Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 20:28
@Makrophage

Ah, ok.

Eine Nervenzelle macht allerdings noch keinen Menschen.

Würde man also sagen können das Abtreibungen bis zur 4. Schwangerschaftswoche zu rechtfertigen wären, da sich in dem Embryo bis zu diesem Zeitpunkt noch keine Nervenzelle befindet.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 20:29
Hinter den letzten Satz kommt natürlich ein Fragezeichen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 20:42
Hiess es nicht vor kurzem noch, Bewusstsein entstünde im Gehirn eines Menschen erst ca. in seinen ersten 1-2 Lebensjahren?

Und nü?


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 20:46
@Arikado
Zitat von ArikadoArikado schrieb:Hiess es nicht vor kurzem noch, Bewusstsein entstünde im Gehirn eines Menschen erst ca. in seinen ersten 1-2 Lebensjahren?
Ich glaube das ist alles noch sehr spekulativ.
Über Studien diesbezüglich würde ich mich natürlich freuen. :)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 20:46
Egal ob Nervenzellen oder nicht, Abtreibung ist so was von wiederlich, und diese Frauen die das tun ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, sind noch wiederlicher!
Die sollten in den Schulen schon mit 9 Jahre Sexualkunde haben das sie auch bescheid wissen, mit 11Jahren können die kleinen Kids schon schwanger werden, und so wird das eben alles immer früher!
Ich kenne jemand sie hat jetzt das 3.te mal abgestrieben, einmal war die Zeit zu knapp hintereinander vom 1ten Kind, es war gerade 5 Mon. (ist das ein Grund)???
beim dritten mal war ihr jeden Tag schlecht(ist das ein Grund)???
Das 1.mal war sie erst 16Jahre....abgetrieben(ist das ein Grund)????
Vergessen und verarbeiten, ich wünschte diesen Frauen nach einer Abtreibung das sie keine Kinder mehr haben dürften, sie haben gemordet, oder morden lassen!
Was sind das für Menschen die das tun?????


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 20:51
Zitat von ehanaehana schrieb:WAS spricht denn bitte FÜR eine Abtreibung?????
@ehana
Wenn das Kind z.B in den schlimmsten Verhältnissen aufzuwachsen droht. Bevor das Kind bei Junkies oder sonstigem Pack aufwächst, wäre die die bessere Lösung. ;)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 20:53
Zitat von The.SecretThe.Secret schrieb:Das man Dorfprediger wie Johnny auf den Mond schießen kann sollte wohl jedem einigermaßen rational denkenden Menschen bewusst sein deswegen will ich mich hier nicht unbedingt weiter dazu äußern.
Das ist eine provokative und destruktive Aeusserung bezüglich dieses Diskussion hier, na ja nennt ihr mich wie ihr wollt, wenn ihr mit theologische Fragen über Abtreibung nicht klar kommt, etwas anderes als Beleidigungen habt ihr nichts übrig, typisch.


Ich frage mich, wieviele Abtreibungen könnten vermieden werden, wenn Menschen anfangen würden zu denken, keinen Sex zu haben vor der Ehe. Klar der Trieb zu anderen Geschlecht, das haben wir in uns, wenn wir Männer eine hübsche Frau sehen, dann kommen wir auf sündige Gedanken. Es gibt zb andere die sich lieben, seit ein paar Jahren zusammeleben, und da kommt der Zeitpunkt und sie haben Sex. Schliesslich sind wir ja keine perfekte Wesen die immer das Gute tun, doch das bedeutet noch lange nicht, das wir die Freikarte haben verantwortungslos umgehen können,

Ich respektiere das Selbsbestimmungsrecht einer Frau , doch auch durch solche Selbstbestimmungsrechte ist es falsch, andere zu autorisieren, ungeborene zu töten.

Ich weiss es nicht, ev geht es euch an Ar**h vorbei, was ein Ungeborener alles erdulden muss, bis die ganze Prozedur abgeschlossen wird, bis eine Abtreibung abgeschlossen ist, wissen viele nicht, was ein Ungeborener alles durchmachen muss. welche Schmerzen, welche Todesängste, welches Schock welches Qualen, wenn kümmerts, die Gleichgültigkeit ist doch modern geworden, und genau das kann ich nicht dulden.
Mir kann es nicht egal sein, was diese Ungeborene alles dulden müssen, ich fordere die Politiker, ihre Meinung zu überdenken und Abtreibung verbieten. Jeder Staat hat genug Finanzen Möglichkeiten, unerwünschte Kinder aufzunehmen und für sie zu sorgen. Aber stattdesen werden milliarden Billionen in Waffen Massenvernichtungswaffen grosszügig investiert, Morde überall, Kriege finanziert, und wie könnt ihr den erwarten, das die Welt besser sein soll?


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 20:59
@treykincaid

Wenn das Kind z.B in den schlimmsten Verhältnissen aufzuwachsen droht. Bevor das Kind bei Junkies oder sonstigem Pack aufwächst, wäre die die bessere Lösung.

Mammi, treib mich ab!
Dann komme ich bei einer reicher Familie zur Welt. Du stinkst mir!^^


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 21:10
..viele Babys werden totgeschüttelt aus dem Balkon geschmissen, weil sie nerven ...man musste eine Babyklappe einführen...man sollte sich mal fragen warum...? ...und dann Abtreibung verbieten...?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 21:13
Zitat von ArikadoArikado schrieb:Mammi, treib mich ab!
Dann komme ich bei einer reicher Familie zur Welt. Du stinkst mir!
@Arikado
Diese Entscheidung können weder die Eltern noch das Kind dieser Leute treffen. Dafür gibt es geschulte Betreuer oder außenstehnde Familienmitglieder. ;)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 21:13
Meine Grossmutter sagte mal (sie lebt noch): "Wir sind hier nur auf Durchreise".

Ich fügte dann folgendes hinzu:"...umso kürzer, desto besser".


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 21:29
@Gonzola

Was wäre wenn das Kind durch eine Vergewaltigung entstanden ist?
Wenn es stark behindert ist?
Wenn es nach der Geburt nur künstlich am Leben erhalten werden könnte?

Es gibt viele Gründe die ein Abtreibung rechtfertigen würde.
Das letzte Wort sollte bei der Frau liegen, denn es ist ihr Körper und es ist auch ihr Kind.
Solange es in ihrem Leib wächst, und sich von ihr ernährt hat die Frau alle Macht über das Kind die es nur geben kann.

@Johnny_X
Zitat von Johnny_XJohnny_X schrieb:Ich frage mich, wieviele Abtreibungen könnten vermieden werden, wenn Menschen anfangen würden zu denken, keinen Sex zu haben vor der Ehe.
Ich frage mich, wieviel Abtreibungen wir wohl vermeiden könnten, wenn wir alle gar keinen Sex mehr hätten. :D ;)
Zitat von Johnny_XJohnny_X schrieb:Ich weiss es nicht, ev geht es euch an Ar**h vorbei, was ein Ungeborener alles erdulden muss, bis die ganze Prozedur abgeschlossen wird, bis eine Abtreibung abgeschlossen ist, wissen viele nicht, was ein Ungeborener alles durchmachen muss.
Was kein ein Säugetier ohne Gehirn schon "durchmachen".
Das bekommt doch von gar nichts etwas mit.
Zitat von Johnny_XJohnny_X schrieb:Mir kann es nicht egal sein, was diese Ungeborene alles dulden müssen, ich fordere die Politiker, ihre Meinung zu überdenken und Abtreibung verbieten.
Aber dir scheint es egal zu sein was die Frau die das Kind gebärt alles erdulden und verkraften muss.

Selbst wenn Abtreibungen verboten werden würden, würde das Frauen die ihr Kind wegmachen lassen wollen trotzdem nicht daran hindern ihr Ziel zu erreichen.

Da reicht, wie schon gesagt, ein guter Tritt in den Unterleib.
Also selbst wenn es verbietet, hat trotzdem die Frau die Macht darüber was mit dem Kind geschiet.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 21:33
@Bukowski

Was kein ein Säugetier ohne Gehirn schon "durchmachen".
Das bekommt doch von gar nichts etwas mit.

Pssst... du darfst die "Seele" nicht vergessen. ;)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 21:35
@Arikado

Ach stimmt ja, ich Depp. /dateien/mg2734,1237235749,doh


:D


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 21:39
@Johnny_X
"Ich frage mich, wieviele Abtreibungen könnten vermieden werden, wenn Menschen anfangen würden zu denken, keinen Sex zu haben vor der Ehe"

Frag dich wievile Kinder nur abgetrieben werden um die Aechtung durch die Selbstgerechten zu vermeiden. Und die Frau vor dem gesellschaftliche Ruin zu bewahren.
Das ist vielleicht nicht in Deutschland aber weltweit immer noch der haeufigste Grund...

Denn dass eine Frau abtreibt dass merkt ihr Umfeld nicht aber, dass sie ein Kind austraegt das sehen alle....

Wie waere es damit alleinstahende Frauen Hilfe anzubieten wenn sie nicht abtreiben...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 21:48
Abtreibung - Bestialischer Mord?

quatsch.. in manchen fällen wäre es sogar besser gewesen


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 22:39
Zitat von BukowskiBukowski schrieb:Also selbst wenn es verbietet, hat trotzdem die Frau die Macht darüber was mit dem Kind geschiet.
Der sündige Mensch hat von niemanden Macht bekommen, zu entscheiden, wo eine Seele in der Ewigkeit sein wird.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 22:44
@Johnny_X
"ich fordere die Politiker, ihre Meinung zu überdenken und Abtreibung verbieten."

Ich hoffe du bist Postbote oder sonstwas - aber bitte nicht in der Politik.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 22:46
@Johnny_X

Abtreibung zu verbieten wäre ein Stich ins Wespennest.
Die Frauen würden sich mit Stricknadeln das ungewollte Kind selbst abtreiben,
oder abtreiben lassen.
Die Folgen könnten fatal sein, das hatten wir doch alles schon.

Ich bin für eine ordentliche Aufklärung und Prävention, damit ungewollte Schwangerschaften gar nicht erst entstehen.
Der erste Weg, für ein ungewolltes Kind wäre es auszutragen und in ein Heim oder zu Pflegeeltern zu geben.

Möchte dies die werdende Mutter aus irgendwelchen Gründen nicht,
so sollte man das akzeptieren.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 22:47
Ja sehe ich auch sooo,Hilfe an zubieten, wieviele Paare wünschen sich Kinder und bekommen keine, sie geben viel Geld aus für künstliche Befruchtung,,,und meistens klappt es nicht! Wieso müssen Deutsche Paare in Indonesien,usw, Adoptieren? Wieso macht Deutschland es den Paaren so schwer die alles geben würden für ein Kind, lieber ist es dem Staat Kinder in ein Heim zu finanzieren, und wenn es dann mal 10-14 Jahre ist will es keiner mehr adoptieren weil es nicht mit Liebe aufgewachsen ist, das kann man nicht mehr gut machen! Sagt mal was soll das denn?
Gestern kam erst eine Sendung Adoption... du Eltern mußten weit reisen, 4 Wochen dort bleiben, ob sich bis dahin das Kind an die neuen Eltern gewöhnt!
Wie ist es bei uns.....man muß 6Jahre warten alle Forderungen erfüllen, am besten noch sehr, Wohlhabend, die anderen Menschen haben ja keine Rechte, wenn nur der Mann arbeiten würde! Wo führt das nur hin?
Ich sage hiermit, es gäbe kaum Abtreibungen, wenn die Ungeborenen hier eine bessere Chance hätten schneller Adopiert werden zu können, die Eltern würden sich das 1000mal
besser überlegen, Abtreibung zu machen!


melden