Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 21:57
@Ahiru
Zitat von AhiruAhiru schrieb:Da stimme ich zu, weswegen ich Leute nicht verstehe, die sagen "Wenn ich schwanger werde, treib ich ab, weil ich zur Zeit keine Lust auf ein Baby habe."
Ich kann es schon verstehen, wenn sich die Betroffenen um die Verhütung bemühten (nicht nach dem Motto: Heute nehm ich die Pille mal zweimal, morgen brauch ichs dann nicht)
und es aber trotzdem passiert.
Allerdings nehme ich das "weil ich zur Zeit keine Lust auf ein Baby habe" raus, da ich persönlich niemanden kenne, der so Argumentiert. Es geht im Grunde immer auf fehlende Reife/Zukunftsaussichten hinaus.
Abtreibung als "Verhütungsmethode" zu benutzen ist wohl schon Gesundheitlich nicht wirklich machbar, und sollte natürlich immer unterbunden werden!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 22:10
@garderon
Naja, dann lies mal im Thread weiter oben. Da war das Agrument, sie will kein Kind, weil sie und ihr Freund beide noch Ausbildung machen.
Dann muss man eben doppelt aufpassen.
Eine Freundin von mir verhütet mit Pille und Kondom.
Kann nicht verstehen, wie man das Thema so auf die leichte Schulter nehmen kann, und gleich sagen "Wieso, treib ich eben ab :P".
Als würde man sich mal eben ein Muttermal entfernen lassen.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 22:14
@Ahiru
Aber doppelt und dreifach aufpassen bringts doch auch nicht, da würde der Spass am Sex zu sehr kaputtgehen. Dann könnte man es auch gleich sein lassen. Pille oder Kondom reichen im grunde genommen vollkommen aus, wenn es richtig angewand wird.
Zitat von AhiruAhiru schrieb:Naja, dann lies mal im Thread weiter oben. Da war das Agrument, sie will kein Kind, weil sie und ihr Freund beide noch Ausbildung machen.
Auf welcher Seite ist es denn? Bzw. steht da auch was zur Verhütung?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 22:14
Manche scheinen wirklich zu denken, dass die meisten Abtreiberinnen kein Bock aufs Baby hatten und zu doof zum Verhüten seien. Ziemlich pauschale Diskriminierung.

Es kann soviel passieren, die Verhütung versagt oder man wird vergewaltigt.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 22:17
@garderon
Naja, Pille reicht nicht unbedingt aus. Kann ja immer Tage geben, wo die nicht richtig wirkt.
Sie verhütet schon ziemlich sicher, von daher dürfte es sowieso nicht dazu kommen.
Aber ich finde es eben extrem hart gleich raus zu hauen, man würde abtreiben...

@Paka
Mir gehts grade darum, dass Abtreibung eine Notfallösung sein sollte.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 22:26
@Ahiru
Normalerweise ist die schon sehr sicher, außer wenn die Frau sie nicht gut verträgt.
Zitat von AhiruAhiru schrieb:Mir gehts grade darum, dass Abtreibung eine Notfallösung sein sollte.
Was ja durchaus auch bei der Aussage zutreffen kann:
Zitat von AhiruAhiru schrieb:Aber ich finde es eben extrem hart gleich raus zu hauen, man würde abtreiben...
Wenn es wirklich aus überzeugung und als letzter Anker gemeint ist, wenn was schiefgeht.
Aber Du musst auch bedenken, dass so eine Aussage auch voreilig gefällt werden kann, und wenn sie schwanger ist, denkt sie evtl. doch anders darüber.
Ich fühle mich auch nicht reif genug für ein Kind, aber wer weiß, wie ich denken werde, wenns doch so kommen sollte.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 22:27
@garderon
Zitat von garderongarderon schrieb:Aber Du musst auch bedenken, dass so eine Aussage auch voreilig gefällt werden kann, und wenn sie schwanger ist, denkt sie evtl. doch anders darüber.
Gerade DAS bedenke ich ja, aber sie anscheinend nicht. Und viele andere wohl auch nicht. Das ist es ja, was mich stört.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 22:32
@Ahiru
Wieso stört dich das so sehr?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 22:33
Also soll man es austragen und dann entscheiden? Ich sage, lieber abtreiben, bevor das Kind dann schlecht aufwächst oder gar misshandelt wird. Sowas ist gut möglich, wenn man einer Frau aufzwingt, das Kind auszutragen, nur weil die Haufen Zellen für einige schon vollwertiges Leben darstellt.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 22:35
@ Ahiru

So, du bist also für Enthaltsamkeit? Biste Nonne? So kann auch nur ein gläubiger Christ reden.
Menschen sind Tiere und haben genauso ihre Instinkte und Triebe. Und auf Sex verzichten können nur die wenigsten. Schon gar nicht christliche Priester. :D


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 22:36
Und wenn die Verhütung versagt, sollte man abtreiben dürfen. Oder willste am Ende 10 Milliarden Menschen, davon viele Kinder in Armut?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 22:42
@garderon
Weil es mich einfach aufregt, das solche Menschen nen halben Gedanken fassen und hinausposaunen, wenn es um ein menschliches Leben geht. So ein Thema sollte man wirklich ernster behandeln.

@Paka
Ich setze mich eben nicht auf die geistige Stufe von Tieren.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 22:47
Huh, du bist also was besseres als ein Tier? Sowas nenne ich Rassismus.


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 22:48
@Ahiru
Was wohl daran liegt, dass sich nicht viele mit dem Thema so sehr beschäftigen.
Wobei dies nicht zwingend ein halber gedanke sein muss, sondern durchaus konsequent zuende gedacht. Wenn man eben ein Embryo nicht als Person sieht, da es kein Nervensystem hat und demzufolge kein Bewustsein und keine Ziele/ Wünsche, dann kann man ohne Probleme zu dieser Einsicht kommen.
Ich vertrete diese jedenfalls.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 22:50
@garderon
Ja, früher haben die Amis auch gedacht Schwarze hätten kein Bewusstsein und man kann sie wie Tiere halten ._.
Sowas gibt mir einfach zu denken :P


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 22:50
@Paka
Zitat von PakaPaka schrieb:Huh, du bist also was besseres als ein Tier? Sowas nenne ich Rassismus.
Hehe, nein, dass ist Speziesismus : Wikipedia: Speziesismus

Aber ehrlich gesagt, betrachte ich mich auch als etwas besseres als die meisten Tiere.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 22:55
@Ahiru
Zitat von AhiruAhiru schrieb:Ja, früher haben die Amis auch gedacht Schwarze hätten kein Bewusstsein und man kann sie wie Tiere halten ._.
Sowas gibt mir einfach zu denken :P
Nein, dass hat niemand gedacht! Dazu hätte ich dann doch ein Quelle. Man hat aber Schwarze als mindere Menschen angesehen, wegen ihrer Hautfarbe, ich unterscheide aufgrund von grundsätzlichen Fähigkeiten: Empfinden von Schmerz, Planen für die Zukunft, Formulieren und Verwirklichen von Zielen/Wünschen z.B.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 23:02
@garderon
Ja, man hat gedacht die wären wie Tiere.
Also kein Formulieren und Verwirklichen von Zielen für die.
Oder der Elephant Man, der wurde auch wie n Tier gehalten und war n hochintelligenter Typ... aber ich schweife ab :P
Punkt ist, ich bin nicht generell gegen jede Form der Abtreibung, aber es sollte so früh wie möglich und so selten wie möglich über Bühne gehen.

Und bla n Fötus hat kein Empfinden und ist kein Mensch... Wir waren ja alle mal Föten ._.
In dem Moment mag es noch ein kleines Würmchen sein, aber es wäre ja unter Umständen eine tolle Person geworden.
Ich kenne eine junges Paar in froher Erwartung, die zeigen stolz jedes Ultraschallbild, auch als es erst ein millimetergroßes Würmchen war waren sie total begeistert.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 23:13
@Ahiru
Aber meinst Du nicht, dass wir im jahr 2011 etwas weiter sind? Und man deswegen auch besser fährt elementare Rechte nach Fähigkeiten/Möglichkeiten zu gewähren als nach anderen Kriterien?
Zitat von AhiruAhiru schrieb:Und bla n Fötus hat kein Empfinden und ist kein Mensch... Wir waren ja alle mal Föten ._.
In dem Moment mag es noch ein kleines Würmchen sein, aber es wäre ja unter Umständen eine tolle Person geworden.
Ich kenne eine junges Paar in froher Erwartung, die zeigen stolz jedes Ultraschallbild, auch als es erst ein millimetergroßes Würmchen war waren sie total begeistert.
Es ist aber nunmal so, da kann ich auch nix gegen machen. Er ist zwar ein Mensch, aber keine Person. Und das wir alle mal Föten waren, ändert nichts an der Stimmigkeit meiner Argumente (aus meiner Sicht). Und was ist mit den ganzen möglichen tollen Personen, die aufgrund von ganz normalen Fehlgeburten etc. nicht geboren wurden? Oder die durch Verhütung verhindert wurden?
Nein, die Betrachtung von Potentialen darf hierbei keine Rolle spielen, genausowenig wie individuelle Empfindungen (Wer sich über eine Schwangerschaft wie doll freut), was zählt ist der jetzt-Zustand.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 23:16
@garderon
Nee, ich finde eben nicht, dass der jetzt-Zustand zählt. Es zählt der Zustand, wenn es soweit ist. Aber man sollte es niemals auf die leichte Schulter nehmen.


1x zitiertmelden