Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2017 um 14:12
@Rao
Aber die Frauen kriegen die Kinder, tragen alle Risiken von Schwangerschaft und Geburt (in Ländern mit lausiger medizinischer Versorgung mit entsprechend hohen Sterberaten) und haben dann oft genug auch keinerlei Unterstützung vom Kindsvater zu erwarten, denn der will meistens nur Sex, aber mit dem Rest nix zu tun haben. Ich sage, solange Frau praktisch allein alle Folgen tragen muß, soll es auch ihr gutes Recht sein, allein über Kind oder nicht und das "wie" zu entscheiden. Und sie soll die Möglichkeiten dazu bekommen, dieses Recht auszuüben. Wenn sie selbst zu arm dazu ist, soll sie diese Möglichkeit von Dritten (Staat, Hilfsorganisationen, egal) bekommen, kostenlos.
Auf Freiwilliger Basis, bin ich ebenso dafür.

Unter Zwang: Nein!

Und wenn Mann nur Sex möchte ohne Folge Verantwortung , kann er sich die Samenleiter durchtrennen lassen!

@Alarmi
DAS find ich jetzt mal echt gut! :D
Ich weiß :D
Aber ist doch so, eine Frau kann in 9 Monaten nicht so viele Kinder auf die Welt bringen, wie Mann die Frauen schwängern kann in der Selben Zeit!

Soll man vil auch mal da kucken, aber wenn es darum geht bei Manne (rum zu Operieren) dann ist das mimimi groß!


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2017 um 14:16
@MiaJinn
Abgesehen davon gibt es beim Mann doch sogar operative Eingriffe, die wieder rueckgaengig gemacht werden koennen! Also muesste er nichtmal irgendwelche Medikamente einfahren!


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2017 um 14:18
@Alarmi

Und es geht schneller und einfacher.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2017 um 14:19
@Alarmi

so ist es,
die Rückgängig Machbarkeit beim Manne ist glaub ich einfacher als bei Frau,
wo dann  trotzdem ein Unfruchtbarkeit Risiko bestehen bleiben kann!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2017 um 14:21
Zitat von doreedoree schrieb:@Rao Irgendwie hören sich deine Argumente stark nach Eugenik an und sind generell ziemlich grenzwertig.
Und schon schwingen wir die Nazikeule. Aber warm soll ein Mädchen, das sich kaum selbst ernähren kann, auch noch ein Kind bekommen (müssen), das dann genausowenig was zu essen hat? Kinder sollten ein Reichtum sein, kein Mittel zur Vermehrung der Armut, oder?


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2017 um 14:23
Die Kinder in den Ländern wo Armut herrscht,
sind Kinder die Altersvorsorge!

Die haben da ja nicht wie hier 2-3
sondern 7 und mehr..
Stirbt eins , egal werden neue gemacht! *hart aber so ist es dort*!


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2017 um 14:23
Zitat von MiaJinnMiaJinn schrieb:Unter Zwang: Nein!Und wenn Mann nur Sex möchte ohne Folge Verantwortung , kann er sich die Samenleiter durchtrennen lassen!
Da bring mal die Männer in Afrika (und vielen anderen Ländern der Welt) freiwillig dazu. Die haben doch alle Angst, daß sie anschließend keinen mehr hochkriegen, psychisch kastriert sind.

Die Frauen dagegen wissen, was sie an Verhütung haben. Wenn sie sie denn kriegen können.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2017 um 14:27
@Rao

die Kerls dort verweigern sogar die verteilten kostenlose Kondome,
wurde hier ja nun von mir schon mal erwähnt!

Also Jacke wie Hose!

Logo wird alles auf Frau abgewälzt, hat doch eh nichts zu melden *Ihr Körper gehört Ihr nicht*

Und es ist unabhängig ob nun in Afrika die Männer sagen *nö* hier ist es ja auch nicht selten, das es heißt *an mein Schnipel wird nicht schnippelt, genau mit der selben Argumenten, bin dann kein richtiger Mann mehr und kein hoch bekommen!

Kannst ja mal eine Umfrage starten :D


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2017 um 14:27
Zitat von RaoRao schrieb:Die Frauen dagegen wissen, was sie an Verhütung haben. Wenn sie sie denn kriegen können.
Nein, das wissen sie nicht! Auch die Frauen muesstest Du erstmal aufklaeren, und das koenntest Du dann auch bei Maennern machen! Wieso gehst Du ganz selbstverstaendlich davon aus, dass Frauen in Entwicklungslaendern genau wissen, wie das mit Verhuetung funktioniert und dass es ihnen nicht schadet? Woher weisst Du, dass sie keine Angst haben, spaeter unfruchtbar zu sein (was ich nichtmal unbedingt von der Hand weisen wuerde - wer sagt mir, dass nicht statt Verhuetung irgendwas verteilt wird, das unfruchtbar macht?)


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2017 um 14:28
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:Abgesehen davon gibt es beim Mann doch sogar operative Eingriffe, die wieder rueckgaengig gemacht werden koennen!
Nur mit ganz viel Glück und nach möglichst kurzer Zeit. Meist ist das Durchtrennen der Samenleiter irreversibel.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2017 um 14:29
Zitat von MiaJinnMiaJinn schrieb:Die Kinder in den Ländern wo Armut herrscht, sind Kinder die Altersvorsorge!Die haben da ja nicht wie hier 2-3sondern 7 und mehr..Stirbt eins , egal werden neue gemacht! *hart aber so ist es dort*!
Zehn gekriegt, fünf vor dem ersten Lebensjahr aus diversen Gründen gestorben, drei andere bis zum 15. Lebensjahr (Mädchen, irgendwann mit AIDS infiziert und Medikamente unbezahlbar), ein Sohn übrig der als Lastwagenfahrer durch Afrika düst und bei den Eltern vielleicht zweimal im Jahr vorbeischaut, sich vollfrißt, sein Geld lieber an Bordsteinschwalben verpraßt als an die Eltern und wieder abschwirrt. Dann lieber ein überlebendes Mädchen, denn die bleiben eher bei den Eltern und versorgen sie auch. Solange sie sich keinen infizierten Kerl anlacht und bald selber abkratzt. Schicksal vieler AIDS-Länder Afrikas, daß nur die Alten und kleinen Kinder übrigbleiben, weil die mittlere Generation an der Krankheit wegstirbt.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2017 um 14:31
@Rao
Bist Du eigentlich sicher, dass Du hier ueberhaupt noch ueber das tatsaechliche Thema diskutierst? Es geht um Abtreibung! Nur so als kleine Erinnerung!


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2017 um 14:31
Zitat von RaoRao schrieb:Dann lieber ein überlebendes Mädchen, denn die bleiben eher bei den Eltern und versorgen sie auch.
Umso erstaunlicher, dass Jungs  bei der Geburt in solchen Ländern soviel erwünschter sind.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2017 um 14:33
@Rao

Daran ändert dein Post nichts, den die Hand haben es weiter so!
Viele . Viele Kinderchens!

Ich schrieb schon es muss Aufklärung + Zugang zur Verhütung geben!
Und auch gescheit genutzt werden *auch vom Manne*


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2017 um 14:33
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb: Wieso gehst Du ganz selbstverstaendlich davon aus, dass Frauen in Entwicklungslaendern genau wissen, wie das mit Verhuetung funktioniert ...
Wo gehe ich denn davon aus? Ich schreibe immer, mit den Verhütungsmitteln soll die Aufklärung dazu kommen. Und zwar von Staats/Entwicklungshilfe etc. aus, wer auch immer es anleiert.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2017 um 14:33
Hätte mich jemand vor 20 Jahren gefragt, wäre ich auch eine absolute Abtreibungsgegnerin gewesen.
Heute, 2 eigene Kinder weiter, bin ich das nicht mehr.
Ich weiß, dass eine Entscheidung für eine Schwangerschaft nicht einfach damit endet das Kind auszutragen. Es ist eine Entscheidung für immer und ewig. Es bedeutet über Jahre schlaflose Nächte, Verantwortung bis zum Geht-nicht-mehr. Es bedeutet lieben, geben, kümmern, Angst haben, Konsequent sein, Energie geben.....und 1000 Dinge mehr.
Ich habe das sehr gewollt sehr gerne getan. Zwei mal. Und tue es noch. Bis zum Ende meines Lebens. 
Aber- ich könnte es nicht ein drittes Mal. Und ich tue alles dagegen.....Doch.....wenn es trotzdem passieren würde?
Muss man dann tatsächlich sein Leben lang mit allen Konsequenzen "haften"....Obwohl man sich dazu nicht in der Lage sieht?


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2017 um 14:35
Zitat von RaoRao schrieb:Wo gehe ich denn davon aus? Ich schreibe immer, mit den Verhütungsmitteln soll die Aufklärung dazu kommen. Und zwar von Staats/Entwicklungshilfe etc. aus, wer auch immer es anleiert.
Du hast gerade erst geschrieben, dass Frauen wuessten, was sie an Verhuetung haetten! Aber ich bin nach wie vor der Meinung, dass fuer dieses Thema mittlerweile ein anderer Thread eroeffnet werden sollte, weil er mit dem Thema hier nichts mehr zu tun hat!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2017 um 14:37
@fantasia78
Eine Situation, bei der sich Sterilisation mehr anbietet, als bei Dir, fällt mir auf die Schnelle nicht ein. Warum machst Du das nicht? Kosten? Gesundheitliche Bedenken?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2017 um 14:40
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:auch. Umso erstaunlicher, dass Jungs  bei der Geburt in solchen Ländern soviel erwünschter sind.
Weil die grundsätzlich höhere Überlebenschancen haben, weniger Risiko tragen, schon als 10jährige(r) von irgendeinem Typen ins Gebüsch gezerrt und mit AIDS infiziert zu werden?
(Afrika) Oder weil in vielen Ländern (Indien, China) für die Verheiratung von Töchtern irrsinnige Mitgiftzahlungen von den Familien zu leisten sind und Töchter nicht zuletzt deshalb als unerwünschte Schmarotzer gelten, die man quasi für die Familie des Ehemannes großzieht?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2017 um 14:42
@Rao
Mann. Was schwingt da an Hass und Wut mit in deinen Posts. Persönliche negative Erfahrungen gemacht?


melden