Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Größte, was uns Menschen ausmacht.

69 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Größe ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Größte, was uns Menschen ausmacht.

25.05.2008 um 21:58
@anavirn

Die Idee ist, mit Gentechnik einen neue Art Mensch zu schaffen, dessen Psyche komplett altruistisch ausgelegt ist und somit keine Ressourcen für den (sexuellen) Wettbewerb verschwendet werden. Die Sexualität ist abgeschafft und Kinder werden mit bewussteren Gefühlen und aus rationaleren Beweggründen gezeugt.


melden

Das Größte, was uns Menschen ausmacht.

25.05.2008 um 22:10
Es gibt nichts Gutes, außer man tut
---------->ES<------------


melden

Das Größte, was uns Menschen ausmacht.

25.05.2008 um 22:50
.... ist der Größenwahnsinn unserer selbstüberzeugten Intelligenz und der Glaube daran, die Krone der Schöpfung zu sein, nicht zu vergessen die Bequemlichkeit des Egoismus oder sogar der Egozentrik.

Das kleinste an uns ist unser Sozialverhalten ( ja ich pauschalisiere) und unsere Solidarität sowie die Aktivität sich aus alten Verhaltensmustern zu lösen und neue aufzubauen, sowie die mutlose Courage über Dinge von Gott und der Welt zu philosophieren, nachzudenken, anzuzweifeln aber doch keine hinreichende Antwort auf Fragen, Probleme und Fakten zu haben, die relevante , persönliche aber auch weltorientierende Situationen umlenken können.

Und das was dazwischen ist, dieses mittelmäßige, zeigt uns wieder, wie sehr der Mensch sich anpassen kann, an Evolution, Weltgeschichte, politischen Einflüssen und sowieso...
weiterhin, ist der Mensch in der Masse größenwahnsinnig, denn diesen Einfluss zur Anpassung geben uns ja immer hin die größten der Größenwahnsinnigen ( hmm, ??? Namen über Namen, Bosse über Bosse, -> Geld, Wirtschaft, Glücksspiel, Korruption und auf illegale legale Weise rethorisch begabte Sesselpupser, die sich mehr über Privatisierung & Glaobalisierung Gedanken machen als über das allgemeine Weltwohl)

Solange sich der kleine anpassungsfähige Mann oder auch Frau von so einer geschwafelten Rethorik überzeugen lässt oder auch nicht und sich (dennoch) anpasst, wird sich die Größenwahnsinnigkeit der ganz Großen in unserem Denken und Handeln wiederspielgeln.

Ich kenne die Grenzen meines Idealismus, denn wie weit sind wir noch von dem Sience - Fiction Roman "schöne neue Welt" entfernt???

Die Welt schlecht zu sehen ist nicht mein Gedanke dabei, sondern vielmehr den Idealismus den viele an den Tag legen, neu zu überdenken.

Und das ist das größte, was den menschen ausmacht: Er ist in der Lage sein Denken und Handeln zu überdenken, aber auch das der anderen und diverse Situationen zu beurteilen und zu überdenken, der Begabung muss er sich nur mehr bewusst machen und auch Niederschläge akzeptieren aber die Courage vor sich selbst und für andere haben und vorallem zeigen.

Denn wie wars: Begabung allein reicht nicht aus, wenn sie ungenutzt verkümmert


melden

Das Größte, was uns Menschen ausmacht.

25.05.2008 um 22:52
.... ist der Größenwahnsinn unserer selbstüberzeugten Intelligenz und der Glaube daran, die Krone der Schöpfung zu sein, nicht zu vergessen die Bequemlichkeit des Egoismus oder sogar der Egozentrik.


das trifft den nagel auf den kopf, dazu kommt noch die unbeschreibliche aroganz über den dingen zu stehen


melden

Das Größte, was uns Menschen ausmacht.

25.05.2008 um 22:59
"das trifft den nagel auf den kopf, dazu kommt noch die unbeschreibliche aroganz über den dingen zu stehen"

Selbstmurmelnd ;) :)

Aber geht das wircklich von dem kleinen Mann/ Arbeiter/ Kind aus???

geht das von den hungernden Kindern, von Vodooanhängern in dem tiefsten Dschungel von afrika aus?

Diese Arroganz, geht von der finanziellen sicherheit der großen aus, die ihr Denk & Handlungsmuster für ihren Egoismus nutzen um ihn so immer mehr zu bereichern.


melden

Das Größte, was uns Menschen ausmacht.

26.05.2008 um 11:33
@Topic

Was ist es, das macht den Menschen aus, was das spricht für uns, erhebt uns von dem Einfachen, trennt uns von dem was reines Leben nur ist?

hehe... :D ;)
Gef*ckt eingeschädelt, tät man da nun bei Kentucky schreit f*cken dazu sagen.

Es ist unser Verstand, der uns bis in die Wolken sogar emporhebt. Dort oben in den Wolken nun, uns aber derselbige vernebelt wird. Aber in den Wolken, da gefällt es uns ja so gut, da suhlen wir uns gern in den Dingen, die wir unser Wissen nennen.

Wenn sie eines Tages kommen, lange nach dem wir sind vergangen, alle, und zerfallen sind zu Staub, zu dem was wir in Wahrheit sind, was sollen sie finden von uns, wofür sollen sie uns achten, was sollen sie sehen, um dann zu erkennen was wir waren was uns gemacht hat aus?

Stellt sich die Frage, wer Sie sind. Dachte da zuerst an die drei Damen vom Grill, dann an die Vogonen, denke aber damit sind die Außerfriesischen gemeint.

Nun, da wir scheinbar auch die Epoche der Romantik nich wirklich verlassen haben, in der wir die Vergänglichkeit des Lebens beweint haben und das Bedürfnis noch existent ist, sich und uns ein Denkmal zu setzen, glaube ich, dass die Wolken uns immer noch benebeln tun. :D


Mögen wir mit unserer rationalen Intelligenz untergehen, denn sie -ist- (auch) unser Untergang!
Der Mensch ist ein Seil, geknüpft zwischen Thier und Übermensch, − ein Seil über einem Abgrunde.

Ein gefährliches Hinüber, ein gefährliches Auf−dem−Wege, ein
gefährliches Zurückblicken, ein gefährliches Schaudern und Stehenbleiben.

Was gross ist am Menschen, das ist, dass er eine Brücke und kein Zweck
ist: was geliebt werden kann am Menschen, das ist, dass er ein _Übergang_
und ein Untergang ist.“

Friedrich Nietzsche
"Also sprach Zarathustra"



melden

Das Größte, was uns Menschen ausmacht.

26.05.2008 um 11:49
@ benbuske:
"ohrbooten" oder was.? lol^^


melden

Das Größte, was uns Menschen ausmacht.

26.05.2008 um 14:55
"Der Mensch ist ein Seil, geknüpft zwischen Thier und Übermensch, − ein Seil über einem Abgrunde....." (Sarasvati-Zitat von Nietzsche)

aber auch:

"Die Krähen schreien
und ziehen schwirren Flugs zur Stadt.
Bald wird es schneien,
wohl dem, der jetzt noch Heimat hat."
(Auch Nietzsche)

Irgendwann soll der von mir durchaus geachtete Herr N. wegen einer Syphilis progressiv paralytisch geworden sein und, believe it or not :
Als ich während meiner persönliche Sturm-und-Drang-Zeit mal für fast 4 Monate im
"Maison d'arret de Monaco"war, waren nur wenige Bücher in deutscher Sprache verfügbar (damals sprach ich kaum Franz.). Eins war so ein uralter Schinken, eine Übersetzung aus dem ....(?) weiß ich nicht mehr. Jedenfalls war da der gesamte Zarathustra drin, nur nicht vom Herrn N.

Das scheint mir eher alles so ein planetares, universales waben und wogen zu sein, , etwas Kollektives, dass dann vielleicht irgendwann mal und hoffentlich den Status eines universalen, kollektiven Bewußtseins erreicht, verfügbar, lebbar und gelebt für alle, von allen Einzelwesen dieser Spezies, eher

als so 'ne Seilbrücke zwischen Anfang M und Ende Üm.

Da "das Größte", was uns Menschen ausmacht auf alle Fälle hier nur etwas Sprachliches ist, etwas sprachlich kommuniziertes, - verzeihen Sie mir bitte gerade deshalb die Vorstellung -
könnte es ja selbst der auf das erste Geräusch und den ersten Geruch hin unscheinbarste Furz sein, der das Weltengefüge aus dem Gleichgewicht bringt, so wie der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Ich bin der festen Überzeugung, dass die gesamte sogenannte Philosophie der Menschheit die ungeheure Wichtigkeit des Furzes sträflich missachtet hat, kommt erja gerade aus der Mitte, der Körpermitte.
Vielleicht ist ja auch gerade der kleinste Furz "das Größte, was uns Menschen ausmacht."

antagonist
Apologet des Furzes


melden

Das Größte, was uns Menschen ausmacht.

26.05.2008 um 14:59
Zu Denken und zu Lieben


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Körpergrösse und Suizid bei Männern
Menschen, 153 Beiträge, am 21.03.2014 von chilichote
Billy73 am 15.03.2014, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
153
am 21.03.2014 »
Menschen: Wieso muss man als Verlierer immer Größe zeigen?
Menschen, 81 Beiträge, am 18.07.2013 von Blutfeder
mitdenker am 27.05.2012, Seite: 1 2 3 4 5
81
am 18.07.2013 »
Menschen: Kinder aus sozial schwachen Familien tendenziell kleiner
Menschen, 33 Beiträge, am 04.01.2012 von tic
dS am 03.01.2012, Seite: 1 2
33
am 04.01.2012 »
von tic
Menschen: Wieviel Gewicht hält der menschliche Bauch aus?
Menschen, 46 Beiträge, am 15.04.2011 von moredread
von_Krolok am 14.04.2011, Seite: 1 2 3
46
am 15.04.2011 »