Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

20.02.2011 um 20:50
ein schulfreund von mir bedauert mir gegenüber immer wieder sehr, warum seine frau damals zweimal abgetrieben hat und er erst beim dritten mal eingeschritten ist, als sie es wieder machen wollte. heute hat er eine wunderbare erwachsene tochter und fragt sich immer öfters, wie seine beiden anderen kinder geworden wären. inzwischen fällt er bei solchen themen in riesige deprilöcher.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

20.02.2011 um 20:55
@Tara
Zitat von TaraTara schrieb:Und es ist auch nicht falsch, das werdende Leben.. als solches anzuerkennen.
Sehe ich ganz genauso....selbst ein "durch Vergewaltigung" entstandenes Leben kann geliebt werden und in Liebe auf Gaya zur Welt kommen.

(Natürlich ist Vergewaltigung ein schlimmes Verbrechen, welches bei dem Opfer Schlimmes anrichtet...aber dennoch bedeutet dies nicht, dass die Seele, die in dieses ungeborene Leben eingefahren ist, nicht geliebt werden könnte (!) oder sollte).

Was meinst Du?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

20.02.2011 um 20:57
@Tara
ja klar sterben mehr menschen an sonstigen sachen, aber hier geht es um Abtreibung und nicht um Krebs oder sonstwas. Und ja es ist eine ältere Statistik (die der Abbrüche) ich bin sicher, dass heute die Zahl geringer ist. Meine Meinung wird bleiben, egal was hier geschrieben wird.


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

20.02.2011 um 21:01
@seven_of_nine

Ich finde die Einstellung mancher Frauen, den werdenden Vätern und nicht zu vergessen..
den Ungeborenen gegenüber.... mehr als fragwürdig.
Ganz schön Egoistisch....
@darkylein
Zitat von darkyleindarkylein schrieb:Meine Meinung wird bleiben, egal was hier geschrieben wird.
Du darfst Deine Meinung auch gerne behalten... ich möchte sie nicht.

Es geht darum, das Risiko einer Geburt... als Abtreibungsgrund zu benennen!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

20.02.2011 um 21:01
@darkylein
Zitat von darkyleindarkylein schrieb:Meine Meinung wird bleiben, egal was hier geschrieben wird.
Bedeutet im Umkehrschluss, dass Du nicht an einem Meinungsaustausch interessiert bist, sondern nur Deine Sichtweise als die einzig richtige ansiehst, und jedes Wort, was nicht Deiner Meinung entspricht, verschwendet und sinnlos ist.

Das nenn ich mal konstruktiv.

P.S.

hast Du nicht grad geschrieben.....
Zitat von darkyleindarkylein schrieb:Bei Einstellungen gibt es kein richtig oder falsch
???

Dadurch widersprichst Du Dir aber ganz gewaltig selbst, merkst Du das?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

20.02.2011 um 21:06
@CurtisNewton

Im Grunde..sehe ich es genauso, allerdings ist Vergewaltigung der einzige Grund,
wo ich es noch nachvollziehen kann...
In der Haut möchte ich wahrlich nicht stecken...und da kann ich mich auch nicht gut
reinfühlen....

In dieser Situation muss man schon sehr gefestigt in seinem Glauben/ Wissen sein,
um das annehmen zu können...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

20.02.2011 um 21:17
@Tara
nein ich wollte nicht sagen, dass es ein Grund für eine Abtreibung ist, dass man bei der Geburt sterben könnte. Aber ich finde, gerade die, die Babyklappe oder Adoption als Lösung ansehen, sollten bedenken, dass eine Schwangerschaft und Geburt kein Zuckerschlecken ist, sorry wenn ich mich falsch ausgedrückt habe.

@CurtisNewton
du solltest die ganze Diskussion verfolgen und mal zurückblättern und nicht einzelne Posts ansehen. Ich habe meine Meinung, und die werde ich behalten. Aber ich werde niemanden zu einer abtreibung zwingen, ich werde aber auch niemanden der abtreibt verurteilen. In einer Diskussion geht es eben NICHT darum den anderen von seiner Meinung zu überzeugen, wenn du das denkst, bist du hier eh falsch.


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

20.02.2011 um 21:19
Zitat von darkyleindarkylein schrieb:In einigen an Seelenwanderung glaubenden Naturvölkern wird ein Schwangerschaftsabbruch nicht als Tötung angesehen, sondern als Angebot an das Kind, zu einem besser geeigneten Zeitpunkt wiederzukehren.
Wenn man schon die Naturvölker als Beispiel anführt, sollte man der Vollständigkeit aber auch erwähnen dass hier oftmals jahreszeitlich bedingter Nahrungsmittelmangel Ursache für solche Handlungen waren, die durchaus auch dazu führen konnten das Alte, Kranke und sogar Kinder in der Wildnis ausgesetzt wurden, wenn die Sippe oder der Clan sie nicht mehr ernähren konnte.

Das als Bestätigung für eine bedenkenlose Abtreibung in unserer Wohlstandsgesellschaft anzuführen halte ich schon für etwas mehr als gewagt. Es is für mich eigentlich mehr der Fehlversuch für die Entschuldigung von individuellem Egoismus, es sein denn man gehört selber einem Naturvolk an, was ich aber in diesem Fall doch eher bezweifeln möchte. Ich kann mich natürlich irren.

Es gibt immer zwei Möglichkeiten der Entscheidung im Zusammenhang mit menschlichem Leben. Die eine ist IMMER falsch, die andere IMMER richtig. Diese Erkenntnis wird früher oder später jeder gewinnen, auch wenn er es in seiner Jugend nich wahrhaben will. :(

Gruß greenkeeper


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

20.02.2011 um 21:36
@darkylein
Zitat von darkyleindarkylein schrieb:du solltest die ganze Diskussion verfolgen und mal zurückblättern
oh, mach das mal, dann wirst Du feststellen, wie lange ich schon die Diskussion verfolge und aktiv teilnehme....

Nochmal Du widersprichst Dir selbst
darkylein schrieb:
Bei Einstellungen gibt es kein richtig oder falsch
und dann
darkylein schrieb:
Meine Meinung wird bleiben, egal was hier geschrieben wird.



melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

20.02.2011 um 21:37
@CurtisNewton
und wo ist da der Widerspruch? Ich habe meine Meinung, ich sage nirgendwo das sie die Richtige ist oder sonstwas.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

20.02.2011 um 21:39
@darkylein
Zitat von darkyleindarkylein schrieb:Ich habe meine Meinung, ich sage nirgendwo das sie die Richtige ist oder sonstwas.
DOCH! Indem Du sagst, dass Deine Meinung steht und bleibt, egal was andere dazu sagen / schreiben.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

20.02.2011 um 21:45
@darkylein

Zusatz:

Damit stellst Du Deine Meinung auf ein Podest (die da meiner Meinung nach übrigends ganz und gar nicht hingehört!).....und "ignorierst" andere Meinungen!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

20.02.2011 um 21:57
@CurtisNewton
jeder hält seine Meinung für SICH als richtige, sonst hätte er diese nicht. Auch andere stellen ihre Meinung auf einen Podest, wo sie meiner Meinung nach hingehört, aber ich kann was, was einige hier nicht können, andere Meinungen AKZEPTIEREN, das heisst nicht, dass ich sie gut heisse, aber ich toleriere sie.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

20.02.2011 um 22:53
Es steht jedem weiblichem Subjekt frei, die Schwangerschaft abzubrechen. Mehr gibt es diesbezüglich nicht festzustellen.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

20.02.2011 um 23:22
@secytron
Zitat von secytronsecytron schrieb:Es steht jedem weiblichem Subjekt frei, die Schwangerschaft abzubrechen.
Gesetzlich ja, moralisch und ethisch nicht!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

20.02.2011 um 23:25
@Tara

für mich wäre abtreibung in einer beziehung indiskutabel.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

20.02.2011 um 23:25
@CurtisNewton

Jeder ist für sich selbst verantwortlich. Der Körper der Frau ist Ihr Körper, der Fötus ein Element des Körpers. folglich kann sie auch bestimmen, was mit dem geschieht.


3x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

20.02.2011 um 23:32
@secytron
Zitat von secytronsecytron schrieb:Der Körper der Frau ist Ihr Körper, der Fötus ein Element des Körpers. folglich kann sie auch bestimmen, was mit dem geschieht.
Deine Nase ist auch Deine Nase, die kannst Du zwar reinstecken, wo auch immer du willst, aber was daraus folgend mit ihr (der Nase) passiert, nicht selbst bestimmen :D

Möchtest Du ohne Nase leben wollen?

Ich bin mir sicher, so schmerzfrei, wie Du bist, könntest Du das.

Spass bei Seite: Der Fötus ist Leben und Seele, somit trägt jeder, der dieses Leben und diese Seele begründet dafür eine Verantwortung, nicht nur für sich selbst. So egoistisch darf man nicht sein.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

20.02.2011 um 23:33
Heißt es geht um Besitz und Eigentum?
Mit dem Frau tun kann, was sie für richtig hält? @secytron
Zitat von secytronsecytron schrieb:Jeder ist für sich selbst verantwortlich
Das ist so..... aber was bedeutet das denn?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

20.02.2011 um 23:40
@CurtisNewton

Es gibt keine Seele und das Bewusstsein entwickelt sich erst im Laufe der ersten 3 Jahre, im Mutterleib nimmt der Fötus zu wenig Informationen wahr als das sich dort ein Bewusstsein entwickeln könnte.


4x zitiertmelden