben, zu dürftig und vor allem einseitiger Fraß war das, und das jeden Tag.

...Sklaven... so würde ich die Arbeiterinnen und Arbeiter da nennen.

...und dennoch waren sie froh, überhaupt dort arbeiten zu können.

Und man darf dabei nicht vergessen, dass der Unternehmer oder Geschäftsführer, der sich dort der Kamera gestellt hat, ja wusste, dass er gefilmt wurde... das heißt, der hat sich da schon von seiner absoluten netten Seite gezeigt und die westlichen Studenten erfuhren mit Sicherheit schon eine Sonderbehandlung. Ich denke mal, dass die Sklaventreiber da mit Sicherheit ganz anders sich zeigen, wenn keine Kamera in der Nähe ist, die alles filmt.


melden

Ich glaube an den Menschen

27.11.2015 um 15:57
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:Nö, glücklich sind nur die Armen, wenn sie in Ruhe ihr Dach reparieren können..
Dazu muss man erst einmal ein Dach haben... auch nicht überall der Fall.


melden

Ich glaube an den Menschen

27.11.2015 um 17:38
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb am 23.11.2015:ist der mensch nicht wunderbar?
Natürlich, Weltkriege, Diktaturen, Folter, Industriewahnsinn, Umweltverschmutzung, Kinderarbeit, Sklaventum, Drogenhändler, Zuhälter, Terroristen, Kinderschänder, Mörder....
joo, ist der Mensch nicht wunderbar?


melden
Dr.Manhattan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ich glaube an den Menschen

03.12.2015 um 15:58
ich meld mich doch nicht ab :D

will zumindest noch was loswerden

und zwar ist mir jetzt klar was den menschen fehlt ... es ist etwas so einfaches - und nachvollziehbares - und natürliches - dass es eh jeder weiss:

eine Familie :)

ich hab nachgedacht ... und als Kind und junger mann ... da machte mir gar nichts Probleme ... ich ging mit Leichtigkeit in die welt ... und war in harmonie

jetzt ist mir klar, das lag daran dass ich zuhause eine gesunde Familie hatte ... nur meine Familie war wichtig ... ich konnte immer heim ... und da war ich auch am liebsten ... da herschte Ordnung und liebe und harmonie ... und deshalb konnt ich in diese manchmal feindseelige welt gehen ... und es hat mir nichts ausgemacht weil ich das alles einfach nicht so wichtig und ernst genommen hab

ihr spürt doch dass das richtig ist

und siehe da ... als meine Familie zerbrach ... begann die Unsicherheit ... begann der stress

und das ist leicht erklärt ... wen man keine polster der gesunden Familie hat ... wo man sich aufladen kann ... und wo man gerne und am liebsten ist ... dann sucht man sich aus natürlichen gründen ersatzfamilien ... meistens freunde ... aber das kann auch der Staat ... die rasse ... eine droge ... eine sucht ... eine arbeitstelle ... sonstwas sein

und dann kommen die dinge durcheinander, da einem diese dinge nicht so viel liebe geben können ... und einen beiweilen sehr verletzen ... dann wird's immer schlimmer

ich könnte mir um eins davon zu nehmen ... rassisten als einsame kinder vorstellen, die sich eine ersatzfamilie in der Nation gesucht haben ... und jetzt alles tun um papa zu beeindrucken

ich muss das mal mit einem Psychotherapeuten besprechen

aber jetzt schon hilft mir das ... mich und andere besser zu verstehen

menschen sind nicht schlecht ... ihnen fehlt einfach ein sie liebendes Umfeld ... eine gemeinschaft ... einen ort wo sie willkommen sind ... das braucht der mensch wie Brot und wasser


1x zitiertmelden

Ich glaube an den Menschen

03.12.2015 um 16:09
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:und das ist leicht erklärt ... wen man keine polster der gesunden Familie hat ... wo man sich aufladen kann ... und wo man gerne und am liebsten ist ... dann sucht man sich aus natürlichen gründen ersatzfamilien ... meistens freunde ... aber das kann auch der Staat ... die rasse ... eine droge ... eine sucht ... eine arbeitstelle ... sonstwas sein
ZU leicht erklärt... nicht jedes Scheidungskind wird rassistisch, drogenabhängig oder ein Workaholic.

Wenn Vater und Mutter, ehemals Partner, sich beide weiterhin vernünftig um das Kind kümmern, ist die Sache, auch nach der Trennung, in Ordnung.

Auch wenn dies nicht der Fall sein sollte, wird aus dem Kind nicht zwangsläufig ein Problemerwachsener der Zukunft werden.

Natürlich ist es für ein Kind schwierig, einigermaßen gut aufzuwachsen, wenn die Eltern sich nach der Trennung total in die Haare bekommen und das auch vor dem Kind austragen.

Aber schwierige Situationen zu meistern, hat die Menschheit schon immer ausgezeichnet.


melden
Dr.Manhattan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ich glaube an den Menschen

03.12.2015 um 16:15
weiss nicht ... bin kein Psychologe

aber ich meine gelesen zu haben , dass bei scheidungskindern häufig Probleme auftauchen

aber Scheidung ist ja nicht das einzige ... auch wenn die Eltern Alkoholiker oder lieblos sind kann das mein ich den selben Effekt haben

ich kann halt nur für mich sprechen ... und ich weiss wenn ein Kind ein gesundes zuhause hat ... dann kann es die welt ganz locker bewältigen


1x zitiertmelden

Ich glaube an den Menschen

03.12.2015 um 16:31
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:ich kann halt nur für mich sprechen ... und ich weiss wenn ein Kind ein gesundes zuhause hat ... dann kann es die welt ganz locker bewältigen
Ja, das ist in der Regel bestimmt so... da gebe ich dir Recht.


melden

Ich glaube an den Menschen

04.12.2015 um 02:02
@Dr.Manhattan

in deinem Alter war ich ähnlich negativ drauf, nur nicht ganz so mit dem " lasst uns alle lieb zueinander sein".
Heute bin ich gegenüber der Gesellschaft um ein vielfaches negativer eingestellt. Die Erfahrungen der letzten Jahre in einer der reichsten Ländern der Welt haben mir quasi den Rest gegeben.

Ein intaktes Familienleben ist sicher eines der schönsten Dinge im Leben, aber zu oft endet dieses Idyll früher oder später. Bis ca. Mitte 20 empfand ich das Leben sowieso nur als Party und alle haben mitgefeiert... keine Sorgen, kein Stress, Eltern noch fit, Freunde gut drauf, das wird mit der Zeit einfach immer weniger...

"Ich glaube an den Menschen"? ...fällt mir schwer, sehr schwer


melden
Dr.Manhattan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ich glaube an den Menschen

21.07.2016 um 23:52
ich mach mir gerade klar , was ein Idol ist.

ein erhöhter mensch. ein mensch der sich durch irgendwas beweisen kann. so ist es echt in ALLEM.

aber was wenn mein Idol der einfache junge auf seinem Fahrrad ist. oder noch besser wenn ich gar keine Idole brauche.

wir wollen immer in allem die besten sein.

das ist ein großes Problem der Natur an sich, derer teil wir sind.

vielleicht bedeutet liebe - und reife - und Entwicklung, dass man mit diesem denken aufhört. wenn das überhaupt geht.

ich mein stellt euch eine Menschheit vor , die nicht den besten bewundert. in der niemand der beste sein will. wie wär die dann.

ich befürchte aber das ist so verwoben mit dieser ganzen welt , dass dann alles zusammenbrechen würde.

hmmmmmmm


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Meinungen
Menschen, 42 Beiträge, am 26.05.2019 von S47
S47 am 23.05.2019, Seite: 1 2 3
42
am 26.05.2019 »
von S47
Menschen: Ein Ort der Gesundheit
Menschen, 45 Beiträge, am 19.03.2018 von Doors
Dr.Manhattan am 05.12.2015, Seite: 1 2 3
45
am 19.03.2018 »
von Doors
Menschen: Warum unterdrückt man Emotionen?
Menschen, 64 Beiträge, am 27.09.2020 von Hailey25
Archibald am 05.10.2017, Seite: 1 2 3 4
64
am 27.09.2020 »
Menschen: Bindungsängste und Angst in Beziehungen
Menschen, 5 Beiträge, am 26.07.2020 von SophiaPetrillo
Maximus21 am 26.07.2020
5
am 26.07.2020 »
Menschen: Spiegelt sich meine Persönlichkeit in meinem Sexleben wieder?
Menschen, 11 Beiträge, am 31.01.2020 von kelten-maisie
bloodycheeks am 19.01.2020
11
am 31.01.2020 »