Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.725 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.12.2012 um 00:27
@Höhlenforscher
Zitat von HöhlenforscherHöhlenforscher schrieb:Das ist nicht willkürlich, sondern eine konstante Linie. Wenn es willkürlich wäre, würde ich bei Tieren und Menschen gegebenenfalls auch noch Abstriche des Wertes machen, das tue ich aber nicht. Willkür ist also nicht erkennbar.
Du begründest nicht warum alle Menschen mehr Wert sind als alle Tiere

Im Zuge eines ethischen Paradigmas wären mögliche Prämissen, dass Willensmodalitäten, Individualitätsbewusstsein und Leidensfähigkeit relevante Kriterien sind um den Wert eines Individuums im ethischen Sinne zu bemessen.
Wert meint in diesen Zusammenhang, wie die Präferenzen (z.B. zu leben) der Individuen zu berücksichtigen und gegeneinander abzuwägen sind.

Wie gesagt:
Zitat von RaChXaRaChXa schrieb:Ich werde nun mit dir auch nicht weiterdiskutieren, da du nichts begründest sondern einfach moralische aussagen willkürlich setzt
Zitat von HöhlenforscherHöhlenforscher schrieb:Dann hinterfrage mal deine Gefühlswelt, wenn das nicht abstoßend war für dich.
Zitat von equilibrium.equilibrium. schrieb:Wie gesagt, für mich war das ein rein Medizinischer Eingriff, warum sollte ich da Gefühle für haben? .
Richtig, andere medizinische Eingriffe sind auch nicht unbedingt schön anzusehen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.12.2012 um 00:27
@Höhlenforscher

Ich schreibe den Namen Manuell, ja, ich weiss nunmal nicht wie man jemanden "attet"


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.12.2012 um 00:28
@equilibrium.
Du siehst schon die Leiste mit den Namen, links neben dem Schreibfeld?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.12.2012 um 00:29
@Höhlenmensch

Ja die habe ich jetzt bereits gesichtet, als ich mal schaute wo man das den tut. Wollen wir jetzt mal nicht vom Thema abweichen wegen so einem Missgeschick.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.12.2012 um 00:31
@RaChXa
Solche Sachen sieht eh jeder anders, manchen wird schon fast schwarz vor Augen wenn sie Blut sehen, ich kann mir nunmal sowas ansehen ohne das mir anders wird.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.12.2012 um 00:38
@RaChXa
Ist es nicht verständlich, dass die eigene Spezies Mensch wichtiger ist?
Ich habe keinen emotionalen Bezug zu Tieren, zu Menschen schon.

@equilibrium.
Das Missgeschick war ne Beleidigung, wenn du schon 4 Jahre hier bist, wirst du wohl wissen, wie man jemanden attet.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.12.2012 um 00:41
@Höhlenforscher

Ach, ja bin zwar 4 Jahre hier angemeldet, aber ich war ne ganze Zeit nicht on, wenn du das wieder als Lüge abstempeln willst kannst du gerne bei meinen Beiträgen vorbei schauen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.12.2012 um 00:47
Zitat von HöhlenforscherHöhlenforscher schrieb:Ist es nicht verständlich, dass die eigene Spezies Mensch wichtiger ist?
Ich habe keinen emotionalen Bezug zu Tieren, zu Menschen schon.
Kein Argument und für mich auch emotional nicht nachvollziehbar, da ich kein emotionalen Bezug zu einem menschlichen Zellhaufen habe, der keine Person ist.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.12.2012 um 00:48
Zitat von HöhlenforscherHöhlenforscher schrieb:Nein, da ich diese Einstellung nicht teile, bleibt es dir vorbehalten.
Sicher :vv:
Zitat von HöhlenforscherHöhlenforscher schrieb:Das muss dir nicht Leid tun, denn du tust mir Leid, wenn du dich als gleichwertig gegenüber Würmern und Zecken siehst. Das mit dem christlichen Glauben ist ein bisschen weit hergeholt und ein nicht gerade passender Vergleich.
Du hast einfach den Wert des Lebens an sich völlig und überhaupt so garnicht verstanden. Wahrscheinlich ist für dich auch nen 3er BMW besser und mehr wert als jede Kuh.
Zitat von HöhlenforscherHöhlenforscher schrieb:Unser Gespräch ist hiermit beendet, Torikami. Mit dir hat es keinen Sinn zu diskutieren.
Und das denkst du auch von mir. Gute Nacht
Achja :lv: ich mag solche von sich und ihrer überheblichen Meinung geprägten Menschen, ihr seid so selbstbewußt und erhaben und wißt wann Gespräche vorbei sind und andere schlafen gehen.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.12.2012 um 00:51
@RaChXa
Ich schon, da ich diesen "Zellhaufen" als noch nicht entwickelten Menschen sehe.


@Katori
Zitat von KatoriKatori schrieb:Achja :lv: ich mag solche von sich und ihrer überheblichen Meinung geprägten Menschen, ihr seid so
selbstbewußt und erhaben und wißt wann Gespräche vorbei sind und andere schlafen gehen.
Nö, ich weiß aber, wann ich ins Bett gehe und wollte dir netterweise eine gute Nacht wünschen.
Also, gute Nacht.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.12.2012 um 00:59
@equilibrium.
Dann glaube ich dir das mal.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.12.2012 um 01:20
Zitat von RaChXaRaChXa schrieb:Schwachsinn. Es ist Fakt, dass Föten die entsprechenden Eigenschaften, die Menschen im Allgemeinen von allen anderen Tieren unterscheiden nicht besitzen. Das ist keine Willkür.

Das Töten von Tieren aber, ist prinzipiell legal, dort spricht man auch nicht von Mord und in diesem Bereich bestimmt die Gesellschaft auch dass das Leben von Tieren weniger wert ist als des Menschen Genus beim Essen von Fleisch.
Schwachsinn ist vielmehr deine Willkür ungeborene Menschen als weniger lebenswert darzustellen allein aufgrund der Tatsache das diese körperlich noch nicht voll ausgebildet sind.

Den Wert eines Lebewesens scheinst du nur aufgrund seiner Funktionalität und körperlichen Ausstattung zu bemessen. Im Dritten Reich gab es übrigens sehr ähnliche Überlegungen wonach der Wert eines Menschen bestimmt wurde. Ein trauriger Fakt der einem vielleicht nochmal zu denken geben sollte.


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.12.2012 um 01:27
@Libertin
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Schwachsinn ist vielmehr deine Willkür ungeborene Menschen als weniger lebenswert darzustellen allein aufgrund der Tatsache das diese körperlich noch nicht voll ausgebildet sind.

Den Wert eines Lebewesens scheinst du nur aufgrund seiner Funktionalität und körperlichen Ausstattung zu bemessen
Irrtum ich leite den Wert nicht aus der körperlichen Entwicklung ab. Dass du das Behauptest zeigt nur deine Unfähigkeit meine Aussagen zu verstehen.
Ich habe sinnvolle Kriterien genau benannt:

Im Zuge eines ethischen Paradigmas wären mögliche Prämissen, dass Willensmodalitäten, Individualitätsbewusstsein und Leidensfähigkeit relevante Kriterien sind um den Wert eines Individuums im ethischen Sinne zu bemessen.
Wert meint in diesen Zusammenhang, wie die Präferenzen (z.B. zu leben) der Individuen zu berücksichtigen und gegeneinander abzuwägen sind.


1x verlinktmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.12.2012 um 01:33
@RaChXa
Du schriebst zuvor:
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Das zu entfernende Embryo besitzt weniger Leidensfähigkeit als ein Tier und von kognitiven Fähigkeiten oder Individualitätsbewusstsein ist gar nicht erst zu sprechen. Worin Besteht also die angebliche Grausamkeit?
Was als nicht der derzeitige Entwicklungsstand eines Embryo ist denn sonst damit gemeint das du an seiner Tötung keine Grausamkeit siehst?


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.12.2012 um 01:34
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Im Dritten Reich gab es übrigens sehr ähnliche Überlegungen wonach der Wert eines Menschen bestimmt wurde.
Wieder falsch. Diese Art der rassistischen Diskriminierung ist eher ein Analogon zur spezizistischen Diskriminierung (siehe: Beitrag von RaChXa (Seite 165) )


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.12.2012 um 01:40
@RaChXa
Dein Massstab von Wertigkeit ist für mich nicht vertrebar wesewegen du die von mir genannten Parallelen zum dritten Reich wohl auch nicht einsehen wirst.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.12.2012 um 01:40
@Libertin
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Was als nicht der derzeitige Entwicklungsstand eines Embryo ist denn sonst damit gemeint das du an seiner Tötung keine Grausamkeit siehst?
Der aktuelle Entwicklungsstand ist nur insofern entscheidend, als das dieser das Fehlen der Eigenschaften einer Person impliziert.
Ausschlaggebend für die Bewertung eines Individuums ist aber nicht der körperliche Entwicklungsstand selbst, sondern sind die oben ( Beitrag von RaChXa (Seite 166) ) genannten Kriterien.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.12.2012 um 01:51
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Dein Massstab von Wertigkeit ist für mich nicht vertrebar wesewegen du die von mir genannten Parallelen zum dritten Reich wohl auch nicht einsehen wirst.
Nein, "meine Spezies ist mehr Wert" hat mehr Parallelen zum 3.Reich als die Formulierung allgemeiner Kriterien, die den Wert eines beliebigen Individuums bemessen.

Es ist sinnvoll Kriterien zu entwickeln die den Wert eines beliebigen Individuums angeben, und diese Kriterien, dann auf jedes Individuum einzeln anzuwenden.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.12.2012 um 02:01
@RaChXa
Ich weiss jetzt nicht wer behauptet hat "meine Spezies ist mehr Wert" soll das ein Vergleich zwischen Mensch und Tier sein? Ist jedenfalls nicht das Thema hier.

Kriterien sollten in jedemfall entwickelt werden die den Wert eines Individuums bemessen denn diese können sich letztlich für das Individuum als lebensrettend aber leider auch tötlich herausstellen denn diese können vom Entwickler abhängig sehr unterschiedlich ausfallen was der Thread hier ja auch deutlich aufzeigt.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.12.2012 um 02:13
@Libertin
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Ich weiss jetzt nicht wer behauptet hat "meine Spezies ist mehr Wert" soll das ein Vergleich zwischen Mensch und Tier sein? Ist jedenfalls nicht das Thema hier.

Kriterien sollten in jedemfall entwickelt werden die den Wert eines Individuums bemessen denn diese können sich letztlich für das Individuum als lebensrettend aber leider auch tötlich herausstellen denn diese können vom Entwickler abhängig sehr unterschiedlich ausfallen was der Thread hier ja auch deutlich aufzeigt.
Also ich denke dass die Frage ob Leidensfähigkeit und Bewusstsein vorhanden sind ganz zentrale Kriterien sind um zu entscheiden ob man ein Lebewesen töten darf oder nicht.
Hinsichtlich dieser (und auch keiner anderen) mir sinnvoll erscheinenden Kriterien unterscheiden sich menschliche Föten aber nicht positiv von Tieren.

Wenn man aber dennoch behauptet Tiere dürfe man töten, menschliche Föten aber nicht, dann bleibt als Herleitung der Wertigkeit nurnoch die Spezieszugehörigkeit, derart: "Meine Spezies ist mehr Wert"


melden