Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

7.373 Beiträge, Schlüsselwörter: Diskriminierung
DerMüller71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

20.10.2018 um 13:18
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:Es geht darum, Unterschiede auszugleichen, für die man nichts kann, die Naturgegeben sind und dementsprechend zu reagieren
Und ich habe immer noch nicht verstanden, wieso man basierend auf dieser (richtigen) Erkenntnis dazu kommt, dass Maik Mustermann, der eben von der Natur aus nicht mit mehr Mitochondrien als die durchschnittliche Frau gesegnet ist, aufgrund seiner Biologie abzulehnen sei.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

20.10.2018 um 13:19
Tussinelda schrieb:Es geht darum, Unterschiede auszugleichen, für die man nichts kann, die Naturgegeben sind und dementsprechend zu reagieren. Deshalb leicht unterschiedliche Anforderungen bei diesen Tests. Sonst wäre es nicht fair. DAS bedeutet Gleichstellung, das bedeutet Gleichberechtigung, das bedeutet Diversität.
Man könnte meinen Polizisten würden ihren Beruf zum Spaß in einer Art Wettbewerb ausüben und nicht um reale Konflikte zu bestreiten.


melden
kingquak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

20.10.2018 um 13:19
Dr.Plöke schrieb:Warst du nicht der, der dafür argumentiert hat die Kritieren nach biologischer Ausgangslage zu modifizieren?
Doch und du doch derjenige der dies für diskriminierend hält.
mir ist absolut klar das von einem 60 jährigen Polizisten nicht die selbe körperliche Fitness erbracht werden kann wegen seinen biologischen Voraussetzungen so wie mir klar ist das Frauen sich zu Männern unterschieden und man somit andere Bewertungsskalas ansetzt bei den einzelnen Disziplinen. Aus eurem Argument geht aber hervor das von jedem Polizisten die selbe minimale Leistung erbracht werden soll egal welchen Geschlechts, warum denn nicht egal welchen Alters?

mfg KQ


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

20.10.2018 um 13:19
Kältezeit schrieb:So ist man z. B. überhaupt nicht auf das Beispiel des Mannes eingegangen, der körperlich eher ein Frau gleicht und die selben Leistungen erbringt, nur eben das "Problem" hat, dass ihm ein Penis zwischen den Lenden sitzt.
wie meinen? Der also biologisch dann nicht dem durchschnittlichen Mann entspricht? Na da gibt es sicherlich Frauen, die auch nicht dem biologischen Durchschnitt der Frauen entsprechen, aber die sind Dir ja auch egal. Sind dann eben super Schlaffis. Hauptsache die kommen nicht, wenn Du die Polizei rufst, dann ist doch alles gut ;)
Kältezeit schrieb:Ja, das würden sie, da der herabgesetzte Test für die Frauen ja zeigt, dass die dort nötige Leistung, die zu erbringen ist, für den Polizeidienst völlig ausreichend ist. Ganz gleich, was Männer so "bringen" müssen, als Subjekt reicht die Leistung des Frauentestes.
Du verstehst den Inhalt meiner Aussage offenbar nicht. Es geht darum, dass INNERHALB der Gruppe, nach den jeweiligen Möglichkeiten der Gruppe beurteilt wird. Und da bringt es dann eben der Mann nicht innerhalb seiner Gruppe, entspricht also nicht den Anforderungen, die man gemeinhin an DIESE Gruppe stellen könnte. Es soll ja fair bleiben. Aber was soll's, scheiss drauf.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

20.10.2018 um 13:22
Dr.Plöke schrieb:Man könnte meinen Polizisten würden ihren Beruf zum Spaß in einer Art Wettbewerb ausüben und nicht um reale Konflikte zu bestreiten.
man könnte auch meinen, dass manche hier nicht verstehen, worum es eigentlich geht. Auch wenn ein Mann den Fitnesstest für Frauen besteht und er somit die Frauenleistung bringt, es nicht fair wäre, wenn diese Leistungen dann ausreichten, denn dann würden mehr Männer den Test schaffen. Grundsätzlich mögen die Frauentestkriterien ja ausreichen, um Polizist zu werden, sie reichen aber nicht aus, um GLEICHE Ausgangslagen zu schaffen.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

20.10.2018 um 13:23
kingquak schrieb:warum denn nicht egal welchen Alters?
Soweit mit bekannt stellt die Polizei keine 60 jährigen Bewerber mehr ein?
Auch werden sich in den Hundertschaften kaum noch 60 Jährige Polizeibeamte finden, ebensowenig im SEK. Argumentierst du also für nach Geschlecht aufgetrennte, unterschieldichen Einsatzgebiete bei der Polizei? Unter dem Gesichtspunkt würde dann natürlich auch eine geringere physische Mindestleistung für weibliche Bewerber Sinn ergeben.
Ich bin übrigens auch nicht dafür, dass bei der Einstellung der Sporttest nach alter gestaffelt modifiziert werden sollte... oder gar der Konzentrationstest (Die lässt im alter bekanntlich ja auch nach).

Aber wir drehen uns im Kreis, an diesem Punkt war @Kältezeit mit dir schon vor 3 Seiten ca.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

20.10.2018 um 13:25
Tussinelda schrieb:man könnte auch meinen, dass manche hier nicht verstehen, worum es eigentlich geht.
Ich denke die meisten hier verstehen, dass der Sporttest vollkommen entkoppelt von der zu erbringenden Leistung ist und die Grenzen so gewählt sind, dass man gewisse Quoten erfüllt.

Und da gibt es nun genügend Gründe so eine Herngehensweise abzulehnen.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

20.10.2018 um 13:28
Tussinelda schrieb:man könnte auch meinen, dass manche hier nicht verstehen
Ich verstehe schon worum es dir geht.
Ich teile deine Meinung lediglich nicht.


melden
kingquak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

20.10.2018 um 13:28
Dr.Plöke schrieb:Soweit mit bekannt stellt die Polizei keine 60 jährigen Bewerber mehr ein?
es geht nicht um Bewerber, es geht um euer Argument das von jedem Polizisten die minimale physische Leistung für seine Arbeit erbracht werden muss und es somit unfair sei wenn man bei Männern eine Höhere Skala ansetzt beim der sportlichen Leistungsprüfung.
Nun ists aber so, dass ältere Polizisten genau noch so im Einsatz sind. Das heisst somit nichts anderes als, dass man berücksichtigt und erwartet das jüngere Aspiranten höhere Leistung erbringen als diese und wenn sie mit der Ausbildung fertig sind höhere minimale Erwartungen erfüllen als ihre schon älteren Kollegen, Somit ist die Leistung an eine Erwartung geknüpft und nicht bei allen gleich sondern den biologischen Voraussetzungen entsprechend.

mfg KQ


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

20.10.2018 um 13:33
@kingquak

Ältere Polizisten, welche in der Dienstlaufbahn schon weiter fortgeschritten sind, sind überhaupt nicht so im Einsatz (z.B. als Verüfungsmasse in der Hundertschaft), wie welche die frisch von der Polizeischule kommen?

https://www.polizeitest.de/polizei-laufbahn-mittlerer-dienst/


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

20.10.2018 um 13:47
kingquak schrieb:Aber ekläre mir mal, wenn man von jedem Polizisten die selbe minimale Leistung erwarten kann. Wie tief muss das Niveau sein beim Sporttest für 17-34 Jährige das sie ja nur das erreichen können sollten was auch ein 60 jähriger Polizeibeamter leisten kann.
Und diese Aussage ist wiederum diskriminierend.
Hier wird ja impliziert, dass die Frauen, die den Test bestehen, das Niveau, allgemein auf die gesamte Polizeianwärterschaft - erheblich senken, da ihre Leistung, gemessen am allgemeinen Leistungsniveau, niedriger ist. Klar, für sie als Frau war die Leistung vielleicht gut, gemessen an den geschlechtsspezifischen Unterschieden wohlgemerkt! - gemessen an einen Mann, der den Männertest besteht, ist die Leistung dennoch niedriger (und schlechter).
Tussinelda schrieb:wie meinen? Der also biologisch dann nicht dem durchschnittlichen Mann entspricht? Na da gibt es sicherlich Frauen, die auch nicht dem biologischen Durchschnitt der Frauen entsprechen
Also Frauen, die körperlich mehr leisten können?
Naja, die haben ja nur Vorteile beim Sporttest für die Frauen, obwohl sie vielleicht sogar den der Männer mit Bravour bestehen würden.
Tussinelda schrieb:Es geht darum, dass INNERHALB der Gruppe, nach den jeweiligen Möglichkeiten der Gruppe beurteilt wird
Nenn es doch "Geschlecht" und nicht "Gruppe". So viel zur Diversität.
Das gibt's nämlich auch innerhalb der Geschlechter, aber ist ja wumpe. Wenn es die Männer betrifft.


melden
kingquak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

20.10.2018 um 13:48
Dr.Plöke schrieb:Ältere Polizisten, welche in der Dienstlaufbahn schon weiter fortgeschritten sind, sind überhaupt nicht so im Einsatz
was für eine Diskriminierung wird doch hier von jedem Polizisten die selbe Leistung erwartet.

mfg KQ


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

20.10.2018 um 13:50
@kingquak

Du redest wirr.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

20.10.2018 um 13:52
Kältezeit schrieb:Also Frauen, die körperlich mehr leisten können?
Naja, die haben ja nur Vorteile beim Sporttest für die Frauen, obwohl sie vielleicht sogar den der Männer mit Bravour bestehen würden.
nee, drunter liegen, deutlich.....drüber ist ja egal, denn zu gut abschneiden gibt es ja nicht.

@Dr.Plöke
@Kältezeit
@Atrox
@DerMüller71
ihr findet also, wenn der Fitnesstest einfach ein Test wäre, den jeder zu bestehen hätte, dann wäre dies gerecht, mit der Konsequenz, dass dann so oder so weniger Frauen bei der Polizei sein könnten? Und das womöglich die Fitness vom Frauentest generell ausreicht, um Polizeidienst zu machen, man aber trotzdem zwei Tests machen könnte, einen für Männer und einen für Frauen, um eben den Nachteil, den Frauen aufgrund ihrer durchschnittlichen biologischen Möglichkeiten haben, auszugleichen, das ist inakzeptabel? Und das nennt ihr dann Gleichberechtigung? :D


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

20.10.2018 um 13:53
Tussinelda schrieb:es nicht fair wäre, wenn diese Leistungen dann ausreichten, denn dann würden mehr Männer den Test schaffen
Warum wäre es nicht fair?

Wenn die doch nunmal das Minimum an körperlicher Leistung, die für den Polizeidienst als nötig erachtet wird, erfüllen?

Hat die Polizei mittlerweile auch irgendeine Quote, von der ich nichts weiss?


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

20.10.2018 um 13:55
@Tussinelda

Ja, das hatten wir schon ein paar mal dass equality != equity.
Dass wir die jeweils andere Seite der Gleichung bevorzugen ist auch kein Geheimnis.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

20.10.2018 um 13:58
Kältezeit schrieb:Wenn die doch nunmal das Minimum an körperlicher Leistung, die für den Polizeidienst als nötig erachtet wird, erfüllen?

Hat die Polizei mittlerweile auch irgendeine Quote, von der ich nichts weiss?
Hat die Polizei auch den Auftrag, die Gesellschaft zu vertreten, somit auch zu repräsentieren? Oder ist die Hälfte der Gesellschaft egal? Na dann.....

@Dr.Plöke
ja klar, lieber auf Biegen und Brechen Frauen diskriminieren, um eine vermeintliche Männerdiskriminierung abzuwenden. Ich weiß.


melden
kingquak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

20.10.2018 um 14:01
@Dr.Plöke
nein du verstehst wohl nicht das der individuelle und den biologischen Voraussetzungen erbrachte Sport und Fitnestest natürlich auch eine Einschätzung ergeben ob man in einer Hunderschaft bestehen kann. Und das es offensichtlich so ist, dass man auf diese bei dem Einsetzen auf die biologischen individuellen Kapazitäten rücksicht nimmt. Da sich der Polizeiberuf aber aus weit mehr zusammensetzt als der Fähigkeit in einer Hunderschaft teilzunehmen ist dort auch nicht das Minimum anzusetzen. Die Körpergrösse ist ja bei manchen Orten 1.60. Jetzt kann man ja kaum sagen 1.60 ist das Minimum um in einer Hunderschaft zu bestehen. Das ist noch unvernünftig zu behaupten nur mit 1.60 Menschen sei eine Hunderschaft zu stellen weils das minimum für eine Hundertschaft ist. Also bitte, dass ist das was ich ein wenig wirr am Argument halte.

mfg KQ


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

20.10.2018 um 14:03
@kingquak

Sag mal willst du mich eigentich verarschen?
kingquak schrieb:ein du verstehst wohl nicht das der individuelle und den biologischen Voraussetzungen erbrachte Sport und Fitnestest natürlich auch eine Einschätzung ergeben ob man in einer Hunderschaft bestehen kann.
vs.
kingquak schrieb: Dr.Plöke schrieb:
Bei der Polizei wird der Sporttest u.A. herangezogen um z.B. zu beurteilen, ob die Person später evtl. in der Hunderstschaft einem Demonstrantenansturm standhalten kann.

ist das so? Könnest du noch dies mit einer Quelle unterlegen bitte. Ich habe nur diese Begründung für die unterschiedliche Bewertung gefunden.
@Tussinelda

Jaja, selber Nazi. *bla*


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

20.10.2018 um 14:05
Tussinelda schrieb:ihr findet also, wenn der Fitnesstest einfach ein Test wäre, den jeder zu bestehen hätte, dann wäre dies gerecht, mit der Konsequenz, dass dann so oder so weniger Frauen bei der Polizei sein könnten?
Ich fände es nicht ungerecht, wenn bestimmte Anforderungen verallgemeinernd für alle BewerberInnen gelten würden, um zu gewährleisten, dass die Leistungen, die man später im Polizeiberuf erfüllen können muss, auch erbracht werden können.

Mindestanforderungen gibt es ja, eine Differenzierung nach Geschlechtern erachte ich als blödsinnig, da es dem Individuum nicht gerecht wird.


Die andere Möglichkeit wäre, die Geschlechter weiterhin so getrennt zu betrachten, nach geschlechtsspezifischem Leistungsniveau und dann eben in der Besoldung Unterschiede zu machen. Nach geschlechtsspezifischem Leistungsniveau und nicht dem Individuum.

Jetzt darf sich jeder fragen, was er besser findet. Das Individuum in der Vordergrund zu stellen, selbst wenn es bedeutete, dass sich mehr Männer für den Polizeidienst qualifizieren würden.
Oder das Geschlecht als Maßstab zu nehmen, um Unterschiedlichkeiten noch mehr herauszuarbeiten und zu betonen.


melden
376 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Frau oder Mann ?34 Beiträge