Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2011 um 14:15
wow, echt hitzige diskussion. da traut man sich gar nicht seine eigene meinung zu schreiben. also ich bin froh dass ich es nicht getan habe. ich habe 2 süsse kleine töchter die ich überalles liebe. aber das heißt nicht dass ich es nicht tun würde. zu meiner jetzigen lebenssituation würde es nicht passen, deshalb würde ich es ohne nachzudenken tun.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2011 um 14:15
Ach, wie ich es liebe... Männer, die allgemeingültig für alle Frauen wissen wollen, was das einzig Richtige oder Falsche für sie ist und dabei zeilenweise Unwahrheiten verbreiten (befruchtete Eizelle eigenständiges Leben, usw). Es ist und bleibt eine persönliche Entscheidung jeder einzelnen Frau, kommt damit klar oder lasst es bleiben.

Frage mich indessen, wie es sein kann, dass es einst Sperrungen dafür gab, Soldaten als Mörder zu bezeichnen, es aber vollkommen in Ordnung zu sein scheint, alle Frauen, die mal das Pech hatten, sich für eine Abtreibung entscheiden zu müssen, alle als Mörderinnen zu verunglimpfen. Herrlich, herrlich.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2011 um 14:18
@nancy-a

Ich kann dich gut verstehen, ich will nicht wissen, wieviel Frauen durch diesen Eingriff emotional und psychisch so stark geschädigt sind, das sie eine Therapie in Anspruch nehmen müßen, oder drogenabhängig werden, weil sie den tiefen Schmerz betäuben wollen.
Es gibt bestimmt sogar welche die später dann durch ihr eigenes früheres Handeln Suizid begehen, da sie irrgendwann mit dem nicht mehr klarkamen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2011 um 14:18
@darkylein
Zitat von darkyleindarkylein schrieb:Du magst von mir aus 100 Jahre alt sein, aber du scheinst über eins nichts zu wissen, über die Einzigartigkeit der Menschen.
Ich will Dich hier nur auf etwas hinweisen, was ich in deinem Alter leider auch noch nich wissen wollte. Du musst darauf nich hören. Wer verlangt das?
Zitat von darkyleindarkylein schrieb:Du denkst alle fühlen und denken sowie du, und hast das Gefühl du bist mir haushoch überlegen, aber das bist du nicht, du bist mir unterlegen, wenn du denkst, du könntest vorhersagen wie sich Frauen im Alter fühlen wenn sie abgetrieben haben.
Bleib doch wenigstens mal sachlich. Wo habe ich was von einer Über-/Unterlegenheit geschrieben und vor allem wo habe ich die Einzigartigkeit eines jeden einzelnen Menschen geleugnet.

Oder geht's bei dir mit dem Alter schon etwas früher los? ;)

Ich hoffe das hat noch Zeit.

Gruß greenkeeper


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2011 um 14:20
Zitat von SchnurrgerüstSchnurrgerüst schrieb:die mal das Pech hatten, sich für eine Abtreibung entscheiden zu müssen, alle als Mörderinnen zu verunglimpfen. Herrlich, herrlich.
Also gegen sowas ist nichts zu sagen. Hat hier auch glaub ich keiner behauptet, daß eine die es mußte als eiskalte Killerin dargestellt wird, entweder bin ich blind, oder aber es wurde tatsächlich nich so dramatisiert dargestellt wie du es tust.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2011 um 14:20
@darkylein
Zitat von darkyleindarkylein schrieb:nein es ist eben nicht autonom, es ist von mir abhängig
Ja..ich versuche es nochmal auf darkyleinisch...das Kind wird von dir mit Nahrung versorgt, doch als Organismus ist es ein eigenständiges Lebewesen und somit gehört es dir NICHT, denn du sagst ja, es sei dein Bauch, was auch auf die Organe zutrifft, nicht aber auf das Kind.
Zitat von darkyleindarkylein schrieb:Ausserdem kannst du mal gewisse Säugetiere beobachten, diese töten teilweise ihren Nachwuchs, weil sie selektieren. Sind diese Mütter nun auch kaltblütige Mörder?
S.Beitrag an Sol.ich schrieb:
Zitat von VymaanikaVymaanika schrieb:dein Argument mit der Tierwelt ist deshalb so schlapp, weil der Mensch Entscheidungen treffen kann, auch Alternativen in Betracht ziehen kann oder denkst du, der Löwe gibt seinen Nachwuchs zur Adoption frei, wo es dann bei einem Zebra aufwächst?
..mal abgesehen davon, dass die Tierwelt "obskurer" weise keine Kondome benutzt oder die Pille schluckt.Der Vergleich mit den Tieren ist daher für den Arsch.

Und btt: Klar ist es dein Entscheidung, aber sei dir sicher, der innere Konflikt kommt mit Bestimmtheit, falls es soweit kommen sollte.Im anderen Thread hast du ja von Sterilisation gesprochen, die du evt. durchführen lassen willst...das ist mit Sicherheit dann der bessere Weg. ;)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2011 um 14:23
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Ich will Dich hier nur auf etwas hinweisen, was ich in deinem Alter leider auch noch nich wissen wollte. Du musst darauf nich hören. Wer verlangt das?
Also bitte! Das Alter macht einen doch nicht automatisch weiser oder klüger. Das ist lächerlich!

Man kann schon mit 20 mehr erlebt haben, weiser und in manchen Sachen erfahrener sein als jmd mit 80!
Und wer bei Diskussionen auf sein Alter verweist bzw. sich darauf stützt oder damit seine Argumente untermauert, ist nicht ernst zu nehmen!


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2011 um 14:29
Meiner meinung nach sollte abtreibung verboten werden!!!!!!!!!!!!!!!!!
Man soll erst nachdenken und dann ficken aber heutzutage sind leider die meisten menschen dumm leider

Ausser zum beispiel eine 12 jährige wird vergewaltigt da verstehen ich es ja weil die bei de geburt des kindes auch sterben könnte und das baby selber auch schon tod sei könnte,also arum das leben der 2 riskieren?


Aber wenn die 12 jährige von sich aus sex hatte sollte man es nicht abtreiben vorher überlegen dann ficken!!!

Und ale anderen solte nicht abtreiben die sollten dann halt nicht vögeln abtreibung ist mord!!!!!!!!!



Allle frauen die ihr kind abtreiben lassen sind mörderinen!!!!!!!!


@Sol_Invictus
@Vymaanika
@Katori
@greenkeeper
@Schnurrgerüst
@nancy-a
@darkylein
@littlebuddha69
@philomela



Also das ist meine meinung


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2011 um 14:29
@Katori
ja die die die kinder totschütteln weil sie sie nicht lieben und mit der Mutterrolle nicht klarkommen sind viel besser, da gibt es Studien kannst ja mal nachlesen. Es haben mehr psych. Probleme die ungewollte Kinder bekommen, viele die einen Abbruch hinter sich haben bereuen es nicht und würden es in derselben Situation wieder tun und fühlen sich erleichtert.

@greenkeeper
du kannst deine eigenen Beiträge ja nochmal durchlesen, es ist mir egal ob du 30 oder 200 jährig bist, aber du kannst nur von dir sprechen und nicht von anderen. Und du tust so als würde jede Frau, die abgetrieben hat es irgendwann bereuen, und dem stimme ich nicht zu, da jeder Mensch Dinge anderst verarbeitet. Das muss auch nix mit verdrängen zu tun haben, aber es gibt nunmal stärkere und schwächere Menschen, eskommt auch darauf an, was sie bis dahin erlebt haben, aber es ist recht unerforscht. Daher oben mal der Vergleich mit 3 Vergewaltigungsopfern, eine wird vielleicht Suizid begehen, eine braucht jahrelange therapie, die nächste lebt ihr Leben so, als wäre nichts gewesen, was ist nun richtig oder falsch? Garnichts, denn ich kann von einem Menschen nicht etwas verlangen, weil ich dies könnte. Das heisst konkret, nur weil ich im Stande wär, eine Abtreibung zu begehen, darf ich das von dir nicht verlangen. Und dieser Aspekt fehlt mir bei dir.

@Vymaanika
Du weisst schon, dass der Fötus erstmal Organe entwickeln muss, und das er nicht beim Eisprung tada schon ein perfekter Mini-Mensch ist. Ohne meine Gebärmutter, ohne meine Versorgung kann es nicht leben. Auch ist ein Kind eine Lebensaufgabe, und nicht jeder istbereit dazu. Und was ist nun die Lösung? Alle Sterilisieren/kastrieren lassen die keine Kinder wollen? Oder ihnen den Sex verbieten? Wieso kann man die abtreibung nicht einfach akzeptieren, wenn sie gewissenhaft genutzt wird und nicht als Verhütung dasteht. Ich denke hierbei auch an die armen Frauen, welche nicht abtreiben dürfen, weil es illegal ist, und ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen und z.t. illegale Spätabbrüche machen (alles über 4 Monate) DAS find ich schlimm, und daher kann man froh sein, ist es hier legal. Darf eine Frau selber entscheiden, wohin ihr Leben führt.


3x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2011 um 14:31
@Rude
Satzzeichen sind keine Rudeltiere, nur so als Tipp. Okey ist es beser wenn illegal abgetrieben wird, stell dir eine Frau vor im 8. Monat die dann halt irgendwo illegal abtreibt oder Absinth reinkippt oder sowas..viel besser ne? Und wie schon x mal geschrieben, bei jeder Verhütung besteht ein Restrisiko


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2011 um 14:34
@darkylein
Zitat von darkyleindarkylein schrieb:ja die die die kinder totschütteln weil sie sie nicht lieben und mit der Mutterrolle nicht klarkommen sind viel besser, da gibt es Studien kannst ja mal nachlesen. Es haben mehr psych. Probleme die ungewollte Kinder bekommen, viele die einen Abbruch hinter sich haben bereuen es nicht und würden es in derselben Situation wieder tun und fühlen sich erleichtert.
Man kann das kind ja zur adoption frei geben!!Wenn man noch kein kind möchte aber trotzdem rum fickt und dann schwanger wird ist sie selber schuld!!!!Man kann das kind ja dann nicht einfach ermorden
sondern einfach zur welt bringen und zur asdoption freigeben und ende



Ist einfach so abtreibung ist MORD


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2011 um 14:34
@Katori
Also auf vielen Seiten wurde die Abtreibung an sich von vielen generell als Mord bezeichnet, was bedeutet, jede Frau, die ein Abtreibung vornehmen lässt - egal aus welchen Beweggründen - wäre eine Mörderin.

@Rude
Hast dir einen passenden Namen ausgesucht, das muss man schon sagen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2011 um 14:36
@Schnurrgerüst
Hast dir einen passenden Namen ausgesucht, das muss man schon sagen.t
Wie meinst du das jetzt?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2011 um 14:38
@Rude
ich finde Adoption ist keine Möglichkeit - für mich nicht. Entweder ich entscheide mich voll und ganz für dasKind, oder eben nicht. Adoption ist schwanger sein, dann Geburt, zack Kind weg, jemand anderem (fremden) in die Hände gedrückt, irgendwann später "du wurdest adoptiert", Forschung nach den Eltern, wieso habt ihr mich weggegeben? Schweres Gefühl von entwurzelt sein, "nicht richtig sein", keine richtige Identität. Und wie gesagt, Satzzeichen sind immernoch keine Rudeltiere, du schreibst als wärst du selber minderjährig. Wirklich reif scheinst du nicht zu sein, es gibt mehr als schwarz oder weiss.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2011 um 14:38
ich heiße abtreibung zwar auch nicht für gut, aber als bestialischen mord bezeichnen würde ich das ganze auch nicht.
wenn ein junges mädchen z.B. mit 14 schwanger ist,ist das schon schlimm.
wer alt genug ist sex zu haben ist noch lange nicht alt genug eine verantwortungsbewusste mutter zu sein. zumal man mit 14 ganz andere ziele haben sollte die man erstmal verfolgen muss um später ein ordentliches leben führen zu können.
moralisch ist die frage einer abtreibung keine leichte entscheidung.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2011 um 14:40
@darkylein

Ich bin übrigens 23


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2011 um 14:40
@Rude

Jo, das sehe ich auch so, wobei es ein wenig weniger hetzerischer ausgedrückt werden könnte von dir, aber wo du recht hast, hast du nunmal recht.

@darkylein

Die Lebensgeschichte des Menschen beginnt mit dem Aufeinandertreffen von Ei und Samenzelle, sind diese Elemente vereint, beginnt ein Leben.In diesem Moment werden Geschlecht, Aussehen, z.B. Haarfarbe, Augenfarbe, Körpergrösse aber auch Begabungen, Charakter, ja selbst die wahrscheinliche Lebensdauer des Menschen festgelegt.Dies schreibt die DNS/RNS vor.

Alles was sich dann ändert im Laufe der Zeit ist die äussere Gestalt.

Die Würde, die einem Menschen zukommt, ist unabhängig von der Größe und vom Alter des Menschen. Das Recht auf Leben von Parametern wie Größe, Alter etc. abhängig zu machen, ist reine Willkür.
Zitat von darkyleindarkylein schrieb:Alle Sterilisieren/kastrieren lassen die keine Kinder wollen?
Nein, die sollen verhüten verdammt nochmal! *Facepalm*
Zitat von darkyleindarkylein schrieb:Auch ist ein Kind eine Lebensaufgabe
Echt, wusste ich noch gar nicht...*gnah*

Und zum Thema legalität und Abtreibung...in einem Land wie Deutschland, sollte man eigentlich annehmen, dass Mann weiß, wie man eine Lümmeltüte benutzt oder Frau eine der diversen Möglichkeiten nutzt, ihrerseits zu verhüten..sollte man denken, offenbar ist es nicht so.Pisa bezieht wohl auch das deutsche Sexleben mit ein.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2011 um 14:41
@Rude
Englisch für gemein, grob, unfreundlich.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2011 um 14:44
Zitat von VymaanikaVymaanika schrieb:Die Lebensgeschichte des Menschen beginnt mit dem Aufeinandertreffen von Ei und Samenzelle, sind diese Elemente vereint, beginnt ein Leben.In diesem Moment werden Geschlecht, Aussehen, z.B. Haarfarbe, Augenfarbe, Körpergrösse aber auch Begabungen, Charakter, ja selbst die wahrscheinliche Lebensdauer des Menschen festgelegt.Dies schreibt die DNS/RNS vor.
Was einfach so nicht stimmt!
Umweltfaktoren spielen eine entscheidene Rolle bei der Menschwerdung und was die späteren Eigenschaften betrifft!
Der Charakter eines Menschen kann sich im Laufe des Lebens auch mehrmals ändern!
Das ist wissenschaftlich erwiesen!!!
Die Lebensgeschichte des Menschen beginnt mit der Geburt!


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.02.2011 um 14:45
@Schnurrgerüst
Zitat von SchnurrgerüstSchnurrgerüst schrieb:Englisch für gemein, grob, unfreundlich.
gemein ,grob,unfreundlich bin ich aber gott sei dank nicht


melden