weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Motivation

34 Beiträge, Schlüsselwörter: Motivation, Faul, Elan

Motivation

18.08.2016 um 22:04
@suicidecat
Hallo!
Ich habe mal für ein halbes Jahr,während einer beruflichen Fortbildung, meinen Fernseher abgebaut und in den Keller gestellt.
War eine gute Erfahrung und ich habe meine Prüfungen mit Einsen und Zweien abgeschlossen und mein Ziel erreicht. Zur Nachahmung vielleicht empfohlen? Lg


melden
Anzeige

Motivation

18.08.2016 um 22:11
Wenn ich etwas machen muss, wozu ich absolut keine Lust habe, dann motiviere ich mich meist schon mit dem Gedanken an das was ich alles tun kann, wenn ich das lästige erledigt habe. Hilft manchmal, ist aber auch kein Allheilmittel^^ Es gibt Dinge die müssen halt sein, und das was nicht so wichtig ist schieb ich auch gern mal auf.


melden

Motivation

18.08.2016 um 22:14
@suicidecat
Nachtrag: Haette das nicht geklappt, war mein Plan B den Kellerschluessel an jemanden Drittes abzugeben.


melden

Motivation

18.08.2016 um 22:27
@mumm
Auch ne gute Idee. Ich schau auch kaum TV. Eigentlich garnicht. :D
Ich müsste da eher mein Laptop und Handy abgeben :D


melden

Motivation

18.08.2016 um 22:42
Die Frage ist, zu was man sich motivieren möchte.
Für mich macht es einen großen Unterschied, ob das etwas ist, was sichtbar ist, wenn ich fertig bin (aufräumen, putzen etc), dann hilft es mir, mir die angenehmen Seiten des Ergebnisses vorzustellen, wie gut der frisch gewischte Boden aussieht und riecht zum Beispiel.
Wenn es aber etwas nicht Sichtbares ist wie lernen, wird es schon schwieriger. Dann ist ja oft auch der Punkt nicht so klar, an dem man fertig ist. Wann hat man "genug" gelernt?
Da geht bei mir nur Fristen setzen. Ne halbe Stunde hängst du noch rum, aber dann ist zwei Stunden lernen dran.


melden

Motivation

19.08.2016 um 00:16
Freut mich das dir meine Idee gefällt lg@suicidecat


melden
Chefheizer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Motivation

19.08.2016 um 01:20
@suicidecat
Ausprobieren - irgendwas motiviert immer. Wichtig ist den Anfang zu finden und die Mühle ans laufen zu bringen. Der Rest kommt dann von alleine.


melden

Motivation

15.02.2018 um 00:45
Also im schulischen Bereich ist es bei mir so, dass ich mit manchen "Leistungen" von mir von früher sehr unzufrieden bin und
wenn ich mal überhaupt keine Lust habe was zu tun, dann denke ich daran und bin so wütend auf mich selbst,
dass sich diese Wut in Energie zum Lernen umwandelt, aber ich weiß nicht, ob das hilfreich ist für andere. ^^

Seit dem Studium gehe ich auch gerne in die Bibliothek um zu lernen, da lässt man sich von Laptop und Co. nicht so leicht ablenken. ^.^'


melden

Motivation

15.02.2018 um 01:41
Der Urproblem ist dass Faulheit nicht einfach so existiert, sondern Folge einer Ursache ist und die Ursache ist das Fehlen eines wirklichen Sinns, sprich, keine Belohnung (letztendlich läuft ja alles irgendwie aufs Belohnungssystem hinaus) fürs Handeln zu erkennen oder erwarten zu können.

Auf dem Prinzip funktionieren zB Games und deswegen machen die so viel Spaß, bis hin zur Sucht. Jede Handlung (Arbeit) die man im Game vollzieht, führt zu einer kleinen oder großen, direkt sichtbaren Belohnung. Und wenns nur das Level-Up ist. Aber es ist da und sichtbar und egal wie lang man im Game danach rumgammelt, das Level wird man (normalerweise) nicht wieder verlieren im Gegensatz zu Muskeln die man wieder abbaut wenn man eine Weile nicht trainierte, oder Gewicht das man wieder verliert oder hinzubekommt sobald man ein paar Tage "normal" isst.
Dasselbe bei Uni-Hausarbeiten zum Beispiel. Wochenlange Arbeit bei der man jedes noch so kleine Fitzelchen an Information auf den Satz und die Seite genau finden und angeben muss, alles muss auf das Perfekteste kontrolliert sein damit es nirgends unsachlich oder zu theoretisch wird, alles muss fundiert und wissenschaftlich sein, keine Logik- oder Grammatikfehler usw. Und all diese Arbeit nur dafür, dass ich Wochen später eine unscheinbare Mail bekomme in der steht dass ich das Seminar (auch etwas recht Abstraktes) abgeschlossen habe.

Für sowas sind menschliche Hirne eigentlich nicht ausgelegt, weil Instinkt simpler ist und sich auf Empirisches bezieht. Zum Beispiel einen Hasen jagen: Da führt das Jagen selbst zu einer gewissen Spannung und Adrenalin, das Fangen bereitet ein Glücksgefühl und führt zu größerem Ansehen das man vor anderen genießt und bei all dem sind noch die Hormone aktiv die beim Sport nunmal meist da sind, bzw. ist Sport ja auch hilfreich für den Stressabbau.
Aber was davon passiert wenn ich wochenlang am PC hock und mit der Durchschnittsgeschwindigkeit von einem Wort pro Stunde (weil ich die Recherche mitzähl und das Überlegen was man überhaupt reinbringt und wie) etwas voranbringe, für das ich am Ende eh weder Dank noch einen Adrenalinschub bekommen werde?

Das ist halt das Hauptproblem: Die Sinngebung. Deswegen ist man faul. Eigentlich ist kaum einer an sich faul, man ist nur immer unmotiviert Dinge zu tun die keinen spürbaren Zweck haben. Daher sind bestimmte Berufe auch besonders deprimierend, praktisch all das, was einen zum Roboter macht. Egal obs motorisierte Bewegungen als Fließbandarbeiter sind oder man nur endlos Pakete hin- und herschiebt.
Daher kann ich kaum Tipps geben, ich prokrastiniere selbst oft.

Eine Sache die mir dennoch manchmal hilft ist es, die Arbeit anzufangen, sich aber ein ganz kleines Ziel zu setzen. Etwa "5 Min. lang am Text schreiben".
Das hilft weil man ja weiß man wird nur 5 Minuten damit "vergeuden". Sobald die um sind hört man auf, sagt man sich. Meistens ist der Grund der einen abschreckt etwas zu tun der, dass die Arbeit als zu aufwändig empfunden wird. Die meisten Menschen sind motiviert genug kurz aufzustehen und etwas aus der Küche zu holen, selbst wenn sie gern liegen bleiben würden, aber aufzustehen und ein Haus zu bauen, das würde keiner von denen tun. Also einfach vornehmen nur einen Ziegel aufzustellen und sich dann wieder hinzulegen. Wenn man das oft tut sinds dann dennoch irgendwann 100+ Ziegel und meistens ist es so, dass man dann dennoch nicht so schnell wieder aufhört, wenn man erstmal mit etwas angefangen hat. Aus den 5 Minuten werden dann oft 20 oder sowas. Liegt daran dass es schwerer ist was anzufangen als etwas weiterzumachen, wenn man gerade eh voll drin ist.


melden

Motivation

15.02.2018 um 12:24
@suicidecat

Ich halte es da mit Herrn Young:

It's better to burn out
'cause rust never sleeps

oder, auf gut Altdeutsch:

Wer rastet, der rostet.

Ich kann mich sehr gut selbst motivieren. Mein eng getakteter Terminplan lässt keine Zeit für Abhängen vor der Glotze oder mit dem Arsch im Bett bleiben. Beruf, Familie, Haushalt, gesellschaftliches Engagement füllt mich ziemlich aus.


melden

Motivation

15.02.2018 um 15:45
Sixtus66 schrieb:Der Urproblem ist dass Faulheit nicht einfach so existiert, sondern Folge einer Ursache ist und die Ursache ist das Fehlen eines wirklichen Sinns, sprich, keine Belohnung (letztendlich läuft ja alles irgendwie aufs Belohnungssystem hinaus) fürs Handeln zu erkennen oder erwarten zu können.
Die Belohnung wäre dann wohl das Ziel was man erreicht. Um motiviert an eine Sache zu gehen bedarf es Sinn, Zweck und einem Ziel. Wenn ich das an einer Sache z.B. nicht habe, tröpfelt das ganze nur vor sich hin. Das sollte man aber nicht mit Faulheit verwechseln. Es mag Leute geben, die ihre Motivation darin finden, den ganzen Tag auf Couch zu sitzen und es wird denen nicht mal Langweilig dabei. Ich denke jeder Mensch hat eine eigene Auffassung von Motivation. Meine Motivation ist jetzt gerade diesen Beitrag zu schreiben mit dem Ziel, das ihn ja auch viele Menschen lesen, egal wie hirnrissig sich der Beitrag auch lesen mag.


melden

Motivation

19.02.2018 um 18:24
@Doors
Das bewundere ich sehr an manchen Menschen. Das sie alles unter einem hut bekommen und es auch durch ziehen bzw durchziehen können :Y:


melden

Motivation

20.02.2018 um 12:51
Ich selbst gehöre zur Sorte Mensch "was du heute kannst besorgen das geschiebe ruhig auf über Morgen ^^.
Wenn man Single ist so ist das weniger ein Problem.
Ich erledige die Dinge wenn ich Bock habe und gut ist.
Ab und zu setze ich mir selbst ein Ultimatum wenn ich was erledigen muss und halte das meistens dann aber auch tatsächlich ein,Das ist meine Art der Motivation,ein eigener tritt in den Arsch ^^


melden
Anzeige

Motivation

20.02.2018 um 13:03
Was getan werden muss zieh ich einfach durch, ausreden erlaube ich mir da keine. Es einfach zu tun, nicht ewig dran rummjammern und nörgeln. So geht es am schnellsten.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden