Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

3.847 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Erziehung, Missbrauch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

05.09.2008 um 00:00
@ MyMYselfAndI

Das ALLERWICHTIGSTE ist aber zu wissen, wann man wieviel wovon anwenden muss."

Ich denke,das trifft den Kern.Niemand wird als Elternteil geboren,auch dort entstehen erst Lernprozesse.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

05.09.2008 um 00:05
Irgendeiner aus denm Englischen Königshaus (ich wieß nicht mehr genau wer, irgendein Herzog auf jeden Fall) hat mal gesagt:
Früher hatte ich fünf Theorien über Kindererziehung.

Heute habe ich fünf Kinder, aber keine Theorie mehr.
Tja, so kann es gehen. ;-)

CU m.o.m.n.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

05.09.2008 um 00:08
@ MeMyselfAndI

Dein Beispiel klingt weniger nach Zuckerbrot und Peitsche, sondern eher danach, dass gegenseitiger Respekt herrschen muss. Und nicht nur Respekt der Kinder gegenueber den Eltern, sondern auch Respekt der Eltern gegenueber den Kindern. Wenn ein Kind einen schlechten Tag hatte, braucht es genauso mal eine Auszeit, wie wenn ein Erwachsener einen miesen Tag hatte. UND: Respekt kann man nicht erwarten, den muss man sich verdienen. In deinem Beispiel "verdiente" sich der Erzieher den Respekt nicht durch die Ohrfeige, sondern dadurch, dass er zeigte, dass er genauso sein kann wie die Jungs. Die Erkenntnis des Jungen, dass der Erzieher eben doch eine starke Person ist und seinen Standpunkt deutlich macht, war fuer den Jungen wahrscheinlich erschreckender, als die Ohrfeige an sich.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

05.09.2008 um 00:13
@Cathryn:

Wenn man statt "Zuckerbrot und Peitsche" einfach "Milde und Strenge" sagt kommen wir ja beide zur gleichen Aussage.
"Ohne Respekt bist du nichts!"

Mario Puzzi - DER PATE
Also auch in diesem Punkt Zustimmung meinerseits. ;-)

CU m.o.m.n.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

05.09.2008 um 00:18
Milde kann einem aber auch als Schwäche ausgelegt werden und dann ist es auch mit dem Respekt essig.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

05.09.2008 um 01:19
Darum muss man auch immer wieder Strenge zeigen um klat zu stellen, dass man niemandem alles durchgehen läst.

CU m.o.m.n.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

05.09.2008 um 09:30
Es geht im Zusammenleben Erwachsene/Kinder darum, den anderen zu respektieren und akzeptieren, es geht aber auch um Verantwortlichkeiten und Grenzen, um Liebe und Konsequenz - also tatsächlich immer um "und", nicht um "oder".

Es gibt sehr viele schöne pädagogische Theorien UND die alltägliche Praxis.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

05.09.2008 um 10:20
@niurick, Du hast das falsch verstanden, ich bin grundsätzlich gegen Gewalt!!!!!!!
Ich hatte einen gewalttätigen Mann und weiß was es heißt wenn man ein paar auf die Schnauze kriegt oder einem der Arm gebrochen wird und genau deshalb möcht ich meine Kinder ohne Schläge oder "Klapse" groß ziehen.
Dann hab ich einen Bruder der keine Schlägerei ausläßt,wenn er mit seinen Kumpels unterwegs ist. Der war als Kind schon sehr aggressiv und meine Eltern dachten auch das sie es mit "Arsch versohlen" raus bekommen, aber denk mal das sie es dadurch noch schlimmer gemacht haben!
Also, ich weiß aus eigener Erfahrungen an meinem Sohn,das es mir und auch ihm weh tut und das es bei mir nicht wieder vorkommen wird.
Klar ist es schwer mit Pupertierenden Kindern,aber dann geh ich lieber aus der Situation heraus, als das ich nochmal die Hand erhebe.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

05.09.2008 um 10:25
Ich hab mir nie nen Kopf gemacht, ob Zuschlagen dazu gehören sollte. oder nicht.

Das war einfach nie meine Reaktion. Da ist garnichts Tolles dabei gewesen, keine tiefschürfenden Überlegungen, kein Abwägen, kein Zusammenreißen usw.
Das gabs einfach nie, weil Zuschlagen nicht meine Reaktion auf irgendwas ist - so einfach kanns manchmal sein. ;)


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

05.09.2008 um 10:49
Zitat von mrs.withersmrs.withers schrieb:Dieser ganze Antiautoritäre Kram führt meiner Meinung nur dazu,das die Kinder keinen Respekt mehr zu zeigen brauchen.Weder gegenüber anderen (fremden) Menschen,noch anderem (fremden) Eigentum.
Selbstverständlich bin ich gegen Mißhandlungen Schutzbefohlener und jeder der irgendwie schlechte Erfahrungen in der Kindheit gehabt hat,wird dem zustimmen.
Doch bin ich der Überzeugung,das eine Ohrfeige bei gewissen Situationen besser ist,als dem Kind nur lachend über das Haar zu streicheln und tausendmal zu sagen,das das Fehlverhalten nicht so ganz einwandfrei ist.
Seinem Kind keine Ohrfeigen zu verpassen, hat aber nichts mit Antiautorität zu tun. Verbote, die man auch umsetzt helfen dem Kind Orientierung zu finden. Wenn ich möchte, dass meine Tochter etwas tut, dann heißt es wenn nicht, dann kommt das und das Spielzeig erstmal weg. Und dann kommt es auch weg. Sie sieht, Papa hält sein Wort, also muss ich auch hören. Klappt natürlich nicht immer, aber doch oft. Schlagen ist Unrecht. Wenn mich jemand schlagen würde, ginge ich zur Polizei. Also muss ich auch meinem Kind gegenüber dieses Rechtsgefühl haben. Schlagen hilft nur solange, wie man der Stärkere ist. Habe das selber meinem Bruder erleben müssen. Der hat auch irgendwann zurück geschlagen. Zu Recht.

Ronny


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

05.09.2008 um 11:24
Die wenigsten, die "antiautoritär" als Kampfbegriff gebrauchen, werden sich intensiver mit den pädagogischen Konzepten von Alexander Sutherland Neill, Janusz Korczak, Paulo Freire, Ivan Illich, Lutz von Werder oder Otto Rühle auseinander gesetzt haben.
In vielen Köpfen spukt offenbar noch das 1968er BILD-Bild von den nackten Kinderladenkindern herum, die auf den Tisch kacken und Sex mit einander haben, worüber sich zottelige Langhaar-Affen-Eltern, die sich auch nicht besser zu benehmen wissen, lautstark freuen.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

05.09.2008 um 22:57
Kindererziehung ist was für Erwachsene, die sich nicht produzieren müssen. Alle anderen machen Fehler, die Mrs. Withers und ich dann ausbügeln oder abfedern oder unser Rechtssystem "bearbeiten" müssen. Eine Ohrfeige ist keine Erziehungsmaßnahme, sondern der ultimative Start für eine beschissene Kindheit. In muslimischen Familien wird mit der Ohrfeige erzogen - nicht in allen - aber in den allermeisten. Das Ergebnis sehen wir täglich in den Schulen, zuvor schon in den Bussen und Bahnen, etc. und hinterher sitzen dann diese armen Würmer im Knast und wissen nicht warum....*unschuldig guck*.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

05.09.2008 um 23:18
Meiner meinung nach gehört es zur Erziehung, Kinder müssen konsequenzen spüren, Hausarest ist mMn nicht genug, spätestens wenn das kind anfängt die Eltern zu beleidigen ist eine Ohrfeige angesagt, aber nicht trösten wenn es dann weint, sonst war's umsonst.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

05.09.2008 um 23:23
Ich wurde in meiner Jugend auch ab und zu mal geschlagen und ich habe dadurch gelernt, das hat zB meinen Respekt vor älteren gesteigert, früher war ich ziemlich frech und das hat sich jetzt gelegt, ich denke gerade weil ich die konsequenzen spüren musste.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

05.09.2008 um 23:32
Wer kann heutzutage überhaupt noch die Erziehung von Kindern und Jugendlichen übernehmen?
Die Eltern müssen beide Arbeiten um einen halbwegs akzeptablen Lebensstandart zu erhalten.Die Großeltern, wie es bei mir und meiner Schwester der Fall war,waren schon streng mit uns.Und wie sieht das Heute aus?
Wo gehen die Kinder nach der Schule zumeist hin? Jedenfalls nicht nach Hause.
Und was ist mit den Lehrern? Die sind schon damit überfordert,den Lehrplan einzuhalten.


2x zitiertmelden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

05.09.2008 um 23:33
Zitat von mrs.withersmrs.withers schrieb:Wo gehen die Kinder nach der Schule zumeist hin? Jedenfalls nicht nach Hause.
Ich schon, meine Freunde auch.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

05.09.2008 um 23:35
Zitat von mrs.withersmrs.withers schrieb:Und was ist mit den Lehrern? Die sind schon damit überfordert,den Lehrplan einzuhalten.
Sind das Fakten? Wie kommst du drauf? Schmeiß doch nciht einfach was in den Raum.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

05.09.2008 um 23:37
Dann gibt es also keinen Lehrkräftemangel?


1x zitiertmelden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

05.09.2008 um 23:38
Ist gerechtfertigt. Allerdings sollte man hier klar unterscheiden zwischen dem Herausfordern der Ehre (was bei einem Kind nicht möglich ist) und dem Bestrafungs- und damit verbundenen Lernprozeßes infolge eines Fehlverhalten!


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

05.09.2008 um 23:39
Zitat von mrs.withersmrs.withers schrieb:Dann gibt es also keinen Lehrkräftemangel?
Auf meiner Schule eigentlich nicht.


melden