Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

49.895 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 22:13
@orenoa

In diesen beiden Posts hast Du eindeutig davon gesprochen, dass Du das Zitat dem schwedischen Ministerpräsidenten zuschreibst:

Beitrag von orenoa (Seite 1.158)

Er = schwedischer Ministerpräsident (mein Zitat)

Hier hast Du auf meinen Einwand, dass das Zitat nicht vom schwedischen Ministerpräsident stammt, behauptet, dass es dann nur von einem Doppelgänger sein kann.

Beitrag von orenoa (Seite 1.158)

Das fand ich befremdlich, denn Löfven ist weder auf dem Foto zu sehen, noch wird er im Text erwähnt, stattdessen ist auf dem Foto Tegnell abgebildet und der wird im Text auch erwähnt.

Wenn sich die Schweden an die Auflagen halten (ob die Deutschen sich mehr dran halten, ist zumindest fraglich), dann sind sie eigentlich strenger, denn die deutschen Regeln erlauben einen Kontakt außerhalb des eigenen Haushalts, und zwar sogar beliebig viele (natürlich nicht gleichzeitig, aber doch nacheinander), Schweden sieht einen solchen Kontakt gar nicht vor, und auch andere Länder (z.B. Belgien, Teile von England) erlauben nur eine Person in einem festgelgten support bubble und auch nur für single Haushalte.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 22:13
Zitat von sundrasundra schrieb:Es soll darauf geachtet werden die Schület nicht zu mischen, die Schulbusse werden dann aber extrem vollgepackt, ohne Fenster im Bus.
Es gibt eben nicht für alles Alternativen, die man jetzt, akut, wo man sie braucht, auch zur Verfügung hat. So ist das eben mit Krisen, wenn dein Treppenhaus brennt ist es auch zu spät über die Anschaffung von Feuerlöschern nachzudenken. Die Lüftungsanlage, die man jetzt nicht hat, kriegt man auch nicht mehr eingebaut, und der Bus ist eben das Verkehrsmittel, das man hat. Einen anderen gibt's nicht, es kann nicht jeder die Kinder zur Schule fahren, Fahrgemeinschaften sind auch wieder ein Risiko usw. usf. Den Bus einfach ersatzlos streichen geht ja auch nicht, und es gibt auch nicht endlos viele Busse damit man sie nur 1/4 gefüllt fahren lassen kann.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 22:20
@bgeoweh
Wir hatten aber fast ein halbes Jahr Zeit uns Lösungen zu überlegen und uns vorzubereiten. Das Problem mit den Schulbussen ist ja jetzt nicht neu und völlig unerwartet vom Himmel gefallen.
Auch das man nicht in den Winter hinein alle 20 Minuten durchlüften kann, keine wirklich neue Erkenntnis. Das Geld was wir verbraten haben um die Lufthanse zu retten, wäre an anderer Stelle vielleicht sinnvoller investiert gewesen.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 22:24
Zitat von paxitopaxito schrieb:Wir hatten aber fast ein halbes Jahr Zeit uns Lösungen zu überlegen und uns vorzubereiten. Das Problem mit den Schulbussen ist ja jetzt nicht neu und völlig unerwartet vom Himmel gefallen.
In der öffentlichen Verwaltung ist ein halbes Jahr halt nix. Da ist noch nichtmal die Ausschreibung für die Machbarkeitsstudie durch, geschweige denn dass sich irgendwas tatsächlich bewegt hätte. Da fängt auch garantiert niemand an, von sich aus "ungenehmigt" Geld auszugeben.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Das Geld was wir verbraten haben um die Lufthanse zu retten, wäre an anderer Stelle vielleicht sinnvoller investiert gewesen.
Möglich, ja. Aber Politik besteht eben daraus, zwischen lauter mehr oder weniger sinnvollen Alternativen abzuwägen, weil man nicht alle bezahlen kann. Damals hat man das so entschieden, hinterher ist man offensichtlich schlauer.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 22:32
@bgeoweh
Okay, wenn man denn an Lösungen gearbeitet hätte. Aber gerade beim Schulbusbeispiel wüsste ich nicht, dass irgendetwas in Planung wäre und nur noch nicht umgesetzt wurde. Es wurde einfach überhaupt nichts gemacht, obwohl sich dieses Problem schon einmal akut gestellt hat. Und keiner von uns weiß, ob und wie oft es sich noch stellen wird.
Klar kann man das jetzt nicht mehr auf die Schnelle beheben, wieder einmal. Aber nur weil Verwaltungen langsam sind, kann man doch nicht einfach nix machen?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 22:35
Zitat von paxitopaxito schrieb:Aber gerade beim Schulbusbeispiel wüsste ich nicht, dass irgendetwas in Planung wäre und nur noch nicht umgesetzt wurde. Es wurde einfach überhaupt nichts gemacht, obwohl sich dieses Problem schon einmal akut gestellt hat. Und keiner von uns weiß, ob und wie oft es sich noch stellen wird.
Wie soll denn eine Planung überhaupt aussehen, wenn du garnicht weißt, ob und wie Schulen *überhaupt* noch offen sind und für wie lange? Irgendwann will das Busunternehmen auch mal verbindliche Zu- und Absagen, solche Versorgungsverträge werden normalerweise für mehrere Jahre abgeschlossen, die kann man nicht eben auf Zuruf ändern. Den Bürgermeister will ich sehen, der das Risiko eingeht dass er irgendwas unterschreibt und dann nach einer Schulschließung auf doppelt so vielen Bussen sitzt, die er dann bezahlen darf und die er nicht braucht. Den jagen die Leute völlig zu Recht aus em Rathaus.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Aber nur weil Verwaltungen langsam sind, kann man doch nicht einfach nix machen?
Es hängt noch nichtmal so sehr am Langsamen, sondern an der Unberechenbarkeit der Situation.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 22:41
Habe gerade die ausführliche Reportage auf RTL gesehen zur aktuellen Lage und da bleibt einem echt ein mulmiges Gefühl über die Zukunft zurück. Da war auch der Streek, der gesagt hat, dass man sich nicht sicher sein kann, wann überhaupt ein Impfstoff kommen wird. Auch Lindner wurde kurz eingeblendet, der die aktuellen Maßnahmen für völlig überzogen hält. Es wurden Gastwirte gezeigt, die jetzt vor dem Ruin stehen. Das alles macht schon ein wenig Angst.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 22:46
@bgeoweh

Das ist eben das Dilemma , die Leute sehen nur das Problem in ihrem "mikrokosmos" und erwarten eine sofortige Lösung.

Die Bundespolitik muss alle Mikrokosmen miteinander zusammen bringen und dann eine Lösung für ein noch nie dagewesenes Problem finden, natürlich am besten gestern.

Unrealistische Erwartungshaltung.

@paxito
Übrigens, zum Thema Schulbusse. Unterstellt, dass in Deutschland ca. 50 Busse pro 100.000 Einwohner um regulären Betrieb für Schulen und Linien sind, bedeutet folgendes: Man muss ca 150 weitere Busse anschaffen um Corona gerecht zu werden, pro 100k Einwohner, unterstellt man einen Preis von 200k Euro für so einen neuen Bus, kommt man auf 25 Milliarden an Kosten nur für die Busse in Deutschland. Dann fehlen aber noch die Busfahrer, die jahrelang ausgebildet werden müssen. Von der Logistik mal abgesehen, dieses Arsenal an Bussen hat auch kein Hersteller auf Lager. Gelagert und gewartet werden müssen die auch.

Das sind nur ein paar Gedanken die mir auf dem Scheisshaus dazu eingefallen sind. Die Gesamtkosten dürften locker im 3 stelligen Milliarden Bereich liegen und tatsächlich machbar ist es trotzdem nicht von heute auf morgen, selbst wenn die Bürokratie nur 1 Tag benötigen würde.

So ein Themenkomplex soll also angefasst werden, obwohl man weder den Nutzen mit Sicherheit abschätzen kann, noch die Notwendigkeit?

Das wäre doch hirnverbrannt.

Und jetzt überlege mal welche Bereiche unserer Gesellschaft noch von Corona betroffen sind.

Der Arbeitstag in einer Verwaltung hat auch nur 12 Stunden im Ausnahmefall und auch nur kurzfristig.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 22:46
@bgeoweh
Ich habe da keine Lösung für das Problem. Wenn man Bildung ermöglichen will, im Präsenzunterricht, muss man die Schüler irgendwie in die Schule bekommen und wieder zurück.
Wie man das unter Pandemiebedingung sinnvoll schaffen kann - keine Ahnung. Aber das ist auch nicht meine Aufgabe. Sondern unserer politischen Führung und unserer Bürokratie. Wenn es grundsätzlich nicht möglich ist, dann ist es unsinnig die Kinder im Unterricht Masken tragen zu lassen, nur noch im Klassenverbund zu unterrichten und danach steigen alle in einen Bus und husten sich voll, überspitzt gesagt.
Entweder ein klares Konzept wie man die Kontakte der Schüler minimiert (auch bei der An- und Abreise) oder Heimunterricht oder man steht dazu, dass die Schule ohne Beschränkungen offen bleibt. Ich könnte mit allem leben, nur nicht mit dem Zustand wie er im Moment ist.
Das gleiche Spiel bei den KiTas: die Gruppen müssen getrennt betreut werden - zur Kontaktbeschränkung -; wenn aber Geschwisterkinder in unterschiedlichen Gruppen betreut werden (was recht häufig der Fall ist), dürfen diese Geschwister nicht mehr in der KiTa miteinander spielen. Solche Regelungen sind doch nicht mehr vermittelbar und sinnvoll sind sie so sicher auch nicht.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 22:51
Zitat von paxitopaxito schrieb:Wie man das unter Pandemiebedingung sinnvoll schaffen kann - keine Ahnung. Aber das ist auch nicht meine Aufgabe.
Das sind mir die Liebsten.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Ich könnte mit allem leben, nur nicht mit dem Zustand wie er im Moment ist.
Den Gegenbeweis kann leider keiner bringen.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Entweder ein klares Konzept wie man die Kontakte der Schüler minimiert (auch bei der An- und Abreise) oder Heimunterricht oder man steht dazu, dass die Schule ohne Beschränkungen offen bleibt.
Es gibt keine Lösung, die für niemanden Nachteile hat. In irgendeinen sauren Apfel muss man eben beißen. Man könnte jede Lösung auch irgendwie begründen, es gibt keine eindeutig beste Lösung. Sondern eben nur das Beste, das man hat.
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Die Bundespolitik muss alle Mikrokosmen miteinander zusammen bringen und dann eine Lösung für ein noch nie dagewesenes Problem finden, natürlich am besten gestern.
Ich kann dir nur von "meinem" Gemeinderat sagen, dass ich mir absolut, wirklich 100% sicher bin dass, wäre in den letzten 20 Jahren irgendwann mal wer gekommen und hätte "gefilterte Lüftungsanlagen" für das Schulhaus verlangt derjenige ausgelacht worden wäre. Gefragt worden wäre, ob er noch ganz sauber ist, und was an "Fenster auf, Lüften" das die letzten 100 Jahre funktioniert hat auf einmal nicht mehr gut genug ist. Da schwöre ich jeden Eid drauf.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 22:55
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:In diesen beiden Posts hast Du eindeutig davon gesprochen, dass Du das Zitat dem schwedischen Ministerpräsidenten zuschreibst:
ahh ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. Sorry Verwechselung, ich meinte Tegnell hab es aber Löfven zugeschrieben.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Gab aber immer wieder Stress weil einige Familien sich nicht an die Regeln halten wollten, dicht gedrängt am Rand standen oder nichts unternahmen wenn die Kleinen vorher/nachher Gruppenkuscheln veranstalten.
Das Problem sind meistens die Eltern ...dann muss man diesen aber klar machen das es nicht nur auf dem Platz Regeln gibt, sondern auch unfaires Verhalten an der Seitenlinie eine Rote Karte gibt.
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Kannst du dich nicht mehr dran erinnern was beim ersten Versuch die Schulen zu schließen los war, weil Elternteile zu Hause bleiben mussten? Jetzt lässt man sie offen und es ist auch nicht richtig.. Wie denn nun?
Die gute Frage ist was wohl besser/schlechter ist... Corona oder hyperaktive Kinder die irgendwann abgestumpft an Diabetes erkranken weil Schule, Bewegung oder sonstiger Ausgleich zu kurz gekommen sind.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:In der öffentlichen Verwaltung ist ein halbes Jahr halt nix. Da ist noch nichtmal die Ausschreibung für die Machbarkeitsstudie durch, geschweige denn dass sich irgendwas tatsächlich bewegt hätte. Da fängt auch garantiert niemand an, von sich aus "ungenehmigt" Geld auszugeben.
Ach... die Stadt Hamburg hat innerhalb kürzester Zeit 30.000 Faceshield angeschafft. Bevor diese zum Einsatz gekommen sind wurden sie vom gleichen Gesundheitsamt wieder verboten.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/hamburg-schulen-schaffen-30-000-gesichtsvisiere-umsonst-an-a-2d99cd8a-c11c-40b1-858a-32130a907039

Das Problem ist das gleiche wie aktuell mit der personellen Auslastung der Gesundheitsämtern. Zumindest wurden aus meiner Sicht die letzten Monate nicht wirklich was gemacht oder geplant obwohl
doch eigentlich bekannt war was jetzt im Herbst passiert.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 23:00
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Es gibt keine Lösung, die für niemanden Nachteile hat. In irgendeinen sauren Apfel muss man eben beißen. Man könnte jede Lösung auch irgendwie begründen, es gibt keine eindeutig beste Lösung. Sondern eben nur das Beste, das man hat.
Es geht mir nicht darum, dass ich keine Nachteile habe bgeoweh. Wie gesagt, wenn es die beste Lösung ist, dann muss ich eben in den sauren Apfel beißen und wieder zu Hause unterrichten. Oder wir ersparen den Kindern die Corona Regeln, weil wir die Kontakte nicht sinnvoll beschränken können. Auch okay.
Aber im Moment muss ich meiner Tochter erklären, warum sie auf dem Schulhof nicht mit dem Kind spielen darf, das im Bus neben ihr sitzt. Da fällt mir dann nur leider nicht viel ein.
Und wie ich meinen Jüngsten erklären soll, das sie in der KiTa nicht miteinander spielen sollen ist mir auch schleierhaft.
Das hat doch nichts mit Pandemiebekämpfung zu tun, es ist schlicht Unsinn.
Bin da wirklich bereit vieles mitzutragen und habe im Frühjahr über vieles hinweggesehen, aber ich erwarte von der Politik da einfach eine gewisse Konsistenz nach einem guten halben Jahr Laufzeit.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Das sind mir die Liebsten.
Die zu geben nicht auf alles eine Antwort zu haben? Wofür haben wir denn unsere Kanzlerin, Bildungsminister in Bund und Land und die ganzen Behörden? Damit ich eine Antwort auf solche Fragen liefern muss?


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 23:01
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Übrigens, zum Thema Schulbusse. Unterstellt, dass in Deutschland ca. 50 Busse pro 100.000 Einwohner um regulären Betrieb für Schulen und Linien sind, bedeutet folgendes: Man muss ca 150 weitere Busse anschaffen um Corona gerecht zu werden, pro 100k Einwohner, unterstellt man einen Preis von 200k Euro für so einen neuen Bus, kommt man auf 25 Milliarden an Kosten nur für die Busse in Deutschland.
Busse kannst Du doch inklusive Fahrer von den ganzen Reiseunternehmen aktuell flexibel und günstig mieten. Dort stehen sie doch jetzt eh nur rum. Abgesehen davon das Reisen im Moment bisschen eingeschränkt ist glaube ich nicht das in den nächsten Wochen Rentengruppen auf Kaffeefahrt gehen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 23:02
Zitat von paxitopaxito schrieb:Aber im Moment muss ich meiner Tochter erklären, warum sie auf dem Schulhof nicht mit dem Kind spielen darf, das im Bus neben ihr sitzt. Da fällt mir dann nur leider nicht viel ein.
Und wie ich meinen Jüngsten erklären soll, das sie in der KiTa nicht miteinander spielen sollen ist mir auch schleierhaft.
Das hat doch nichts mit Pandemiebekämpfung zu tun, es ist schlicht Unsinn.
Kannst du diese Regel als Maßnahme von irgendwoher verlinken?

Das Zusammenkommen mit nur 2 Hausständen bezieht sich doch lediglich auf den öffentlichen Raum und nicht auf Schulen und Kitas?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 23:03
Zitat von paxitopaxito schrieb:Damit ich eine Antwort auf solche Fragen liefern muss?
Es gibt keine Antwort. Du verlangst Wunder.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 23:15
Zitat von orenoaorenoa schrieb:aktuell flexibel und günstig
Sicher, auf Basis meiner Rechnung müsste unser Landkreis dann 300 Busse in den Dauereinsatz bringen zusätzlich.

Die örtlichen Anbieter haben das nichtmal im Bruchteil auf Lager.

Mir ist klar dass ich das nur grob skizziert habe, vielleicht liege ich voll daneben, aber das ist eben das Problem.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 23:16
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Die örtlichen Anbieter haben das nichtmal im Bruchteil auf Lager.

Mir ist klar dass ich das nur grob skizziert habe, vielleicht liege ich voll daneben, aber das ist eben das Problem.
Das Problem sind auch die Fahrer, da gibt es ja auch Vorgaben hinsichtlich Lenk- und Ruhezeiten.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 23:16
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Das Zusammenkommen mit nur 2 Hausständen bezieht sich doch lediglich auf den öffentlichen Raum und nicht auf Schulen und Kitas?
Hat nichts mit den Regeln zu tun die jetzt am Montag in Kraft treten, der Irrsinn gilt schon seit Monaten, immer mal wieder in Aspekten geändert. Und natürlich von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.

Kita Regelungen MV

Unter Abschnitt 7.2 und 7.9; in der Realität bedeutet das ein Absperrband um die Außenbereiche in Teilbereiche zu zerlegen und die Kinder spielen immer nur in einem Abschnitt. Von der Idee her macht es sogar Sinn, bis man eben über Geschwisterkinder nachdenkt. Dann wird es völlig absurd.

Die Regelung für die Schulen suche ich noch.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 23:21
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Es gibt keine Antwort. Du verlangst Wunder.
Wenn es für das Schulbusproblem keine Lösung gibt, dann soll eben das offen kommuniziert werden. Und sich dann entweder den ganzen Coronapompanz in der Schule klemmen oder Heimunterricht verordnen. Nur bitte keine absurden Regelungen.
Ich bin da auch gerne lernfähig, wenn es irgendeinen Sinn hat, dass man die Klassenverbände strikt trennt, auch wenn sie alle in den Bussen nebeneinander sitzen, dann wäre ich froh es zu erfahren. Auch da wäre die Politik in der Pflicht ihre Maßnahmen zu erklären.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 23:35
@paxito

vielleicht setzt sich noch bundesweit durch was die Berliner Landesregierung beschlossen hat:
Auf anderthalb Din-A4-Seiten . Darin wurde neben der Übernahme der Beschlüsse aus der Bund-Länder-Sitzung auch manche Berliner Besonderheit festgeschrieben. So sollen Kinder bis zum 12. Lebensjahr wenigstens in 10er-Gruppen Sport treiben dürfen, Institutionen wie Tierpark und Zoo sollen geöffnet bleiben, in Bibliotheken soll der Leihverkehr aufrechterhalten werden.
Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/die-berliner-beschluesse-zoo-bleibt-offen-kinder-duerfen-zusammen-sport-treiben-li.114777


1x zitiertmelden