Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.12.2017 um 17:44
Zitat von AppleseedAppleseed schrieb:Weise es nach. Zdf. Zahlen, Daten, Fakten.
Das ist sehr schwer am Handy aber @Lepus hat das ja bereits getan!

Du hast einfach kein fundiertes Wissen, erst recht nicht über Gesetze - du kannst sie scheinbar nicht lesen, ich schon, ich arbeite beim Anwalt.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.12.2017 um 17:47
@Appleseed
Kommst du aus der religiösen Ecke?
Eine befruchtete Eizelle hat zwar das Potential irgendwann zu einem Menschen zu werden, sicher ist das aber bei weitem nicht.
Dein Ansatz den Menschen schon bei der Verschmelzung der Geschlechtszellen als solchen zu sehen ist ein Standpunkt,megr nicht.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.12.2017 um 17:49
@Lepus
Dort steht

[Das Gericht kann von Strafe nach § 218 absehen,/b]

Trotz allem bleibt strafbar.
Es sind Juristentexte



1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.12.2017 um 17:51
In der Vereinigung von Samen und Ei liegt ein qualitativer Sprung; etwas völlig Neues entsteht. Alle Entwicklungsstufen können die Kontinuität des gesamten Prozesses, in dem sich ein Lebewesen nicht zum Menschen, sondern als Mensch entwickelt, nicht in Frage stellen. So ist es willkürlich, bestimmte Zäsuren innerhalb dieses Kontinuums als Bezugspunkte für Stufen der Anerkennung des entstehenden menschlichen Lebens zu nehmen. Auf das Leben, das mit der Verschmelzung von Ei- und Samenzelle beginnt, bezieht sich die Anerkennung und der Schutz: Dieser Embryo ist mit der Personwürde umkleidet.
Wenn man schon "die Kontinuität des gesamten Prozesses" nicht in Frage stellt, kann man auch gleich einen Schritt weiter gehen und treffend behaupten, dass jedes Leben irgendwann sowieso stirbt. Das wäre dann der Endpunkt des Prozesses. Etwas böse gesagt: durch den Schwangerschaftsabbruch nimmt man diesen Endpunkt bereits vorweg; ergo gibt es auch hieran nichts Unmoralisches...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.12.2017 um 17:52
@Appleseed
Ich empfehle Dir die genauere Lektüre der Gesetzestexte und vorallem dessen Verständnis.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.12.2017 um 17:53
Zitat von Black_CanaryBlack_Canary schrieb:Ich empfehle Dir die genauere Lektüre der Gesetzestexte und vorallem dessen Verständnis.
Das ist so einfach aber auch nicht, Gesetzestexte, Beamtendeutsch sind häufig sehr schwierig zu verstehen. Nur als kleiner Einschub


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.12.2017 um 17:53
@Appleseed

Und jetzt noch mal das ganze im Kontext lesen. Und vestehen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.12.2017 um 17:54
@Lepus Es ist nicht so, dass damit Abtreibung generell nicht strafbar ist. Das bleibt auch so.

Ein Absehen nach Erfüllen der genannten Punkte heisst nicht, dass die Tat der Schwangeren nicht strafbar bleibt.

Der Gesetzgeber sieht aber die Möglichkeit vor, wie oben zitiert, von der Strafe abzusehn.

So einfach.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.12.2017 um 17:57
Und genau deshalb sind Rechtstexte so fuchsig ... Und werden von den einen so und von den anderen so promulgiert...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.12.2017 um 17:57
@Appleseed
Ist deine Meinung zum Thema durch deinen katholischen Glauben begründet oder deine persönliche Meinung?


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.12.2017 um 17:57
@Appleseed
Ich verstehe dein Problem. Du hast nämlich eins mit der Wortwahl.
Aber es ist eben von einer Strafe abzusehen, weil es mit diesen Bedingungen keine Straftat ist.
Absolut jeder, der sich an diese Punkte hält, begeht also keine Straftat.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.12.2017 um 17:58
@Karbunkel
Wer sagt, dass ich katholisch bin?


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.12.2017 um 18:00
Zitat von AppleseedAppleseed schrieb:Wer sagt, dass ich katholisch bin?
Eventuell basiert deine Meinung darauf? Deshalb die Frage
Zitat von KarbunkelKarbunkel schrieb:Ist deine Meinung zum Thema durch deinen katholischen Glauben begründet oder deine persönliche Meinung?



melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.12.2017 um 18:01
@sunshinelight
Noch mal.
Grundsätzlich ist Abtreibung eine Straftat.
Diesen Grundsatz hebt generell auch ein Richter nicht auf. Klar?
Frauen, die die Punkte erfüllt haben, gehen straffrei aus.

Ist das so schwer?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.12.2017 um 18:02
@Appleseed
Unter diesen Bedingungen ist es keine Straftat.
Sie wird nämlich unter diesen Bedingungen aus dem Paragraphen ausgehebelt. Jetzt muss es aber fruchten.
Ansonsten ist es mir auch egal. :D


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.12.2017 um 18:04
@sunshinelight
NEIN

Es hebt die grundsätzliche Straftat einer Abtreibung NICHT auf. Die Frau geht aber straffrei aus.

Eine Abtreibung ist dann IMMER noch im grossen Kontext strafbar.

Es ist nur eine Ausnahme der Regel...


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.12.2017 um 18:04
Zitat von KFBKFB schrieb:Das ist so einfach aber auch nicht, Gesetzestexte, Beamtendeutsch sind häufig sehr schwierig zu verstehen. Nur als kleiner Einschub
Ich finds total easypeasy. Sorry, hab das halt gelernt. Dafür bin ich in Mathe eine Niete! :D


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.12.2017 um 18:06
@Appleseed
Großbuchstaben geben dir immer noch kein Recht. ;)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.12.2017 um 18:06
Zitat von AppleseedAppleseed schrieb:Es hebt die grundsätzliche Straftat einer Abtreibung NICHT auf. Die Frau geht aber straffrei aus.
Ist das wirklich so schwer für dich zu verstehen?
Der Tatbestand des § 218 ist nicht verwirklicht, wenn
1. die Schwangere den Schwangerschaftsabbruch verlangt und dem Arzt durch eine Bescheinigung nach § 219 Abs. 2 Satz 2 nachgewiesen hat, daß sie sich mindestens drei Tage vor dem Eingriff hat beraten lassen,
2. der Schwangerschaftsabbruch von einem Arzt vorgenommen wird und
3. seit der Empfängnis nicht mehr als zwölf Wochen vergangen sind.



melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

18.12.2017 um 18:07
@sunshinelight
Ich muss hier gegen 1000 Leute schnell schreiben. Ist mit dem Handy nicht so einfach 😊😀😁


melden