Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Suizid(-versuche): Eure Meinung?

6.996 Beiträge, Schlüsselwörter: Selbstmord, Suizid, Freitod

Suizid(-versuche): Eure Meinung?

30.11.2012 um 23:36
@Zenai

Du schreibst Bullshit, ein an Depressionen Erkrankter oder an bipolaren Störungen leidender hat nunmal keinen objektiven Blick auf die Welt und seine Handlungen entspringen keiner Feigheit sondern einer Krankheit. Bloß, weil du mal geheult hast, hast du noch lange keine handfeste Depression erlebt, wenn du noch keinen Gedanken an Suizid hattest, dann kannst du dich GAR NICHT in die Lage derer reinversetzen, die sich in selbiger befinden. Und jedes Schicksal ist individuell zu betrachten, manche wachen auf mit der Absicht, sich umzubringen, weil sie nur noch leiden, andere sind den ganzen Tag gut drauf und am Abend ziehen sie ihre Karre in den Gegenverkehr. Wie willst du da jemandem Feigheit unterstellen? Der eine hat sich intensive Gedanken gemacht und arbeitet gegen seinen eigenen Selbsterhaltungstrieb, der andere hat noch nicht mal Zeit die Tragweite seiner Handlung zu erfassen.

Dein Text ist nichts weiter als billiges Gelaber ohne nur die geringsten Hintergrundkenntnisse, einfach nur polemisches Geschwätz.

Und mal ganz ehrlich, du würdest dir schon einscheißen, wenn der Zug noch nen Kilometer entfernt ist und willst denen Feigheit unterstellen, die bis zum Aufprall stehen bleiben? Ich verrat dir mal was, sich das Leben zu nehmen erfordert mehr Mut als sich stoisch in irgendeine Agonie zu ergeben. Weiterleben kann jeder, den Selbsterhaltungstrieb zu besiegen ist jedoch ein verdammt tiefer Eingriff, bei dem man sich über sämtliche Instinkte hinwegsetzen muss.

@pad

Auch du schreibst Bullshit, die Inkaufnahme eines erhöhten Risikos ist noch lange kein Suizid. Suizid ist eine konkrete Handlung, sich selber aus dem Leben zu befördern. Sich einer drastisch erhöhten Gefahr auszusetzen kann eine Form suizidalen Verhaltens sein (auf der Gegenspur mit Übergeschwindigkeit fahren) aber Hobbies wie Bergsteigen o.ä. sind keine Suizidversuche sondern einfach nur Hobbies. Suizid setzt den - zumindest latenten - Willen voraus, sich zu töten, aber ein Extremsportler hat nicht das Ziel sich zu töten. Ebenso könnte man jeden Autofahrer und Fußgänger als Suizidenten bezeichnen, was vollkommener Quatsch ist. Nur, weil die ne höhere Chance zu sterben haben als ein Elefant im Urwald.


melden
Zenai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid(-versuche): Eure Meinung?

30.11.2012 um 23:36
@pad Ist ja witzig, dass du mich anhand eines Beitrages so gut analysieren kannst.

OK, genug Ironie jetzt.

Hoffnungslosigkeit entsteht im Geist. Seinen Geist kann man steuern mit Hilfe seiner Gedanken.

Und nein, ich reagiere so, weil ein Exfreund von mir sich damals umbringen wollte. Er schrieb mir eine SMS und der Weg nach Hause ... das waren die schlimmsten 30 Minuten meines Lebens. Ich fand im Wohnzimmer einen Abschiedsbrief und wusste, dass er nur auf dem Dachboden sein kann.

Ich entdeckte ihn auch dort, er hatte schon alles vorbereitet, um sich zu erhängen, hat den Schritt dann aber doch nicht gewagt und saß heulend in einer Ecke.

Ja, für mich sind solche Leute verdammte Egoisten und wenn sie sich nicht in ihre Mitmenschen hineinfühlen können, in die ihnen nahestehenden Personen, und wie es denen geht, wenn sie ihr Vorhaben tatsächlich durchziehen... die sie vlt. sogar persönlich finden und das Bild, das ihnen sich dann bieten würde, ihr ganzes Leben nicht mehr aus dem Kopf bekommen... sorry... dann verdienen sie es auch nicht zu leben.

Ich wüsste nicht, was passiert wäre, wenn ich ihn tatsächlich an einer Leine hängend auf dem Dachboden entdeckt hätte... Ich glaub, da wär ich komplett gebrochen. Einerseits wegen dem schrecklichen Bild an sich, andererseits wegen der Vorwürfe, nicht doch die Polizei gerufen zu haben, sondern lieber selbst nach zu sehen. Oder die Anzeichen für diese Tat nicht früher erkannt zu haben.

Deinen letzten Absatz verstehe ich nicht, denn ich habe nie gesagt, dass ich ihnen ihre Tat verwehre. Man sollte nur vorher alle Mögliochkeiten ausschöpfen, sich Hilfe holen und versuchen, aus dem Loch heraus zu kommen. Wenn es dann nicht klappt - bitte. Kann man wenigstens sagen, sie haben es versucht. Aber alles andere ist eben - meiner Meinung nach -feige...


melden
Zenai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid(-versuche): Eure Meinung?

30.11.2012 um 23:40
@GilbMLRS
Kein Grund gleich persönlich zu werden, nur weil ich deine Meinung nicht teile und es gleich als Bullshit abzustempeln.

Wenn dieser Thread hier dafür gedacht ist, nicht diskutieren zu können und das auch auf nem gewissen Niveau, sondern Selbstmörder in den Himmel zu loben, ja sogar noch zu erwähnen, wie mutig und ehrenhaft das Ganze ist. Ja, dann hab ich hier wohl wirklich nix zu suchen.


melden

Suizid(-versuche): Eure Meinung?

30.11.2012 um 23:49
@Zenai


Und an welchen Punkt wäre dann die Bedingung erfüllt, sämtliche zur Verfügung stehenden Möglichkeiten ausgeschöpft zu haben?
Wie lässt sich im nachhinein fest legen, ob dieser Anforderung entsprochen wurde - denn als solche stellt es sich dar.

Rationalität in einer solchen, für Aussenstehende natürlich nicht nachvollziehbaren, Lage an den Tag zu legen - dies stellt eine absurd hohe Erwartung an den Betroffenen dar.
Wobei die undurchdachte Unterstellung, dieser würde ein durch Egoismus und Feigheit motiviertes Handeln verfolgen, für ein nicht vorhandenes empathisch geprägtes Denken deinerseits spricht.
Doch jenes vom Gegenüber verlangen - pure Ironie.

Betroffene befinden sich nicht selten in einer Abwärtsspirale, welche von sich beständig wiederholenden Gedankengängen geprägt ist - wäre dieser Umstand so simpel umzukehren, gäbe es keinerlei Opfer mehr.


melden

Suizid(-versuche): Eure Meinung?

30.11.2012 um 23:50
@Zenai

Ich lob hier niemanden in den Himmel, ich hab mir nur im Gegensatz zu dir mal ein paar medizinische Hintergründe zu der Thematik angeschaut und mir eine Meinung gebildet, die auch auf gewissen Grundlagen basiert abseits von "find ich scheiße" und "find ich gut". Ich kann meine Argumente begründen und auch deine Polemik führt nicht an der Tatsache vorbei, dass an bipolaren Störungen oder Depressionen erkrankte Personen kein klares Bild haben, wie du es hast, ihre Wahrnehmung ist durch die Krankheit in einem Maße getrübt, dass sie den Suizid als valide Lösung erscheinen lässt. Die dafür so verachtenswert runterzumachen ist genauso, als würde ich dich für deine Nachtträume verurteilen. Weil du schlicht und einfach nichts dagegen machen kannst. Genauso wenig können diese Leute was dagegen machen. Wenn sie keine Hilfe bekommen, weil ihr Umfeld sie nicht ernst nimmt, weil sie genauso verachtenswert urteilen wie du über sie, wie soll man ihnen dann helfen?

Merkst du eigentlich nicht wie sinnlos deine Argumentation ist? Du bezeichnest die, denen Suizidgedanken kommen als feige und gleichzeitig verlangst du, dass die sich Hilfe suchen....wie denn, wenn sie nur als Feiglinge beschimpft werden? Denkst du echt, sowas hilft denen? Leute wie du bestärken diese Menschen noch in ihrem Verhalten und vor Allem rechtfertigen Leute wie du, die sie nur verachtenswert als Feiglinge bezeichnen, auch die selbstzerstörerischen Gedanken dieser Menschen.

Und bitte zitier mir die Stelle, in der ich Suizid als ehrenhaft angepriesen hab. Ansonsten muss ich davon ausgehen, dass dieser Satz von dir nur ein billiger Versuch war, mich hier in Misskredit zu bringen. Scheiße wa? Erwischt.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid(-versuche): Eure Meinung?

30.11.2012 um 23:52
@GilbMLRS
GilbMLRS schrieb:Ich verrat dir mal was, sich das Leben zu nehmen erfordert mehr Mut als sich stoisch in irgendeine Agonie zu ergeben. Weiterleben kann jeder, den Selbsterhaltungstrieb zu besiegen ist jedoch ein verdammt tiefer Eingriff, bei dem man sich über sämtliche Instinkte hinwegsetzen muss.
Ich sehe das auch so. Ich denke nicht, dass Suizidenten einfach nur feige sind. Außerdem ist es anscheinend im Trend, mit einem Auto falschrum auf die Autobahn zu fahren, wo der Gegenverkehr den Rest erledigt.


melden
chemorata
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid(-versuche): Eure Meinung?

30.11.2012 um 23:54
@sweetkizzes
Die Frage ist Unmöglich zu beantworten!
Wenn ich die Person nicht kenne, dann ist es mir egal das sie sich Umbringt!

Ist der Versuch nur dazu da, um Aufmerksamkeit zu erregen, dann sollte man sich näher mit ihr beschäftigen.

Generell, ist Selbstmord immer ein Lösungsweg


melden

Suizid(-versuche): Eure Meinung?

30.11.2012 um 23:55
@chemorata
chemorata schrieb:Generell, ist Selbstmord immer ein Lösungsweg
Hust...sicher?


melden

Suizid(-versuche): Eure Meinung?

30.11.2012 um 23:56
@Mrs.Mikaelson

Hast schonmal vonnem Suizidenten gehört, der nach seinem Tod an Depressionen litt?

Siehste.


melden

Suizid(-versuche): Eure Meinung?

30.11.2012 um 23:57
KillingTime schrieb:Außerdem ist es anscheinend im Trend, mit einem Auto falschrum auf die Autobahn zu fahren, wo der Gegenverkehr den Rest erledigt.
Die Menschen, die das miterleben, können einem nur leid tun und andere mit in den Tod zu reißen, übersteigt da schon die Grenze an Verständnis, welches ich Selbstmördern entgegenbringe.


melden
chemorata
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid(-versuche): Eure Meinung?

01.12.2012 um 00:00
Warum aber, haben Trennungs Männer Emotional Überhaubt keine Chance? Wenn Frauen verlassen werden, dann stecken sies locker weg! Wir Männer fühlen den Schmerz im Herzen der sich immer tiefer Bohrt


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid(-versuche): Eure Meinung?

01.12.2012 um 00:01
@chemorata

Das kommt auf den Einzelfall an, wer wem genau gerade nachläuft.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid(-versuche): Eure Meinung?

01.12.2012 um 00:02
@outandabout_
outandabout_ schrieb:Die Menschen, die das miterleben, können einem nur leid tun und andere mit in den Tod zu reißen, übersteigt da schon die Grenze an Verständnis, welches ich Selbstmördern entgegenbringe.
Naja es ist in jedem Fall und im wahrsten Sinne des Wortes eine "todsichere" Sache. Man muss nicht mal den Selbsterhaltungstrieb unterdrücken. Und es geht sehr schnell. Das Auto an einen Brückenpfeiler zu setzen, geht schon gar nicht mehr, überall sind Leitplanken.


melden
chemorata
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid(-versuche): Eure Meinung?

01.12.2012 um 00:04
@KillingTime
Da muss ich dir leider Recht geben! zumal der Hass schon so groß ist, das einem alle anderen Menschen egal sind!


melden

Suizid(-versuche): Eure Meinung?

01.12.2012 um 00:04
@KillingTime

Mit 150 km/h auf ein anderes Auto zuzufahren, setzt das nicht irgendwie voraus, dass man den Selbsterhaltungstrieb unterdrückt?


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid(-versuche): Eure Meinung?

01.12.2012 um 00:05
@chemorata
Hass muss nicht immer zutreffen. Völlige Gleichgültigkeit wäre auch möglich.


melden

Suizid(-versuche): Eure Meinung?

01.12.2012 um 00:07
@chemorata

Was verleitet dich zu solch einer Ansicht?
Das klingt mir doch sehr nach Verallgemeinerung.
Könnte man nicht in Betracht ziehen, dass man einigen das Ausmass schlichtweg nicht anzusehen vermag?


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid(-versuche): Eure Meinung?

01.12.2012 um 00:07
@outandabout_
outandabout_ schrieb:Mit 150 km/h auf ein anderes Auto zuzufahren, setzt das nicht irgendwie voraus, dass man den Selbsterhaltungstrieb unterdrückt?
Ich bin mir sicher, dass in den letzten Sekunden und Sekundenbruchteilen vor dem Aufprall nochmal ein Feuerwerk aus Adrenalin und Serotonin losgeht.


melden
chemorata
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid(-versuche): Eure Meinung?

01.12.2012 um 00:08
Einzelfall? Täglich muss ich das in der Zeitung/Netz lesen, ich hab drei Freundinnen die auf den Tod von ihren EX bedrängt werden!

Das einzige was die Opfer und Täter verbindedt, ist die geringe Schulbildung und Arbeitslosigkeit.

Gibt es da Vielleicht einen Zusammenhang?

Ich selber fühle mich recht "Unantastbar" Emotional, je Erfolgreicher ich werde!

Tötet ein Mann also eher, wenn er auf die Hartz Überweisung wartet?


melden
Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid(-versuche): Eure Meinung?

01.12.2012 um 00:09
Also jetzt mal ehrlich wenn ein Mensch den Entschluss fasst sich das Leben zu nehmen,aus welchen Gründen auch immer ist das ja seine Sache. Wenn derjenige aber beschliesst das ganze so zu Gestalten das er dabei auch andere Menschen mit in den Tod nimmt dann ist derjenige wohl kaum mehr ein Selbstmörder sondern in erster Linie mal ein Mörder. Und da spätestens da sollte das Verständniss für solche Menschen enden


melden
168 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt