Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

3.847 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Erziehung, Missbrauch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.12.2009 um 10:05
@Doors
@skeptikerin


Na, dann wäre ein "Elternführerschein" ja Pflicht bevor man das Pimpern anfängt, oder? Ich meine, um bestimmt Zierfische für sein Aquarium kaufen zu können muss man ja uch einen Sachkundenachweis ablegen....

Jetzt ist die Frage, ob man diesen dann bereits in der Grundschule statt dem Fahrradführerschein macht oder erst in der nächsten Stufe.... Die rotzfrechen Debatierbalgen vögeln ja heute schon recht früh und sind damit potenzielle Eltern... Weil man sie ja so früh über alles aufklären muss...

Oh Mann, wo soll das Enden!

Selbstbeherrschung klar - aber auch an anderer Stelle wo es wichtg ist.... :)


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.12.2009 um 10:08
@skeptikerin
@Doors

erklärt uns doofen doch mal, wie es zu den erscheinungen kommt, die auf den straßen zu sehen sind und wer da versagt hat. oder ist alles wie es schon immer war und in bester ordnug. klärt uns ewig gestrige holzköpfe doch mal auf - danke.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.12.2009 um 10:15
@tekton
@darknemesis

Die Erscheinungen auf der Straße, wie es hier genannt wird, sind meines Erachtens Kinder, die entweder eine Vernachlässigung (sprich keine Erziehung) oder eine Erziehung mit Gewalt genossen haben.

Das alleine reicht sicherlich nicht aus um die ganze Situation zu erklären.... nicht in diesem kurzen Statement.

Ich kann nur von meinen Geschwistern, meinen Freunden und mir ausgehen, die ohne Klapps, Ohrfeige etc. ausgekommen sind.
Wie ich schon mal sagte, bin ich mit Konsequenzen und an der "langen Leine" erzogen worden.
Auch ich habe schon ein Kind miterzogen und auch da funktionierte es ohne körperliche "Züchtigungen".... Für mich ist wichtig, den Bedürnissen eines Kindes nachzukommen, wie es ja MySelf hier auch schon schrieb.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.12.2009 um 10:18
@skeptikerin

Netter Versuch, wirklich, aber mit vielen Worten sich gewindet wie ein Aal.... Kann doch nicht sein! @tekton hat eine klare Frage gestellt.

Wie ich aber rauslese, hast du gar keine eigenen Kinder, richtig?


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.12.2009 um 10:23
@tekton


Wer den Eindruck hat, die Strassen seien urplötzlich von marodierenden mörderischen Jugendlichen ohne Erziehung, Sitte und Anstand bevölkert, so das sich frühvergreiste Über-Achtzehnjährige nicht mal schwer bewaffnet nach Anbruch der Dunkelheit auf die Strasse wagen können, muss sich vorwerfen lassen, dass er offenbar eine ziemlich selektive und defizit orientierte Wahrnehmung hat.

Nach wie vor geht die überwältigende Mehrheit von Kindern und Jugendlichen in die Schule oder Universität, hat einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz, wird mitnichten kriminell und konsumiert keine legalisierten oder illegalisierten Drogen. Die Zahl minderjähriger Mütter ist nicht Legion, sondern im globalen, ja, auch nur im europäischen Vergleich, hierzulande extrem niedrig. Auch die Zeiten erster sexueller Erfahrungen haben sich nicht massiv verschoben. nach wie vor gilt den meisten Kids "Job, Haus, Familie" als erstrebenswert, werden Zuverlässigkeit und Treue hoch bewertet.

Eine ebenso überwältigende Mehrheit von jungen Menschen ist sozial, politisch, kulturell oder sportlich ehrenamtlich tätig, vom Tierschutz- bis zum Fussball-Verein (Achtung: Getretene Objekte nicht verwechseln!)
Junge Menschen kaufen für ältere Nachbarn ein, sind als BabysitterInnen tätig, lesen in Kitas Kindern vor, machen mit bei der Jugendfeuerwehr oder der Trachtentanzgruppe.

Aber über die wird eben NICHT berichtet. Die sind unauffällig und leise. Man sieht eben, wie Brecht schon schrieb, nur die im Lichte - und sei es die im Suchscheinwerfer der Polizei oder die im Blitzlichtgewitter der Medien.

Nach wie vor, und da sind sich die meisten seriösen Soziologen, die nicht gerade ihr Geld mit Untergangsfantasien verdienen, einig, sind die "Drop-Out"-Raten "asozialer Jugendlicher" über Jahrzehnte bei 5 - 10% konstant.

Ich gehörte zu den 5 - 10%.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.12.2009 um 10:23
@skeptikerin

oh ja klar, dass ist mal eine antwort - die regiden erziehungsmethoden aus dem vergangen jahrhundert sind heute so extrem durchgesetzt worden, dass die kinder rebellieren. was wir sehen, sind alles kinder die zuhause erbarmungslos versohlt werden und von den eltern in äusserster strenge erzogen werden, qasi kasernenhof drill mit dem kochlöffel..... ist das jetzt wirklich Dein Ernst, ist das das Ergebnis Deiner Analyse und Beobachtung???

Next try, please!


1x zitiertmelden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.12.2009 um 10:26
@darknemesis

Du hast recht... ich habe keine eigenen Kinder. Allerdings habe ich mit einem alleinerziehenden Vater zusammen gelebt, der eine kleine Tochter hat. Das wird aber für Dich nicht zählen.

Wenn Du denkst, dass ich nicht geantwortet habe, dann stelle nir doch eine präzise Frage. Ich habe so geantwortet, wie mir die Frage gestellt worden ist...


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.12.2009 um 10:27
@darknemesis


Die immer wieder durch die Medien geisternden "Elternführerscheine" sind ebenso wie die in diesem Forum geäusserte Idee, die Genehmigung zum Kinderkriegen einkommensabhängig zu machen (Grüss Gott, FDP!) populistisch albern.

Wer will wem vorschreiben, ob und wie er Kinder zu bekommen hat. Das klappt ja nicht mal in China so recht. Wie erst in einem Rechtsstaat?


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.12.2009 um 10:28
@Doors

In was für einer Phantasie-Welt lebst du denn? Wahrscheinlich auf dem Land. Da könnte diese Idylle noch vorhanden sein. Bei uns in der Großstadt sieht es aber gänzlich anders aus.... Daher zieht man sich das nicht aus den Fingern sonder das ist der Eindruck vom Groh....


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.12.2009 um 10:30
Zitat von tektontekton schrieb:oh ja klar, dass ist mal eine antwort - die regiden erziehungsmethoden aus dem vergangen jahrhundert sind heute so extrem durchgesetzt worden, dass die kinder rebellieren.
Wie liest Du DAS aus meiner Antwort?


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.12.2009 um 10:31
@Doors

Einkommensabhängig? Vielleicht fällt dir auf, das viele ihre Kinder nur aus monetären Gründen in die Welt setzten - und dann verkommen lassen.

Nochmal meine Frage: Wo lebst du denn? Geht die Realität so an dir und deiner Utopie-Welt vorbei?


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.12.2009 um 10:31
@Doors

ja und sowas wie die amokläufe in den schulen, erwachsen die von jugendlich tot geschlagen werden, polizisten die unter zunehmender aggressivität auch ihen gegenüber klagen, kind der die sich mit waffen an die gurgel gehen, die pornos schon mit 12 kennen, mit 13 einen blowjob für ware liebe halten und dabei zunehmend verblöden, wenn man den personalleitungen der firmen glauben schenken darf, denn die sehen ja was da so ankommt..... ja alles der drop-out, schon klar.

ich habe übrigens nie behauptet, dass alle kinder gleich wären, nur der prozentsat des von Dir so genannten drop-outs, hat stark zugenommen - was natürlich totaler blödsinn ist, nicht wahr?!


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.12.2009 um 10:33
@darknemesis


Wahlweise auf dem Land und in Hamburg oder Dublin.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.12.2009 um 10:35
@skeptikerin

Du hast recht, das zählt für mich nicht. Du hast einmal... wie schön, wie schön.... Keine eigenen Kinder, mal ein Intermezzo mit einem Kind gehabt... Das spricht Bände über deine Einsicht in das Thema. In die Funktion der Eltern, aus der man nicht einfach mal so aussteigen kann.... Da hat man Verantwortung und Verpflichtungen....


1x zitiertmelden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.12.2009 um 10:36
@darknemesis

Ein Kind aus finanziellen Gründen in die Welt zu setzen, ist eher kontraproduktiv. Die elterlichen Kosten für die Aufzucht eines Kindes bis zum 18. Lebensjahr wurde vor einigen Jahren vom Bundesfamilienministerium mit rd. 200.000 EUR veranschlagt.


Aber völlig abgesehen davon bin ich für die Abschaffung von Kindergeld, Kinderfreibeträgen oder von der Kinderzahl abhängigen Gehaltszuschlägen für Eltern.

Kinder sind Privatsache. Nicht Staatseigentum.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.12.2009 um 10:37
@Doors
Sau gute Einstellung finde ich gut.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.12.2009 um 10:38
@darknemesis

Stimmt, wer keine Kinder hat, darf nicht über Kinder reden. Da muss sich unsere neue Familienministerin aber beeilen. Haben nicht böse Stimmen gemunkelt, sie sei eine Lesbe?


Glücklicherweise darf hier über Suizid nur schreiben, wer sich erfolgreich umgebracht hat. Gleiches gilt sinngemäss für Selbstmordattentate.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.12.2009 um 10:42
@Doors
@skeptikerin

Jetzt erklärt uns doch mal, wie man dem Drop-Out (was für ein wort) beikommt - wie ist der zu erziehen? und jetzt bitte keine beispiele von landidyllen, denn der großteil der deutschen lebt mit all den erscheinungen in den großstätten - in den deutschen und nicht in irland!

wenn hier die landeier zum thema diskutieren, wundert es mich nicht mehr, woher die einstellungen kommen.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.12.2009 um 10:46
Zitat von darknemesisdarknemesis schrieb:mal ein Intermezzo mit einem Kind gehabt...
Ich würde die Erziehung eines Kindes nicht als Intermezzo bezeichnen. Du fragst nicht einmal, wie lange ich die Erziehung mitgetragen habe und sprichst mir hier Verantwortung. Ohne etwas darüber zu wissen.

Aber egal....

Fakt ist, dass ich weder meiner kleinen "Stieftochter", noch meinen Patenkindern, Nichten, Neffen etc. jemals etwas auf die Finger oder sonstwohin gehauen habe.

Achja... der Vater der Kleinen hat übrigens auch nie an eine körperliche Züchtigung gedacht.... Er wird ja wohl in Deinen Augen zählen.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.12.2009 um 10:47
@Doors

So, Hamburg. Da herrschen wohl ähnliche Verhältnisse wie hier in München, aber die übersiehst du scheinbar.

Ich will dir ein Beispiel aus einem recht beschaulichen Stadtteil hier geben.

Da gibt es eine Grund- und Hauptschule. Die verfügt nur über einen kleinen Schulhof, weshalb die Meisten der 300 Schüler die Pause auf dem Bürgersteig vor der Schule verbringen.

Doch wie sieht das aus? Nun, zunächst, wenn du mit denen in Kontakt treten willst, weil du z. B. mit dem Kinderwagen durch mußt, mußt du zunächst dein Wörterbuch Jugend-Deutsch rausholen um zu verstehen, was die Bälger eigentlich sagen. Aus dem Weg geht aber eh keiner. Warum auch. Also, was macht man? Stabiler Kinderwagen also Augen zu und durch... Nach diversen Rufattaken von denen, die jetzt blaue Flecke an den Fersen und Zehen haben geht es durch die Gruppe der schiefsitzenden Mützchen mit halb runtergelassenen Hosen. "Ey Alter! Muss das jetzt sein?" "Ja, der Bürgersteig ist ja breit genug, das ihr mit euren Revuekörpern mal einen Meter zur Seite geht, damit ich mit eurer Rentenversicherung da durchkomme" "Hä! Checker, was will der Spacko!" "Was, Spacko? Pass auf, sonst klatscht es, aber keinen Beifall! Rotzlöffel!" "Haha, der hat Rotzlöffel gesagt! Wie geil ist das denn? Der Motherfucker hat Rötzlöffel gesagt...!" Das sorgt für Unterhaltung....

Alte Leute trauen sich erst gar nicht da durch, die nehmen lieber den Umweg über die andere Straßenseite, 500 Meter bis zur nächsten Ampel und dann die Straße wieder runter....

Wo sind die Lehrer? Aus Angst selbst eins auf die Zwölf zu bekommen, sitzen die in ihrem Lehrerzimmer oder sind da, wo man großzügig über Eskalationen hinwegsehen kann.

Was sind das für Zeiten. Eurer Meinung nach, ja noch sehr goldene....


melden