Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Argumente für das Fleischessen?

3.969 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Essen, Fleisch, Vegetarier ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Argumente für das Fleischessen?

20.06.2012 um 11:46
@gastric
@interrobang

Man bekommt von Fleisch Krebs?

Jap ...... Ist doch aber nichts neues :ask:
Deswegen werden ja auch Krebspatienten mit einer Kohlenhydratarmen Ernährung geholfen. Fleisch ist nicht der Verursacher von Krebs, eher ist es der Zucker und Weißmehlprodukte die dazu führen.

http://www.uni-wuerzburg.de/sonstiges/meldungen/single/artikel/wenig-kohl/ (Archiv-Version vom 07.04.2012)


http://aikf.ch/web_stamm/d_ern_krebs.htm (Archiv-Version vom 01.07.2012)
A) Überernährung mit Kohlenhydraten führt zur Krebs- Krankheit

Es kann wenig Zweifel daran geben, dass Krebs eine Überernährungskrankheit ist. Krebs ist eine Wohlstands- krankheit. Unterernährung, zum Beispiel in Kriegszeiten, setzte die allgemeine Krebssterblichkeit jeweils massiv herab. Wohlbeleibte Personen sind eher krebsgefährdet. Neben der Überernährung spielt aber auch der in den Industrienationen weit verbreitete Bewegungsmangel eine enorme Rolle. Fitte Dicke, die sich bewegen und trainieren, sind viel weniger krebsanfällig als bewegungsarm lebende Dicke.

Wieso ist das so? Man kann das Krebsgeschehen, den Verlauf der individuellen "Krebskarriere" praktisch lückenlos erklären, wenn man annimmt, dass die Krebskrankheit eine chronische Kohlenhydrat- Vergiftung , eine Langzeit- Kohlenhydrat- Vergiftung ist. Denn Kohlenhydrate sind bei weitem nicht so gesund und nötig, wie das von offizieller Seite, von Ärzten und Ernährungsfachleuten immer wieder behauptet wird. Beim Krebs kämpfen die potentiellen und ausgebildeten Krebszellen immer gegen das Übermass an Kohlenhydraten (= Blutzucker), mit denen die Zellen fertig werden müssen. Krebs ist die intrazelluläre Stoffwechsel- Antwort auf eine chronische Kohlenhydratvergiftung. Im Gegensatz dazu ist der Altersdiabetes die extrazelluläre Stoffwechselantwort auf eine chronische Kohlenhydrat- Vergiftung. Man könnte auch sagen, dass Krebszellen "dumme" Zellen sind, die viel zu viel Blutzucker in sich hineinlassen. Diabetiker-Zellen hingegen sind "klug" und entwickeln auf ihrer Oberfläche eine Insulinresistenz. Das hat zur Folge, dass viel weniger Blutzucker in die Diabetiker- Zellen hineingelangt.




melden

Argumente für das Fleischessen?

20.06.2012 um 11:47
Kurz und knapp meine Meinung:

Es ist natürlich. Menschen sind Omnivore, so wie andere Tiere auch.

Ich verstehe Vegetarier und Veganer und bin selbst gegen Massentierhaltung und Tierquälerei.
Aber genau so bin ich gegen militante Veganer die mir ihre Meinung aufdrücken.

Wie erfährt man, dass jemand Veganer ist? ... Keine Sorge, er wird es dir schon von selbst sagen.


melden

Argumente für das Fleischessen?

20.06.2012 um 11:49
@WangZeDong

Stimmt nicht! Jedenfalls nicht wenn man von normalem Fleisch ausgeht. 100g Nudeln haben mehr Kalorien als 100g Fleisc;, Kartoffeln, Reis, couscous etc. Ebenso.


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

20.06.2012 um 11:49
@CosmicQueen
Eben das ist das Problem das desöfteren nicht genau nachgeschaut wird was jetzt der verursacher ist.


2x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

20.06.2012 um 11:50
@deet

Gibts da Belege?

Wir alle - Vegetarier UND Fleischesser - denken das Gegenteil.

Liebe Grüße


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

20.06.2012 um 11:52
@deet

Sorr, ich merke gerade selber, ich habe mich unkorrekt ausgedrückt - es geht natürlich um den Nährwert.

Also Kalorien, Nährstoffe, Vitamine - alles zusammen in einer Portion.

Liebe Grüße


melden

Argumente für das Fleischessen?

20.06.2012 um 11:52
Dem Beleg hast du in den nährwert Information auf der Rückseite jedes Lebensmittel @WangZeDong


melden

Argumente für das Fleischessen?

20.06.2012 um 11:55
@deet

Belege - nochmal ? !

Liebe Grüße


melden

Argumente für das Fleischessen?

20.06.2012 um 11:55
@interrobang
Deswegen futter ich ja auch kein soja und predige nicht herum, dass es essentiell und wichtig für eine rein pflanzliche ernährung ist.

@CosmicQueen
Sag mal kann es nicht EVTL sein, dass ganz vllt mehrerer ursachen das krebswachstum fördern? Ist es absolut unmöglich, dass die wirkung des bestandteiles von rotem fleisch (Neu5Gc) nicht vllt evtl das krebswachstum fördert? Ist es deiner meinung nach der alleinige konsum von zucker und weißmehlprodukten, der für alle zivilisationskrankheiten zuständig ist?

Lungenkrebs kommt gar nicht vom rauchen? Es ist der zucker? Schonmal daran gedacht, dass mehrere auslöser ein und dieselbe krankheit begünstigen können?

Ich bestreite doch überhaupt nicht, dass ein überkonsum an zucker und auszugsmehlen schädlich ist. Genauso wenig würde ich sagen, dass alkohol, tabak und fleisch im übermaß verzehrt absolut gesund sind.

Ein übermaß macht krank ... egal von was! Und dazu gehört nunmal auch fleisch .... slebst wenn du dich 5mal im kreise drehst und dem zucker die schuld gibst!


2x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

20.06.2012 um 11:56
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Eben das ist das Problem das desöfteren nicht genau nachgeschaut wird was jetzt der verursacher ist.
Wenn man drüber nachdenkt wird es schlüssiger. Seit wann essen die Menschen so viel Zuckerzeugs, wie Kuchen, Torten, Stückchen, Cola, Fanta u.s.w. ? Seit dem das zunimmt, seit dem steigt auch die Zahl der Krebspatienten und Krankheiten im Allgemeinen. Daran hat der Fleischkonsum keine Schuld. Nicht wenn man jetzt von Fleisch ausgeht, das noch nicht "verseucht" ist. Aber was kann man denn überhaupt noch essen? Ist doch alles mitlerweile "Behandelt"


melden

Argumente für das Fleischessen?

20.06.2012 um 11:57
Die beste Ernährung für den Menschen ist immer noch eine ausgewogene Ernährung, und heutzutage besitzen wir ja die Möglichkeiten uns gesund zu ernähren.

Dazu gehört nunmal auch der Verzehr von Fleisch und Fisch!
Zitat von deetdeet schrieb:100g Nudeln haben mehr Kalorien
Zitat von WangZeDongWangZeDong schrieb:Gibts da Belege?
Schaumamal was mehr KAlorien hat:

Hackfleisch: 100g enthalten 234 kcal * 5 = 1170 kcal, da 500g Hackfleisch!

Nudeln: 100g 362 kcal * 5 = 1810 kcal

Eindeeutiger Gewinner: Nudeln aus Hartweißenkries!


melden

Argumente für das Fleischessen?

20.06.2012 um 11:57
Zitat von gastricgastric schrieb:Ist es deiner meinung nach der alleinige konsum von zucker und weißmehlprodukten, der für alle zivilisationskrankheiten zuständig ist?
Ja ist es. Aber es kommen natürlich noch Umweltfaktoren dazu.


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

20.06.2012 um 11:58
@WangZeDong
Ist so auch nicht richtig! Ein Gericht mit z.b. Nudeln und gemischtem Gemüse ist sicherlich Nährstoff und Vitaminreicher, zu dem noch gesünder, weil du keine triglyceride zu dir nimmst, die vorwiegend in Fleisch vorkommen, als ein Stück Fleisch.


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

20.06.2012 um 12:01
Wie gesagt: Belege findest du auf der Rückseite von jedem Lebensmittel @WangZeDong


melden

Argumente für das Fleischessen?

20.06.2012 um 12:01
BTW: Nudeln sind nicht nur lecker, sondern haben, aufgrund ihrer vielen Kohlenhydrate, einen hohen Nährwert!


melden