Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.03.2009 um 13:14
@belight82

Das wir uns nicht falsch verstehen. Ich habe auch etwas gegen einen leichtfertigen Umgang mit Abtreibung. Dies sollte wohl durchdacht sein. Auch eine Beratung sollte Pflicht sein. Denn dort wird den Frauen eventuell gezeigt, dass es vielleicht doch eine bessere Lösung gibt, als die Abtreibung. Die Abtreibung sollte immer das letzte Mittel sein, wenn man alle anderen Möglichkeiten verworfen hat.

mfg, Ronny


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.03.2009 um 13:14
@skeptikerin
wenn das aus meinen posts zu ersehen ist, dann tut es mir leid. mir geht es eigentlich nur um fahrlässiges handeln...und ich beziehe mich dabei nicht nur auf frauen, denn frauen haben keinen pippimann ;)

siehe:
Zitat von belight82belight82 schrieb:wie geasgt, was die vergewaltigung angeht, könnte ich mich damit noch arangieren... aber was fahrlässiges handeln angeht. nein. wenn einer meint, er müsse wahllos sex haben und in der gegend rumf***** und sich keine gedanken dabei machen müssen, was evtl. aus seiner dummheit und seiner fahrlässigen art resultiert, der soll lieber den pippimann in die hand nehmen und sich selbst verwöhnen. dabei kommt wenigstens keiner zu schaden!



melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.03.2009 um 13:14
@ronnymue
stimme dir da zu!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.03.2009 um 13:16
@belight82
Zitat von belight82belight82 schrieb:falsch...laut thema geht es um folgendes: Abtreibung - bestialischer Mord?
Das hab' ich doch geschrieben, oder?

"Es geht also nur darum, ist Abtreibung erlaubt, oder ist sie es nicht,
und nicht darum für wen ist Abtreibung erlaubt, und für wen nicht."

Wir sind nämlich in der Diskussion schon etwas weiter als das wir uns noch bei der Ausgangsfrage aufhalten müssten.

Man kann nicht einfach sagen, alle Abtreibungen sind bestialische Morde.
Das hat eher Bildzeitungsniveau als das es eine Grundlage für eine vernünftige Diskussion stellen könnte.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.03.2009 um 13:19
@belight82
Zitat von belight82belight82 schrieb:wie geasgt, was die vergewaltigung angeht, könnte ich mich damit noch arangieren... aber was fahrlässiges handeln angeht. nein.
Nochmal:

Entweder Abtreibung ist unter bestimmten Vorraussetzungen erlaubt, oder es ist verboten. Wir können nicht für die einen paar Frauen jenes Gesetz anwenden, und für die anderen paar Frauen ein anderes.

Verstehst du das?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.03.2009 um 13:19
Auch eine Beratung sollte Pflicht sein.

Innerhalb der ersten 12 Wochen ist eine Konfliktberatungsstelle im Rahmen des staatlichen Systems (§ 219 StGB) aufzusuchen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.03.2009 um 13:27
@styx

Isch weiß. ;-)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.03.2009 um 13:28
@ronnymue

schön... ;)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.03.2009 um 13:32
@Bukowski
in unseren gesetzen wird immer zwishen groben verschulden und unverschuldetem unterschieden. haste das noch nit gemerkt? und wenn eine frau vergewaltigt wurde und darauf besteht abzutreiben, dann kann hier auch bestimmt ein psychologe die notwendigkeit nachweisen. aber ob man das bei jemandem, der aus dummheit mal ne praxis aufsucht, weil er mist gebaut hat nachweisen kann...das wage ich dann schwer zu bezweifeln!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.03.2009 um 13:38
@belight82

Wenn ich jemanden mit Absicht umbringe, oder durch Fährlässigkeit schlägt sich zwar in der Härte der Strafe nieder, aber bestraft werde ich so oder so.

Und so wäre es auch bei der Abtreibung, entweder ich werde bestraft wenn ich abtreibe - ob ich die Schwangerschaft selbst verschuldet habe oder ob ich "nichts" dagegen machen konnte würde sich auch nur in der Härte der Strafe niederschlagen - oder ich werde nicht bestraft.

Also entweder ist Abtreibung erlaubt, oder es ist nicht erlaubt.

Aber zu sagen diese Frauen dürfen abtreiben, und diese Frauen dürfen es nicht, wäre mit einem Mord zu vergleichen der bei dieser einen Person nicht bestraft wird, aber bei einer anderen wird er bestraft.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.03.2009 um 13:40
Diskutieren hier eigentlich nur Männer?.... Oder irre ich mich jetzt....??

Mein Statement dazu ist klar: Ich entscheide im Rahmen der Gesetze über meinen Körper!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.03.2009 um 13:41
Ich weiß nicht genau, aber ich belight82 ist eine Frau. ;)
Ich bin ein Mann. *grunz *wir-brauchen-mehr-Power :D


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.03.2009 um 13:44
@Bukowski
heeeeeeyyyyy, ich bin ein mann!!! :)

wie ist eigentlich dein standpunkt zum abtreiben? also moralisch gesehen und so....


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.03.2009 um 13:46
Hmmm.....

Manche Kommentare lesen sich nicht unbedingt "weiblich"....


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.03.2009 um 13:50
@belight82

Oh, Verzeihung, dachte du wärst eine Frau. :D

Ich bin kein sonderlich moralischer Mensch, ich finde eine Frau sollte selbst entscheiden was mit ihrem Körper und dem Kind darin geschiet, solange sie sich nur früh genug entscheidet.

Das Abtreibungsgesetz bis zum 3. Monat halte ich für richtig.
Obwohl man natürlich nicht länger warten sollte als unbedingt notwenig.
Je früher das ungewollte Kind abgetrieben wird, desto besser, denn desto geringer ist die Chance das der Fötus etwas von dem Eingriff "mitbekommt".

Man könnte also sagen ich bin einer der Fraktion Pro-Abtreibung, unter bestimmten Vorraussetzungen die ich hier schon in den Thread geschrieben habe.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.03.2009 um 13:53
@Bukowski
ich ab mir halt jetzt nur nicht die ganzen seiten durchgelesen...wollte aber trotzdem mal deinen standpunkt wissen..

aber das du mich für eine frau hälst ts ts ts...hab ich so nen weiblichen touch? :D


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.03.2009 um 14:13
@belight82

Belight klingt so sanft, deswegen. ;) :D


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.03.2009 um 14:15
lol...dafür, dass es so sanft klingt, was ich aber schon 2 mal gesperrt! :D


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.03.2009 um 14:31
@Bukowski
Bukowski, ein Mensch wird ein Mensch sobald die Samenzelle und die Eizelle zusammen verschmilzt. Hast du nicht beim Bio-Unterricht aufgepasst? Oder hast du das 12te Lebensjahr noch garnicht überschritten, maulst aber hier laut herum?


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.03.2009 um 14:49
@Bukowski


Ich bin kein sonderlich moralischer Mensch, ich finde eine Frau sollte selbst entscheiden was mit ihrem Körper und dem Kind darin geschiet, solange sie sich nur früh genug entscheidet.

Das Abtreibungsgesetz bis zum 3. Monat halte ich für richtig.
Obwohl man natürlich nicht länger warten sollte als unbedingt notwenig.
Je früher das ungewollte Kind abgetrieben wird, desto besser, denn desto geringer ist die Chance das der Fötus etwas von dem Eingriff "mitbekommt".


Das kann ich so unterschreiben. Es ist letztlich eine Entscheidung der Frau, da der Eingriff in ihrem Körper stattfindet.
Da hat kein Pfaff und kein Doc reinzuquatschen.

Unabhängig bin ich natürlich dafür, dass jeder Mann, jede Frau Verhütungsmittel benutzt. Kondome schützen nicht nur vor schwangerschaften, sondern auch sonst vor allerlei genitalen Misshelligkeiten, liebe Kinder.


melden