Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.11.2013 um 21:55
@cherymoya

Ja. Die wird es aber immer geben.
Solange es nur bei harmlosen Demonstrationen bleibt, dann ist es ja noch in Ordnung.
Doch wenn ich sehe was in der Schweiz oder in den USA abgeht, dann wird mir schon wieder anderes. Dort werden Anschläge auf Ärzte verübt. Frauen, die zum Gynäkologen gehen werden gestalkt.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.11.2013 um 22:00
@Yotokonyx

Mhhh...
Das ist schon hart.
Abtreibungen gab es immer und wird es immer geben.
Meine oma hat 5 mal oder so abgetrieben. Das hat man früher so gemacht, weil es kaum Verhütungsmittel gab.
Wir menschen sind halt alle notgeile Tiere, die nicht immer kinder bekommen wollten, wenn sie gerade
"unvorsichtig" poppen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.11.2013 um 22:04
@cherymoya

Das Seelenparket wird dir eh erst nach der Geburt in den Korb gelegt. :D

Aber du hast schon recht. Der Mensch hat noch einen sehr starken Fortpflanzungstrieb. Da wird sich auch in den nächsten Jahren nichts dran ändern.
Aber man kann, mit effizienten Verhütungsmitteln vorbeugen.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.11.2013 um 22:06
Zitat von YotokonyxYotokonyx schrieb:Aber man kann, mit effizienten Verhütungsmitteln vorbeugen.
Ja, aber daran muss man auch im Moment der "liebe" denken ;)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.11.2013 um 22:09
@cherymoya

Tja. Dann muss Mann mal ein bisschen nachdenken, bevor ein Teil seines Blutes nach unten fließt.
Aber die Frau, kann auch an die Pille denken. Wenn beide das vergessen, dann sind sie für mich nicht ganz gescheit.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 00:49
@sheitan80
Ich finde deine Entscheidung sehr gut. Du hast dein Baby vor diesem horror bewahrt. kannst stolz auf dich sein.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 00:57
@zaubi75
@zaubi75
Danke für deine Worte. Ich dachte schon ich wäre die Einzige die gegen Abtreibungen sind. Sehr mutig so offen über solch ein heikles Thema zu sprechen. Mach weiter so und steh zu deiner Einstellung.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 01:23
@Etta

Es ist also "mutig", sich in Plattitüden zu ergießen und Stammtischphrasen rauszuhauen, von Argumentation oder dergleichen aber anscheinend noch nie etwas gehört zu haben...gut zu wissen.


@Topic: Bestialischer Mord....ist klar. Wenn die Umstände gegeben sind (Und dass sind sie ja in den meisten Fällen einer Abtreibung, da können sich die Fundis noch so tolle Märchenstorys von der "Jeden Monat abtreibenden Morallosen Dame 2 Türen weiter* ausdenken) bin ich klar für die Möglichkeit einer Abtreibung bzw. , so als Kerl der dass ja wohl sowieso nie ganz verstehen kann wie sich eine Dame mit der entsprechenden Option fühlt, sehe da moralisch, grade im ersten Drittel der Schwangerschaft, absolut kein Problem.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 01:30
@radagas616
Lebensschützer werden immer angegriffen. Da finde ich es eben gut wenn jemand so offen zu der eigenen Meinung steht. Auch die Wissenschaft kann sich täuschen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 01:34
@Etta
Weniger "Lebensschützer", als mehr Leute die in ein Diskussionsforum geplatzt kommen, nicht willens sind zu diskutieren und sich dann verhalten wie die Axt im Walde, auf nicht ein Argument eingehen, weitere Beleidigungen um sich werfen und dann wieder abziehen mit der üblichen "Ich hab ja auch nochn RL!!!" Ausrede...

Klar, spricht "Die Wissenschaft" gegen die Nonsense-thesen "kann sie sich täuschen" aber wenn irgendein Arzt/Wissenschaftler/whatever mal entfernt den Meinungen der Fundis entspricht, DANN ist diese Einstellung zu 1 Milliarde Prozent richtig und er wird zu Tode zitiert. Wo bleibt da das kritische denken?
Ich weiß, es ist eben einfacher, immer nur die Dinge kritisch zu hinterfragen, denen man sowieso skeptisch gegenübersteht. Das eigene Weltbild wird schließlich so wies ist schon stimmen...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 09:32
@zaubi75
Zitat von zaubi75zaubi75 schrieb:nervt mich immer wenn jemand der einen net mal kennt so urteilt pfffd
Das ist schön, daß Dich das nervt!
Kennst Du mich? Nein? Dann urteile Du bitte auch nicht über mich und jeden anderen Betroffenen hier!

@all

Hier wurde sehr treffend auf den letzten Seiten bemerkt; viele Betroffene schweigen über ihr Schicksal weil es Menschen gibt die Angst haben in der Öffentlichkeit zerrissen zu werden.
RICHTIG!
Ich selbst habe 15 Jahre geschwiegen und es hat mich seelisch zum Krüppel gemacht.
Ich habe hier angefangen darüber zu "reden". Weil ich diese Seite schließen kann wenn ich es nicht mehr ertrage verbal angegriffen zu werden. Ich weiß jetzt warum ich so lange geschwiegen habe. Und warum ich weiterhin im realen Leben schweigen werde. Weil es Sätze gibt, die mir durchaus sehr bewusst sind und in meinem Kopf existieren. Sie tun weh, ja, aber sie zerstören mich erst wenn sie mir andere an den Kopf schmeißen. Ich habe 10 Jahre meines Lebens damit verbracht meine toten Kinder jede Nacht schreien zu hören; das ist Strafe genug in meinen Augen! Ich wünsche es niemandem, nicht einmal jemandem der mich für mein Handeln verurteilt. Weil es unerträglich ist und einen kaputt macht.
Und ich gebe @zaubi75 recht; nervt ganz schön wenn jemand den Mund aufreißt und andere damit nervt. Wie war das mit an die eigene Nase fassen?

Ich bin nur froh daß mich das meiste inzwischen nicht mehr zutiefst verletzt sondern nur noch wütend macht...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 09:33
@ etta
Dankeschön das du etwas dazu gesagt hast ;-)
Ich bin auch stolz das ich mich so entschieden habe..werde richtig stolz sein wenn ich den kleinen Pups endlich in meinen Armen halten kann..leider dauert das noch ein bißchen. ..

Lg


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 09:38
@sheitan80
Ich bewundere vor allem Deinen Mut dir das alles so genau anzusehen und Dich so sehr zu informieren über das Thema. Ich habe das bis heute nicht geschafft. In der Hinsicht bin ich feige.
Ich finde es auch sehr schön und mutig daß Du Dich für das Kind entschieden hast. Wünsche Dir eine gute und schöne Schwangerschaft! Genieß es, wenn das Baby dann mal da ist wird es dann von allein Stressig. Kenn ich von meinen beiden Rackern... ;-)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 09:47
@ DarkTris

Ich hab auch schon zwei Zicken die jeden Tag leben in die Bude bringen...damals war es gar keine Frage ob bekommen oder nicht...meine kleine ist aber soweit das ich hätte auch wieder was anderes machen können außer Mutti sein...hatte dann einen Lehrgang zur Schwesternhelferin gemacht und wollte damit gerne starten...naja, ist dann jetzt erst mal auf Eis gelegt ;-)
Aber die kleinen werden ja schnell groß und ich hab dann ja immernoch zeit nochmal durchzustarten ;-)
LG und danke für die schönen Worte


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 09:49
Es wird wohl immer divergierende Meinungen geben und die Einzelschicksale lassen sich auch nnicht alle in eine Schublade stecken.
Es ist gut, dass durch einen geordneten Schwangerschaftsabbruch die Möglichkeit gibt auch Frauen gerecht zu werden, die ungewollt schwanger werden und für ein Kind noch nicht bereit sind.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 09:54
@ emanon
Was verstehst du unter geordneten Schwangerschaftsabbruch?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 09:55
@Zyklotrop
Danke für Dein allgemeines Verständnis!
Und genau so ist es.
Ich habe für mich selbst damals auch entschieden, daß ich lieber dieses eine mal vor der Gesellschaft, vor meinem Kind, letztendlich auch vor mir selbst versage als vllcht ständig und immer wieder vor und auch gegenüber meinem Kind!
Nicht falsch verstehen, ich selbst heiße es nicht gut daß man einfach so Kinder weg machen lässt nur weil sie in dem Moment einfach für einen selbst der "totale Unfall" sind. Leichtfertig sollte man damit nicht umgehen! Ich selbst habe heute 2 Kinder, bin Alleinerziehend und muß alleine sehen wie ich das schaffe. Das wäre aber nie ein Grund für mich gewesen meine Kinder nicht zu bekommen!
Allerdings gibt es einfach auch "Einzelschicksale" bei denen man eben eine Entscheidung gegen das Kind auch respektieren sollte!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 10:01
@sheitan80
Die Möglichkeit den Abbruch unter medizinischen Standards vornehmen lassen zu können und nicht gezwungen zu sein sich heimlich im Hinterhof in die Hände einer Engelmacherin begeben zu müssen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 10:08
@ emanon
Okay..dann hab ich jetzt verstanden wie du das meinst...und damit hast du auch sehr recht...

Geordneter Abbruch muß auch sein um Frauen die das Baby nicht bekommen können zu schützen. ..
Es gibt immerwieder Situationen wo es sein muss oder halt das beste ist für Mutter und Kind...
Traurig finde ich es nur das es sehr vielen Frauen die ohne Kopf rumpoppen durch die Abtreibungspille die man leider auch im Internet bestellen kann sehr leicht gemacht wird...das dürfte nicht sein...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.11.2013 um 10:11
Nein es ist kein "bestialischer Mord",auch halte ich es nicht für Mord.

Ich verstehe auch nicht, wie Abtreibungsgegner aber befürworten dass wenn ein Kind mit schwerster Behinderung die Welt erblicken würden das Recht zur Abtreibung befürworten.


melden