Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.05.2015 um 18:06
Die Abtreibungspille darf nicht mit der Pille danach verwechselt werden


Quelle Wikipedia: Mifepriston


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.05.2015 um 18:07
Somit diese Pille als Pille danach raus.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.05.2015 um 18:08
@Rho-ny-theta
ich meinte in rl.
erst bedrohen und dann sperren, really? :D

und ich dachte du bist ein ganz harter xD


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.05.2015 um 18:10
@rules

Wer rumtrollt, fliegt.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.05.2015 um 18:11
@Syrah

Doch was ist mit der Frau? Wenn sie vergewaltigt wurde hinterlässt dies psychische Narben. Sollte man es der Frau verbieten das Kind abzutreiben, auch wenn es ihr dadurch besser gehen würde. Desweiteren kann es auch nach der Geburt des Kindes zu Problemen kommen. Das Kind wird nach seinem Vater fragen, doch wie soll die Mutter es am besten den Kind erklären. Vielleicht denkt das Kind auch, wenn es weiß das es durch ein ungewolltest Ereignis entstanden ist, das die Mutter es nicht liebt oder ähnliches. Möglicherweise entwickelt es auch selber Komplexe und will sich umbringen.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.05.2015 um 21:33
Zitat von YotokonyxYotokonyx schrieb:Doch was ist mit der Frau? Wenn sie vergewaltigt wurde hinterlässt dies psychische Narben. Sollte man es der Frau verbieten das Kind abzutreiben, auch wenn es ihr dadurch besser gehen würde.
in so einem fall gibts immer noch diese 'pille danach' ...
da gibts ein zeitfenster von 48 stunden und so kommt eine schwangerhaft
gar nicht erst zustande..


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.05.2015 um 22:27
@mal_schauen

Wenn man aber ein Trauma nach der Vergewaltigung hat, dann wird man bestimmt nicht unbedingt an die Pille danach denken, sondern eher das es keinem auffällt das man vergewaltigt wurde. Zumindest reagieren die meisten Vergewaltigungsopfer so.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.05.2015 um 22:31
Federovavor 2 Minuten
@mal_schauen

Wenn man aber ein Trauma nach der Vergewaltigung hat, dann wird man bestimmt nicht unbedingt an die Pille danach denken, sondern eher das es keinem auffällt das man vergewaltigt wurde. Zumindest reagieren die meisten Vergewaltigungsopfer so.
Mal abgesehen davon, dass die Pille danach nicht mal wirken muss. Nur weil es eine gibt, heißt das nicht dass dadurch immer eine Schwangerschaft verhindert wird.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.05.2015 um 22:35
da hat du recht ...
@basto ganz abgesehen von dem hormonschub den der körper bekommt

und natürlich @Yotokonyx ... dein beitrag ist gut...
aber vielleicht kommt auch ein arzt, der ein solches opfer untersucht als 'vorbeugung' auf diese idee...
die nicht immer zu 100% wirksam sein muss


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.05.2015 um 22:39
Wir hatten vor 20 Jahren auch diesen Religionslehrer der "Anti-Abtreibungsfilme" gezeigt hat...wie inzwischen jeder rudimentär gebildete Mensch wissen sollte sind die Ärmchen und Beinchen die da herausgeholt werden Bilder von entfernten toten Babys, falsche Informationen die ein völlig falsches Bild vermitteln. BTW, ich habe gegen diesen Lehrer beim Direktor vorgesprochen...er durfte zwar seine Idiotie noch bis heute weitervermitteln, aber immerhin konnte ich vor der ganzen Schule einen Vortrag halten der widerlegte das nur Schwule und Frauen die mit Schwulen Sex haben HIV bekommen können...

Es gibt einen ethischen Grundsatz bis wann man abtreiben darf, und da gibt es keine Arme und Beine die herausgeholt werden.

Ethik ist ein Mittelmaß zwischen Religion und Wissenschaft. Darum ist es auch ethisch verwerflich jemanden zu töten, auch wenn manche Religionen es total super finden.

Wer denkt Abtreibung ist Mord onaniert als Mann hoffentlich nie (all die lebenen Zellen die da sterben) und fühlt sich als Frau bei jeder Periode schuldig das wieder ein Ei den Bach runtergeht.

Übrigens, im Sinne von Ethik UND Religion wäre es die erste Pflicht der Mensche erstmal zu fragen was eine Frau dazu bringt abtreiben zu lassen, und ihr zu HELFEN. Und nein, sie als Mörderin abzustempeln ist keine Hilfe.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.05.2015 um 17:19
Na, so einen Reli-Lehrer hätte ich als Elternvertreter aber persönlich zur Hölle gejagt!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.05.2015 um 22:18
Der Film der stumme Schrei ist ein sehr aufschlussreicher Film. Zu sehen ist wie ein Fötus bestialisch zerissen wird. Harte aber wahre Realität.
Zitat von BrumsleBrumsle schrieb:Es gibt einen ethischen Grundsatz bis wann man abtreiben darf, und da gibt es keine Arme und Beine die herausgeholt werden.
Blödsinn. Nach meiner Fehlgeburt im 3. Monat musste der Rest des Körpers entfernt werden und ich bekam eine Gebärmutterausschabung.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

10.09.2015 um 12:49
Kein Mord.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

10.09.2015 um 13:09
@Etta
Zitat von EttaEtta schrieb am 21.05.2015:Der Film der stumme Schrei ist ein sehr aufschlussreicher Film. Zu sehen ist wie ein Fötus bestialisch zerissen wird. Harte aber wahre Realität.
Der Film ist ähnlich reisserisch wie "Der weisse Hai" und strotzt vor Manipulation und falschen Behauptungen.
Er ist Dreck, produziert nur um dem Ziel irgendwelcher Lebensrechtaktivisten zu dienen.
Sie waren sogar bereit dafür zur Lüge zu greifen.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

10.09.2015 um 13:46
Abtreibung ist so eine Sache da fühle ich mich gespalten.
Das ungeborene neue Leben das nicht sein darf (soll),und auf der anderen Seite die Frau die die Entscheidung darüber treffen muss...Das muss ja echt die Hölle sein....


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

10.09.2015 um 13:49
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Er ist Dreck,
Für jeden Abtreibungsbeführworter schon.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb: produziert nur um dem Ziel irgendwelcher Lebensrechtaktivisten zu dienen.
.
Bestimmt nicht. Man wollte nur den Menschen die Augen öffnen. Aber was nicht sein darf ist auch nicht so. Ist natürlich leichter alle Unannehmlichkiten zu ignorien und als Lüge anzustempeln.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Sie waren sogar bereit dafür zur Lüge zu greifen.
Die Befürworter schon, immerhin geht es bei einer Abtreibung um viel Geld und die Schwangere wird beeinflusst abtreiben zu lassen. Das kann von der Familie usw sein.
Man macht es wie die drei Affen,Augen zu , Mund zu und Ohren zu.

Das es Menschen gibt die über den Tod entscheiden finde ich echt krass. Und das obwohl es genug Verhütungsmittel gibt.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

10.09.2015 um 13:53
@Zyklotrop
Abtreibung ist eindeutig eine vorsätzliche Tötung. Ob man das schon als bestialisch bezeichnet wenn man aus wirtschaftlichen Gründen sein eigen Fleisch und Blut töten lässt bevor es jemals die Gelegenheit hatte das Licht der Welt zu erblicken, bleibt dann jedem selbst überlassen. :Y:


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

10.09.2015 um 13:57
@Etta
Ich finde diese übertriebene Strenge bei Abtreibung nicht ziel fördernd. Was alle Gegner sehr schnell übersehen sind die Lebensumstände, die Frauen dazu bewegen abzutreiben. Und Faktor Geld sollte man nicht unterschätzen die heutige Arbeitswelt und die Kinderfeindlichkeit in Deutschland, wo Rentner mit scheinbar viel Langeweile und zu viel Freizeit eine Lärmschutzmauer um Kinder fordern, begünstigen umso mehr den Gegenentschluss zum Kind.
Und ganz ehrlich... ich würde bei meinen jetzigen Lebensumstände auch kein Kind austragen wollen :/
Und bei manchen Eltern würde ich sogar sagen, dass sie mit einer rechtzeitigen Abtreibung den Kindern eher ein gefallen getan hätten... oder denkst du es ist für Kind dufte zu spüren ungewollt zu sein, misshandelt, unbeachtet zu werden, nur weil die Eltern mit ihrer eigenen Unfähigkeit nicht klarkommen?


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

10.09.2015 um 13:59
Zitat von Dr.ThraxDr.Thrax schrieb:Abtreibung ist eindeutig eine vorsätzliche Tötung.
Wir reden da von einen Zellhaufen ohne funktionsfähigen Gehirn.
Zitat von Dr.ThraxDr.Thrax schrieb:Ob man das schon als bestialisch bezeichnet wenn man aus wirtschaftlichen Gründen sein eigen Fleisch und Blut töten lässt bevor es jemals die Gelegenheit hatte das Licht der Welt zu erblicken, bleibt dann jedem selbst überlassen. :Y:
Äh... warst du nicht derjenige, der vor kurzen meinte, dass die "Unterschicht" sich nicht vermehren sollte? :ask:


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

10.09.2015 um 13:59
Zitat von NothingMNothingM schrieb:Und bei manchen Eltern würde ich sogar sagen, dass sie mit einer rechtzeitigen Abtreibung den Kindern eher ein gefallen getan hätten... oder denkst du es ist für Kind dufte zu spüren ungewollt zu sein, misshandelt, unbeachtet zu werden, nur weil die Eltern mit ihrer eigenen Unfähigkeit nicht klarkommen?
Da hätte man vielleicht die Eltern auch schon abtreiben sollen. ;)


melden