Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

46.730 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

06.12.2020 um 22:27
https://twitter.com/Karl_Lauterbach/status/1335664094544850949?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Enews%7Ctwgr%5Etweet
Eine weitere Komplikation von Covid dürften Potenzprobleme sein, weil die Infektion die Endothelfunktion dauerhaft beschädigen kann. Aus rein physiologischer Sicht wäre das Gegenteil die Überraschung. Das ist auch für junge Menschen nicht unerheblich.
Schreibt er seine Tweets eigentlich selbst?

Gesundheitsökonomen fand ich immer merkwürdig. Bevor Fragen kommen, ich kenne so einige und mag genau eine, die kaum einen anderen Gesundheitsökonomen mag.

Allerdings ist Herr Lauterbach Epidemiologe.

Nun dürften also Potenzprobleme eine weitere Komplikation von Covid sein, weil aus rein physiologischer Sicht das Gegenteil die Überraschung wäre.

Der letzte Satz ist dann der Knüller, als ob das nur junge Leute interessierte. Adressiert wird hier allerdings eindeutig die Jugend.

Das Thema ist total ernst. Wenn Herr Lauterbach sich da bloß mal kurz über Twitter meldet, wird das der Sache irgendwie nicht gerecht.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

06.12.2020 um 22:36
Zitat von SmasSmas schrieb:Das Thema ist total ernst. Wenn Herr Lauterbach sich da bloß mal kurz über Twitter meldet, wird das der Sache irgendwie nicht gerecht.
Da das Thema total ernst ist, wäre es dann besser, Lauterbach macht darauf nicht auf seinem Twitter account aufmerksam?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

06.12.2020 um 23:15
Zitat von AniaraAniara schrieb:Und deshalb muss knallhart jetzt reagiert werden.
Ich habe derzeit folgenden Eindruck...

Nachdem selbst Herr Söder, sich bei der heutigen Nachschärfung in Bayern, nicht an die Weihnachtsfreizügigkeit heran getraut hat...werden wir bis zum Jahreswechsel wohl bundesweit nach dem Motto verfahren "Augen zu und durch". Danach muss ein schlüssiges Konzept her, dass die Neuinfektionen stark in die Richtung der 50er-Inzidenz drückt.

Und sehr weit von "knallhart" entfernt, werden wir da wohl nicht landen....


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

06.12.2020 um 23:28
In einem neuen Artikel warnt der SPD-Gesundheitsexperte Herr Lauterbach, vor einem dramatischen Anstieg der Todeszahlen.

Und stellt dabei 25000 zusätzliche Todesopfer, im Monat Januar in Aussicht.

Er schlägt vor die Weihnachtsferien vorzuziehen und bis weit in das nächste Jahr auszudehnen. Zudem sollte nach Weihnachten der Einzelhandel, bis auf die Geschäfte der Grundversorgung geschlossen werden.


Eindringlich warnt er vor Silvesterfeiern, die ein typisches Alkoholfest seien. Er befürchtet sogar, dass dadurch eine dritte Welle innerhalb der noch laufenden zweiten Welle entstehen könne.

Quelle:

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/other/lauterbach-schl%C3%A4gt-vor-feiertagen-alarm-sonst-haben-wir-25-000-zus%C3%A4tzliche-tote/ar-BB1bG8JC?ocid=msedgntp


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

06.12.2020 um 23:55
Habe gerade in einem Artikel gelesen, dass erst für den 4.Januar eine neue Ministerpräsidentenkonferenz angesetzt ist.

Vor dem Auslaufen der derzeit laufenden Maßnahmen am 10.Januar, scheint also nicht mit einem Kurswechsel, in welche Richtung auch immer, zu rechnen zu sein...


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

06.12.2020 um 23:57
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Habe gerade in einem Artikel gelesen, dass erst für den 4.Januar eine neue Ministerpräsidentenkonferenz angesetzt ist.

Vor dem Auslaufen der derzeit laufenden Maßnahmen am 10.Januar, scheint also nicht mit einem Kurswechsel, in welche Richtung auch immer, zu rechnen zu sein...
Bundesweit einheitlich vielleicht nicht, auf Länderebene hat ja Bayern schon gehandelt. Warum sollten andere da nicht folgen?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.12.2020 um 00:09
Zitat von PergamonPergamon schrieb:Bundesweit einheitlich vielleicht nicht, auf Länderebene hat ja Bayern schon gehandelt. Warum sollten andere da nicht folgen?
Wenn es beispielsweise um die erneute Schließung des Einzelhandels geht, muss ja der Bund mit ins Boot.

Das Bundesland alleine, kann zwar eine Schließung verfügen, aber keine verbindlichen Zusagen über Entschädigungszahlungen treffen, da die Mittel dafür vom Bund bereit gestellt werden.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.12.2020 um 00:16
Zitat von SmasSmas schrieb:Schreibt er seine Tweets eigentlich selbst?
Wie kommst Du drauf er würde sie nicht selber schreiben? Sind sie Deiner Meinung nach dafür zu schlecht oder zu gut oder zu viele? Meinst Du er steht gar nicht hinter dem was unter seinem Namen geschrieben wird?
Zitat von SmasSmas schrieb:Gesundheitsökonomen fand ich immer merkwürdig. Bevor Fragen kommen, ich kenne so einige und mag genau eine, die kaum einen anderen Gesundheitsökonomen mag.
Magst Du kurz erklären was das mit dem Thema zu tun hat? Zumal Du ja selber erklärst:
Zitat von SmasSmas schrieb:Allerdings ist Herr Lauterbach Epidemiologe.
Zitat von SmasSmas schrieb:Nun dürften also Potenzprobleme eine weitere Komplikation von Covid sein, weil aus rein physiologischer Sicht das Gegenteil die Überraschung wäre.
Könntest Du erklären wo da ein Zusammenhang besteht? Warum sollte ein Fakt wahrer sein nur weil sein Gegenteil eine "Überraschung" wäre?
Zitat von SmasSmas schrieb:Der letzte Satz ist dann der Knüller, als ob das nur junge Leute interessierte.
Meinst Du Karl oder sein Ghostwriter haben bewusst das Wort "auch" und nicht wie Du "nur" verwendet? Meinst Du das verändert die Aussage?
Zitat von SmasSmas schrieb:Adressiert wird hier allerdings eindeutig die Jugend.
Ja womöglich hat er auch extra das Wort desswegen in dem Tweet verwendet.
Zitat von SmasSmas schrieb:Das Thema ist total ernst. Wenn Herr Lauterbach sich da bloß mal kurz über Twitter meldet, wird das der Sache irgendwie nicht gerecht.
Wie kommst Du darauf, Herr Lauterbach oder sein Ghostwriter, würden das nicht auch noch auf anderen Kanälen veröffentlichen? Meinst Du es wird dem Ernst gerechter, dass es dafür extra eine Studie gibt auf die sich Herr Lauterbach bezieht?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.12.2020 um 00:21
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Das Bundesland alleine, kann zwar eine Schließung verfügen, aber keine verbindlichen Zusagen über Entschädigungszahlungen treffen, da die Mittel dafür vom Bund bereit gestellt werden.
Warum sollten denn diese Entschädigungszahlungen nicht aus Landesmitteln möglich sein? Soweit ich weiß gibt es ja auch auf regionaler Ebene in den s.g. Hotspots solche Schließungen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.12.2020 um 00:22
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Das Bundesland alleine, kann zwar eine Schließung verfügen, aber keine verbindlichen Zusagen über Entschädigungszahlungen treffen, da die Mittel dafür vom Bund bereit gestellt werden.
Genau, deshalb werden die Bundesländer erst einmal nur beschließen, was sie nichts kostet, also Ausgangsbeschränkungen etc.

Wenn endlich die Einsicht kommt, dass es unausweichlich ist, auch an den Schulen Lockdown zu betreiben, weil dort (und auf den Schulwegen in engen Bussen und im ÖPNV) reichlich Viren verbreitet werden, wird man es nach dem Motto „Ganz oder gar nicht“ machen, also Schulen ganz zu oder weiter Präsenzunterricht, weil die für Bildung zuständige Bundesländer im Sommer, als nach der 1. Welle Zeit war, die Digitalisierung der Schulen und die Fortbildung der Lehrer verschlafen haben, so dass Hybridunterricht oder reiner Onlineunterricht in den oberen Klassen weiterhin nicht befriedigend möglich sind.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.12.2020 um 00:34
Zitat von PergamonPergamon schrieb:Warum sollten denn diese Entschädigungszahlungen nicht aus Landesmitteln möglich sein?
Die jeweiligen Landeshaushalte, sind meiner Meinung dem Gesamtvolumen nach, nicht in der Lage solche außergewöhnlichen Belastungen zu stemmen.

Das Bundesland Hessen aus dem ich komme, hatte 2019 einen Jahreshaushalt von lediglich 36 Milliarden €.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.12.2020 um 01:01
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Die jeweiligen Landeshaushalte, sind meiner Meinung dem Gesamtvolumen nach, nicht in der Lage solche außergewöhnlichen Belastungen zu stemmen.
Wenn die Programme über Neuverschuldung finanziert werden sollen braucht man auch grundsätzlich die Zustimmung des Bundes.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.12.2020 um 07:23
Zitat von AndanteAndante schrieb:Wenn endlich die Einsicht kommt, dass es unausweichlich ist, auch an den Schulen Lockdown zu betreiben, weil dort (und auf den Schulwegen in engen Bussen und im ÖPNV) reichlich Viren verbreitet werden, wird man es nach dem Motto „Ganz oder gar nicht“ machen, also Schulen ganz zu oder weiter Präsenzunterricht,...
Sollten wir einen kalten Winter bekommen, bei uns sind -15° am Vormittag locker drin, frage ich mich eh, wie sie da alle 30 Min lüften wollen.

Nicht nur die Regierung, sondern wir alle (auch Eltern) hatten 10 Monate Zeit, sich Gedanken zu machen, was bei Schulschließung zu tun ist. Ich wette aber, dass ein Teil kein Tablet für die 300 Euro, die es gab, angeschafft hat. Da wird wieder auf "den Staat" gewartet und gejammert.
Ich verstehe sowas nicht. Einerseits will man "schon groß" sein und alles selbst bestimmen - nur keine Einmischung vom bösen Staat! Kaum geht es ums Geld, wird man wieder zum bettelnden Kleinkind.

Ich verstehe auch nicht, warum man die Feiertage nicht nutzt. Ein kompletter Lockdown vom 24.12. bis zum 2.1. würde uns die Jahreszeit direkt anbieten. Der Einzelhandel hat sein Geschäft vorher gemacht und Umtauschorgien kann man auch später starten.

Weihnachten, den Blödsinn mit den 10 Personen plus Kindern weglassen und auf 2 Haushalte und den 24. beschränken - fertig. Käme doch auch jenen gelegen, die in den letzten Jahren gar keinen Sinn in diesem Fest gesehen haben, oder damit überfordert waren?

So großzügig wie es jetzt gedacht ist, werden doch sowieso schon wieder Schlupflöcher gesucht und es wird trotzdem genölt. Ausgerechnet in diesem Jahr wollte man doch Großtante Brunhilde einladen, weil man sie schon 10 Jahre nicht gesehen hat - jetzt wäre Tante Brunhilde die 11. Person. :D


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.12.2020 um 08:02
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:So großzügig wie es jetzt gedacht ist, werden doch sowieso schon wieder Schlupflöcher gesucht und es wird trotzdem genölt. Ausgerechnet in diesem Jahr wollte man doch Großtante Brunhilde einladen, weil man sie schon 10 Jahre nicht gesehen hat - jetzt wäre Tante Brunhilde die 11. Person. :D
Ich hatte schon Visionen, was dann in den Familien abläuft: Wenn es kalt ist, kann man kaum raus, Alternativen wie Cafes, Gaststätten, Museen, Schwimmbad sind zu, man hockt gnadenlos aufeinander, streitet sich, kann nicht mal in die Kneipe, um der lieben Verwandtschaft wenigstens zeitweise zu entfliehen, und nach den Festtagen haben Scheidungsanwälte wieder reichlich zu tung, vielleicht auch Notare mit Testamentsänderungen. Wenn man denn nicht gerade auf die Intensivstation muss.....


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.12.2020 um 08:08
Zitat von AniaraAniara schrieb:Ich würde es sehr begrüßen, wenn man es deutschlandweit so machen würde. Denn irgendwie bekommen wir diese Pandemie nicht mehr in den Griff und die Zahlen gehen auch nicht zurück. Das macht doch Sorgen, wirklich. Woran liegt es?
Ich sage an Leuten, die ihre Kontakte immer noch nicht ausreichend beschränken. Und deshalb muss knallhart jetzt reagiert werden.
Ich hörte es heute früh in einer Reportage im Radio. In Mannheim wurde am Wochenende wegen der Ausgangssperre kontrolliert. Dort wurden tatsächlich etliche Leute aus dem Umland angetroffen, die sich treffen wollten und das auch gesagt haben. Insofern ist die Maßnahme wohl doch sehr angebracht gewesen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.12.2020 um 08:18
Zitat von nairobinairobi schrieb:Insofern ist die Maßnahme wohl doch sehr angebracht gewesen.
Ja du liebe Güte, man kann eben Leute nicht, was das Freizeitverhalten angeht, wochen- oder monatelang alternativlos lassen, vor allem junge Leute nicht. Deshalb ja meine Rede: Kontakte ja, aber kontrolliert, also Freizeiteinrichtungen wieder auf, aber mit Hygienekonzept, Anmeldung, Personalausweis vorzeigen etc.


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.12.2020 um 08:38
@Andante

Genau so sehe ich das auch.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.12.2020 um 08:48
Zitat von AndanteAndante schrieb:Ja du liebe Güte, man kann eben Leute nicht, was das Freizeitverhalten angeht, wochen- oder monatelang alternativlos lassen, vor allem junge Leute nicht. Deshalb ja meine Rede
Doch. In einer gewissen Zeit ist das einfach unumgänglich. Es gab Lockerungen, da waren die Zahlen auch deutlich weniger. Man kann und darf Spaß und Feiern nicht über die Gesundheit stellen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.12.2020 um 08:50
Vor allem, warum versucht man es nicht mal auf @Andante Weg? Es muss was Neues versucht werden. Die Menschen ziehen bei den herkömmlichen Methoden nicht mehr mit. Selbst bei Ausgangssperren nicht mehr, wie man sieht.

Wir merken es auch hier zu Hause, dass die Laune langsam wirklich Richtung Keller geht und die Stimmung aggressiver wird, weil man nur noch zu Hause sitzen, in den Wald gehen und kaum noch jemanden treffen kann. Kindergarten ist hier noch zu wegen Corona-Fällen. Meine Tochter wird immer unausgelasteter.

Hier bei uns bleiben die allermeisten zu Hause und haben ihre Kontakte bis gegen null reduziert. Wir auch. Oma und Opa sehen wir erstmal auch nicht mehr.

Aber gesund für die Psyche ist es definitiv nicht mehr und ich kann (Vorsicht 😉) die Menschen, die es mittlerweile nicht mehr aushalten können, verstehen.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.12.2020 um 08:50
Die meisten Leute haben auch noch nicht realisiert, dass das Weihnachten, dad man kennt, mit Kirche und so, dieses Jahr ausfällt.

Es wird krine Krippenspiele geben, kein selbstgesungenes „Oh du fröhliche“, dass die Kirchenmauern wackeln.

Stattdessen 30-Minuten-Gottesdienste mit wenigen Personen auf Abstand mit Maske, und wenn es hochkommt, singen weit entfernt ein paar verlorene Stimmen vom Kirchenchor, und Schluss.

Besonders leid tut es mir ja für die Kölner. Deren Mitternachtsmesse zu Heiligabend im Hohen Dom mit dem unübertroffenen Einzug, dazu aus unendlich vielen Kehlen das „Heiligste Nacht“, dazu das Können des Wahnsinns-Domorganisten Bönig, der verjazzte Fassungen von Weihnachtsliedern bringt - leider nicht in dieser Form in diesem Jahr.


melden