Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 11:20
Die besten Argumente für Abtreibung, so wie sie hier in Deutschland praktiziert wird, stehen ein paar Seiten vorher in diesem Beitrag
Beitrag von cassiopeia88 (Seite 211)
ich empfehle das gut durchzulesen und sich ein paar Gedanken dazu zu machen
wer wirklich Abtreiben will der findet eine Möglichkeit nur ich denke es ist nicht notwendig das das auch noch einem Selbstmord gleich kommt


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 11:24
@sheitan80
Zitat von sheitan80sheitan80 schrieb:Meine beste Freundin hatte vor kurzem selbst einen Abbruch...nicht weil sie es so wollte sondern ihr Typ...seitdem geht es ihr richtig schlecht...der lebt weiter wie vorher..als wäre nichts gewesen...aber er ist halt der Mann mit dem sie alt werden möchte...
Ich denke das Männer über so etwas nicht wirklich urteilen können. ..für sie ist es eine sache von fünfMinuten...eine Frau muss damit den Rest ihres lebens klar kommen müssen...wenn sie denn überhaupt ein Gewissen hat.
Na Moment mal...
Das deine Freundin ihren Freund über das leben ihres Ungeborenen stellt war ihre alleinige Entscheidung. Sie hätte sich anders Entscheiden können.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 11:35
Hätte sie...aber sie wusste das sie es alleine nicht schafft...und sie wollte kein Baby bekommen was nicht Willkommen ist...
Sie hätte das alleine nicht bewältigen können und deswegen stand ich auch hinter ihr mit dieser Entscheidung...sie ist und bleibt meine beste Freundin...aber ihr Macker ist für mich gestorben...er lässt sie einfach alleine mit ihren Gefühlen die sie jetzt hat...und hat sogar jetzt einen Termin um sich seine Samenstränge abbinden tu lassen damit das nicht nochmal passiert...am besten lässt er sich den gesammten Schnippel entfernen...es gibt nicht nur Frauen für die das alles easy ist...sondern auch Männer. ...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 11:36
@sheitan80
Mein 2. Sohn ist von einem sterilisiertem Mann. Er war - leicht nachvollziehbar - total gegen das Kind. Er wollte mich damals sogar bis nach Holland verschleppen damit unser Kind nicht zur Welt kommt. Ich habe sogar mit dem Frauenhaus Kontakt gehabt um zu wissen wohin ich mit meinem 1. Sohn flüchten kann wenn er mich wieder bedroht. Ich hätte mir von ihm niemals - nie - vorschreiben lassen was mit dem Kind passiert. Ich konnte ihn verstehen, er hat sich ja nicht umsonst sterilisieren lassen. Sein handeln konnte ich allerdings nicht verstehen, sorry. Ich bin damals auch davon ausgegangen daß er steril ist und ich musste auch erst mal mit dem Gedanken klar kommen noch ein Kind zu bekommen.
Ich finde es schrecklich daß es Männer gibt die jemanden dazu überreden oder gar zwingen wollen. Und es ist schlimm wenn eine Frau dem nicht entgegen halten kann. Sehr schlimm auch für sie selbst!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 11:41
@sheitan80
Sorry aber ich hege keinerlei Mitleid für deine Freundin. Eine Frau die nur ein Kind großziehen kann wenn sie einen Partner hat ist eh nicht Reif genug gewesen für ein Kind. Sie hat ihre Entscheidung davon abhängig gemacht. Fakt ist,er wollte es nicht und will auch keines und das soll sie sich erst einmal Bewusst machen. Was ist ihm anzulasten?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 11:46
@DarkTris
Das hört sich echt schlimm an...toll das du alles dagegen unternommen hast und das Kind bekommen hast...ich war auch 11 Jahre alleinerziehende Mutter und weiß wie schwer das alles ist wenn man keine wikliche unterstützung hat...
Meine Freundin hat auch einen Sohn im alter von 6 jahren und ihre Eltern sind beide Pflegebedürftig...sie hat hin und her überlegt. ..aber sie wusste das sie das alles nicht schafft...ich finde es sehr traurig für sie und habe schon ein schlechtes Gewissen wenn ich nun mit meiner Kugel vor ihr herumhüpfe...ich hoffe das sie das alles gut verkraftet...werde immer für die da sein...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 11:49
Als ich den Termin beim Doc machte wurde ich direkt gefragt ob ich das Kind denn behalten möchte und ich sagte das ich es nicht weiß. ..
Ich bin dann mit zitternden Beinen zum Arzt gefahren.An der Anmeldung gabs dann schon die ersten Unterlagen zu dem Thema Abtreibung...als ich zum Arzt rein bin hat er erst mal geschaut wie weit es ist..da ich so lange gewartet hatte war ich schon in der 11 Woche...er sagte mir dann das es medikamentös nicht mehr zu machen ginge...
Er fragte mich dann ob ich das denn überhaupt wöllte worauf ich auch ihm antwortete das ich nicht weiß was ich machen soll...
Er nannte mir dann die Adressen wo ich den Eingiff operativ machen lassen kann..gab mir eine Adresse von einer Schwangerschaftsberatung...die Überweisung und mein Ultraschallbild mit...
Das ist ja mal eine tolle Praxis, und ein ungemein zartfühlender Arzt ...
oder was würdest du dazu sagen wenn du erfahren würdest,das deine eltern dich in der egal welchen ssw abtreiben wollten ha?
Dann würde ich gleichzeitig erfahren, dass sie sich anders entschieden haben, und zwar bewusst. Ist doch prima.
Irgendwie kann ich das nicht schlimmer finden als die vielen Fälle, in denen den Kindern erzählt wurde, dass sie ein Unfall waren.
Zitat von sheitan80sheitan80 schrieb:die Abtreibungspille wurde eigentlich hergestellt für Geburtenkontrolle in den ärmeren Ländern. ..seit sie in Deutschland ist gibt es fast doppelt soviele Abtreibungen...
Hast Du dazu mal eine Statistik? Ich finde nichts im Netz, was auch nur annähernd eine Verdoppelung der Abtreibungen zeigt.
Ich finde auch keine Statistik, die einen signifikanten Rückgang der geburten zeigen würde.

@DarkTris @sheitan80
Ist für euch die "Pille danach" in den ersten drei Tagen dasselbe wie eine spätere Abtreibung?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 11:52
@pok pok
Was ich ihm anlaste ist das er nicht für sie da war...und das er genauso dieses denken hat das das Baby von allem nichts mitbekommt...einfach alles easy....
Der trauert seinem Hund nach den er abgeben musste...das Kind was sie in ihrem Bauch hatte...sein eigen Fleisch und Blut war direkt vergessen und nie ein Thema für ihn...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 11:55
@FF
Ich weiß nicht worauf genau du mit Deiner Frage jetzt hinaus willst.
Ich habe selbst einen Schwangerschaftsabbruch gehabt und es hat lange Zeit - zum Teil bis heute - mein Leben zerstört. Trotzdem bin ich der Meinung daß es nicht richtig ist wenn es Frauen gibt die es wieder und wieder machen.
Die Pille danach finde ich in Ordnung, es ist doch besser sofort zu handeln als erst mal abzuwarten ob "was passiert" ist.
Wie gesagt, und das wiederhole ich immer wieder hier; meiner Meinung nach muß das jeder selbst wissen was er macht, auch bei diesem schwierigen Thema hier. Was ich nicht in Ordnung finde sind eben Frauen die fast schon regelmäßig deswegen zum Arzt gehen. Aber letztendlich ist auch das leider ihre Angelegenheit allein!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 11:58
@sheitan80
Was hätte er auch tun können? Das er nicht um dieses Kind trauert kann ich iwo verstehen da keinerlei Bindung vorhanden war geschweige denn der Wunsch.
Ich denke auch dass das Embryo nichts mitbekommt.

Dein Haltung kann ich nur durch Verbundenheit zu besagter Freundin nachvollziehen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 11:58
@FF
War dir doch vorher klar, dass solche Aussagen nicht belegt werden können, die werden nur gerne eingestreut um die Dramatik zu fördern^^
Der Rückgang der Abtreibungen setzt einen langanhaltenden Trend fort. 2000 dokumentierte das Statistische Bundesamt noch 134.609 Schwangerschaftsabbrüche, seitdem ist die Zahl stetig gesunken. 2005 gab es noch 124.023 Fälle, 2009 entschieden sich 110.694 Frauen zu einem Schwangerschaftsabbruch, 2011 waren es 108.867.
http://www.spiegel.de/gesundheit/sex/statistisches-bundesamt-zahl-der-abtreibungen-in-deutschland-sinkt-a-887139.html
https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Gesundheit/Schwangerschaftsabbrueche/Schwangerschaftsabbrueche.html

Und die Zahlen sinken weiter....


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 11:59
@ FF
Ja...ist eine tolle Praxis...und ein toller Arzt...geh schon Jahrelang dort hin und er hat auch meine ersten beiden zur Welt gebracht...

Nein ich habe leider keine Statistik dazu...ich hab eine Freundin die in einer solchen Praxis arbeitet und ich glaube ihr schon das es so ist wenn sie erzählt das es schon eine Art Massenabwicklung ist...und das es viel mehr Frauen sind seit es die Abtreibungspille gibt...

Und nein...die Pille danach ist für mich nicht das selbe wie eine Spätabtreibung


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 12:02
Abtreibungen gab es doch schon immer auch im privaten Kämmerlein. Sie wurden nur anders durchgeführt und von daher nicht Statistisch aufführbar.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 12:02
Und sowiso...wenn man die Abtreibungspille so im Internet bestellen kann...was nützen da schon Statistiken oder solche Beiträge das die Abtreibungsrate sinkt...
Lachhaft....man bekommt es nur nicht mehr so mit...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 12:04
@pokpok
@sheitan80
Beitrag von cassiopeia88 (Seite 211)

Und diese Heimlichkeit liegt nicht daran, dass es immer noch Menschen gibt die das Ganze tabuisieren^^
So wie manche hier

@sheitan80
Vorher meintest du wüsstest das durch deine Freundin, jetzt wieder anders...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 12:08
@pok pok
Wie ich schon am Anfang gesagt habe, habe ich selbst bei dieser Schwangerschaft mit dem Gedabken gespielt...ich hab sehr viel im Internet gelesen wie eine Abtreibung abläuft. ..wie es für die Frau ist und wie es für das Baby ist...auf vielen seiten steht das das Baby das schon irgendwie mitbekommt....ob es so ist werden wir nie wirklich wissen...für mich alleine hat die vorstellung gereicgt das es so ist...und damit wäre ich nie klar gekommen...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 12:11
@sheitan80
Ach du redest dir da was ein!
Ich kann doch nicht um etwas trauern wo ich keine Bindung zu habe. Machste ja auch nicht wenn 2 Strassen weiter der Nachbar gestorben ist.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 12:12
@ Cassiopeia88
Du kannst aber schon lesen?
Ich habe nichts anderes behauptet wie vorher auch...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 12:15
@pok pok
Als Frau hat man eine Bindung dazu...auch wenn man am Anfang vielleicht noch nichts spürt von dem Baby...trotzdem ist es im Körper...
Das kann man doch nicht mit irgendeinem Nachbarn vergleichen!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 12:20
@sheitan80
Dann versuche doch mal diese Bindung zu erklären. Ich kann dir mal einen Tipp geben....
Ist es das gleiche wenn man unter eine Abtreibung leidet wie wenn du eines deiner jetzigen Kinder verlieren würdest?

PS: Bitte schreibe meinen Namen zusammen dann bekomme ich auch eine Nachricht wenn du mich angesprochen hast.


melden