Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

In Gedenken an...

Aus den Beiträgen in dieser Diskussion lässt sich automatisch ein Radio generieren (Radio starten).

In Gedenken an...

13.07.2020 um 11:23
in Gedenken an, die 3 jungen Männer im Alter von 17-18 Jahren, die am vergangen Freitag bei einem schrecklichen Verkehrsunfall sterben mussten. Der vierte junge Mann (18) hat schwer verletzt überlebt und muss nun mit diesem Schicksal fertig werden (er war der Fahrer).
Mögen die 3 jungen Leute in Frieden ruhen und der junge Mann es schaffen mit diesem schweren Schicksal fertig zu werden.
Das Schicksal kann so grausam sein.

https://www.hessenschau.de/panorama/drei-junge-maenner-sterben-bei-unfall---fahrer-ueberlebt-schwer-verletzt,drei-tote-u...


melden

In Gedenken an...

13.07.2020 um 12:39
-Anna-
schrieb:
Ich möchte Euch allgemein ans Herz legen, hört auf Euch und auf Euer Inneres. Nehmt Euch bewusst Zeit zum Trauern und um Dinge zu verarbeiten - unabhängig davon was andere dazu sagen.
Danke, ich glaub diesen Reminder habe ich grade gebraucht. Alles Gute dir.


melden

In Gedenken an...

13.07.2020 um 13:32
Benjamin Keaugh, der Enkel von Elvis Presley, nahm sich am Sonntag vermutlich das Leben:
Benjamin Keough, der Enkel von Elvis Presley, ist im Alter von 27 Jahren gestorben. Seine Mutter Lisa Marie Presley sei "völlig gebrochen, untröstlich und am Boden zerstört", heißt es in einem Statement.
https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_88219056/enkel-von-elvis-presley-benjamin-keough-27-tot-aufgefunden.html


melden

In Gedenken an...

13.07.2020 um 13:55
-Anna-
schrieb:
Vielen lieben Dank Ihr Lieben!
Gerne und dir natürlich alles Gute.Dein Text hat mich heute morgen regelrecht aktiviert und wachgerüttelt, manchmal cool, dass es Allmy mit so coolen Usern gibt. :Y:


melden

In Gedenken an...

13.07.2020 um 16:51
Ein Licht für die gehäutete Katze in Graz, das arme Wesen musste von seinem Leiden erlöst werden. Diese arme Katze steht für alle geschundenen Kreaturen auf der Welt, mögen sie Frieden finden.


melden

In Gedenken an...

13.07.2020 um 19:57
@sylvana
wer ein Tier quält...egal welches ist kein Mensch mehr....uns wurde als Kinder beigebracht "Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie Du den Schmerz"...ich weis auch noch nicht, was in unserer Gesellschaft los ist...unfassbar...

ich habe gerade Gänsehaut, wir hatten auch immer Haustiere..auch Kätzchen..ja ich gebe Dir Recht, mögen alle diese armen Tiere Frieden finden...den Tätern.wünsche ich ..ich äußere es lieber nciht...


melden

In Gedenken an...

13.07.2020 um 20:05
@musikengel
Natürlich verschafft sich das Ego Befriedigung durch deine Empörung, denn damit stellst du dich moralisch höher als der Tierquäler.
Jeder schreit nach Vergeltung und wird damit selbst unmenschlich, richtig ist Mitleid zu haben mit dem Gequälten aber auch mit dem Täter denn er weiß es nicht besser, er ist eine größere Trauerfigur als das Opfer, was muss in so einem erbärmlichen Hirn lossein um sowas zu tun, die Rechtfertigung muss man der Person überlassen.


melden

In Gedenken an...

13.07.2020 um 20:07
@sylvana
Oh nein. Wie grausig...
Warum macht man den sowas?
Arme Kreatur. Die jemanden was zu leide tut...
Sie hat jetzt ihren Frieden...
@Vymaanika
Nein. Mitleid hat die Arme katze verdient.
Die Täter nur Strafe...
Der wer so Tiere quält, wird wohl nicht vor Mensch zurück schrecken...


melden

In Gedenken an...

13.07.2020 um 23:30
Naya Rivera, leider wurde es wahr. Wünsche der Familie viel Kraft. Ihr kleiner Sohn muss ohne sie aufwachsen. 😢


melden
Sommerkind86
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Gedenken an...

14.07.2020 um 12:46
Naya Rivera. So tragisch :(


melden

In Gedenken an...

14.07.2020 um 19:36
Noel Martin ist mit 60 Jahren verstorben. Er wurde 1996 In Brandenburg Opfer eines rassistisch motivierten Überfalls. Er war seitdem gelähmt.
Ruhe in Frieden, Noel...


melden

In Gedenken an...

14.07.2020 um 20:01
tic
schrieb am 17.04.2012:
Habt ihr schonmal einen Menschen verlohren und wisst wie schmerzhaft so etwas sein kann ?
zb durch Unfälle krankheit Suicide...

Wie sind/wahren eure Gefühle....
Vielleicht denkt der ein oder andere das er hätte helfen können....
Wie sieht das Leben danach aus....
Was kann man gegen seinen unglaublich großen Schmerz machen....

Vielleicht hilft der thread irgendjemanden der am Ende ist....
Bitte kein rumgetrolle das soll ein ernstes Thema sein, danke.
Hallo tic,

ich habe schon den einen oder anderen Menschen verloren.

Da es "mehrere" Menschen waren, fand ich das schon recht utopisch und surreal.
Ich kenne jetzt nicht so viele Menschen, die auch ganz viele Menschen verloren haben.
Die meisten Menschen, die ich kenne, haben so keinen Menschen verloren oder höchstens "einen" und das ist sehr selten.

Jetzt einmal von Alter (Großeltern usw.) abgesehen, da man das ja weiß und sich auch logisch vorbereiten kann. Klar ist es auch dann heftig bzw. "komisch" und "traurig", aber ich meine das eher im Verhältnis zu den Menschen, die urplötzlich aus dem Leben gerissen werden und man dann geschockt und überfordert ist.

Angehörige (Alter, Erkrankungen) habe ich schon verloren, aber das war eher eine Art Erleichterung, da das Leben mit bestimmten Krankheiten eher eine Qual war. Es hat mehr geschmerzt, Angehörige tagtäglich leiden zu sehen. Dann kam die Befreiung.

Ein ehemaliger Schulfreund und Freund ist bei einem Autounfall gestorben.
Wir hatten zwar schon eine gewisse Ahnung, da der Typ leider immer recht schnell unterwegs war, aber bei diesem Unfall war er wohl das Opfer und unschuldig. Schmerzen empfinde ich da jetzt nicht direkt, aber noch heute eine Leere und Surrealität. Man ist mit den Leuten unterwegs, am Grillen, tauscht sich aus, unternimmt etwas, sieht sich mehrmals pro Woche und von jetzt auf dann ist der Mensch einfach so spontan weg. Einfach so; weg. LEben, weg!

Ich bin immer wieder erstaunt darüber, dass der Mensch recht instabil und biologisch schwach ist. Einfach so, weg. Leben, weg. Das ist surreal irgendwie. Damit komme ich nicht ganz klar.

Der Schock ist eigentlich das Spontane/Unerwartete.
Man konnte sich nicht darauf vorbereiten und/oder danach die Contenance zu bewahren.

Eine andere "Freundin" hat sich das Leben genommen. Hier hatte man es auch irgendwie geahnt, aber wurde wohl geblendet. Wir hatten alle den Eindruck, dass sie die Kurve bekommt. Ihr ging es wohl auch besser bzw. hat sie wohl so getan und war aufgedreht.
Da gab es auch viel Theater in der Kindheit, mit den Eltern, in der Schule, bei der Ausbildung usw. Dann wurde sie von einem Typen verarscht und das hat ihr wohl den Rest gegeben.

Gruselig ist, dass ich bei manchen Situationen "danach" vor Ort war bzw. es entdeckt habe.

Beim oben angesprochenen Unfall waren wir quasi vor Ort Ersthelfer. Wir hatten nicht einmal das Fahrzeug erkannt, da es in zig Teile zerlegt war. Als wir dann ein paar Dinge erkannt hatten, wurde uns schlecht. Es schoss in den Kopf und unsere Knie wurden weich.

Eine andere Person hat auch Suizid begangen.

Zum Glück habe ich jetzt keine Partnerin usw. verloren, sodass ich diesen Schmerz nicht nachempfinden kann. BEi den oben aufgeführten Fällen hat es mich nicht direkt betroffen, aber ich bin heute noch teilweise geschockt. Bei Suizid denke ich, dass es wohl seine Gründe hatte und es wohl besser war, als lebenlang ein beschissenes Leben zu haben.
Und im Alter war es auch gut, als es vorbei war. Alles andere waren nur Qualen.

Das mit dem Unfall war allerdings heftig. Einfach so, zack, spontan, unerwartet.

Puhh, da muss man erst einmal damit klarkommen. Auch bei dieser BEwältigung gibt es diverse Stufen, die man durchmacht.

Die Frage, ob man hätte "helfen" können, habe ich mir auch schon oft gestellt.
Nur ist die Frage auch, ob die passende Hilfe "rechtskonform" gewesen wäre oder allgemein Akzeptanz in der Gesellschaft gefunden hätte?

Ich denke ja weiter und sehe den MEnschen individuell. Nur, was machen Gesellschaft und Gesetz mit Menschen, die suizidale Absichten haben? Bevormundung usw.?!

Aktive/Passive Sterbehilfe? Man kann helfen, verbaut sich dann aber seine Zukunft.

Auch bezüglich Alter habe ich jahrelang geklagt. Anstatt "Menschen" endlich in Ruhe sterben zu lassen, wurde krankes Leben erhalten und musste Qualen erleiden. Das ist pervers!

Ich möchte nie in so eine Situation gelangen. Wenn ich eine Partnerin oder ein Kind verlieren würde, wäre das extrem schlimm.

Mir fallen da nur Schlagworte ein: Machtlosigkeit, Verzweiflung


melden

In Gedenken an...

14.07.2020 um 20:10
Mrs.Rollins
schrieb:
Ruhe in Frieden, Noel...
Dem schließe ich mich an.
Der Fall hat mich tief berührt.


melden

In Gedenken an...

14.07.2020 um 20:13
Mrs.Rollins
schrieb:
Noel Martin ist mit 60 Jahren verstorben.
Ja, ich erinnere mich, das war tragisch, damals zeigten viele Geschäfte öffentlich an, daß Verfolgte bei ihnen Schutz finden können. Noel Martin verlor nicht nur seine Gesundheit, er verlor den Lebenswillen, wollte aus dem Leben scheiden. Nun durfte er gehen...
Ruhe in Frieden, laß es Dir endlich besser gehen.


melden

In Gedenken an...

16.07.2020 um 03:13
Grant Imahara † 49
Vielen wohl durch die "MythBusters" bekannt.

Quelle:

Quelle:
grant crop1594740647762.jpg 1697240522


melden

In Gedenken an...

16.07.2020 um 16:05
@Headhunter66

Irgendwie fehlt da die Quelle.


melden

In Gedenken an...

16.07.2020 um 18:05
Ich habe es heute erfahren, dass du wohl einen schweren Kampf verloren hast.

Ich habe gleich alle informiert die ich noch aus dieser Zeit kenne und wir sind alle bestürzt. Wir hätten dich viel eher besuchen sollen, waren ja schließlich vier Jahre lang deine Schützlinge.

Du hast tolle Arbeit geleistet und ich hoffe da wo du jetzt bist, kannst du weiterhin deine Leidenschaft leben - die Musik.

Ruhe in Frieden


melden

In Gedenken an...

16.07.2020 um 18:42
... Struppi, der 17 jährige Kater einer lieben Freundin, der heute seinen letzten Weg angetreten hat.
Komm bitte gut im RBL an und hab immer ein wachsames Auge von deiner Wolke aus auf deine Mami und deinen Papi :(

... die Mutter einer lieben Arbeitskollegin, die heute morgen verstorben ist, Ruhe in Frieden.

Was ein beschissener Tag heute, echt...


melden

In Gedenken an...

16.07.2020 um 18:46
@cat_and_go
Ach das tut mir leid, so viel auf einem Tag. :( Fühl dich mal gedrückt.


melden

In Gedenken an...

16.07.2020 um 19:06
@cat_and_go
Mein Beileid.

Das ist hart. Etwas viel für einen Tag.
Fühl dich getröstet....


melden
226 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt