Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Sprache des Herzens

87 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Liebe, Herz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Sprache des Herzens

05.03.2008 um 16:25
Dann wird es Zeit für das Spiel mit dem Feuer!


melden

Die Sprache des Herzens

05.03.2008 um 21:19
@Treadsteller

Es ist nicht wirklich schwer sein Herz zu öffnen auch wenn es jemanden schwer fällt.
Das Problem hierbei ist man tut es einmal. Wenn es gut geht hat man keine Angst das es beim 2ten mal wieder gut ausgehen wird. Aber was ist mit der jenigen Person die ihr Herz jemandem oder sich selbst öffnet und dabei sich selber verletzt oder von jemanden verletzt wird??? Diese Person wird die Liebe hassen und kann sich nicht einfach wieder öffnen. Das misstrauen wächst und man zieht sich zurück und versucht nichts an sich ran kommen zu lassen !!
Ich spreche aus Erfahrung ich habe mein Herz geöffnet und es freien Lauf gelassen. Alles was es gefühlt hat und alles was es getan hat (Herzklopfen,Trauer,Angst) habe ich mir anmerken lassen. Ich wurde dadurch richtig verletzt und habe fast ein Jahr lang dieser Person nach getrauert nur weil ich auf mein Herz gehört habe !!!!!!!!!
Seit dem ist es wirklich schwer mit mir ich misstrauen fast allen Leuten habe mich zurück gezogen und naja der Liebe stehe ich immoment nicht gerade positiv gegenüber!!!!!!!!!!!!
Mein Motto so hart es auch klingt ist: "DIE LIEBE IST EINE HURE" sie kann dir was vorspielen und dabei noch grinsen!!!!!!!!!


mfg Theonewpt


melden

Die Sprache des Herzens

06.03.2008 um 05:31
tja sowas nennt man p.P. Und nur mal nebenbei erwähnt hat doch jeder schon mal bestimmt Liebeskummer durch Trennung oder auch Ablehnung erlebt. Das gehört nun mal dazu. Wenn man aus diesem Grund sich verschliesst und nicht mehr daran glaubt...hm dann braucht man sich auch nicht zu wundern das nichts kommt. Es gibt für nichts eine Garantie...aber klar man kann sich auch gleich einsargen lassen und auf alles verzichten , dass bestimmt noch irgendwo auf einen wartet:)!


melden

Die Sprache des Herzens

06.03.2008 um 08:22
Mit der Liebe ist es wie mit dem Alkohol.
Manchmal folgt auf den Rausch des Verliebtseins der Kater des Verschmähtseins. Das jähe und bittere Erwachen. Man fühlt sich zum Kotzen. Andererseits zieht man dann meist doch wieder los und sucht den Rauschzustand. Dafür nimmt man den Kater am Morgen danach in Kauf.

Ist man noch (sehr) jung, schwört man sich: Nie wieder! Wird man älter, gewöhnt man sich daran, dass nichts so bleiben muss, wie es ist. Das ganze Leben besteht aus Veränderung. Daher finde ich solche abgestumpften Mummelopa-Sprüche frühvergreister Jugendlicher ziemlich dement, von wegen: Es gibt keine Liebe, Liebe ist böse, Liebe ist eine Hure, Liebe ist wassweissich.
Wer sein Leben so einschränkt, versäumt einfach vieles - im positiven wie im negativen Sinne. Wer Negatives vermeiden will, versäumt Positives.
Liebe gibt es, wie alle Drogen, nicht ohne Nebenwirkungen.


melden

Die Sprache des Herzens

09.08.2015 um 19:54
@Mami1213

manjatu schrieb:
Wenn wir uns öffnen und den Schmerz zulassen, kann er sich in uns entfalten und ein Ende finden. Sein Ende schafft Platz für die Liebe und unsere Sprache beginnt nicht mehr ausschliesslich nur noch aus unserem Schmerz, sondern immer mehr auch aus der Liebe heraus zu sprechen.



melden

Die Sprache des Herzens

09.08.2015 um 20:09
Kann vielleicht OT sein, aber kennt jemand den Film, der genauso lautet wie der Titel? Dachte zuerst es ginge darum.
Kannst du, auch wenn es dunkel und trist um dich ist,dein Leben trotzdem auf der Grundlage dieser Liebe aufbauen? Ist es dir möglich, deinHerz sprechen zu lassen manchmal im alltäglichen Leben und welche Wirkung hat es aufandere? Was hindert dich daran, dich zu öffnen?
Gute Frage, bei mir ist es die Angst "angreifbar" zu werden, wenn man jemanden Vertrauen schenkt.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Der "leichtfertige" Umgang mit Smileys ♥
Menschen, 60 Beiträge, am 08.08.2015 von Issomad
Zerox am 22.07.2015, Seite: 1 2 3
60
am 08.08.2015 »
Menschen: Was ist mit mir los?
Menschen, 10 Beiträge, am 05.08.2012 von Anius
Anius am 19.07.2012
10
am 05.08.2012 »
von Anius
Menschen: Über das Herz führt jeder Weg
Menschen, 71 Beiträge, am 25.04.2006 von Sidhe
=quentin= am 28.03.2006, Seite: 1 2 3 4
71
am 25.04.2006 »
von Sidhe
Menschen: Was soll das (betrifft Frauen) ?!?
Menschen, 35 Beiträge, am 24.07.2005 von kathüüü
paganethos am 08.06.2005, Seite: 1 2
35
am 24.07.2005 »
Menschen: Verbindung zu meiner Liebe
Menschen, 18 Beiträge, am 06.01.2021 von F.society
Man_of_Steel am 25.12.2020
18
am 06.01.2021 »