Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.05.2004 um 21:25
@dragonmike
Sorry es war mir nicht bewußt das du als Moderator jetzt bestimmst wessen Meinung hier fehl am Platz ist. Wenn ich das gewußt hätte, hätte ich hier nicht gepostet. Du solltest mal von deinem blinden Eifer etwas herunterkommen und auch die Meinug anderer akzeptieren. Wenn du willst kannst du mich natürlich sperren lassen, aber das würde mir ehrlich am A... vorbeigehen.

Das Leben ist zu kostbar um es dem Schicksal zu überlassen


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.05.2004 um 21:25
@mike

Janis Meinung hat genau den selben Stellenwert wie deine.
Wie trustno1 schon sagte,wir Männer müssen uns nicht mit den Schwierigkeiten einer Geburt rumschlagen. Ausserdem ist es bei einem guten Teil der Teenieschwangerschaften so,das der Vater sich aus der Verantwortung stielt.

Warum verscuhst du ihr deine Meinung aufzuzwingen??
Es ist eine philosophische Grundsatzfrage,ab wann ist Leben leben??

Sicherlich sollte eine solche Frage nicht leichtfertig beantwortet werden...aber als Ultima Ratio ist die Abtreibung eine Option.

P.S. EIn Kondom kann zu den unmöglichsten Situationen reißen,deswegen hat man nicht immer die Kontrolle darüber.

"Sex IST dazu DA das man ein KIND bekommt! Wofür glaubst du denn sonst, gibt es Sex auf dieser Welt? Wegen der Lust und Liebe? Ha! Schön wärs! -.- "

Hast du nicht selbst einst gesagt,Sex sei ein Ausdruck höchsten Vertrauens und der Liebe??

Also ich denke beim poppen nicht an Fortpflanzung ,sondern denke dabei an Lust und Liebe und habe kein Problem damit.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.05.2004 um 21:32
@Obrien
§1 DragonMike hat immer recht.
§2 Sollte er mal nicht recht haben, tritt automatisch §1 in kraft!!

Das Leben ist zu kostbar um es dem Schicksal zu überlassen


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.05.2004 um 21:38
@trustno

Alle Tiere sind gleich,doch einige sind gleicher;)

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.05.2004 um 21:42
es wär nett wenn du endlich deine üblen beschimpfungen auslassen könntest die sind nämlich ziemlich unter aller sau.
soso mike erinner dich mal wieder an unsere unterhaltung über den schreibstil.
Wieso greifst du Sachenauf die Monate zurück liegen?
du wills tuns hier unbedingt deine Meinung aufdrängen,nur die Standpunkte bleiben meiner und deiner.was bringt diese diskussion also? die argumente sind erklärt und man sieht ja an deinem beitrag das du auch nicht mehr wirklich gut schreibst.
man merkt das du noch nie Sex hattest und noch nie Sex mit Kondom,sonst wüsstest du das man es nicht merken kann....und wenn man es nicht merkt dann hilft die Pille danach auch nichts mehr.Entschuldigung aber bei der Verhütung kann man immer Fehler begehen un dzwar ziemlich schnell.Aber du als Mann findest das alles voll einfach,vor allem weil du schon so viel Erfahrung hast....wieder sarkasmus,aber ich z.Bsp. kenn die Angst Schwanger zu sein,auch mit Pille weil es einfach passieren kann.naja ich bin wahrschienlich auch dumm....

Das sind keine Mutmaßungen das sind einfach nur Wahrheiten,ich mein so kanns ablaufen.ich bin sarkastisch du niveaulos
dich will ich sehen dein kind selber großziehen.Du willst doch einen guten abschluss oder?eine gute zukunft?des will ich sehen.

was ist daran wiederlich?so ist nun mal die natur....

Ich verhüte aber danke das du mich gerade als schlampe beschimpfst.
dich will ich sehen das du nur sex hast um dich forzupflanzen.mein gott ich glaub nach deinem ersten mal wirst du dich auslachen.Sex ist einfach eine der schönsten sachen der welt.

Du bist ein Abtreibungs gegner.Also bist du ein Gegner ok???


melden
dragonmike Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.05.2004 um 23:09
@trustno1
<>Sorry es war mir nicht bewußt das du als Moderator jetzt bestimmst wessen Meinung hier fehl am Platz ist. Wenn ich das gewußt hätte, hätte ich hier nicht gepostet. Du solltest mal von deinem blinden Eifer etwas herunterkommen und auch die Meinug anderer akzeptieren. Wenn du willst kannst du mich natürlich sperren lassen, aber das würde mir ehrlich am A... vorbeigehen. <>

Bring den Moderatorstatus nicht ins Spiel, denn ich missbrauche meine erweiterten Rechte nicht. Wenn du glaubst einem Moderator unterwürfig zu sein, ist das deine Sache. Ich habe als User und nicht als Mod geschrieben.

Nun, darauf zu behaaren das der Mann unbedeutend bei dem menschlichen Fortpflanzen ist, geht mir irgendwie gegen den Strich, da es nicht stimmt. Das war einfach meine Meinung dazu, habe es begründet und sehe es deshalb fehl am Platz, da es ein nicht Gleicberechtigtes denken darstellt. Man kehrt die Wahrheit unter den Tisch, so das die Meinung stimmt. Aber es war klar, das meine Beiträge in deinen Augen so bedeutend wo ein Staubkorn sind. Sie bekommen nur Bedeutung, sollte es was gegen dich sein. (achja, komm jetzt nicht mit dem Arrgument ob ich bestimmen darf was hier richtig un falsch ist! meine persönliche sicht und wer mit nach rennt, der tut es, aber im normalfall tut es niemand da jeder selst standhaft genug ist seine eigene meinung dazu zu finden)

Sperren? Ich hasse es das hier jeder nurnoch den Moderator sieht -.-


@Obrien
Ich sagte nie, Janis Meinung würde der inbegriff der Falschheit sein. Auch will ich nciht sagen das meine es ist, die absolute Richtigkeit austrahlt. Nur es nervt mich, das Leute einfach so über ein Leben anderer bestimmen. Man sieht es hier bei trustno1: Ich sagte seine Meinung wäre fehl am Platz und schon war ich der buh Mann. Doch das Kinder abgeschlachtet werden ist natürlich gebilligt, was ebenfalls ein Eingriff in ein anderes Leben ist.

Stimmt, wir Männer schaukeln das Kind nicht im Leib herum und ja es gibt feige Arschlöcher die vor jeglicher Verantwortung davon rennen, doch der Mann hat genausoviel Verantwortung für das Kind wie die austragende Mutter! Im Normalfall ist es treu Sorgender Vater, aber wenn hier jeder im vond er schlechtigkeit in Person redet, wird natürlich jede Abtreibung rechtlich gebilligt. Die Moral ist aber anderer Natur.

Aufzwingen? Nein, ich will nur Dinge klar stellen. NIEMAND hat das Recht über anderes Leben zu bestimmen, niemand! Jeder von uns lebt, weil unsere Mütter uns nicht abgetrieben haben und wer sterben will, der soll es! Aber das Kind will genauso geboren werden, wie jeder von unas auch! Wer würde freiweillig abgetrieben werden wollen? Ich würde es nicht wollen! (auch wenn es sich manche erflehen würden)

<>Hast du nicht selbst einst gesagt,Sex sei ein Ausdruck höchsten Vertrauens und der Liebe??

Also ich denke beim poppen nicht an Fortpflanzung ,sondern denke dabei an Lust und Liebe und habe kein Problem damit. <>

Das war rein Naturel geäußert, hatte nichts mit Menschlicher Empfindung zu tun. Die Natur hat nunmal Sex NUR zur Fortpflanzung geschaffen. Wir sehen in Sex andere Dinge, aber der NAtur liegt es zu grunde, das Sex stupides fortpflanzen einer Art ist.


@trustno1
Nette Paragraphen, wo hast du die her? Bei ebay ersteigert? -.-


@jani
Irgendwann mussten einfach noch alte Kamellen raus und jetzt istd er beste zeitpunkt dafür. Nur wer rein dem Versprechen entgegen geht, ird es halten können.

Warum ich darauf zurückgreife? Weil ich es hasse, wie du über neues Leben sprichst! Wie verwerflich du es ansiehst! Für dich scheint ein Kind nur nerviges nebenprodukt zu sein und das kotzt mich einfach an! Das Leben ist das größte Gut und du respekterst es nichtmal in seiner schönsten Form! Kindern sind reine Seelen, du jedoch bist bereits eine Schuldige. Keiner von uns Lebenden ist mehr rein, wir sind alle Schuldiger. Nur Kinder sind es nicht.

Was diese Diskussion bringen soll? Würdest du das ganze Tam tam verstehen, würde es etwas bringen. Ich will dir einfach nur sagen: Denk nochmal drüber nach was du das sagst. Dadurch will ich dir nichts aufzwingen, sondern dich ermutigen die andere Seite der Medaile zu sehen. Wie du dies jedopch machst, ist deine Sache. Ob du deine Minung behält, is deine Sache. Aber ob du ein Kind umbringst, das ist niemals deine Sache!

Verhütung und Fehler? Scheint als sprächest du aus Erfahrung. Oder warst du schonmal Schwanger? Na? Ist es vielleicht das was dich so verbittert?

Als Mann sehe ich es nicht als einfach an, sogar als sehr schwierig. Würtde ich es einafch ansehen, würde ich deiner Meinung sein und ein Kind möglichst schnell niedermetzeln bevor es zur schwierigkeit wird. Keiner sagt, eine Schwangerschaft oder Kinder sind leicht, aber es sagt auch niemand, das es unmöglich ist.

Du warst dumm undkennst die Angst? Ist das nun ein offener Ausspruch für eine Schwangerschaft? Bezeweifle ich. vermutlich hattest du schonmal Angst schwanger zu sein, nicht?

Für ein Kind bin ich bereit alles aufzugeben! Natürlich hoffe ich das mich dieses Schicksal nicht ereilt, aber wenn man es verlangt, werde ich es tun, und das ohne groß dagegen zu rebellieren. Ich hatte meinen Spaß beim Sex, also soll das Kind auch seinen Spaß im Leben haben.

Das ist keinesfalls die Natur. Keine Mutter im Tierreich geht so wei, bewusst ihr ind zu töten! Es gibt sogar Tiere die wissen, wenn sie Kinder bekommen sterben sie. Trotzdem tun sie es.

Wann sagte ich Schlampe? Habe ich nie gewollt dies zu äußern.

Du verstehst wieder nicht. Wiedermal ein ungepürüftes Arrgument. Ich meinte damit, die Natur selbst sieht Sex als stupides Fortpflanzen einer Art an. Der Mensch hat hingegen seine eigene definition. Du wirst aber nicht leugnen können, das Sex im Grund nur zur Fortpflanzung entstanden ist, würdest du das tun, hättest du die größte Bildungslücke die ein mensch nur haben kann. Die Welt ist so simple und doch versteht sie keiner. Mensch sein ist bedeutender, als alles andere. Nicht? Sogar so bedeuten das man sich über seine eigene Art stellt, sein eigen Fleisch und Blut. (damit will ich nicht aussagen die Welt zu verstehen)

Ich bin ein Befürworter des Lebens, du des Todes. Nix Gegnerschaft. Auch ich sehe Abtreibung in einigen Fällen als sinnvoll an.



Adios.


PS: Mag sein das ich diesesmal herzloser arrgumentiere, aber es erfüllt mich mit Hass wenn es Menschen gibt, die glauben ihr Leben ist bedeutender als das eines anderen (nicht gegen den Menschen selbst, eher gegen seine Meinung). Jeder ist gleich, niemand höhergestellt. Und das verstehen so wenige.

PPS: Man sollte Trnnen können, wenn jemand etwas gegen die meinung eiens anderen sagt und wenn man gegen die person sich äußert. Ich äußere mich grundsätzlich nur über Meinung eines anderen, nicht über die Person selbst. Die Person ist nicht in diesem Forum vertreten, nur seine Meinung (könnte man sagen).


Wir lernen nicht für die Gegenwart, sondern für die Zukunft.

Alles hat einen Grund! Nichts geschieht aus willkür!



1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.05.2004 um 09:29
@ DraMi

Ein Fötus ist ein Fötus, ein Embryo ist ein Embryo. Und ein Baby ist ein Baby.
Eine Frau hat ein Recht auf ihren Körper und bis zum 3. Monat (die legale Abtreibungsfrist) ist ein Fötus im Grunde nur ein wachsender Zellhaufen.

Ich sehe die ganze Abtreibungsgeschichte nicht so sehr schwarz-weiß.

Ich finde es in sehr vielen Fällen einfach unverantwortlich ein Kind in die Welt zu setzen, Familienverhältnisse, Alter etc. spielen da eine große Rolle. Es ist schlecht für das Kind und schlecht für die Mutter. Dabei sei noch erwähnt, dass sich die Leute (auch du!) wegen der vielen Sozialhilfe-Empfängern aufregen, aber verfrühte und ungewollte Schwangerschaften dies oft hervorrufen.

Andererseits stellen sich manche Leute echt kriminell fahrlässig an bei der Praktizierung von Verhütung an, weil man ja Abtreiben kann. Solchen Leuten gehört ehrlich gesagt die Lizens für Geschlechtverkehr entzogen.

Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen dass Abtreibung für mich kein Thema wäre. Ich hatte mich schon damit abgefunden, dass ich Vater werde, weil bei meiner damaligen Freundin die Regel 2 Wochen zu spät kam, weiß Gott warum. Dann kam sie aber doch.

Seltsamerweise sagte sie mir HINTERHER dass sie ja auch die Pille vergessen hatte. Also ich bin sicherlich nicht der einzige dem das passiet, und wenn einem dann der Mann wegrennt wenn man sowas macht, nuja, dann ist man selbst Schuld.
Wobei der Mann ja trotzdem Alimente bezahlen muss. Soweit kams glücklicherwesie nicht.

Ich wäre trotzdem nicht für Abtreibung gewesen. Es wäre IHRE Entscheidung gewesen, es war schließlich ihr Körper.
Wie es andere halten ist mir relativ wurscht.


Pushing little children,
With their fully automatics,
They like to push the weak around!
- System of a Down



melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.05.2004 um 10:48
@mike
Du weißt, dass ich deiner Meinung bin - und alle anderen hier wissen das auch :|. Trotzdem: Sag mir einen vernünftigen Grund für diese Hetzjagd, die du hier veranstaltest. Jani wollte das Thema beenden, weil sie gesehen hat (wie wohl alle außer du), dass wir hier zu keinem Schluss kommen können! Die Abtreibungsgegner werden von ihrem Standpunkt nicht abweichen, genausowenig wie du von deinem oder ich von meinem. Und das haben wir doch schon alles sowas von durchgekaut!
Musst du Jani da jetzt wieder durch den Dreck ziehen?
Du weißt, dass es ein schwieriges Thema für sie ist, also lass sie doch einfach in Ruhe! Ändern an ihrer Meinung wirst du ohnehin nichts.

Just because you read it in a magazine or see it on the tv screen, don't make it factual!
(Michael Jackson - Tabloid Junkie)
Ich bin mir darüber bewusst, dass alles, was ich über religiöse Fragen schreibe, unbedingt subjektiv und bloß meinem Glauben entsprechend ist.



melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.05.2004 um 10:52
ja da muss ich honkibärle recht geben, und es wird immer eine seite dafür geben und eine seite dagegen, es wird nie ein thema geben wo sich alle einig sind und das gleiche denken, das geht einfach nicht.
nun ja ich hoffe das ihr jetzt endlich euer ersehntes ende hier findet.

lola

Nicht das Leben sonder Ihr seid euer schwerster Gegner


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.05.2004 um 12:36
@jani-zicke

Sorry wenn ich mich falsch ausgedrückt habe, aber so etwas will ich keiner Frau bzw Mädchen antun. 'tschuldigung wenn ich mich falsch ausgedrückt hab :(

Mach dich nicht so klein, du bist doch gar nicht so groß!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.05.2004 um 16:17
@dragonmike
Die Paragraphen sind nicht von ebay, denn ebay ist in meinen Augen die gleiche Luftnummer wie der Eifer den du hier an den Tag legst.

Das Leben ist zu kostbar um es dem Schicksal zu überlassen


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.05.2004 um 17:37
k ich antworte nicht mehr weil des keinen sinn mehr hat


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.05.2004 um 17:45
Jo,Mike passt seine Meinung eh den Argumenten seiner Gegner an...

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

07.06.2004 um 14:28
Jedes Weibstück das Abtreibt, muß und soll ebenfalls abgetrieben werden!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

07.06.2004 um 14:33
@pyotr ,,im algemeinen ist ja abtreibung nicht human wenn man es genau betrachten will. aber was würdest dun sagen wenn eine 12 jährige schwanger ist am anfang ihres lebens? "
Entweder muß man sie auch töten, oder sie muß die Schande tragen und ohne abtreibung leben.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

07.06.2004 um 14:36
Sagen wir mal es kommt auf den Grund an, nicht jeder der abtreibt sollte selber"Abgetrieben" werden. Manchmal ist es nachzuvollziehen. Aber eben nicht immer und wenn man abtreibt sollte man wenigsten noch so "fair" sein (ist es zwar auch nicht, aber....) und noch ganz am Anfang abtreiben. Nicht wenn das Kind schon entwickelt ist.
Greetz
F-A

Bete für das, was Du möchtest - arbeite für das, was Du brauchst.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

07.06.2004 um 14:36
und was ist bei vergewaltigung @th7?

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

07.06.2004 um 14:44
@th7

Ich finde es unmöglich von dir, das du mit solchen Worten wie Weibstück um dich schmeißt! Ich bin auch gegen Abtreibung, aber eine Frau sollte kein Kind auf die Welt bringen, was sein leben lang nur Schmerzen hat, genauso wenig sollte man eine Frau dazu zwingenein Kind aus zu tragen, was aus einer Vergewaltigung her rührt!

Du bist wahrscheinlich einer dieser total verstockten Männer, die gerne einer Frau sagen was sie zu tun und zu lassen haben. Aber wenn es drauf an kommt seit ihr Männer doch die ersten die so eine Frau im Stich lassen.
Mich würde mal intressieren wie du handeln würdest, wenn dir irgendwann mal jemand die Kleider vom Leib reißt und dich aufs Prutalste vergewaltigt und du daraus auchnoch schwanger wirst. Würdest du dein leben lang den Blich des Kindes ertragen können?

Du sprichst so einfach, aber du muß dich wohl kaum damit auseinander setzen!

Aber schön zu sehen, das es noch Menschen gibt, die im Mittelalter leben!!!

Schämen solltest du dich für deine abwertende Sprache Frauen gegenüber!!!

Wenn du Hufgetrappel hörst, denk nicht zuerst an ein Zepra


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

07.06.2004 um 14:52
ok, lillith hat das gesagt, was ich gedacht habe. aber th7 hat sich in einem anderen thread ja auch schon etwas arg radikal geäußert. frei nach dem motto: ich hab recht und alle anderen haben die klappe zu halten. diskussionsunwürdig ist hier glaube ich das passende wort...

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

07.06.2004 um 16:41
Der Mensch hat nunmal die Intelligenz bekommen sein Leben und das anderer zu regeln. Selbst die Bibel sagt ja, wir sollen uns die Natur zum Untertan machen.

Ich sehe das nicht ganz so eng mit Abtreibung. Warum auf diese Welt noch ungewolltes Leben setzen. Und besser gleich abgetrieben, als ein Schicksal mancher Babys im Müllcontainer. Vor allem auch bei frühzeitigen Erkennen von Behinderungen.
Gut die Methoden sind zwar noch etwas rüde, aber bei Tierschändungen und Schlachttieren kräht auch kein Hahn danach.
Klar es gibt es auch mehr oder minder sichere Verhütungsmethoden, doch wenns passiert dann...
Vielleicht sollten die Menschen sich zuerst mal Gedanken darüber machen, ihre Geburtenrate generell in den Griff zu bekommen. Die Natur verkraftet nicht unendlich viel.

Was ist überhaupt Leben, ein halb entwickelter Embryo oder eine Eizelle oder ein intelligenter Roboter.


Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.


melden