Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 17:56
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:nein, das ist nicht der Punkt, DU machst es zum Punkt. Ganz einfach.
Ich mache es zum Punkt, weil hier offensichtlich absolute Klarheit darüber herrscht, wann ein Mensch ein Mensch ist - und dieses Wissen könnt ihr einfach nicht haben.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 17:56
Zitat von NukiteNukite schrieb:Ich mache es zum Punkt, weil hier offensichtlich absolute Klarheit darüber herrscht, wann ein Mensch ein Mensch ist - und dieses Wissen könnt ihr einfach nicht haben.
Warum nicht? Weil Du es nicht begreifen willst ?


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 17:57
Zitat von NukiteNukite schrieb:Wann ist ein Mensch ein Mensch!
Rechtlich gesehen erst mit der Geburt, das ist ja die Krux.

Deshalb auch der Link zu dem Fall des 8-Monate alten Babies, das durch den Mord an der Mutter im Bauch verstarb und wie das rechtlich gewertet wurde. Im Bauch ist es quasi eine Sache, selbst, wenn es schon eigenständig lebensfähig wäre.


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 17:57
Zitat von RaoRao schrieb:Weil Du es nicht begreifen willst ?
Hö? ... Oo

Ich bitte um Aufklärung! Wann genau (auf den Tag) beginnt das Menschsein?


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 17:57
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Rechtlich gesehen erst mit der Geburt, das ist ja die Krux.
Und hier ist das Problem ...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 17:58
Zitat von RaoRao schrieb:Warum? Solange kein Beweis, nicht mal ein Hinweis, sondern nur ein Verdacht gegen die Chemiefirma vorliegt?
Ich habe in meinem Beispiel erwähnt, dass du es nicht in Gänze ausschließen könnest, dass die Firma daran Schuld trägt ....


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 17:59
@Nukite

Verhütung um eine Schwangerschaft zu vermeiden, halte ich für wichtig, sollte auch so gemacht werden. Nur ist dies nicht immer zu 100 % sicher.
Jetzt kann man niemanden dafür "bestrafen" weil die Verhütung versagt hat, oder man nicht richtig aufgepasst hat. Fehler können passieren.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 17:59
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Deshalb auch der Link zu dem Fall des 8-Monate alten Babies, das durch den Mord an der Mutter im Bauch verstarb und wie das rechtlich gewertet wurde. Im Bauch ist es quasi eine Sache, selbst, wenn es schon eigenständig lebensfähig wäre.
Ich finde das einfach nur schockierend! ... So etwas ist meiner Meinung nach durch nichts mehr zu rechtfertigen!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 17:59
Zitat von NukiteNukite schrieb:Ich bitte um Aufklärung! Wann genau (auf den Tag) beginnt das Menschsein?
Sobald ein funktioneller Mindestbestand an Hirn da ist. Muskeln, Herz, Haar etc. entwickelt auch jeder Tierembryo. Der Unterschied liegt im Hirn.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 18:00
Zitat von RaoRao schrieb:Kein Gehirn = kein Mensch. Höchstens das Potential, mal einer zu werden im Fall eines Fötus. Aber auch ein Potential ist (noch) kein Mensch und hat somit nicht die vollen Rechte eines solchen.
Das ist interessant, wenn man bedenkt, wieviele Menschen durch lebenserhaltende Maßnahmen und Maschinen noch künstlich am Leben erhalten werden. Hat man es also geschafft, Mensch zu werden, dann ist das Leben schützenswert, auch, wenn von einem eigentlich nichts mehr übrig ist.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 18:01
Zitat von RaoRao schrieb:Sobald ein funktioneller Mindestbestand an Hirn da ist
Oo
Ab der dritten Entwicklungswoche, beginnt beim menschlichen Embryo die Entwicklung von Gehirn und Nervensystem.



1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 18:02
Zitat von NukiteNukite schrieb:Ich habe in meinem Beispiel erwähnt, dass du es nicht in Gänze ausschließen könnest, dass die Firma daran Schuld trägt ....
Und für einen "Ausschluß nicht zur Gänze" soll man viele Arbeitsplätze riskieren, und vielleicht für nichts und wieder nichts, wenn die Ursache in Wahrheit ganz woanders liegt? Ein Firmeninhaber, der sicher sein will (schließlich hängt sein guter Ruf davon ab!) wird nicht die Firma zumachen, aber dafür alles andere unternehmen, sein Verschulden auszuschließen, wie Experten anzuheuern, die die Ursachen der Vergiftung ergründen, aus eigenem Interesse.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 18:03
Zitat von RaoRao schrieb:Und für einen "Ausschluß nicht zur Gänze" soll man viele Arbeitsplätze riskieren, und vielleicht für nichts und wieder nichts, wenn die Ursache in Wahrheit ganz woanders liegt?
Was wäre denn, wenn deine Firma doch die Schuld trägt?


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 18:05
Zitat von NukiteNukite schrieb:Ab der dritten Entwicklungswoche, beginnt beim menschlichen Embryo die Entwicklung von Gehirn und Nervensystem.
Das ist nur der Beginn. Erst wenn genug davon da ist, daß es entwicklungsmäßig deutlich über einen tierischen Zustand hinausgeht reden wir von Menschsein. Hirn wie ein Fisch = Zustand Fisch. Und so weiter. Voll entwickelt ist das menschliche Gehirn eh erst einige Zeit nach einer (normalen) Geburt.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 18:06
@Nukite
es herrscht deshalb Klarheit, weil es rechtlich Festlegungen gibt. Aus gutem Grund. Das ist ja nicht einfach so entschieden worden. Wir können uns aber natürlich - und das scheinst Du ja zu wollen - rückwärts entwickeln........nur wissen wir eben schon wie es ist, wenn Abtreibungen nicht erlaubt sind.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 18:07
Zitat von NukiteNukite schrieb:Was wäre denn, wenn deine Firma doch die Schuld trägt?
Sprich wenn ein Beweis vorliegt. Dann geht es natürlich um Schadensbegrenzung. Würdest Du ein ganzes Auto verschrotten lassen, wenn nur ein Reifen kaputt ist? Oder eine Firma ins Nirvana schicken, wenn der Schaden durch eine defekte Rohrleitung entstanden ist und sich die Vergiftung durch Ausbaggern verseuchten Erdreichs beseitigen läßt? Denn: eine tote Firma zahlt auch an Geschädigte keinen Schadensersatz mehr ...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 18:08
Zitat von RaoRao schrieb:Voll entwickelt ist das menschliche Gehirn eh erst einige Zeit nach einer (normalen) Geburt.
Und dennoch wird es vor der Geburt, rechtlich als Sache gesehen und aber schon direkt nach der Geburt als Mensch. Obwohl auch noch nicht eigenständig lebensfähig, denn es kann sich kaum selbst die Brust geben.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 18:09
Wir machen hier jetzt mal 'ne halbe Stunde zu, damit alle mal durchatmen können, um dann möglicherweise mal die Frequenz ein wenig runterzuschrauben, sich zu erinnern, wie man Beiträge editiert, sich angemessener zu artikulieren und dann werden hier im Idealfall wieder gehaltvollere Beiträge geschrieben.

Bis dann


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 18:54
Zitat von AlbertEAlbertE schrieb:Wenn du so gegen Kinder bist, dann solltest du dich sterilisieren lassen.
Denn einerseits magst du nicht auf den Spaß verzichten, andererseits schiebst du die Verantwortung von dir weg, als wäre es die Schuld eines anderen.
Zitat von Lilith101Lilith101 schrieb:Das sehe ich absolut genauso. @Idiosynkrasie deine Einstellung mag deine sein, ich finde sie sehr krass und verantwortungslos. Wenn man nicht schwanger werden will, so verhüte ich doppelt und fünffach dass mir das nicht passiert. Das dann ein ungeborenes büßen zu lassen ist schon sehr hart. Und wenn du dir so sicher bist, keine Kinder bekommen zu wollen ist das doch eine echte Option. Und ich meine das nicht böse.
Ich schiebe keine Verantwortung vor mir weg, sondern nehme mich ihr an, indem ich für mich und das Kind eine Entscheidung treffe - die Abtreibung.
Davon abgesehen habe ich bereits ein paar Jahre Sex und bislang offenbar stets ausreichend verhütet, zu einer Schwangerschaft ist es einmal gekommen, danach nicht mehr. Eine Sterilisation ist unter 35 und ohne bereits geborenes Kind nahezu unmöglich, selbst nach einer Abtreibung und knapp unter dieser Altersgrenze wird dieser Eingriff nur in Ausnahmefällen durchgeführt - ansonsten wäre ich bereits seit Jahren sterilisiert.

Zum Menschsein: Für mich ist ein Leben erhaltenswert, wenn der betroffene Mensch aktiv kognitiv am Leben teilhaben kann oder wieder teilhaben können wird. Das kann weder ein ungeborenes Kind (wobei jenes ab einem bestimmten Entwicklungsstadium im Fall einer Frühgeburt und weiterer Versorgung lebensfähig wäre) noch ein Mensch, desssen Hirnschädigung so schwerwiegend ist, dass er nicht mehr dazu in der Lage ist und sein wird, mit seiner Umwelt zu interagieren, sei es geistig oder geistig und körperlich.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 19:15
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Erkläre doch einfach mal, warum eine Eizelle ein Mensch ist, eine andere Körperzelle aber nicht.
Eine Eizelle ist ebenso wenig wie eine Samenzelle oder irgendeine andere Körperzelle ein Mensch.

Wenn Eizelle und Samenzelle miteinander verschmelzen, dann sind es aber keine normalen Körperzellen mehr, die zu einem bestimmten Menschen gehören. Sondern es ist etwas komplett Neues entstanden, genetisch unabhängig von Vater und Mutter. Es muss sich nur noch weiterentwickeln und reifen, bis es als Baby zur Welt kommen kann.

Eine mit einer Samenzelle verschmolzene Eizelle ist also ganz und gar nicht mit einer anderen Körperzelle eines Menschen vergleichbar.


1x zitiertmelden