Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

31.07.2020 um 10:22
@Fierna
Fierna
schrieb:
Um die Aussage, er verbreite antisemitisches Gedankengut, ging es in beiden Fällen nicht.
Gegen diese Aussage gerichtlich vorzugehen wäre wohl auch aussichtslos. Daher ist die Behauptung von @Brechbrocken falsch, wenn er aus dem geschlossenen Vergleich glaubt ableiten zu können
Brechbrocken
schrieb am 13.06.2020:
Nirgendwo sagt er Antisemitisches, sonst dürfte die Amadeo-Antonio-Stiftung ihn ja wohl als Antisemiten bezeichnen.
Natürlich sagt er immer und immer wieder Antisemitisches, und (um nun doch noch einmal psiram zu bemühen)
Der Text des Liedes darf weiterhin als antisemitisch bezeichnet werden.
Quelle: https://www.psiram.com/de/index.php/Xavier_Naidoo#Rechtsstreit_mit_der_Amadeu-Antonio-Stiftung


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

31.07.2020 um 10:33
geeky
schrieb:
Gegen diese Aussage gerichtlich vorzugehen wäre wohl auch aussichtslos. Daher ist die Behauptung von @Brechbrocken falsch, wenn er aus dem geschlossenen Vergleich glaubt ableiten zu können
Natürlich ist das falsch.
Aus Beidem (also Vergleich 2015/Urteil 2018) ist für die hier stattfindende Diskussion erstmal gar nichts abzuleiten.

Es hat auch nie irgendein Gericht festgestellt, Naidoo sei kein Antisemit. Das ist ja auch logisch überhaupt nicht möglich.
Die Stiftung darf Naidoo nicht "Antisemit" nennen, weil man sich einerseits auf diesen Vergleich eingelassen hat und an zweiter Stelle, weil die Referentin dem Gericht die strukturelle Nachweisbarkeit nicht ausreichend belegen konnte.

Was die Dame vorgelegt hat, weiß ich nicht, denn das Urteil ist meines Wissens nicht einsehbar. Und was das Gericht dahingehend als angemessen betrachtet hätte, weiß ich dementsprechend auch nicht.
Einige Aussagen aus der Pressemitteilung sowie der Umgang anderer Gerichte mit ählichen Fällen, lassen aber davon ausgehen, dass die Messlatte da überaus hoch ist und man Antisemitismus nur im Kontext des NS denken kann....und will.


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

31.07.2020 um 10:42
@Fierna
Fierna
schrieb:
lassen aber davon ausgehen
Beitrag von Jedimindtricks, Seite 196

Beitrag von Jedimindtricks, Seite 199

Denke damit lässt sich arbeiten.


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

31.07.2020 um 10:45
Fierna
schrieb:
inige Aussagen aus der Pressemitteilung sowie der Umgang anderer Gerichte mit ählichen Fällen, lassen aber davon ausgehen, dass die Messlatte da überaus hoch ist und man Antisemitismus nur im Kontext des NS denken kann....und will.
Also wie hier im Thread...


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

31.07.2020 um 11:25
Sehr gut, dass @Fierna sich im Gegensatz zu uns anderen hier mit so was auszukennen scheint.
Danke für deine Beiträge, würde hier vermehrt so differenziert argumentiert, würde ich mich hier wahrscheinlich gar nicht mehr einmischen.

Ich finde es gut, auf antisemitische Dinge zu zeigen und die Menschen, die solche Dinge sagen müssen eines besseren belehrt werden, nicht die Idioten müssen verschwinden, sondern die Denke an sich.

Das wird ja hier und in den Medien auch versucht. Auch exemplarisch an Xavier Naidoo, indem man zeigt, dass Songs, die mit Xaviers Stimme vermarktet wurden, antisemitisch sind.
Leider wird es dabei belassen, statt sich konsequenterweise direkt im Anschluss mit voller Wucht denen zu widmen, die so etwas ermöglicht haben und weiterhin ermöglichen.

Das ist der Sache so nicht dienlich.


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

31.07.2020 um 13:19
Brechbrocken
schrieb:
Auch exemplarisch an Xavier Naidoo, indem man zeigt, dass Songs, die mit Xaviers Stimme vermarktet wurden, antisemitisch sind.
Und wenn jener, der sich nach deiner Argumentation unwissentlich sich vor den Karren von Antiemetischsten spannen ließ, gleichzeitig noch NPD Granden hoch leben lässt, kommt dem einen oder anderen vielleicht der Gedanke, dass der erste Schritt der Argumentation ein falscher war.

Welchen Grund hatte denn XN deiner Meinung nach, seine Stimme für, dem nun allgemeinen Konsens nach, antisemitischen Lieder herzugeben? Hat er nicht gemerkt was er da singt?


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

31.07.2020 um 13:44
intruder
schrieb:
Welchen Grund hatte denn XN deiner Meinung nach, seine Stimme für, dem nun allgemeinen Konsens nach, antisemitischen Lieder herzugeben? Hat er nicht gemerkt was er da singt?
Ich kann über meinen Tellerrand schauen, auch wenn das hier der "XN"-Thread (denn der Name allein ist puhpuh) ist, kann ich fragen, warum die Herren und Damen, die mit für die Songs verantwortlich zeichnen, hier überhaupt keine Rollen spielen sollen.
Das gilt ja nicht nur für hier: Ich habe noch keinen Bericht in etablierten Medien gefunden, der all die Mitverantwortlichen auch nur explizit erwähnen würde.


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

31.07.2020 um 13:59
Brechbrocken
schrieb:
Ich kann über meinen Tellerrand schauen, auch wenn das hier der "XN"-Thread (denn der Name allein ist puhpuh) ist, kann ich fragen, warum die Herren und Damen, die mit für die Songs verantwortlich zeichnen, hier überhaupt keine Rollen spielen sollen.
Das gilt ja nicht nur für hier: Ich habe noch keinen Bericht in etablierten Medien gefunden, der all die Mitverantwortlichen auch nur explizit erwähnen würde.
Sieht aus wie ein Strohmann und Whataboutism. Wer hat die Lieder denn geschrieben, ist dir dazu etwas bekannt?

https://www.welt.de/satire/article111100606/Kastelruther-Spatzen-schrieben-Xavier-Naidoo-Texte.html


Des weiteren, wenn XN nicht hinter den Texten steht, die ihm dann ohne eigenes Wissen und Dazutun untergejubelt werden, die der dann noch unreflektiert singt und deren Inhalt verteidigt, warum besorgt er sich dann nicht andere Texter, wenn er dann erst durch Dritte merkt, was er da eigentlich singt?


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

31.07.2020 um 14:07
intruder
schrieb:
Des weiteren, wenn XN nicht hinter den Texten steht, die ihm dann ohne eigenes Wissen und Dazutun untergejubelt werden, die der dann noch unreflektiert singt und deren Inhalt verteidigt, warum besorgt er sich dann nicht andere Texter, wenn er dann erst durch Dritte merkt, was er da eigentlich singt?
Wenn die Leute, die außer Xavier Naidoo noch mit diesem Text Geld verdient haben, nicht hinter dem antisemitischen Gedankengut stehen und es ihnen nur untergejubelt wurde, warum distanzieren sie sich nicht von den Songs, sondern von Herrn Naidoo?


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

31.07.2020 um 14:14
Noch ein Strohmann und keine Antwort auf offene Fragen. Ich gehe nunmehr stark davon aus, dass die Unterstellung, XN würde seine Text nicht selber verfassen, eine reine Schutzbehauptung ist.
Wie ernst lässt sich nun also Naidoos Klarstellung zu „Marionetten“ nehmen? Zwar beteuert der Songschreiber, dass er niemandem seine Stimme gebe, sondern seine „eigene mit den Mitteln meiner Kunst“ erhebe. „Und die ist oft hinterfragend, teils kindlich, im besten Fall zum eigenständigen Denken anregend, manchmal tiefsinnig, vielleicht auch für manche belanglos oder an ihrer Sache vorbei, gerne auch mal provozierend“, so Naidoo.
Quelle: https://meedia.de/2017/05/09/das-mag-missverstaendlich-gewesen-sein-das-scheinheilige-statement-von-xavier-naidoo-zur-ma...


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

31.07.2020 um 14:20
intruder
schrieb:
XN würde seine Text nicht selber verfassen
Wo hast du diesen Bullshit hineininterpretiert? Oh weia, lies nochmal, bitte.


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

31.07.2020 um 14:26
@intruder
intruder
schrieb:
Wer hat die Lieder denn geschrieben, ist dir dazu etwas bekannt?
https://www.welt.de/satire/article111100606/Kastelruther-Spatzen-schrieben-Xavier-Naidoo-Texte.html
Beim "Glasauge" schaue ich auch immer gern vorbei, das hat schon fast Postillion-Niveau! :)


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

31.07.2020 um 14:50
Brechbrocken
schrieb:
Wo hast du diesen Bullshit hineininterpretiert? Oh weia, lies nochmal, bitte.
Brechbrocken
schrieb:
Auch exemplarisch an Xavier Naidoo, indem man zeigt, dass Songs, die mit Xaviers Stimme vermarktet wurden, antisemitisch sind.
Du beschränkst die Leistung XNs am Werk auf die Stimme, blendest durch sie Aussage die inhaltliche Verantwortung am Werk durch den Künstler, dem du zum reinen Sänger runterdeutest, aus. Wenn wir durch die Episode hier Einigkeit darüber erzielt haben, dass die inhaltliche Verantwortung bei XN liegt, ist das doch super.
Das Andere, ich kenne die vertragliche Situation nicht, auch daran verdient haben könnten, und somit sich bereichert haben könnten, ist unschön. In diesem Fall würde ich mir wünschen, etwaige Einnahmen wären gespendet worden. Schlussendlich bleibt es dann aber doch nur ein Strohmann. er
Aber warte mal, wer ist eigentlich die xavia naidoo gmbh bzw naidoo records?
Im Jahr 2001 gründete der Sänger und Songautor aus Mannheim sein eigenes Label Naidoo Records und verwirklichte hiermit zugleich seinen Traum der Unabhängigkeit. Er hat bislang sieben Studio-Soloalben veröffentlicht, von denen sechs auf Platz eins der deutschen Albumcharts gingen.
Quelle: google


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

31.07.2020 um 14:59
Bleibt die Frage offen, wer sind die Menschen, die angeblich XN dazu benutzen, den Müll im Umlauf zu bringen. Mehrfach hast du @Brechbrocken nun über diese Menschen fabuliert, ohne Ross und Reiter zu nennen. Jetzt tu mal Butter bei die Fische, wem außer XN möchtest du die Verantwortung dafür in die Schuhe schieben.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
413 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt