Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 23:27
@MissAurora


Lass gut sein, du hat scheinbar keine Ahnung, es geht hier nicht darum ab wann das Herz schlägt, sondern ab wann Hirnströme messbar sind, you now? Und bis zum dritten Monat trägst du einen Zellklumpen in dir, der lediglich auf Grund seiner Nervenbildung reagiert ...... hau einem Hirntoten auf die Kniescheibe, die Nerven werden reagieren, mach dich mal schlau und schau mal ob dann deine Argumentation noch greift. man man man


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 23:28
@CurtisNewton
Ist mir klar, dass die Intention hinter dem Vergleich dir nicht bewusst werden kann,
aber ich suche eben nach Substanz bei den Kontra-Argumenten.
Wenn ein Fötus lebt, warum rechnet man das Alter erst ab der Geburt?
Warum bekommen Totgeburten keine Beerdigung?
Und was soll eine ''Seele'' sein?
Wissenschaftlich ist das bis heute nichts als esoterisch-religiöses Gelaber.


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 23:30
Zitat von DemandredDemandred schrieb:Warum bekommen Totgeburten keine Beerdigung?
Bis vor kurzem kamen diese Kinder nicht mal in den Himmel..


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 23:30
Jede Frau auf dieser Welt sollte verdammt noch mal das Recht haben, selbst darüber zu bestimmen, ob sie ein Kind auf die Welt bringt oder nicht! Und es ist gut, dass die Frauen in Deutschland und Österreich das Recht zur Abtreibung haben. Abtreibungen gab es bereits in der Antike. Bei den Römern, den Griechen, den Ägyptern, und in allen diesen Kulturen war das gesellschaftlich akzeptiert. Warum sollte das heutzutage, in unserer "modernen Welt" anders sein?

Natürlich ist es aber so, dass es genügend Verhütungsmethoden gibt, um Schwangerschaften zu verhindern. Doch leider kann es nun einmal unter Umständen passieren, dass doch eine Eizelle befruchtet wird. Und dann liegt es an der Frau zu entscheiden, ob sie dieses Kind austragen will oder nicht. Abtreibung sollte keine Ersatz-Verhütung sein, sondern eine wohlüberlegte Entscheidung. Ich war noch nie schwanger und werde es in nächster Zeit hoffentlich auch nicht.

Es gibt einige Gründe, bei denen ich auch Abtreiben würde. Nach einer Vergewaltigung, wenn mein Leben in Gefahr wäre, das Kind schwerstbehindert oder ich finanziell nicht in der Lage wäre, für das Kind zu sorgen.
Und nein, das Argument, das Kind zur Adoption freizugeben, zieht bei mir nicht. Eine Schwangerschaft ist eine körperliche Belastung, eine psychische Belastung und außerdem gibt es weltweit bereits genug Kinder, die man adoptieren könnte. Abgesehen davon kann es durchaus sein, für eine Adoption verletzende Kommentare aus dem sozialen Umfeld bekommt, so Marke "Warum bringst du dieses Kind auf die Welt, wenn du es dann eh nicht willst?"


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 23:31
@Demandred
Ich habe schon von Totgeburten gehört die beerdigt wurden.Ist wohl eine Entscheidung der Eltern.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 23:32
@Demandred
Zitat von DemandredDemandred schrieb:Wenn ein Fötus lebt, warum rechnet man das Alter erst ab der Geburt?
Warum bekommen Totgeburten keine Beerdigung?
Und was soll eine ''Seele'' sein?
Ja, das sind sehr interessante Fragen...die man Ernst nehmen sollte und auch könnte, wenn Du Dich schon vorher so eloquent artikuliert hättest!

Bekommen Totgeburten keine Beerdigung? Soweit ich weiss, obliegt diese Entscheidung der Eltern! Pauschal kann man das also nicht sagen!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 23:33
Achso, nu wirds auf die Seele geschoben ^^

Mal drüber nachgedacht das sich die Seele ( ja daran glaube sogar ich) erst über die Jahre bildet, die Seele ist das was uns aus macht, unsere Prägung ^^

Aber gut, ich wünsche allen noch eine gute Nacht und jeder soll seine Meinung haben, ich habe meine und gut ;-)

Gute Nacht euch und denkt trotzdem mal drüber nach, das man sich wirklich mal mehr Gedanken um die Probleme machen sollte die schon bestehen auf der Erde und nicht denen zu viel Aufmerksamkeit zukommen lassen sollte die noch garnicht spruchreif sind ;-)


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 23:35
@InsaneMenace
Zitat von InsaneMenaceInsaneMenace schrieb:Mal drüber nachgedacht das sich die Seele ( ja daran glaube sogar ich) erst über die Jahre bildet, die Seele ist das was uns aus macht, unsere Prägung
lol.....nix begriffen!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 23:35
Übrigens..verwechselt nicht Totgeburt mit Fehlgeburt.
Eine Totgeburt ist ein Kind über 500g Gewicht. Das ist meldepflichtig und wird begraben. Eine Fehlgeburt muss nicht gemeldet werden und damit auch nicht begraben.

Wikipedia: Totgeburt
Wikipedia: Fehlgeburt

@CurtisNewton kannst du das auch freundlicher? Ich meine ja nur...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 23:36
@InsaneMenace


10. SSW
8. LWB
(2. Monat) 2,5 mm SSL 3 Gramm Das Herz schlägt ca. 140 - 150 Mal die Minute.
Die Organe sind nun vorhanden, die wichtigsten Strukturen haben sich herausgebildet.
Der Embryo ist imstande, auf Berührung zu reagieren, obwohl Sie noch keine Bewegung spüren können.

http://www.fruehlingsmamas2001.de/entwicklungfoetus.htm (Archiv-Version vom 27.10.2011)


Soviel zum Thema Zellklumpen...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 23:36
@Junifear

Abschliessend noch Danke für diese Worte, ich hätte es ähnlich formuliert und sehe es genau so.
.... und wech .....


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 23:37
@CurtisNewton
@MissAurora
http://www.familienhandbuch.ch/cmain/f_Fachbeitrag/a_Familienforschung/s_1318.html (Archiv-Version vom 29.06.2004)
Laut dem Artikel ist das weniger der Fall,
aber warum?
Was macht einen Fötus schlechter als einen Teenager oder Rentner?


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 23:42
@Demandred
Zitat von DemandredDemandred schrieb:Was macht einen Fötus schlechter als einen Teenager oder Rentner?
NICHTS.....eben genau DAS ist ja der Punkt!!!

Merkst Du eigentlich noch was, oder drehst Du die Flagge immer in den Wind?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 23:45
@Demandred
Nichts.
Wenn ich mein Baby 9 Monate austrage,in mir spüre und schon eine Bindung aufgebaut habe,dann will ich es im Fall einer Totgeburt auch würdig beerdigen und trauern können.
Es ist ein Mensch wie jeder andere auch.Für eine Mutter gibt es nichts schlimmeres als ein Kind zu verlieren.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 23:46
@CurtisNewton
Flagge im Wind? Wie auch immer.

Ich will damit nur ausdrücken, dass es seltsam ist,
dass man unterscheidet zwischen Vor der Geburt und nach der Geburt aber dann trotzdem den Föten alle Rechte zugesteht auch wenn es abslout nicht in deren Interesse wäre, in Armut aufzuwachsen, unfähige Eltern zu haben oder mit Missbildungen vor sich hinzuvegitieren.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 23:46
Wobei das Thema Totgeburt und Fehlgeburt schon wieder ein ganz anderes ist.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 23:47
@MissAurora
Auch wenn das Kind ein beschissenes Leben hätte?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 23:51
@Demandred
In welchem Zusammenhang meinst du das jetzt?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 23:53
@MissAurora
Wenn das Kind in absolut miserablen Verhältnissen aufwachsen würde.
Kein Kind lebt alleine von Liebe.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.01.2011 um 00:00
ich denke es kommt darauf an: wenn 2 junge leute sich wirklich bemühen zu verhüten und sie trotzdem schwanger wird, aber ein kind die lebenspläne verkomplizieren würde, weil nicht genug geld oder keine ausbildung da ist, oder durch die umstände allgemein für das kind keine gute und sorgenfreie kindheit gewährleistet werden kann, würde ich sagen ist die abtreibung ok. man darf nicht vergessen, dass ein noch nicht lebensfähiges und obendrein noch nichtmal geborenes völlig schmerzlos abgetrieben wird. ab wann hat der mensch eigentlich eine seele? weiß man das?

vergewaltigte frauen sollten auch abtreiben dürfen, das sehe ich als selbstverständlich an. es gibt sicher unzählige verstrickungen und private schicksale, wo eine abtreibung ok wäre. meine meinung...


melden